HartzIV - Sammelstrang

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 46399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Realist2014 » Di 10. Dez 2019, 09:02

lili hat geschrieben:(10 Dec 2019, 00:44)

Ja aber leider ist der Lohn zu niedrig und man muss aufstocken.



Das ist bei denjenigen ( Singles) , die Vollzeit arbeiten, nicht der Fall.

Nimm diesen Fakt endlich mal zur Kenntnis
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 46399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Realist2014 » Di 10. Dez 2019, 09:03

lili hat geschrieben:(10 Dec 2019, 00:21)

Wenn die Kohle reichen würde, müssen wir auch nicht so viel umverteilen.



Die Kohle reicht laut unserem Verfassungericht schon bei den heutigen Regelsätzen.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23491
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Skull » Di 10. Dez 2019, 09:44

lili hat geschrieben:(10 Dec 2019, 00:44)

Ja aber freiwillig um beruflich aufzusteigen.

Wo ist denn der Unterschied, ob freiwillig oder unfreiwillig ?

Die Weiterbildung/Schule bleibt die gleiche - und wird von den gleichen „Lehrenden“ gehalten.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
lili
Beiträge: 6294
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Di 10. Dez 2019, 11:45

Realist2014 hat geschrieben:(10 Dec 2019, 09:02)

Das ist bei denjenigen ( Singles) , die Vollzeit arbeiten, nicht der Fall.

Nimm diesen Fakt endlich mal zur Kenntnis



Kennst du jede Vollzeitstelle?
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6294
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Di 10. Dez 2019, 11:45

Realist2014 hat geschrieben:(10 Dec 2019, 09:03)

Die Kohle reicht laut unserem Verfassungericht schon bei den heutigen Regelsätzen.


Ich rede vom Niedriglohnsektor.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6294
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Di 10. Dez 2019, 11:47

Skull hat geschrieben:(10 Dec 2019, 09:44)

Wo ist denn der Unterschied, ob freiwillig oder unfreiwillig ?

Die Weiterbildung/Schule bleibt die gleiche - und wird von den gleichen „Lehrenden“ gehalten.

mfg



Ist dass jetzt ein Scherz? Wenn ich mich freiwillig weiterbilde, dann nur um meine Berufschancen zu verbessern oder mein Horizont zu erweitern. Wenn ich es für mich nicht brauche, dann muss ich es auch nicht lernen.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 46399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Realist2014 » Di 10. Dez 2019, 12:07

lili hat geschrieben:(10 Dec 2019, 11:45)

Ich rede vom Niedriglohnsektor.



Das Niedriglohn HÖHER ist als der Mindestlohn ist dir nicht klar?

Und jeder, der auch nur TZ arbeitet ( Aufstcker) mehr hat als den Regelsatz ist dir auch nicht klar?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 46399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Realist2014 » Di 10. Dez 2019, 12:08

lili hat geschrieben:(10 Dec 2019, 11:45)

Kennst du jede Vollzeitstelle?



Ich kenne Mathematik .

Das kann man ausrechnen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13193
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Misterfritz » Di 10. Dez 2019, 13:47

lili hat geschrieben:(10 Dec 2019, 11:47)

Ist dass jetzt ein Scherz? Wenn ich mich freiwillig weiterbilde, dann nur um meine Berufschancen zu verbessern oder mein Horizont zu erweitern. Wenn ich es für mich nicht brauche, dann muss ich es auch nicht lernen.
Warst Du mal an einer Schule oder Uni? Da muss man auch Sachen lernen, die man nicht braucht.
lili
Beiträge: 6294
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Di 10. Dez 2019, 15:36

Realist2014 hat geschrieben:(10 Dec 2019, 12:07)

Das Niedriglohn HÖHER ist als der Mindestlohn ist dir nicht klar?

Und jeder, der auch nur TZ arbeitet ( Aufstcker) mehr hat als den Regelsatz ist dir auch nicht klar?



Ja und? Macht es die Sache besser?
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6294
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Di 10. Dez 2019, 15:37

Realist2014 hat geschrieben:(10 Dec 2019, 12:08)

Ich kenne Mathematik .

Das kann man ausrechnen


Du weißt auch wie viel Geld jeder Unternehmen seinen Miitarbeiter zahlt?
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6294
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Di 10. Dez 2019, 15:39

Misterfritz hat geschrieben:(10 Dec 2019, 13:47)

Warst Du mal an einer Schule oder Uni? Da muss man auch Sachen lernen, die man nicht braucht.


Ja war ich....aber die Schule bereitet mich auf den Beruf vor. Ich brauche ein Zeugnis um mich für eine Stelle zu bewerben. In diesem Fall allerdings hat es kein Sinn. Es ist eher sinnlose Beschäftigung ohne Ziel.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 46399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Realist2014 » Di 10. Dez 2019, 15:41

lili hat geschrieben:(10 Dec 2019, 15:36)

Ja und? Macht es die Sache besser?



ja, es ist leistungsgerecht.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13193
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Misterfritz » Di 10. Dez 2019, 18:44

lili hat geschrieben:(10 Dec 2019, 15:37)

Du weißt auch wie viel Geld jeder Unternehmen seinen Miitarbeiter zahlt?
Wie realist schon sagte, das kann man ausrechnen.
Aber extra für Dich:
Bei einem VZ-Job hat ein Monat im Schnitt 172 Arbeitsstunden. Nimm den Mindestlohn von 9,19€, dann kommst Du auf ein Brutto von 1.580€.
Alleinstehend, Kinderlos, ohne Kirche kommt man auf 1.172,22 € netto.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27083
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Mi 11. Dez 2019, 08:39

lili hat geschrieben:(10 Dec 2019, 15:39)

Ja war ich....aber die Schule bereitet mich auf den Beruf vor. Ich brauche ein Zeugnis um mich für eine Stelle zu bewerben. In diesem Fall allerdings hat es kein Sinn. Es ist eher sinnlose Beschäftigung ohne Ziel.


Was glaubst Du warum machen viele eine Umschulung, neue Ausbildung oder qualifizierende Maßnahmen. Damit Sie am veränderten Arbeitsmarkt eine Chance haben.

Ohne laufende Fortbildung hälst Du nicht lange mit. Ich war mal Klempner. Nix schlechtes sicherlich. Aber Ich hab meine Zeit auch bei der Bundeswehr genutzt um Abschlüsse zu machen. Ja dabei ist viel Mist dabei den man eigentlich nicht braucht. Aber gehört dazu.

Je mehr positiv im Lebenslauf desto besser grundsätzlich. Ich hab einen guten Job dank meiner Bundeswehr Zeit bekommen, muss aber ständig neue Dinge lernen. Was aber mittlerweile auf jeden Arbeitnehmer zutrifft der entsprechend verdienen möchte. Auch ein GabelstapplerFahrer kann sich fortbilden. Oder Ein Metzger, Lagerist usw.

Auch ein Alg2 Empfänger. Warum wenn geeignet und darstellbar keine Lust auf mehr als bisher oft ?
I don't give a Damm
Wähler
Beiträge: 5461
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Wähler » Mi 11. Dez 2019, 09:45

Cobra9 hat geschrieben:(11 Dec 2019, 08:39)
Auch ein Alg2 Empfänger. Warum wenn geeignet und darstellbar keine Lust auf mehr als bisher oft?

Der entscheidende Punkt ist die Aktivierung zu mehr Mitgestaltung in allen Lebensbereichen. Eine reine Konsumhaltung macht passiv. Die Kunst ist es wohl, den Hartz-IV-Empfänger da abzuholen, wo er bereit ist, aktiv zu werden. Im Beruftsleben geht es allerdings auch nicht ohne Druck.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27083
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Mi 11. Dez 2019, 09:47

Wähler hat geschrieben:(11 Dec 2019, 09:45)

Der entscheidende Punkt ist die Aktivierung zu mehr Mitgestaltung in allen Lebensbereichen. Eine reine Konsumhaltung macht passiv. Die Kunst ist es wohl, den Hartz-IV-Empfänger da abzuholen, wo er bereit ist, aktiv zu werden. Im Beruftsleben geht es allerdings auch nicht ohne Druck.



Stimmt wohl. Ich hab auch nicht immer Lust was neues zu lernen. Aber wir müssen eben Schritt halten.

Ich weiß auch das es ALG2 Empfänger nicht einfach haben. Ohne Frage sehr schwer. Aber viele hätten potential
I don't give a Damm
lili
Beiträge: 6294
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Mi 11. Dez 2019, 12:10

Realist2014 hat geschrieben:(10 Dec 2019, 15:41)

ja, es ist leistungsgerecht.


Schon alleine der Niedriglohn ist nicht leistungsgerecht.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6294
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Mi 11. Dez 2019, 12:15

Misterfritz hat geschrieben:(10 Dec 2019, 18:44)

Wie realist schon sagte, das kann man ausrechnen.
Aber extra für Dich:
Bei einem VZ-Job hat ein Monat im Schnitt 172 Arbeitsstunden. Nimm den Mindestlohn von 9,19€, dann kommst Du auf ein Brutto von 1.580€.
Alleinstehend, Kinderlos, ohne Kirche kommt man auf 1.172,22 € netto.


Guck mal hier:

https://www.vdk.de/bayern/pages/presse/vdk-zeitung/vdk-zeitung_archiv/77589/armut_ohne_ende?dscc=ok
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6294
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Mi 11. Dez 2019, 12:18

Cobra9 hat geschrieben:(11 Dec 2019, 08:39)

Was glaubst Du warum machen viele eine Umschulung, neue Ausbildung oder qualifizierende Maßnahmen. Damit Sie am veränderten Arbeitsmarkt eine Chance haben.

Ohne laufende Fortbildung hälst Du nicht lange mit. Ich war mal Klempner. Nix schlechtes sicherlich. Aber Ich hab meine Zeit auch bei der Bundeswehr genutzt um Abschlüsse zu machen. Ja dabei ist viel Mist dabei den man eigentlich nicht braucht. Aber gehört dazu.

Je mehr positiv im Lebenslauf desto besser grundsätzlich. Ich hab einen guten Job dank meiner Bundeswehr Zeit bekommen, muss aber ständig neue Dinge lernen. Was aber mittlerweile auf jeden Arbeitnehmer zutrifft der entsprechend verdienen möchte. Auch ein GabelstapplerFahrer kann sich fortbilden. Oder Ein Metzger, Lagerist usw.

Auch ein Alg2 Empfänger. Warum wenn geeignet und darstellbar keine Lust auf mehr als bisher oft ?



Das hat nichts mit meinem Beitrag zu tun. Es ging darum, dass ein User meinte dass man Langzeitarbeitslose in einer Schule unterbringen sollen, wenn sie keine Aussicht auf Arbeit hätte. Es ging nicht um eine Weiterbildung für den beruflichen Aufstieg, sondern um sinnlose Schulungen ohne Perspektive.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste