Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30653
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon jack000 » Mo 2. Dez 2019, 22:42

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ordnungsamt-Mitarbeiter der Landeshauptstadt sollen mit Teleskop-Schlagstöcken ausgerüstet werden. Das hat ein Sprecher der Stadt am Mittwoch bestätigt. Laut einer Vorlage an den Ordnungsausschuss des Stadtrats hätten sich Straftaten gegen die Mitarbeiter seit 2009 fast versechsfacht - von 21 auf 122 Fälle im vergangenen Jahr.

Die Kosten für die ausziehbaren Stöcke, Holster und Schulung bezifferte die Verwaltung auf 20 000 Euro. Der Stadtrat müsse dem Vorhaben nicht zustimmen. Düsseldorf sei nicht die erste Stadt in NRW, die ihre Ordnungskräfte entsprechend ausrüste.

https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... ommen.html

Nun, Deutschland verändert sich und da kommen nun mal auch Veränderungen auf die Mitarbeiter des Ordnungsamts zu. Was ich allerdings nicht verstehe:
Bei Obdachlosen-Vertretern stieß das Vorhaben auf Kritik. Sie befürchten, dass die Mitarbeiter die Stöcke gegen Obdachlose einsetzen könnten. «Wir fordern die Politik auf, das sofort zu stoppen», erklärte Holger Kirchhöfer von der Altstadt-Armenküche. Obdachlosen-Initiativen riefen zu einer symbolischen Gegen-Aufrüstung auf mit Spielzeug-Äxten und -Keulen.

=> Ordnungsamt und Obdachlose stoßen i.d.R. doch gar nicht aufeinander auf? M.E. geht es da um andere Gegebenheiten.
=> Ist es eine gute Lösung, Mitarbeiter vom Ordnungsamt mit Schlagstöcken aufzurüsten, damit diese sich gegen die stark ansteigenden Angriffe wehren können?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19885
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Teeernte » Mo 2. Dez 2019, 23:05

Da so wieso nur zum Selbstschutz (rechtlich) einsetzbar kein Problem...

Warum "Teleskop" ? ...und nicht normaler "Knüppel" der Polizei ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Fliege » Mo 2. Dez 2019, 23:10

Sollen nun Ordnungsamtsmitarbeiter die Obdachlosen von Düsseldorf mit Teleskop-Schlagstöcken verteidigen, wenn "es da um andere Gegebenheiten" geht?
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
rollins
Beiträge: 165
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 16:14

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon rollins » Mo 2. Dez 2019, 23:46

Fliege hat geschrieben:(02 Dec 2019, 23:10)

Sollen nun Ordnungsamtsmitarbeiter die Obdachlosen von Düsseldorf mit Teleskop-Schlagstöcken verteidigen, wenn "es da um andere Gegebenheiten" geht?
Die Obdachlosen haben jede Verteidigung nötig. Es soll ja schon mehrfach vorgekommen sein, dass sie in Brand gesteckt wurden.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41376
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Tom Bombadil » Di 3. Dez 2019, 00:34

rollins hat geschrieben:(02 Dec 2019, 23:46)

Die Obdachlosen haben jede Verteidigung nötig. Es soll ja schon mehrfach vorgekommen sein, dass sie in Brand gesteckt wurden.

Trotzdem fürchten sie anscheinend den Knüppel des Ordnungsamtes mehr, sonst würden sie ihn ja begrüßen, wenn der zu ihrem Schutz wäre.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8135
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon MoOderSo » Di 3. Dez 2019, 00:39

Selbst richtig bewaffnete Polizisten erfahren immer weniger Respekt und müssen selbst bei Lappalien immer öfter Verstärkung rufen. Da erweckt so ein Ordnungsamtshansel mit Schlagstock doch nicht mehr als nur ein müdes Lächeln bei der entsprechenden Klientel.
Als wenns hier wirklich um Ordnungsamt vs Obdachlose ginge.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Fliege » Di 3. Dez 2019, 00:55

MoOderSo hat geschrieben:(03 Dec 2019, 00:39)
Selbst richtig bewaffnete Polizisten erfahren immer weniger Respekt und müssen selbst bei Lappalien immer öfter Verstärkung rufen. Da erweckt so ein Ordnungsamtshansel mit Schlagstock doch nicht mehr als nur ein müdes Lächeln bei der entsprechenden Klientel.

Ich meine, wenn "es da um andere Gegebenheiten" geht, zählt nur Überzahl (mindestens Viererstreifen) und hartes Durchgreifen (richtiger Schlagstock, Elektroschocker; Videodokumentation).
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8135
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon MoOderSo » Di 3. Dez 2019, 01:05

Fliege hat geschrieben:(03 Dec 2019, 00:55)

Ich meine, wenn "es da um andere Gegebenheiten" geht, zählt nur Überzahl (mindestens Viererstreifen) und hartes Durchgreifen (richtiger Schlagstock, Elektroschocker; Videodokumentation).

Als Beamter hast du da heute nichts zu gewinnen außer vielleicht ein Disziplinarverfahren.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Fliege » Di 3. Dez 2019, 01:08

MoOderSo hat geschrieben:(03 Dec 2019, 01:05)
Als Beamter hast du da heute nichts zu gewinnen außer vielleicht ein Disziplinarverfahren.

Eine Rückkehr zum Rechtsstaat ist möglich, wie ich hoffen möchte.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3625
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon McKnee » Di 3. Dez 2019, 08:13

Schutzausrüstung für Mitarbeiter des O-Amts ist ne gute Sache. Die Schlagstöcke sind vielleicht nicht die richtige Wahl, da es eines hohes Ausbildungsaufwands und Trainingsintensität bedarf.

Die Einwände, egal welchen Verbandes, sind zu vernachlässigen, weil sie gleichzeitig eine unbelegte Unterstellung bedeuten.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Diestel
Beiträge: 467
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Diestel » Mi 4. Dez 2019, 07:38

McKnee hat geschrieben:(03 Dec 2019, 08:13)


Die Einwände, egal welchen Verbandes, sind zu vernachlässigen, weil sie gleichzeitig eine unbelegte Unterstellung bedeuten.

Die Einwände sind schon berechtigt. Entgegen der romantischen Vorstellung Einiger, z.B. Obdachlose zu schützen, ist es Aufgabe der Ordnungskräfte, diese Personen zu vertreiben, wo sie das Bild in der Öffentlichen Ordnung stören. Genau wie Bettler, Punks und Drogis. Oft sind die Mitarbeiter nur angelernt. Man sollte sich daher schon überlegen, wem man einen Schlagstock in die Hand drückt.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26914
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Adam Smith » Mi 4. Dez 2019, 07:46

Es gibt schon eine stark zunehmende Gewalt gegen Obdachlose.


Wenn nicht Obdachlose selbst die Täter sind, so greifen häufig Menschen an, die sich selbst als Verlierer in der Gesellschaft sehen. Gewalt gegen Schwächere als Entlastungsaggression für das eigene Scheitern, das eigene Gefühl der Ausgrenzung. Prügel austeilen, um ein Überlegenheitsgefühl zu demonstrieren, das Täter sonst selten spüren.


https://www-nrz-de.cdn.ampproject.org/v ... 93643.html
Zuletzt geändert von Adam Smith am Mi 4. Dez 2019, 07:47, insgesamt 1-mal geändert.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15866
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Billie Holiday » Mi 4. Dez 2019, 07:46

Diestel hat geschrieben:(04 Dec 2019, 07:38)

Die Einwände sind schon berechtigt. Entgegen der romantischen Vorstellung Einiger, z.B. Obdachlose zu schützen, ist es Aufgabe der Ordnungskräfte, diese Personen zu vertreiben, wo sie das Bild in der Öffentlichen Ordnung stören. Genau wie Bettler, Punks und Drogis. Oft sind die Mitarbeiter nur angelernt. Man sollte sich daher schon überlegen, wem man einen Schlagstock in die Hand drückt.


Offenbar haben sich laut obiger Quelle Straftaten GEGEN Mitarbeiter des Ordnungsamtes versechsfacht. Es ist gut, dass sie sich wehren dürfen.
Für die Ordnungsamt-Mitarbeiter bedeutet „vertreiben“, dass sie die Leute auffordern, woanders hinzugehen. Die Gewalt kommt offenbar von denen, die sich von diesen nichts sagen lassen wollen.
Der Schlagstock ist eine Reaktion und kein Freibrief, Obdachlose nach Lust und Laune zu verprügeln.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15866
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Billie Holiday » Mi 4. Dez 2019, 07:47

Adam Smith hat geschrieben:(04 Dec 2019, 07:46)

Es gibt schon eine stark zunehmende Gewalt gegen Obdachlose.


https://www-nrz-de.cdn.ampproject.org/v ... 93643.html


Durch Mitarbeiter der Ordnungsämter?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26914
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Adam Smith » Mi 4. Dez 2019, 07:54

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Dec 2019, 07:47)

Durch Mitarbeiter der Ordnungsämter?


Laut Artikel durch Personen die sich als Verlierer sehen und ihren Frust an Personen auslassen, die noch grössere Verlierer sind.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Diestel
Beiträge: 467
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Diestel » Mi 4. Dez 2019, 07:57

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Dec 2019, 07:47)

Durch Mitarbeiter der Ordnungsämter?

Zumindest befürchten es die Obdachlosen-Initiativen. Sie haben vielleicht schon entsprechende Erfahrungen gemacht.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15866
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Billie Holiday » Mi 4. Dez 2019, 08:01

Adam Smith hat geschrieben:(04 Dec 2019, 07:54)

Laut Artikel durch Personen die sich als Verlierer sehen und ihren Frustvan Personen auslassen, die noch grössere Verlierer sind.


Ja, hab ich gelesen.
Also nicht durch Mitarbeiter der Ordnungsämter. Diese sollen sich wehren können, während sie ihren Job machen.
Darum geht es in diesem Strang. Obdachlosenverbände befürchten nun, diese Mitarbeiter würden nun Furien gleich durch die Straßen ziehen, um Obdachlose zu verprügeln. Gibt es denn Quellen, die beweisen, dass die größte Gefahr für Obdachlose durch Ordnungsämter ausgeht? Die letzten Verbrannten und Ermordeten sind wohl anderen begegnet.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Diestel
Beiträge: 467
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Diestel » Mi 4. Dez 2019, 08:15

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Dec 2019, 08:01)

Ja, hab ich gelesen.
Also nicht durch Mitarbeiter der Ordnungsämter. Diese sollen sich wehren können, während sie ihren Job machen.
Darum geht es in diesem Strang. Obdachlosenverbände befürchten nun, diese Mitarbeiter würden nun Furien gleich durch die Straßen ziehen, um Obdachlose zu verprügeln. Gibt es denn Quellen, die beweisen, dass die größte Gefahr für Obdachlose durch Ordnungsämter ausgeht? Die letzten Verbrannten und Ermordeten sind wohl anderen begegnet.

Die glaubwürdigste Quelle sind wohl die Betroffenen selbst, die bereits auf der Straße protestieren. (Von größter Gefahr hat niemand gesprochen)
https://www1-wdr-de.cdn.ampproject.org/ ... ssicxl.jpg
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3625
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon McKnee » Mi 4. Dez 2019, 13:37

Diestel hat geschrieben:(04 Dec 2019, 07:38)

Die Einwände sind schon berechtigt. Entgegen der romantischen Vorstellung Einiger, z.B. Obdachlose zu schützen, ist es Aufgabe der Ordnungskräfte, diese Personen zu vertreiben, wo sie das Bild in der Öffentlichen Ordnung stören. Genau wie Bettler, Punks und Drogis. Oft sind die Mitarbeiter nur angelernt. Man sollte sich daher schon überlegen, wem man einen Schlagstock in die Hand drückt.


Entgegen der Feindbilder finden keine Vertreibungen statt. Personal, welches mit Waffen oder Schutzgegenständen ausgestattet wird, wird entsprechend ausgebildet und trainiert.

Der einwand ist nichts weiter als Stimmungmache und in Art und Umfang neben der Realität in einer Welt klassischer Feindbilder verhaftet.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Diestel
Beiträge: 467
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Ordnungsamt-Mitarbeiter sollen Schlagstöcke bekommen

Beitragvon Diestel » Mi 4. Dez 2019, 14:23

McKnee hat geschrieben:(04 Dec 2019, 13:37)

Entgegen der Feindbilder finden keine Vertreibungen statt. Personal, welches mit Waffen oder Schutzgegenständen ausgestattet wird, wird entsprechend ausgebildet und trainiert.

Der einwand ist nichts weiter als Stimmungmache und in Art und Umfang neben der Realität in einer Welt klassischer Feindbilder verhaftet.

Also bitte. Bestimmt hat jeder schon mal gesehen, wie Ordnungskräfte Obdachlose von Parkbänken oder aus Fußgängertunneln verscheucht wurden. Dass die Mitarbeiter wenigstens geschult werden, bleibt zu hoffen. Die Obdachlosen-Initiativen scheinen davon nicht überzeugt zu sein. Aber vielleicht pflegen sie ja auch nur Feindbilder. :rolleyes:

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste