@Corona-Demonstranten

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 16:18

Kohlhaas hat geschrieben:(22 May 2020, 15:55)

Also demonstrierst Du letztlich gegen Corona und nicht gegen die Eindämmungsmaßnahmen dagegen. Das Virus wird beeindruckt sein.


Wenn das Deine Interpretation ist, dann bitte. Ich glaube Dir das Du das glaubst.


Kohlhaas hat geschrieben:Ich korrigiere: Die Bundesregierung hat das Verbot beschlossen. Ob das möglichen Klagen standhält bleibt abzuwarten. Der Gleichbehandlungsgrundsatz ist in der Fleischindustrie ohnehin schon längst nicht mehr respektiert. Andere Branchen müssen schließlich auch Arbeitsschutzstandards einhalten, Mindestlöhne zahlen etc.


Nochmal, dafür muss es einen Gesetzentwurf geben, der dann beschlossen wird.
Bitte mal den Link für das beschlossene Gesetz posten!

Mir ist nur das hier bekannt:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/ ... ft-1753976


Kohlhaas hat geschrieben:Das sind keine flächendeckenden Tests. Das sind Reihentests in Einrichtungen,
von denen inzwischen bekannt ist, dass dort ein hohes Ansteckungsrisiko besteht.


Inzwischen bekannt? Nehmen wir den 22.04.2020
https://www.bz-berlin.de/berlin/in-41-b ... nfektionen
https://www.br.de/nachrichten/bayern/ba ... im,Rwtb44M
https://www.tagesspiegel.de/berlin/einr ... 60490.html
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 16:20

Vongole hat geschrieben:(22 May 2020, 15:51)

Nö, weniger Russland- denn Putinversteher.


Ja bitte, wie Du möchtest. Ich habe ja auch noch meinen Ausweis für die Deutsch-Sowjetische-Freundschaft,
meine Mitgliedschaft ist mir nie gekündigt worden.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Troh.Klaus
Beiträge: 2341
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 22. Mai 2020, 16:25

franzmannzini hat geschrieben:(20 May 2020, 17:28)
Und an dieser Stelle muss öffentlich abgerechnet werden!

Darum geht es dann wohl auch im Kern, um die große Abrechnung mit einer nicht fehlerfreien, aber weitgehend erfolgreichen deutschen Politik, die aber so manchem anscheinend ein Dorn im Auge ist.
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 9645
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon unity in diversity » Fr 22. Mai 2020, 16:37

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 16:20)

Ja bitte, wie Du möchtest. Ich habe ja auch noch meinen Ausweis für die Deutsch-Sowjetische-Freundschaft,
meine Mitgliedschaft ist mir nie gekündigt worden.

Wenn sich die Amis, unter Trump, zu mädchenhaft anstellen, die großeurasische Wohlstandsshäre einzurichten, holst du die Russen?
Ist das Jalta 2020?
Ich kann dir versprechen, daß Frankreich, Italien, Spanien und Portugal nicht mitmachen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1309
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon tarkomed » Fr 22. Mai 2020, 16:58

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 15:04)

Gut nehmen wir hier auch den Lagebericht RKI vom 1.4.2020:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... cationFile

Dort gab es 68.000 Infektionen (inkl. Toten), 5.453 mehr als am Vortag. Berlin war zu dieser Zeit kein Schwerpunkt Tabelle 1.

Ich habe die Zahlen von Johns Hopkins angegeben.
Berlin war aufgrund seiner Bevölkerungszahl ein Schwerpunkt. Es handelt sich schließlich um die bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands.
franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 15:04)
Die Hauptbrennpunkte der Epidemie befanden und befinden sich nach wie vor in Seniorenheimen und anderen Heimen oder Unterbringungseinrichtungen, weil da zum Anfang gar nichts gemacht wurde,
außer dann einem Besuchsverbot.

Dort gab es naturgemäß die meisten Toten, wegen des hohen Alters der betroffenen.

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 15:04)
Die Informationen kommen nicht zu mir, ich muß sie mir beschaffen

Wetten, dass doch? Ich bekomme hier auch immer wieder Informationen, die ich selbst niemals gesucht hätte.
Ja gut, die von RT die suchst du dir natürlich, aber die gibt es ja in Hülle und Fülle… :D
Und wenn nichts anderes hilft, dann gehst du eben zu einer Hygiene-Demo und dort werden sie dir ohrenbetäubend zugespielt.
franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 15:04)
Warum am 1.4.2020 immer noch keine Maskenpflicht?

Man kann keine Maskenpflicht einführen, wenn nicht genug Masken vorhanden sind, weil die Lieferketten zusammengebrochen sind. Jetzt gilt auch keine Maskenpflicht, weil ein Schal vor dem Mund und der Nase genügt.
franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 15:04)
Ich mache nichts mies, ich sage nur wie es ist, und wenn in unserer Bundesrepublik medizinisches Fachpersonal fehlt, was dann auch noch beschissen bezahlt wurde und wird,
dann gehört diese Erwähnung, zum Prestige-Projekt Notfallklinik-Messe-Berlin dazu.

Ich werde dir garantiert nicht deine Beiträge vorlesen, das wirst du schon selbst tun müssen, aber dann wirst du mir rechtgeben, das kann ich wiederum garantieren.
Indem du allein hier hinlänglich bekanntes betonst, tust du auch nichts anderes als miesmachen.
franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 15:04)
Und das ich kein Fan der Globalisierung um jeden Preis bin, möchte ich hier auch nicht verschweigen.

Weil niemand mit Putin spielen will, ich weiß… :D
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 17:00

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 May 2020, 16:06)

Zu Pop-Up-Radwegen findest du ja genug Hintergründe in der Presse. Ist ja nicht so, dass dir das nicht erklärt wird. Ob dir die Erklärung dann passt oder nicht, dass steht wieder auf einem anderen Blatt Papier. Das Problem liegt ja nicht daran, dass es nicht erklärt wird oder dass man sich die Informationen nicht beschaffen könnte. Sondern primär ist es eine Frage des "verstehen wollens". Oder anders ausgedrückt. Das Problem liegt an dir. Jetzt unterhalten wir uns erst seit gestern, aber du schaffst es nicht mal beim Thema zu bleiben, mal etwas final zu klären oder zu zumindest ernsthaft zu diskutieren. Statt dessen kotzt du immer wieder neue Themen/Aspekte in die Runde. Da kann dir keiner helfen.


Das Thema ist, das ich Zweifel an der Sinnhaftigkeit einiger Maßnahmen habe, das ich nicht mit der Entscheidungsfindung der Politiker einverstanden bin und das ich für jede Maßnahme im
Zusammenhang mit Corona eine Begründung der Maßnahme Wünsche. Viele Themen sind voneinander abhängig und können nicht einzeln betrachtet werden.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/verk ... 70062.html

Nachdem dann die Pop-Up-Radwege etabliert waren, ging es weiter mit der Außenbestuhlung auf den Gehwegen, für die Gastronomen.
https://www.rbb24.de/panorama/thema/202 ... tuhlu.html

Dann stellt man fest, dass nun die Fußgänger zu wenig Platz hätten, also prüft man Pop-Up-Fußgängerwege auf den Straßen.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/mehr ... 89836.html

Alles um Abstandsregeln zu ermöglichen? Oder ist es einfach nur eine Ausnutzung der momentanen wilden Lage?
Welche Erklärung soll ich hier nicht verstehen wollen? Es gibt keine Erklärung für blinden Aktionismus.

Ich muss nun mal zur Arbeit fahren, und das die gesamte Zeit über, scheinbar ist das aber nicht so wichtig.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 9645
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon unity in diversity » Fr 22. Mai 2020, 17:08

@ tarkomed
Ich schlage vor, das Urteilsvermögen der Johns- Hopkins Universität und deren Worddometer anzuzweifeln.
Das ist america first Politik.
Kein aufrechter, deutscher Patriot darf sich zur Nutte von Zweckpolitik und Zweckpropaganda machen lassen.
Wir können das besser.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 17:38

Cobra9 hat geschrieben:(22 May 2020, 16:07)

Wieder falsch. Die Bundeswehr hatte Masken für 6 Monate im Depot, DRK usw. jeweils für 3 Monate.

Ausgehend von bisherigen Planungen gemittelt wurde eingelagert. Was Du nicht kapiert hast ist das die Bundesregierung nicht für die Katastrophenschutzvorsorge zuständig ist. Das ist Sache der Länder und es wird sich gegen Reformen des Föderalismus gewehrt.
Die Länder haben teilweise Lagerung gehabt. Bayern, Baden-Württemberg für 3 Monate. Aber keine Planung legte nahe es gibt keinen Nachschub.

Corona ist ein Lernprozess. Darauf muss man Änderungen aufbauen.


Hoffen wir mal, das was gelernt wird, ich habe da so meine Zweifel.

Cobra9 hat geschrieben:1 falscher Ansprechpartner, siehe oben.

2 doch was du privat brauchst hast du zu verantworten.

Oder wenn du Klopapier brauchst muss das die Bundesregierung liefern :p


Die Sorgen der Bürger um Klopapier konnte ich nicht teilen.
Wie gesagt, für mich sorge ich vor, nur kann das nicht jeder, dafür benötigt man schon ein eigenes Haus, oder eine große sichere Wohnung.
In einer Mietskaserne, ist es für eine Familie mit kleiner Popelwohnung nicht möglich, sich auf etwas Großes vorzubereiten, und Geld kostet
das auch noch.
Ich bin der Meinung, das hier eine bundesweit gültige Strategie zum Thema Reserven gefahren muss.

Cobra9 hat geschrieben:Es gibt ausreichend Informationen. Videos, Anleitungen auf Websites. In Zeitungen sowie TV wurde berichtet.


Ich war heute im Kaufland und habe dort ein wenig die Leute beobachtet, ich glaube nicht das die Videos angekommen sind, ebenso
haben viele das mit dem Abstand, was ich für wichtiger, als das Tragen einer Community-Maske halte, noch immer nicht verstanden.

Cobra9 hat geschrieben:Ahjaaaa im Kindergarten vor 10 Jahren ne Maske. Weswegen?

Du wirst fadenscheinig.


Nicht kess werden! Wie viele anderen DDR-Bürger auch, wurde ich schon früh mit Dingen
wie Waffen, Schutzanzügen und Notrationen konfrontiert.
Auch war ich lange Jahre im DRK. Der Umgang mit Katastrophen sollte auch Bestandteil der
Schulbildung sein, noch vor dem Klimaschutz. Und nicht nur das darüber reden, sondern auch praktische Übungen.

Cobra9 hat geschrieben::D :p
Bist du vom. Dach gefallen? Der Staat ist für dich wohl irgendwie auch dafür zuständig das Du atmest.
Es obliegt den Menschen privat das zu können. Theoretisch jeder wo Auto fährt das. Erste Hilfe Kurs ist zwingend.
Aber Du hast Erwartungen :p


Es würde es schön finden, wenn ich irgendwo im Dreck liege, das da jemand kommt
der weiß was er tut und mir nicht bei der stabilen Seitenlage das Genick bricht.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 17:44

unity in diversity hat geschrieben:(22 May 2020, 16:37)

Wenn sich die Amis, unter Trump, zu mädchenhaft anstellen, die großeurasische Wohlstandsshäre einzurichten, holst du die Russen?
Ist das Jalta 2020?
Ich kann dir versprechen, daß Frankreich, Italien, Spanien und Portugal nicht mitmachen.


Bist Du hier bei der Jalta-Konferenz II? Viel Spaß dabei!
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 17:48

Troh.Klaus hat geschrieben:(22 May 2020, 16:25)

Darum geht es dann wohl auch im Kern, um die große Abrechnung mit einer nicht fehlerfreien, aber weitgehend erfolgreichen deutschen Politik, die aber so manchem anscheinend ein Dorn im Auge ist.


Sollten Versäumnisse nicht aufgearbeitet werden? Gibt es keine Fehler aus denen man lernen könnte?
Muss ich mir die Hände blutig klatschen?
Wird jemand schon zum Sieger erklärt, wenn er noch gar nicht durchs Ziel gelaufen ist, nur weil er gerade vorne läuft?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Kohlhaas
Beiträge: 2433
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Kohlhaas » Fr 22. Mai 2020, 17:50

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 16:18)Nochmal, dafür muss es einen Gesetzentwurf geben, der dann beschlossen wird.
Bitte mal den Link für das beschlossene Gesetz posten!

Nochmal: Ich hatte es bereits korrigiert! Bislang hat Corona "nur" dazu geführt, dass die Bundesregierung den Grundsatzbeschluss gefasst hat, so ein Gesetz auf den Weg zu bringen. Das ist aber mehr als in den vergangenen 30 Jahren passiert ist und weit mehr als das von Dir behauptet "Nichts".

Unabhängig von neuen Gesetzen besteht auch über Verordnungen und Bußgelder die Möglichkeit, diesen Sumpf auszutrocknen. Solche Regelungen existieren bereits. Und nun sollen sie halt durchgesetzt werden, auch in diesem Wirtschaftssektor. Dafür muss nicht erst ein neues Gesetz her. Ein weiterer Beweis dafür, dass Deine Aussage "Corona ändert gar nichts..." falsch ist.

Genügt Dir die NZZ als Quelle?

https://www.nzz.ch/international/deutsc ... ld.1557567

Gibt es noch Zweifel daran, dass Du falsch liegst, wenn Du behauptest, dass Corona "gar nichts ändert"?


Na, sieh mal an! Da bist Du doch selbst schon fündig geworden. Wie kommst Du dann auf die unsinnige These, dass Corona gar nichts ändern wird?


Das ist ein plumper Ablenkungsversuch! Du hast Dich weiter oben für flächendeckende Tests ausgesprochen. In den Links geht es aber nicht um flächendeckende Tests bei potenziell gesunden Menschen. Es geht um Reihentests in potenziellen Hotspots!

Nachdem sich erwiesen hat, dass Corona insbesondere in Alten- und Pflegeheimen grassierte, ist es völlig logisch, dort intensiv zu testen. Das hat aber nicht das geringste mit dem Ansatz zu tun, nun massenhaft beliebige freilaufende Bürger zu testen, von denen die Mehrzahl einem Alten- und Pflegeheim nie nahegekommen ist.

Werde Dir doch erstmal klar, worüber Du eigentlich reden willst.
Kohlhaas
Beiträge: 2433
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Kohlhaas » Fr 22. Mai 2020, 17:55

tarkomed hat geschrieben:(22 May 2020, 16:58)Ich werde dir garantiert nicht deine Beiträge vorlesen, das wirst du schon selbst tun müssen, aber dann wirst du mir rechtgeben, das kann ich wiederum garantieren.

Ich wette dagegen!
Wähler
Beiträge: 5412
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Wähler » Fr 22. Mai 2020, 18:00

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 17:48)
Sollten Versäumnisse nicht aufgearbeitet werden? Gibt es keine Fehler aus denen man lernen könnte?

Welche Fehler wurden denn gemacht? Wäre ein Vorgehen wie in Schweden eine Alternative gewesen? Jedem sein Demonstrationsrecht, aber eine klarere inhaltliche Positionierung nicht nur in kleinen Detailfragen würde auch hier in diesem Thread die Diskussion voranbringen. Corona ist nach wie vor eine große gesundheitliche Bedrohung, die jeden von uns und seine Angehörigen hart treffen kann.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1309
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon tarkomed » Fr 22. Mai 2020, 18:14

Kohlhaas hat geschrieben:(22 May 2020, 17:55)

Ich wette dagegen!

Das muss er ja nicht offen zugeben. Er wird doch nicht sich selbst belügen... :)
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 18:19

tarkomed hat geschrieben:(22 May 2020, 16:58)

Ich habe die Zahlen von Johns Hopkins angegeben.
Berlin war aufgrund seiner Bevölkerungszahl ein Schwerpunkt. Es handelt sich schließlich um die bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands.


Der Schwerpunkt ist für mich da, wo die meisten Infektionen sind.
Weltweit gesehen, ist der Schwerpunkt in den USA oder in Indien?

tarkomed hat geschrieben:Dort gab es naturgemäß die meisten Toten, wegen des hohen Alters der betroffenen.


Und auch die meisten Infizierten.

tarkomed hat geschrieben:Wetten, dass doch? Ich bekomme hier auch immer wieder Informationen, die ich selbst niemals gesucht hätte.
Ja gut, die von RT die suchst du dir natürlich, aber die gibt es ja in Hülle und Fülle… :D


Im gesamten Strang habe ich nur einen Link von RT zur Steinmeier-Masken-Problematik gepostet,
und wie ich nun in den Leitmedien höre. War das Abnehmen der Maske von langer Hand geplant.
https://www.watson.de/deutschland/coron ... schutz-aus

tarkomed hat geschrieben:Und wenn nichts anderes hilft, dann gehst du eben zu einer Hygiene-Demo und dort werden sie dir ohrenbetäubend zugespielt.


Meine Devise ist: Wer schreit hat unrecht.Ich nehme schweigend teil, mit Abstand, wenn möglich.

tarkomed hat geschrieben:Man kann keine Maskenpflicht einführen, wenn nicht genug Masken vorhanden sind, weil die Lieferketten zusammengebrochen sind.
Jetzt gilt auch keine Maskenpflicht, weil ein Schal vor dem Mund und der Nase genügt.


Wurde das so kommuniziert? Nein, es wurde ein Eiertanz vollführt. Anfänglich wurde sogar dem Bürger gegenüber kommuniziert,
das sich Gesunde nicht mit Masken ausrüsten müssten usw.
https://www.abda.de/aktuelles-und-press ... nnoetig-1/
https://www1.wdr.de/nachrichten/coronav ... s-100.html
https://www.zeit.de/2020/08/coronavirus ... ferengpass
https://www.handelsjournal.de/corona/ma ... ennen.html

tarkomed hat geschrieben:Ich werde dir garantiert nicht deine Beiträge vorlesen, das wirst du schon selbst tun müssen, aber dann wirst du mir rechtgeben, das kann ich wiederum garantieren.
Indem du allein hier hinlänglich bekanntes betonst, tust du auch nichts anderes als miesmachen.


Auf Misstände die hinlänglich bekannt sind, werde ich immer wieder unaufhörlich hinweisen, bis diese abgestellt werden.

tarkomed hat geschrieben:Weil niemand mit Putin spielen will, ich weiß… :D


Was hat denn Putin mit der Globalisierung zu tun?
Ich kaufe wenn möglich nur regionale Produkte, was sehr schwierig geworden ist, und alles offline im Laden.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 18:51

Kohlhaas hat geschrieben:(22 May 2020, 17:50)

Nochmal: Ich hatte es bereits korrigiert! Bislang hat Corona "nur" dazu geführt, dass die Bundesregierung den Grundsatzbeschluss gefasst hat, so ein Gesetz auf den Weg zu bringen. Das ist aber mehr als in den vergangenen 30 Jahren passiert ist und weit mehr als das von Dir behauptet "Nichts".
Unabhängig von neuen Gesetzen besteht auch über Verordnungen und Bußgelder die Möglichkeit, diesen Sumpf auszutrocknen. Solche Regelungen existieren bereits. Und nun sollen sie halt durchgesetzt werden, auch in diesem Wirtschaftssektor. Dafür muss nicht erst ein neues Gesetz her. Ein weiterer Beweis dafür, dass Deine Aussage "Corona ändert gar nichts..." falsch ist.
Genügt Dir die NZZ als Quelle?
https://www.nzz.ch/international/deutsc ... ld.1557567
Gibt es noch Zweifel daran, dass Du falsch liegst, wenn Du behauptest, dass Corona "gar nichts ändert"?


Es gibt so viele Dinge, welche die Politik schon machen wollte, häufig kurz vor irgendwelchen Wahlen kommuniziert. Gemacht wurde davon wenig, oder
etwas ganz anderes. Und natürlich hat die Regierung jetzt die Möglichkeit alles Mögliche über Verordnungen durchzudrücken.

Die Regierung hat auch höhere Preise für Fleischprodukte gefordert.
https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... eisch.html

Aber die Antwort auf diese eventuelle Maßnahme hat ALDI schon gegeben:
https://www.fnp.de/wirtschaft/verbrauch ... 70225.html

Na bist Du beim ALDI-Boykott dabei?

Kohlhaas hat geschrieben:Na, sieh mal an! Da bist Du doch selbst schon fündig geworden. Wie kommst Du dann auf die unsinnige These, dass Corona gar nichts ändern wird?


Da steht 1.Januar 2021 und von einem Gesetz ist dort nicht die Rede, es sind Eckpunkte eines Arbeitsschutzprogramms, die kommen sollen.
Naja warten wir mal bis nächstes Jahr.

Kohlhaas hat geschrieben:Das ist ein plumper Ablenkungsversuch! Du hast Dich weiter oben für flächendeckende Tests ausgesprochen. In den Links geht es aber nicht um flächendeckende Tests bei potenziell gesunden Menschen. Es geht um Reihentests in potenziellen Hotspots!
Nachdem sich erwiesen hat, dass Corona insbesondere in Alten- und Pflegeheimen grassierte, ist es völlig logisch, dort intensiv zu testen. Das hat aber nicht das geringste mit dem Ansatz zu tun, nun massenhaft beliebige freilaufende Bürger zu testen, von denen die Mehrzahl einem Alten- und Pflegeheim nie nahegekommen ist.


Ich wollte nur darauf hinweisen das es nicht inzwischen bekannt ist, sondern schon vor einem Monat bekannt war.
Bereits im März bin ich davon ausgegangen, das im gesamten medizinischen Bereich Tests durch geführt werden,
was jedoch nicht der Fall war, und immer noch nicht ist.
Diese Tests dienen aber nicht der Ermittlung der Dunkelziffer, sondern dem Schutz der Beschäftigten und Schutzbefohlenen.

Reihentests beliebiger Bürger fordere ich zur Ermittlung der Dunkelziffer.

Kohlhaas hat geschrieben:Werde Dir doch erstmal klar, worüber Du eigentlich reden willst.


Ich rede gerne über alles, von mir aus auch gleichzeitig, viele Dinge hängen unmittelbar zusammen.
Wie z.B. Die Zustände in der Fleischindustrie, der Bereitschaft der Kunden mehr Geld für Fleisch auszugeben, und ob teures Fleisch immer gutes Fleisch ist.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Kohlhaas
Beiträge: 2433
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Kohlhaas » Fr 22. Mai 2020, 18:57

tarkomed hat geschrieben:(22 May 2020, 18:14)

Das muss er ja nicht offen zugeben. Er wird doch nicht sich selbst belügen... :)

Auch dagegen würde ich wetten, aber das lässt sich natürlich nicht überprüfen.
hallelujah
Beiträge: 4612
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon hallelujah » Fr 22. Mai 2020, 19:11

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 18:51)

Reihentests beliebiger Bürger fordere ich zur Ermittlung der Dunkelziffer.




Soll kein persönlicher Angriff sein. Aber geht es Dir wirklich darum?
Dies zusammen mit Deinen bisherigen Posts erscheint vielmehr als Wichtigtuerei denn ernsthaftes Interesse...
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Kohlhaas
Beiträge: 2433
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Kohlhaas » Fr 22. Mai 2020, 19:16

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 18:51)

Sag mal, was ist eigentlich so schwer daran, mal bei einem Thema zu bleiben! Was ist daran so schwer?


Wen sollte meine Haltung zum Aldi-Boykott interessieren?

Reicht nicht die Erkenntnis, dass in diesen Schlachtbetrieben seit vielen Jahren Menschen wie Vieh behandelt wurden, dass dort seit vielen Jahren alle geltenden Verordnungen und Gesetze missachtet wurden, dass dort deshalb jetzt Menschen krank geworden sind und vielleicht sterben? REICHT DAS NICHT?

Und da kommst Du angeschissen und fragst mich nach Aldi!

Nochmal nur für Dich zur Erinnerung: DU hast behauptet, dass Corona an diesen unmenschlichen Arbeitsbedingungen gar nichts ändern wird. ICH habe dem entgegengehalten, dass die Änderungen schon jetzt sichtbar sind. Ich füge hinzu: Sie waren längst überfällig! Das "verdanken" wir Corona.

DAS war unser Disput. Hör endlich auf mit den lächerlichen Versuchen, das in irgendeine andere Richtung drehen zu wollen. Du kannst mich sowieso nicht dazu bekehren, irgendwelche Nazis für Verteidiger der Demokratie zu halten, oder irgendwelche Wirrköpfe für ernstzunehmende Gesprächspartner. Demonstrier Du nur weiter mit diesen Leuten. Bei den Demos, an denen ICH teilgenommen habe, gehörte es zum Beispiel zum "guten Ton", den Schwarzen Block nicht reinzulassen.

Die dümmliche Idee, dass man die "Schwarzen" reinlassen sollte, weil die ja "Masse machen", habe ich erst hier im Forum "gelernt". Ich bin bisland davon ausgegangen, dass man bei einer Demonstration auf die Straße geht, um eine GANZ BESTIMMTE MEINUNG zu vertreten. Das hat sich offenkundig geändert. Kann ich nicht nachvollziehen, aber in der Hinsicht bin ich wohl ein Romantiker.
Kohlhaas
Beiträge: 2433
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Kohlhaas » Fr 22. Mai 2020, 19:29

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 18:51)Na bist Du beim ALDI-Boykott dabei?

Sag mal, was ist eigentlich so schwer daran, mal bei einem Thema zu bleiben! Was ist daran so schwer?


Wen sollte meine Haltung zum Aldi-Boykott interessieren?

Reicht nicht die Erkenntnis, dass in diesen Schlachtbetrieben seit vielen Jahren Menschen wie Vieh behandelt wurden, dass dort seit vielen Jahren alle geltenden Verordnungen und Gesetze missachtet wurden, dass dort deshalb jetzt Menschen krank geworden sind und vielleicht sterben? REICHT DAS NICHT?

Und da kommst Du angeschissen und fragst mich nach Aldi!

Nochmal nur für Dich zur Erinnerung: DU hast behauptet, dass Corona an diesen unmenschlichen Arbeitsbedingungen gar nichts ändern wird. ICH habe dem entgegengehalten, dass die Änderungen schon jetzt sichtbar sind. Ich füge hinzu: Sie waren längst überfällig! Das "verdanken" wir Corona.

DAS war unser Disput. Hör endlich auf mit den lächerlichen Versuchen, das in irgendeine andere Richtung drehen zu wollen. Du kannst mich sowieso nicht dazu bekehren, irgendwelche Nazis für Verteidiger der Demokratie zu halten, oder irgendwelche Wirrköpfe für ernstzunehmende Gesprächspartner. Demonstrier Du nur weiter mit diesen Leuten. Bei den Demos, an denen ICH teilgenommen habe, gehörte es zum Beispiel zum "guten Ton", den Schwarzen Block nicht reinzulassen.

Die dümmliche Idee, dass man die "Schwarzen" reinlassen sollte, weil die ja "Masse machen", habe ich erst hier im Forum "gelernt". Ich bin bisland davon ausgegangen, dass man bei einer Demonstration auf die Straße geht, um eine GANZ BESTIMMTE MEINUNG zu vertreten. Das hat sich offenkundig geändert. Kann ich nicht nachvollziehen, aber in der Hinsicht bin ich wohl ein Romantiker.

Da steht 1.Januar 2021 und von einem Gesetz ist dort nicht die Rede, es sind Eckpunkte eines Arbeitsschutzprogramms, die kommen sollen.
Naja warten wir mal bis nächstes Jahr.

Nein, das ist nichts was "kommen soll". Das ist etwas, was in ganz Deutschland über alle Branchen hinweg schon immer galt und in der "Fleischindustrie" noch nie umgesetzt wurde. Beispiel: Mindestlohn. Gilt der in Deutschland oder gilt er nicht? Warum arbeiten in der "Fleischindustrie" dann so viele Menschen, von denen wir definitiv wissen, dass sie den Mindestlohn definitiv NICHT bekommen? Was soll das mit meiner Haltung zu Aldi zu tun haben?

Arbeitsschutzregeln gelten in diesem Land schon lange. Die wurden in DIESEM Bereich nur offenkundig nie durchgesetzt. Wie auch, wenn es dort keine Betriebsräte gibt, geben kann, weil die "Betriebe" Subunternehmen sind, in denen nur Menschen arbeiten, die unsere Sprache nicht sprechen und unsere schützenden Gesetze nicht kennen?

Und dann kommst Du daher, und erzählst uns, dass Corona ja gar nichts geändert hat oder ändern kann! Allein die Tatsache, dass wir hier jetzt darüber reden, isst schon eine Änderung! Bisher hat nämlich noch NIE jemand über diese unmenschlichen und krass rechtswidrigen Arbeitsbediungung geredet.

Und Deine dümmliche Frage, ob ich jetzt beim Einkauf bei Aldi mehr zahlen will, ändert daran genau gar nichts! So, wie Du diese Frage gestellt hast, kann ich sie nur in der Weise deuten, dass Du für die Beibehaltung der unmenschlichen Zustände plädierst.



Ich wollte nur darauf hinweisen das es nicht inzwischen bekannt ist, sondern schon vor einem Monat bekannt war.
Bereits im März bin ich davon ausgegangen, das im gesamten medizinischen Bereich Tests durch geführt werden,
was jedoch nicht der Fall war, und immer noch nicht ist.
Diese Tests dienen aber nicht der Ermittlung der Dunkelziffer, sondern dem Schutz der Beschäftigten und Schutzbefohlenen.

Reihentests beliebiger Bürger fordere ich zur Ermittlung der Dunkelziffer.



Ich rede gerne über alles, von mir aus auch gleichzeitig, viele Dinge hängen unmittelbar zusammen.
Wie z.B. Die Zustände in der Fleischindustrie, der Bereitschaft der Kunden mehr Geld für Fleisch auszugeben, und ob teures Fleisch immer gutes Fleisch ist.[/quote]

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste