neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14587
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 22. Mai 2020, 10:28

yogi61 hat geschrieben:(22 May 2020, 10:07)

Ein Virus tötet nie all seine Wirte.

Das wäre auch nicht besonders klug. Es sind grundsätzlich komplexere, nichtlineare Modelle anzusetzen.

Und ich werde das Gefühl nicht los, dass man das Problem als Einzelproblem sieht und nicht als systemisches Problem. Als eine Art Unfall. Mist. Da ist in China mal ein Erreger und vielleicht über einen Zwischenwirt "übergesprungen". Man muss besser aufpassen.

Nur mal ein (vermeintlich ganz anderes) Stichwort: Lichtverschmutzung. Seit LED-Lampen so billig sind nimmt sie kontinuierlich zu. Fledermäuse und andere Fledertiere werden von künstlichem Licht nicht so wie Insekten durch das Licht selbst angezogen, sondern durch die leicht erlernbare Tatsache, dass sich auf künsltichen Leuchtmitteln mehr und mehr leckere Insekten finden. Das urbane gesamtbiologische System verändert sich. Als Stadtbewohner kann man das täglich beobachten. Der verbreitete technologische Solutionismus sagt uns, man brauche nur darauf vertrauen, dass es für jedes Problem irgendwann eine technische Lösung gibt. Energiesparen? -> LED-Lampen. Eine völlige Unterschätzung von Komplexität und Seiteneffekten auf der einen Seite. Und ein Festhalten an diesem Wohlstand-durch-Wachstum-Denken auf der anderen Seite.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 7882
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Fr 22. Mai 2020, 10:49

Adam Smith hat geschrieben:(22 May 2020, 09:06)

Ende Mai sind in Deutschland Restaurants, Kinos,Theater, Freibäder, Hotels und Fitnessstudios wieder auf. Wobei einiges davon schon seit dem 11. Mai wieder geöffnet hat. Wir machen es halt nicht so wie Drosten es gerne hätte.


Wieso? Drosten ist auch für die Öffnungen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 29709
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Fr 22. Mai 2020, 10:57

Sören74 hat geschrieben:(22 May 2020, 10:49)

Wieso? Drosten ist auch für die Öffnungen.


Und wie ist dieses zu verstehen?


Update 23. April 2020: In seinem NDR-Podcast bekräftigte Virologe Christian Drosten seine Befürchtung vor einer zweiten Corona-Welle in Deutschland. In diesem Zusammenhang kritisierte er die jetzigen Lockerungen der Maßnahmen. „Ich bedauere es in diesen Tagen so sehr, zu sehen, dass wir dabei sind, diesen Vorsprung komplett zu verspielen“, warnt er. „Wir gehören zu den ganz wenigen Ländern weltweit, bei denen die Zahlen rückläufig sind. Und wir sind unter diesen Ländern das Land mit der größten Bevölkerungszahl und der klarsten Nachrichtenlage.“


https://www-merkur-de.cdn.ampproject.or ... 84583.html
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 7882
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Fr 22. Mai 2020, 11:09

Adam Smith hat geschrieben:(22 May 2020, 10:57)

Und wie ist dieses zu verstehen?


Am 7.Mai sagte er selbst in seinem Podcast:

"Es ist jetzt auch nicht so, dass Deutschland unrettbar für die weitere Entwicklung verloren ist. Denn wir haben wirklich alle die Chance, jetzt über detaillierte Verhaltensänderungen weiter die Übertragungsrate gering zu halten. Ich glaube, dass in der Bevölkerung auch sehr viel Bewusstsein entstanden ist. Ich glaube, dass die Maßnahmen der sozialen Distanzierung bei vielen auch Lerneffekte verursacht haben. Dann kommt der Sommer dazu, der viele Menschen einfach mehr draußen sein lässt, der langes Aushalten in engen Räumen vielleicht weniger stattfinden lässt. Insofern kann man da sogar auch ganz hoffnungsvoll sein, dass wir es gut schaffen werden, in der nächsten Zeit die Übertragung gering zu halten. Natürlich ist meine größere Sorge dann, was den Herbst und Winter angeht, wenn diese Effekte wegfallen, wenn vielleicht andere Dinge ein bisschen in Vergessenheit geraten. Es kann durchaus sein, dass wir das hinkriegen, über den Sommer gar nicht mehr in solche Maßnahmen rein zu müssen."

https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript192.pdf
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 7882
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Fr 22. Mai 2020, 11:15

Und am 14.Mai:

"Es gibt dieses Konzept in der Pandemieforschung von „The hammer and the dance“. Also zunächst mal mit einem Hammer draufhauen - weil man nicht weiß, an welchen Stellen man die Infektion unterbrechen kann, unterbricht man sie überall, indem man einfach sagt, keiner geht raus, Kontaktsperre - das ist der Hammer. Den haben wir offenbar hinter uns. Dann kommt der Tanz mit dem Tiger, mit dieser Epidemie, wo man versucht, das Ganze unter Kontrolle zu halten, aber nicht komplett einzusperren, weil dann andere Dinge leiden, wie die Wirtschaft. In dieser Tanzphase sind wir. Jetzt wollen wir davon ausgehen, dass wir nicht zurückmüssen zum Hammer, in den totalen Lockdown, sondern dass wir Stückchen für Stückchen herausfinden, wo man dem Tiger ein bisschen mehr die Leine lösen kann, ohne dass er gleich über einen herfällt. Das ist die Grundidee."

https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript196.pdf
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 9645
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon unity in diversity » Fr 22. Mai 2020, 11:20

Raskolnikof hat geschrieben:(22 May 2020, 09:15)

Nein, es dauert noch so lange bis eine Schutzimpfung zur Verfügung steht.

Wenn nicht, gibt Charles Darwins Auslese durch Zuchtwahl Nachhilfeunterricht.
Den Gesellschaften mit pseudoliberalen und gummipluralistischen Ansichten, geschieht das völlig zu Recht.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 29709
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Fr 22. Mai 2020, 11:38

unity in diversity hat geschrieben:(22 May 2020, 11:20)

Wenn nicht, gibt Charles Darwins Auslese durch Zuchtwahl Nachhilfeunterricht.
Den Gesellschaften mit pseudoliberalen und gummipluralistischen Ansichten, geschieht das völlig zu Recht.


Hier noch mal der Link zur Übersterblichkeit bis zum 19. April 2020.

https://www.destatis.de/DE/Themen/Quers ... aelle.html
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12895
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Cat with a whip » Fr 22. Mai 2020, 12:27

unity in diversity hat geschrieben:(22 May 2020, 05:33)

Immer mehr Lehrer auf "Fahnenflucht":
https://www.welt.de/vermischtes/article ... esten.html
Vorschläge?


Präsenzunterricht wieder aussetzen. Zusätzlich verpflichtende Visite aller Kinder und Heranwachsender beim Amtsarzt.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Corella
Beiträge: 1552
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Corella » Fr 22. Mai 2020, 13:11

Sören74 hat geschrieben:(22 May 2020, 11:09)

Am 7.Mai sagte er selbst in seinem Podcast:

"Es ist jetzt auch nicht so, dass Deutschland unrettbar für die weitere Entwicklung verloren ist. Denn wir haben wirklich alle die Chance, jetzt über detaillierte Verhaltensänderungen weiter die Übertragungsrate gering zu halten. Ich glaube, dass in der Bevölkerung auch sehr viel Bewusstsein entstanden ist. Ich glaube, dass die Maßnahmen der sozialen Distanzierung bei vielen auch Lerneffekte verursacht haben. Dann kommt der Sommer dazu, der viele Menschen einfach mehr draußen sein lässt, der langes Aushalten in engen Räumen vielleicht weniger stattfinden lässt. Insofern kann man da sogar auch ganz hoffnungsvoll sein, dass wir es gut schaffen werden, in der nächsten Zeit die Übertragung gering zu halten. Natürlich ist meine größere Sorge dann, was den Herbst und Winter angeht, wenn diese Effekte wegfallen, wenn vielleicht andere Dinge ein bisschen in Vergessenheit geraten. Es kann durchaus sein, dass wir das hinkriegen, über den Sommer gar nicht mehr in solche Maßnahmen rein zu müssen."

https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript192.pdf


Gute Güte Leute!!
Haltet mal ein Interview und findet es anschließend satzweise, isoliert erörtert, nein! Mit einem guten Lehrbuch oder paper könnt Ihr das machen, und selbst da nicht ohne Kontext!
Wir haben uns ... der Illusion hingegeben, dass es so etwas wie Umweltkapital nicht gibt. Dass man ... [es] zum Nulltarif nutzen kann und ... in diesen Kapitalstock nicht reinvestieren muss. (Klaus Töpfer 2005)
Troh.Klaus
Beiträge: 2341
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 22. Mai 2020, 13:16

unity in diversity hat geschrieben:(22 May 2020, 05:33)
Immer mehr Lehrer auf "Fahnenflucht":
https://www.welt.de/vermischtes/article ... esten.html
Vorschläge?

Die halten sich dann wohl an Kubickis "Wer Angst hat, soll zuhause bleiben."
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 7882
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Fr 22. Mai 2020, 13:41

Corella hat geschrieben:(22 May 2020, 13:11)

Gute Güte Leute!!
Haltet mal ein Interview und findet es anschließend satzweise, isoliert erörtert, nein! Mit einem guten Lehrbuch oder paper könnt Ihr das machen, und selbst da nicht ohne Kontext!


Ich könnte auch 5-10 weitere Aussagen von Drosten hier zitieren, wo er grundsätzlich sich für Lockerungen ausspricht. Darum ging es mir.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 9645
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon unity in diversity » Fr 22. Mai 2020, 14:24

Troh.Klaus hat geschrieben:(22 May 2020, 13:16)

Die halten sich dann wohl an Kubickis "Wer Angst hat, soll zuhause bleiben."

Jede wirtschaftlich/gesundheitstechnisch überlegene Gesellschaft, kann es sich leisten, ca. 4,4-4,5 % Schwarzhasen und Angstmaler zu ignorieren.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Iwan der Liebe
Beiträge: 2133
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Iwan der Liebe » Fr 22. Mai 2020, 14:27

Adam Smith hat geschrieben:(22 May 2020, 10:57)

Und wie ist dieses zu verstehen?



https://www-merkur-de.cdn.ampproject.or ... 84583.html



Hä? Es gibt, laut Drosten, nur ganz wenige Länder weltweit, in denen die Zahlen rückläufig sind? Dann hat er wohl eine andere Quelle, denn die Entwicklung dieser Zahlen ist eindeutig:

https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps ... 7b48e9ecf6

Gibt es denn ein Land, in dem tatsächlich die Lockerungen der Anti-Corona-Maßnahmen zu einem neuerlichen Anstieg der Infektionen geführt hat, oder ging das bisher überall gut? :?:
Iwan der Liebe
Beiträge: 2133
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Iwan der Liebe » Fr 22. Mai 2020, 14:29

Troh.Klaus hat geschrieben:(22 May 2020, 13:16)

Die halten sich dann wohl an Kubickis "Wer Angst hat, soll zuhause bleiben."



Nach der Panikmache, die hier über Wochen lief, braucht sich niemand zu wundern, wenn Eltern ihre Kinder nicht in die Schule schicken und Lehrer die Arbeit verweigern, indem sie sich krankschreiben lassen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 29709
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Fr 22. Mai 2020, 14:37

Iwan der Liebe hat geschrieben:(22 May 2020, 14:27)

Hä? Es gibt, laut Drosten, nur ganz wenige Länder weltweit, in denen die Zahlen rückläufig sind? Dann hat er wohl eine andere Quelle, denn die Entwicklung dieser Zahlen ist eindeutig:

https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps ... 7b48e9ecf6

Gibt es denn ein Land, in dem tatsächlich die Lockerungen der Anti-Corona-Maßnahmen zu einem neuerlichen Anstieg der Infektionen geführt hat, oder ging das bisher überall gut? :?:


Diese Aussage von Drosten ist 1 Monat alt. Am 23. April war sie noch zutreffend. Bisher ist noch in keinem Land eine zweite Welle in Sicht.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 9645
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon unity in diversity » Fr 22. Mai 2020, 14:38

Iwan der Liebe hat geschrieben:(22 May 2020, 14:29)

Nach der Panikmache, die hier über Wochen lief, braucht sich niemand zu wundern, wenn Eltern ihre Kinder nicht in die Schule schicken und Lehrer die Arbeit verweigern, indem sie sich krankschreiben lassen.

Widerstand 2020 ruft auch zum flächendeckenden Schulstreik auf.
Ganzwöchentlich, nicht nur am Freitag, noch Fragen, wo der Blödsinn herkommt?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 29709
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Fr 22. Mai 2020, 14:39

Iwan der Liebe hat geschrieben:(22 May 2020, 14:29)

Nach der Panikmache, die hier über Wochen lief, braucht sich niemand zu wundern, wenn Eltern ihre Kinder nicht in die Schule schicken und Lehrer die Arbeit verweigern, indem sie sich krankschreiben lassen.


Und dabei war die Panik in Deutschland noch harmlos. Die extreme Panik wurde in Italien geschürt.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Iwan der Liebe
Beiträge: 2133
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Iwan der Liebe » Fr 22. Mai 2020, 14:42

unity in diversity hat geschrieben:(22 May 2020, 14:38)

Widerstand 2020 ruft auch zum flächendeckenden Schulstreik auf.
Ganzwöchentlich, nicht nur am Freitag, noch Fragen, wo der Blödsinn herkommt?



Wieso ist das jetzt auf einmal Blödsinn?

Man warnt doch nach wie vor vor größeren Menschenansammlungen. Aber die Kinder soll man in die Schule schicken? Wie passt das wohl zusammen? :?:
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 9645
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon unity in diversity » Fr 22. Mai 2020, 14:48

Iwan der Liebe hat geschrieben:(22 May 2020, 14:42)

Wieso ist das jetzt auf einmal Blödsinn?

Man warnt doch nach wie vor vor größeren Menschenansammlungen. Aber die Kinder soll man in die Schule schicken? Wie passt das wohl zusammen? :?:

Sowas produzieren polit/ideologische Fallensteller in eigener Sache, ohne es zu merken.
Irgendwie befremdlich und den Glaubenabfall mitsamt Coronakriegen befördernd.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Fr 22. Mai 2020, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Iwan der Liebe
Beiträge: 2133
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Iwan der Liebe » Fr 22. Mai 2020, 14:49

unity in diversity hat geschrieben:(22 May 2020, 14:24)

Jede wirtschaftlich/gesundheitstechnisch überlegene Gesellschaft, kann es sich leisten, ca. 4,4-4,5 % Schwarzhasen und Angstmaler zu ignorieren.



Aber nicht, wenn diese Angstmacher über Wochen in den Medien omnipräsent waren.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste