Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41121
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 2. Dez 2019, 15:44

Politics hat geschrieben:(02 Dec 2019, 15:13)

Der Mann lebt dort. Der hat immer Urlaub.

Das Problem ist Orban, der auch in Ungarn lebt, weniger die Anekdoten eines einzelnen Rentners.
Um das etwas zu veranschaulichen:
Orbán hat Erdogan 2017 einen Treueschwur geleistet
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 95200.html

Die Länder Sachsen, Brandenburg und Thüringen sind vor Orbans Sympathisanten jedoch weitgehendst sicher.
Nicht zuletzt wegen der Wähler, die sich demonstrativ hinter die Demokratie stellen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Politics
Beiträge: 1108
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:08

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Politics » Mo 2. Dez 2019, 16:28

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Dec 2019, 15:44)

Das Problem ist Orban, der auch in Ungarn lebt, weniger die Anekdoten eines einzelnen Rentners.
Um das etwas zu veranschaulichen: https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 95200.html

Die Länder Sachsen, Brandenburg und Thüringen sind vor Orbans Sympathisanten jedoch weitgehendst sicher.
Nicht zuletzt wegen der Wähler, die sich demonstrativ hinter die Demokratie stellen.


Hör auf so theatralisch zu dramatisieren. So schlecht geht es weder den Ungarn noch den Polen und auch den Tschechen geht es gut. Terroranschläge mit islamischen Hintergrund haben diese Länder noch nicht heimgesucht. Über Merkel - Legos lachen die . Warum wohl?
"Ich hasse, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst."

Voltair
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41121
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 2. Dez 2019, 18:18

Politics hat geschrieben:(02 Dec 2019, 16:28)

Hör auf so theatralisch zu dramatisieren. So schlecht geht es weder den Ungarn noch den Polen und auch den Tschechen geht es gut. Terroranschläge mit islamischen Hintergrund haben diese Länder noch nicht heimgesucht. Über Merkel - Legos lachen die . Warum wohl?

Die These war, dass dort, wo autoritäre Regime die Macht ausüben, Journalisten und unabhängige Justiz Probleme bekommen.
Das ist in Ungarn, Türkei oder Russland zweifelsohne der Fall.
In Polen gibt es meiner Einschätzung nach eine sehr starke Zivilgesellschaft, in der Tat.

Die Frage war ja, was passiert eigentlich, wenn Autoritäre an die Macht gelangen. Und das ist die Antwort - die Freiheitsrechte werden eingeschränkt oder abgeschafft.
Das war früher so und das ist heute so.

Da wir uns thematisch aber hier in Sachsen, Brandenburg und Thüringen befinden - die Gefahr einer Verschwörung gegen die Freiheit dieser Bundesländer ist relativ gering.
Und das hat nicht nur etwas mit dem Bund zu tun, das liegt doch auch ganz wesentlich an den Bevölkerungen, der starken Zivilgesellschaft.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7022
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » Mo 2. Dez 2019, 20:20

peterkneter hat geschrieben:(02 Dec 2019, 09:37)


@Keine Westverhältnisse: Ja, aber Angleichung der Renten und Gehälter schon, stimmts?



Ich war nie ein Freund schneller Lohnangleichung. Die Löhne dürfen nicht schneller wachsen als die Produktivität.

Was Islam und Islamismus betrifft:
Nenne mir mal Länder mit großem Anteil an Moslems, in denen es keinen Islamismus gibt.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7022
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » Mo 2. Dez 2019, 20:29

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Dec 2019, 18:18)

Die These war, dass dort, wo autoritäre Regime die Macht ausüben, Journalisten und unabhängige Justiz Probleme bekommen.



In Deutschland haben Journalisten schon Ärger bekommen, weil sie die AfD eine bürgerliche Partei nannten.
So frei ist der Journalismus in Deutschland auch nicht.

Ungarn beschützt sein Land vor Islamisten, so wie es in Ungarn und Polen Tradition ist,
Europa vor islamischem Eroberungsdrang zu schützen.

Warum Deutschland in dieser Frage Europa in den Rücken fällt, weiß ich noch nicht.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4948
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Europa2050 » Mo 2. Dez 2019, 20:31

Frank_Stein hat geschrieben:(02 Dec 2019, 20:20)

...

Was Islam und Islamismus betrifft:
Nenne mir mal Länder mit großem Anteil an Moslems, in denen es keinen Islamismus gibt.


Ja, es gibt in der islamischen Hemisphäre aktuell mehr Verrückte als bei uns. Das war - historisch - auch schon andersrum,

Und dennoch widerspricht es Liberalen Grundprinzipien zutiefst, den einzelnen Menschen (Muslim) für die Verbrechen anderer (Islamisten) verantwortlich zu machen. Nicht, das Du das hier tätest, aber gewöhnlich läuft der Rechtsaussenhase so.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4948
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Europa2050 » Mo 2. Dez 2019, 20:40

Frank_Stein hat geschrieben:(02 Dec 2019, 20:29)

...

Ungarn beschützt sein Land vor Islamisten, so wie es in Ungarn und Polen Tradition ist,
Europa vor islamischem Eroberungsdrang zu schützen.

...


In Sachen Ungarn magst Du fast recht haben, da haben die Türken eine Spur des Grauens hinterlassen. Allerdings dürfte Orban dann konsequenterweise auch nicht so mit Erdogan kuscheln ...

In Sachen polnischer Geschichte solltest Du noch etwas Nachhilfe nehmen (empfohlen T. Snyder : http://timothysnyder.org/books/the-reco ... f-nations; ist aber Englisch). Sobieski hat zwar die Türken aus Wien vertrieben, die meiste Zeit ist man aber mit den Türken die Moskowiter Bedrohung entgegengetreten. Und auch in den bei der Befreiung des Rus eingegliederte Muslime und Juden hat man bestens behandelt.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20377
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Di 3. Dez 2019, 18:13

JJazzGold hat geschrieben:(03 Dec 2019, 08:08)

Ich kann Ihre Ängste verstehen, auch wenn ich sie, dank stabilem demokratisch liberalem Selbstbewusstsein nicht teilen kann. Menschen ohne dieses Selbtbewusstsein benötigen nun einmal einen starken Führerkult und einen durch massive gesellschaftliche und persönliche Restriktionen geschaffenen kleinen, überschaubaren Lebensraum, möglichst 24/7 gesetzlich und vom Nachbarn überwacht, um sich geschützt und geborgen zu fühlen, ansonsten sind sie eigenverantwortlich lebensunfähig. Wobei diese sich wiederum nur in der Form von strikt Religionsabhängigen unterscheiden.


Der Jugend - Vertrauen und Verantwortung...

Ja mann hat es vorausgesehen... https://www.youtube.com/watch?v=qb2TJHRR-yk

...vor 30 Jahren...

:D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7022
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » Di 3. Dez 2019, 21:37

JJazzGold hat geschrieben:(03 Dec 2019, 08:08)

Ich kann Ihre Ängste verstehen, auch wenn ich sie, dank stabilem demokratisch liberalem Selbstbewusstsein nicht teilen kann. Menschen ohne dieses Selbtbewusstsein benötigen nun einmal einen starken Führerkult und einen durch massive gesellschaftliche und persönliche Restriktionen geschaffenen kleinen, überschaubaren Lebensraum, möglichst 24/7 gesetzlich und vom Nachbarn überwacht, um sich geschützt und geborgen zu fühlen, ansonsten sind sie eigenverantwortlich lebensunfähig. Wobei diese sich wiederum nur in der Form von strikt Religionsabhängigen unterscheiden.



Wir verlieren unseren Wohlstand, wenn wir weiterhin Bildungsprekariat importieren.

PISA hat mal wieder gezeigt, dass es nichts nützt, wenn sich die deutschen Schüler im Vergleich zu 2009 um 10 Punkte im Durchschnitt in der Lesekompetenz verbessert haben und dabei einen internationalen Spitzenplatz einnehmen würden, das Problem sind aktuell die Zuwanderer der ersten Generation, die deutlich schwächer abschneiden und auch wenn die Zuwanderer der zweiten Generation heute besser sind, als noch vor 10 Jahren, so sind sie im Durchschnitt deutlich schlechter, als ihre deutschen Mitschüler. Das Problem dabei ist, dass der Anteil der deutschen Schüler vor 9 Jahren noch bei ca. 75% gelegen hat, heute sind es nur noch ca. 66% mit sinkender Tendenz.
Dabei gibt es durchaus aus Zuwanderer mit hervorragenden Leistungen, nur sind andere Zuwanderergruppen so schlecht, dass sie alles andere nach Unten reißen (vor allem durch ihre große Anzahl). Deutschland schafft sich ab, Wohlstand ade.
Nein die Zuwanderung, die Deutschland in den vergangenen Jahren hatte, schadet unserem Land, schadet unserer Zukunft. Einwanderung hilft uns nicht bei der Bewältigung unserer Probleme, im Gegenteil.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Wähler
Beiträge: 5210
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Wähler » Mi 4. Dez 2019, 06:17

Frank_Stein hat geschrieben:(03 Dec 2019, 21:37)
Dabei gibt es durchaus aus Zuwanderer mit hervorragenden Leistungen, nur sind andere Zuwanderergruppen so schlecht, dass sie alles andere nach Unten reißen (vor allem durch ihre große Anzahl). Deutschland schafft sich ab, Wohlstand ade.
Nein die Zuwanderung, die Deutschland in den vergangenen Jahren hatte, schadet unserem Land, schadet unserer Zukunft. Einwanderung hilft uns nicht bei der Bewältigung unserer Probleme, im Gegenteil.

Wir sind sowohl auf Zuwanderer mit Facharbeiter-Qualifikation angewiesen, alsauch auf Ausschöpfung der Potentiale unserer heranwachsenden Schüler. Die Binnenwanderung in der EU lässt sich nicht steuern. Also kann nur die Zuwanderung von außerhalb der EU verringert werden. Das ist aber nur auf europäischer Ebene möglich, was die AfD noch immer nicht verstanden hat, um regierungsfähig zu werden.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 37544
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » Mi 4. Dez 2019, 08:19

Frank_Stein hat geschrieben:(03 Dec 2019, 21:37)

Wir verlieren unseren Wohlstand, wenn wir weiterhin Bildungsprekariat importieren.

PISA hat mal wieder gezeigt, dass es nichts nützt, wenn sich die deutschen Schüler im Vergleich zu 2009 um 10 Punkte im Durchschnitt in der Lesekompetenz verbessert haben und dabei einen internationalen Spitzenplatz einnehmen würden, das Problem sind aktuell die Zuwanderer der ersten Generation, die deutlich schwächer abschneiden und auch wenn die Zuwanderer der zweiten Generation heute besser sind, als noch vor 10 Jahren, so sind sie im Durchschnitt deutlich schlechter, als ihre deutschen Mitschüler. Das Problem dabei ist, dass der Anteil der deutschen Schüler vor 9 Jahren noch bei ca. 75% gelegen hat, heute sind es nur noch ca. 66% mit sinkender Tendenz.
Dabei gibt es durchaus aus Zuwanderer mit hervorragenden Leistungen, nur sind andere Zuwanderergruppen so schlecht, dass sie alles andere nach Unten reißen (vor allem durch ihre große Anzahl). Deutschland schafft sich ab, Wohlstand ade.
Nein die Zuwanderung, die Deutschland in den vergangenen Jahren hatte, schadet unserem Land, schadet unserer Zukunft. Einwanderung hilft uns nicht bei der Bewältigung unserer Probleme, im Gegenteil.


Mit Verlaub, ich kann euer anteilig brandenburgisches, sächsisches und thüringisches AfD getriebenes Gejammer nicht mehr hören.
Lasst euch von der Krankenkasse einen guten Psychologen nennen, lasst euch vom Arzt einen Überweisungsschein geben und lasst eure Psychose endlich behandeln, oder werdet gefälligst von allein erwachsen. Wir haben euch auch aufgenommen, ohne permanent über die Kosten und die Probleme und den Schaden zu lamentieren.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10763
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Misterfritz » Mi 4. Dez 2019, 08:53

Frank_Stein hat geschrieben:(03 Dec 2019, 21:37)

Wir verlieren unseren Wohlstand, wenn wir weiterhin Bildungsprekariat importieren.

PISA hat mal wieder gezeigt, dass es nichts nützt, wenn sich die deutschen Schüler im Vergleich zu 2009 um 10 Punkte im Durchschnitt in der Lesekompetenz verbessert haben und dabei einen internationalen Spitzenplatz einnehmen würden, das Problem sind aktuell die Zuwanderer der ersten Generation, die deutlich schwächer abschneiden und auch wenn die Zuwanderer der zweiten Generation heute besser sind, als noch vor 10 Jahren, so sind sie im Durchschnitt deutlich schlechter, als ihre deutschen Mitschüler. Das Problem dabei ist, dass der Anteil der deutschen Schüler vor 9 Jahren noch bei ca. 75% gelegen hat, heute sind es nur noch ca. 66% mit sinkender Tendenz.
Dabei gibt es durchaus aus Zuwanderer mit hervorragenden Leistungen, nur sind andere Zuwanderergruppen so schlecht, dass sie alles andere nach Unten reißen (vor allem durch ihre große Anzahl). Deutschland schafft sich ab, Wohlstand ade.
Nein die Zuwanderung, die Deutschland in den vergangenen Jahren hatte, schadet unserem Land, schadet unserer Zukunft. Einwanderung hilft uns nicht bei der Bewältigung unserer Probleme, im Gegenteil.
Hier ist nicht das Bildungsunterforum!
Wenn Du über PISA diskutieren willst, dann mache es dort!
MF
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7022
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » Mi 4. Dez 2019, 20:00

JJazzGold hat geschrieben:(04 Dec 2019, 08:19)

Mit Verlaub, ich kann euer anteilig brandenburgisches, sächsisches und thüringisches AfD getriebenes Gejammer nicht mehr hören.
Lasst euch von der Krankenkasse einen guten Psychologen nennen, lasst euch vom Arzt einen Überweisungsschein geben und lasst eure Psychose endlich behandeln, oder werdet gefälligst von allein erwachsen. Wir haben euch auch aufgenommen, ohne permanent über die Kosten und die Probleme und den Schaden zu lamentieren.


Was für ein Dumfug ist das denn? Ihr habt uns aufgenommen? Nein, wir sind noch hier und wie bleiben hier!

Aber Deiner Aussage ist zu entnehmen, dass Du glaubst, dass Ihr unser Land übernommen hättet, wir der BRD beigetreten wären.

Genau das sind die Gründe, warum Ossis manche Wessis nicht leiden können.

Wenn Du also damit meinst, dass die Ossis sich den Wessis anzupassen hätten, Blödsinn. Wir müssen uns keiner fremden Macht unterwerfen und das tun wir auch nicht!
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10763
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Misterfritz » Mi 4. Dez 2019, 20:02

Frank_Stein hat geschrieben:(04 Dec 2019, 20:00)

Was für ein Dumfug ist das denn? Ihr habt uns aufgenommen? Nein, wir sind noch hier und wie bleiben hier!

Aber Deiner Aussage ist zu entnehmen, dass Du glaubst, dass Ihr unser Land übernommen hättet, wir der BRD beigetreten wären.

Genau das sind die Gründe, warum Ossis manche Wessis nicht leiden können.

Wenn Du also damit meinst, dass die Ossis sich den Wessis anzupassen hätten, Blödsinn. Wir müssen uns keiner fremden Macht unterwerfen und das tun wir auch nicht!
Fremde Macht? :p
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7022
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » Mi 4. Dez 2019, 20:04

Wähler hat geschrieben:(04 Dec 2019, 06:17)

Wir sind sowohl auf Zuwanderer mit Facharbeiter-Qualifikation angewiesen, alsauch auf Ausschöpfung der Potentiale unserer heranwachsenden Schüler. Die Binnenwanderung in der EU lässt sich nicht steuern. Also kann nur die Zuwanderung von außerhalb der EU verringert werden. Das ist aber nur auf europäischer Ebene möglich, was die AfD noch immer nicht verstanden hat, um regierungsfähig zu werden.



Die AfD hat sehr viel mehr verstanden, als manchem lieb ist.
Die AfD hat beispielsweise verstanden, dass Deutschland viel größere Probleme hat,
die Akademiker hier im Land zu halten, weil Steuern und Abgaben inzwischen im
Vergleich zu anderen Ländern sehr hoch sind. Stattdessen holt man sich Flüchtlinge
ins Land, die unser System viel Geld kosten, Kapazitäten Binden, das Bildungsniveau
verschlechtern und die Steuer- und Abgabenlast erhöhen.

Das sind die Gründe, warum die AfD im Osten gewählt wird.
Wenn die anderen Parteien das ignorieren möchten, dann wird ihr Niedergang
fortgesetzt werden.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41121
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 4. Dez 2019, 20:04

Misterfritz hat geschrieben:(04 Dec 2019, 20:02)

Fremde Macht? :p

Die Hunnen wird er wohl nicht meinen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 1010
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon naddy » Mi 4. Dez 2019, 20:58

DarkLightbringer hat geschrieben:(04 Dec 2019, 20:04)

Die Hunnen wird er wohl nicht meinen.


Kann man sich da so sicher sein? Wer will schon genau sagen, wer sich seit dem Völkerwanderungs-Tohuwabohu des 4. Jahrhunderts mit wem vermischt hat? Seitdem geht doch Alles drunter und drüber! :D
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3687
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 4. Dez 2019, 22:39

Sören74 hat geschrieben:(01 Sep 2019, 23:14)
Das Wahlgesetz sieht vor, dass man nach der Wahl das Ergebnis und daraus resultierende Zusammensetzung des Landtags beanstanden kann und die AfD hat schon angekündigt, zu klagen.

Ich hab mal auf der Verfassungsgerichtseite von Sachsen nachgeschaut:

Noch Keine neuen Nachrichten seit August!
D.h. die AfD in Sachsen hat keine Beschwerde eingelegt, obwohl ihr ein Landtagsplatz vorenthalten wurde?

https://www.verfassungsgerichtshof.sach ... t/1660.htm


Anscheinend doch:
Im Landtag wird das weiter diskutiert:
Inzwischen hat die AfD Einspruch beim Landtag eingereicht und einen Untersuchungsausschuss beantragt. Wenn sich der Wahlprüfungsausschuss damit beschäftigt hat, kann gegebenenfalls eine Wahlprüfungsbeschwerde beim Sächsischen Verfassungsgerichtshof eingereicht werden. In der kommenden Woche wird sich der Landtag damit befassen. Auf Antrag der AfD wird er über die Einsetzung des Untersuchungsausschusses abstimmen.

https://www.google.com/amp/s/www.mdr.de ... 0~amp.html
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3687
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 4. Dez 2019, 23:09

Wenn ich das richtig verstehe wird es jetzt einen Untersuchungsausschuss im sächsischen Landtag zu den skandalösen Vorgängen der Wahl geben:
http://edas.landtag.sachsen.de/parlamen ... textSuche=

Vorgang 81
Sehr gut!

Der Untersuchungsausschus mit dem Namen:
Verstrickung der Staatsregierung in die "qualifiziert rechtswidrige" Kürzung der AfD-Landesliste

Ist jetzt in Arbeit..


Hier die plenarsitzung dazu:
Zuletzt geändert von watisdatdenn? am Mi 4. Dez 2019, 23:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3687
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 4. Dez 2019, 23:43

watisdatdenn? hat geschrieben:(04 Dec 2019, 23:09)
Hier die plenarsitzung dazu:

Ich finde es sehr heftig was da an Vorwürfen im Raum schweben!
Dass die Listenkürzung nicht ok war war ja jedem mit mehr als drei Gehirnzellen klar und wurde ja auch so vom Verfassungsgericht gesehen.

Wenn sich der Verdacht der gezielten Manipulation durch die sächsische Regierung jedoch erhärtet, hat das Ganze nochmal eine andere Dimension als „nur“ erbärmliche Stümperei...

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast