Die Zukunft der CDU

Moderator: Moderatoren Forum 2

lili
Beiträge: 5462
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon lili » Do 13. Feb 2020, 21:45

BenJohn hat geschrieben:(13 Feb 2020, 21:44)

Das hängt ganz von der CDU ab. Die muss liefern. Die Grünen brauchen nichts tun, ausser nicht ins Fettnäpchen zu treten.


Ach doch....ich denke schon die bilden gerne eine Koalition.
Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen, Tintenflecke mit Tinte, Ölflecken mit Öl wegwaschen zu wollen. Nur Blut soll immer wieder mit Blut abgewaschen werden.

Bertha von Suttner
Benutzeravatar
BenJohn
Beiträge: 1823
Registriert: Fr 13. Dez 2019, 07:58

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon BenJohn » Do 13. Feb 2020, 21:47

lili hat geschrieben:(13 Feb 2020, 21:45)

Ach doch....ich denke schon die bilden gerne eine Koalition.


Dafür müssen sie zusammen erst mal eine Mehrheit bekommen. Nach aktuellen Umfragen sieht es nicht danach aus. Aber die SPD gibt es ja noch. Wird es Schwarz-Grün-Rot.
! Am Israel Chai !
lili
Beiträge: 5462
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon lili » Do 13. Feb 2020, 21:48

BenJohn hat geschrieben:(13 Feb 2020, 21:47)

Dafür müssen sie zusammen erst mal eine Mehrheit bekommen. Nach aktuellen Umfragen sieht es nicht danach aus. Aber die SPD gibt es ja noch. Wird es Schwarz-Grün-Rot.



Ich denke die werden die Mehrheit bekommen. Ich die Grünen werden ordentlich zulegen bis zur Bundestagswahl.
Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen, Tintenflecke mit Tinte, Ölflecken mit Öl wegwaschen zu wollen. Nur Blut soll immer wieder mit Blut abgewaschen werden.

Bertha von Suttner
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 42309
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Realist2014 » Do 13. Feb 2020, 22:23

lili hat geschrieben:(13 Feb 2020, 21:43)

Dennoch gibt es die Diskussion bezüglich einer Bürgerversicherung.


Es ging um Volksabstimmung...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 5462
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon lili » Do 13. Feb 2020, 22:36

Realist2014 hat geschrieben:(13 Feb 2020, 22:23)

Es ging um Volksabstimmung...


Ja dass kann man doch als Volksabstimmung abstimmen.
Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen, Tintenflecke mit Tinte, Ölflecken mit Öl wegwaschen zu wollen. Nur Blut soll immer wieder mit Blut abgewaschen werden.

Bertha von Suttner
Benutzeravatar
Neandertaler
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:28
Benutzertitel: neoliberalerSteinzeitkommunist

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Neandertaler » Fr 14. Feb 2020, 06:49

Mal was anderes glaubt ihr das Merkel freiwillig abtretten wird? Ich habe die mittlerweile meine im Moment verbrennt sie doch weiter ihre Konkurrenten, könnte doch sein daß sie am Ende "Alternativlos" ist und sich zu noch einer Amtszeit in Anbetracht der Augenblicklichen Lage überreden lässt.
Ich bin linksliberal, ich habe mich testen lassen.
Wähler
Beiträge: 5283
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Wähler » Fr 14. Feb 2020, 08:21

Wähler hat geschrieben:(13 Feb 2020, 13:50)
Veränderung der Arbeitswelt durch Digitalisierung und Automatisierung, Folgen der Erhöhung von CO2-, Nitrat- und Phosphorwerten für die Umwelt nicht nur in Deutschland, mehr Koordinierung auf Politikfeldern, die nur gemeinsam mit den EU-Partnern zu bearbeiten sind.

Realist2014 hat geschrieben:(13 Feb 2020, 18:54)
Und inwiefern steht das alles nicht bei der CDU im Fokus?

FAZ 13. Januar 2020 Neues Grundsatzprogramm : CDU setzt auf „Haltung“
https://www.faz.net/aktuell/politik/inl ... 79193.html
"Das Programm gliedert sich in fünf Kapitel. Sie nennen sich nicht mehr Innen- oder Wirtschaftspolitik, sondern „Individualität-Vielfalt-Zusammenhalt“, „Bürger-Staat-Zivilgesellschaft“ „Wirtschaft-Soziales-Ökologisches“, „Technologie-Ethik-Fortschritt“ sowie „Unilateralismus-Bündnisfähigkeit-Multilateralismus“. Entsprechend wird es bei der Diskussion um das Grundsatzprogramm in Hamburg fünf „Arbeitsgruppen“ geben, an denen die Mitglieder des Bundesvorstands teilnehmen werden."
Die Focusierung muss offensichtlich erst noch erarbeitet werden. In der Europa-Politik hat die 4. Regierung Merkel bisher allerdings kaum Akzente gesetzt. Die Dynamik ging da mehr von französischer Seite aus.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43148
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 14. Feb 2020, 08:28

Wähler hat geschrieben:(14 Feb 2020, 08:21)

In der Europa-Politik hat die 4. Regierung Merkel bisher allerdings kaum Akzente gesetzt. Die Dynamik ging da mehr von französischer Seite aus.

Warte mal ab, was demnächst auf die Bauern zu kommen wird, denen wird massenhaft Geld weggenommen, um es in Ursulas grüne Revolution zu stecken und sie bekommen massenhaft neue Vorschriften, die zu erfüllen sind. Das wird noch "lustig", naja, irgendwie muss man die Inflation ja endlich an Rennen bekommen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 42309
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Feb 2020, 08:40

lili hat geschrieben:(13 Feb 2020, 22:36)

Ja dass kann man doch als Volksabstimmung abstimmen.



Nein, nicht gegen Grundrechte.

Übrigens ist die Bürgerversicherung das typische Beispiel des Versuchs der Gleichmacherei, der abzulehnen ist.

Wir haben zwei parallele System, GKV und PKV.

Und das ist gut so.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 79519
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Alexyessin » Fr 14. Feb 2020, 09:24

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Feb 2020, 08:28)

Warte mal ab, was demnächst auf die Bauern zu kommen wird, denen wird massenhaft Geld weggenommen, um es in Ursulas grüne Revolution zu stecken und sie bekommen massenhaft neue Vorschriften, die zu erfüllen sind. Das wird noch "lustig", naja, irgendwie muss man die Inflation ja endlich an Rennen bekommen.


Also wenn ich hier aufs Land fahre gehören die Bauern nicht wirklich zur armen Gesellschaft. Viele Neubauten, neue Autos. So schlecht kann es denen auch nicht gehen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 79519
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Alexyessin » Fr 14. Feb 2020, 09:25

Realist2014 hat geschrieben:(14 Feb 2020, 08:40)

Nein, nicht gegen Grundrechte.

Übrigens ist die Bürgerversicherung das typische Beispiel des Versuchs der Gleichmacherei, der abzulehnen ist.

Wir haben zwei parallele System, GKV und PKV.

Und das ist gut so.


Zu viel Bürokratie. Einheitsversicherung wäre wesentlich besser. Auch vom wirtschaftlichen Aspekt her. ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 42309
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Feb 2020, 09:28

Alexyessin hat geschrieben:(14 Feb 2020, 09:25)

Zu viel Bürokratie. Einheitsversicherung wäre wesentlich besser. Auch vom wirtschaftlichen Aspekt her. ;)



Witze am Frühen Morgen?

Wettbewerb ist immer besser

Oder möchtest du nur noch eine KFZ-Versicherung, eine Haftplfichtversicherung usw?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Wähler
Beiträge: 5283
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Wähler » Fr 14. Feb 2020, 09:35

Wähler hat geschrieben:(14 Feb 2020, 08:21)
FAZ 13. Januar 2020 Neues Grundsatzprogramm : CDU setzt auf „Haltung“
https://www.faz.net/aktuell/politik/inl ... 79193.html
"Das Programm gliedert sich in fünf Kapitel. Sie nennen sich nicht mehr Innen- oder Wirtschaftspolitik, sondern „Individualität-Vielfalt-Zusammenhalt“, „Bürger-Staat-Zivilgesellschaft“ „Wirtschaft-Soziales-Ökologisches“, „Technologie-Ethik-Fortschritt“ sowie „Unilateralismus-Bündnisfähigkeit-Multilateralismus“. Entsprechend wird es bei der Diskussion um das Grundsatzprogramm in Hamburg fünf „Arbeitsgruppen“ geben, an denen die Mitglieder des Bundesvorstands teilnehmen werden."
Die Focusierung muss offensichtlich erst noch erarbeitet werden. In der Europa-Politik hat die 4. Regierung Merkel bisher allerdings kaum Akzente gesetzt. Die Dynamik ging da mehr von französischer Seite aus.

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Feb 2020, 08:28)
Warte mal ab, was demnächst auf die Bauern zu kommen wird, denen wird massenhaft Geld weggenommen, um es in Ursulas grüne Revolution zu stecken und sie bekommen massenhaft neue Vorschriften, die zu erfüllen sind. Das wird noch "lustig", naja, irgendwie muss man die Inflation ja endlich an Rennen bekommen.

Die EU-Grenzwerte für Nitrate und Phosphor gelten jetzt schon. Umstrukturierungen im EU-Haushalt führen zu keiner Inflation. Die Wirtschafts- und Arbeitswelt ändert sich für viele Berufe. Bauern werden auch weiter vom EU-Haushalt überproportional profitieren im Vergleich zu anderen Berufen.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 42309
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Feb 2020, 09:36

Wähler hat geschrieben:(14 Feb 2020, 09:35)

. Die Wirtschafts- und Arbeitswelt ändert sich für viele Berufe. .



Stimmt

Daher müssen eben viele auch Teile ihrer "Freizeit" in die eigene Weiterbildung investieren.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Wähler
Beiträge: 5283
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Wähler » Fr 14. Feb 2020, 09:43

Wähler hat geschrieben:(14 Feb 2020, 09:35)
Die EU-Grenzwerte für Nitrate und Phosphor gelten jetzt schon. Umstrukturierungen im EU-Haushalt führen zu keiner Inflation. Die Wirtschafts- und Arbeitswelt ändert sich für viele Berufe. Bauern werden auch weiter vom EU-Haushalt überproportional profitieren im Vergleich zu anderen Berufen.

Realist2014 hat geschrieben:(14 Feb 2020, 09:36)
Daher müssen eben viele auch Teile ihrer "Freizeit" in die eigene Weiterbildung investieren.

Habe mich das letzte Jahr in Eigenbildung mit Textmining-Algorithmen beschäftigt. Fände es aber richtig, wenn mein Arbeitgeber sich an der Finanzierung meiner geplanten nächsten Fortbildung zum Datenbankadministrator, welche ein mehrmonatiges Sabbatical verlangt, beteiligen würde. Da ich etwas über 55 bin, gäbe es auch Zuschüsse von der Bundesagentur für Arbeit.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 42309
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Realist2014 » Fr 14. Feb 2020, 09:55

Wähler hat geschrieben:(14 Feb 2020, 09:43)

Habe mich das letzte Jahr in Eigenbildung mit Textmining-Algorithmen beschäftigt. Fände es aber richtig, wenn mein Arbeitgeber sich an der Finanzierung meiner geplanten nächsten Fortbildung zum Datenbankadministrator, welche ein mehrmonatiges Sabbatical verlangt, beteiligen würde. Da ich etwas über 55 bin, gäbe es auch Zuschüsse von der Bundesagentur für Arbeit.



Hier kenne ich die Regelungen , dass dieses ein Verpflichtung des AN beinhalten müsste, das Unternehmen dann für einen bestimmten Zeitraum nicht zu verlassen.
Falls doch, müssten die Kosten anteilig vom AN übnernommen werden.


Aber es gibt da ja viele Möglichkeiten

Nur muss der AN sich eben auch selber einbringen

Nur mal Interessehalber- für welche Datenbank benötigt es mehrere Monate für die Ausbildung zum Admin?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 8829
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon aleph » Fr 14. Feb 2020, 10:02

Alexyessin hat geschrieben:(14 Feb 2020, 09:24)

Also wenn ich hier aufs Land fahre gehören die Bauern nicht wirklich zur armen Gesellschaft. Viele Neubauten, neue Autos. So schlecht kann es denen auch nicht gehen.

Kann sein, dass du beim landarzt oder dem pfarrer vorbeigefahren bist?
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50910
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon yogi61 » Fr 14. Feb 2020, 10:23

Dieser 10. Februar wird ja in die Geschichte der Bundesrepublik eingehen, als ein Tag des Sturms. Aber nicht nur draußen, sondern auch drinnen. Es ist übrigens reiner Zufall, dass Tiefs im Augenblick Frauennamen tragen“,
Friedrich Merz

https://www.derwesten.de/politik/friedr ... 21677.html

Aha. :D
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 79519
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Alexyessin » Fr 14. Feb 2020, 10:53

Realist2014 hat geschrieben:(14 Feb 2020, 09:28)

Witze am Frühen Morgen?

Wettbewerb ist immer besser


Nie immer. Vor allem für totes Kapital. Denk mal drüber nach.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 79519
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Alexyessin » Fr 14. Feb 2020, 10:53

aleph hat geschrieben:(14 Feb 2020, 10:02)

Kann sein, dass du beim landarzt oder dem pfarrer vorbeigefahren bist?


Nein, bei Landwirten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast