Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Diestel
Beiträge: 866
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Diestel » So 24. Nov 2019, 10:15

Kölner1302 hat geschrieben:(24 Nov 2019, 09:17)

Das Landtagswahlergebnis wird für die Thüringer und Brandenburger teuer werden. Ich höre hier schon, wie sich Leute weigern, ein Wochenende in Weimar zu verbringen. Es besteht zunehmende Abneigung, dort Geld auszugeben oder zu investieren. Der Soli wird auch nach Westen, ins Ruhrgebiet, umgeleitet.

Das ist sehr schade, denn Weimar ist eine der schönsten und interessantesten Städte Deutschlands. Aus jedem Fenster atmet der Geist Goethes und Schillers. Wer einmal durch die wunderschönen Parks flanierte und vor Gothes Gartenhaus stand, weiß, wovon ich spreche.Weimar und Jena sind dazu die Städte, die dem thüringischen Rechtsdrall trotzen, unter anderem wegen der vielen Studenten. Deshalb ärgern mich besonders User, die hier das Klischee vom Tumben, fremdenfeindlichen Ossi bestätigen. Es sind nicht alle so.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24328
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » So 24. Nov 2019, 10:15

Kölner1302 hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:11)

Dann würden sicher noch mehr Leute die Grünen wählen und Bärbaum würde Königin von Deutschland


Mit einem Programmpunkt kommt man nicht weit.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24328
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » So 24. Nov 2019, 10:19

Diestel hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:15)

Das ist sehr schade, denn Weimar ist eine der schönsten und interessantesten Städte Deutschlands.

Es sind nicht alle so.


Der kommt doch nicht zum Ärsche gucken....

Auch die Gedenkstätte muss mit in den Reiseplan.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41816
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 24. Nov 2019, 10:21

Teeernte hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:07)

Die würden ja auch CSU wählen - und meinen dass AfD nur deren Platzhalter ist. ....wenn die CDU doch noch weiter zu links rüberschwenkt und man dann Deutschlandweit Ersatz hat.

"Reue ist der feste Vorsatz, beim nächsten Mal keine Fingerabdrücke zu hinterlassen."


Es ist aber doch interessant zu beobachten, dass, fragt man nach Beispielen für zu viel links in der CDU, kaum etwas Greifbares kommt. Wenn dann doch mal ein paar Schlagworte wie Mindestlohn, Elterngeld, Mütterrente oder Grundrente fallen, will niemand der Angesprochenen darauf verzichten. Ist es nicht paradox, etwas anzuprangern, von dem man selbst gedenkt langfristig zu profitieren und dann auch noch strafenden Weise Diejenigen zu wählen, die im schlecht testen Fall alles davon wieder abschaffen würden?

Nun ja, AfD Wähler habe ich noch für stabil rational denkend gehalten.



"Frauen sind viel vernünftiger als Männer. Oder haben Sie schon eine Frau erlebt, die einem Mann wegen seiner Beine nachrennt." Marlene Dietrich
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
sünnerklaas
Beiträge: 7463
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon sünnerklaas » So 24. Nov 2019, 10:23

JJazzGold hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:02)

Wenn die jungen Männer, explizit in Thüringen, die AfD für normal halten, dann sollten ihnen vielleicht doch ein bis zwei Legislaturperioden unter deren Herrschaft gegönnt werden.
Nur, fürchte ich, sie würden dann noch mehr vereinsamen.
Ein erschreckender Gedanke, ein einst blühendes Bundesland, dann heruntergewirtschaftet und voller vereinsamter, verbitterter, verarmter Männer.

Vielleicht denken die doch besser noch einmal nach.

"Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen der Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie."

Albert Einstein


Hoffen ist das eine - ich glaube aber kaum, dass diese Klientel wirklich da zu bereit ist, über ihre Situation nachzudenken. Im Grunde ist das in Teilen eine ähnliche Klientel, wie die, die sich in den muslimischen Ländern Sprengstoffgürtel umschnallt. Diese Form des Amoklaufs ist das Maximum der Radikalisierungsstufe.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 10:24

Kölner1302 hat geschrieben:(24 Nov 2019, 09:17)

Das Landtagswahlergebnis wird für die Thüringer und Brandenburger teuer werden. Ich höre hier schon, wie sich Leute weigern, ein Wochenende in Weimar zu verbringen. Es besteht zunehmende Abneigung, dort Geld auszugeben oder zu investieren. Der Soli wird auch nach Westen, ins Ruhrgebiet, umgeleitet.


Im Gegenteil. Wer Deutschland kennenlernen will, der besucht Mitteldeutschland,
weil hier ein Rest der Ursprünglichkeit dessen, was Deutschland ausmacht, erhalten
geblieben ist.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 10:27

JJazzGold hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:02)

Wenn die jungen Männer, explizit in Thüringen, die AfD für normal halten, dann sollten ihnen vielleicht doch ein bis zwei Legislaturperioden unter deren Herrschaft gegönnt werden.
Nur, fürchte ich, sie würden dann noch mehr vereinsamen.
Ein erschreckender Gedanke, ein einst blühendes Bundesland, dann heruntergewirtschaftet und voller vereinsamter, verbitterter, verarmter Männer.

Vielleicht denken die doch besser noch einmal nach.

"Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen der Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie."

Albert Einstein



Viele Frauen haben eine links-grüne Weltanschauung, aber zum Glück gibt es auch andere Frauen.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 10:32

Kölner1302 hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:11)

Dann würden sicher noch mehr Leute die Grünen wählen und Bärbaum würde Königin von Deutschland


Auf die Grünen hätte das weniger Einfluss, als auf die SPD.
Darum geht es, die SPD hat ihre Wähler aus der Mitte an die CDU verloren und sucht nun ihr Heil, indem sie weiter nach Links driftet,
während die CDU daraufhin ihrerseits weiter nach Links wandert.

Nur kämpft die SPD am linken Rand bereits um die Stimmen derer, die die Grünen oder die Linke wählen.

Die CDU selbst würde heute vermutlich nicht mal mehr Koalitionsgespräche mit der CDU von vor 20 Jahren führen, als noch Leute
konservative wie Koch den Ton angaben.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 10:37

Misterfritz hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:12)

Wer weiss,
aber Jemand, der nicht mal den Mut hat auf einem Parteitag den Mund aufzumachen und zu sagen, dass er kandidieren wird, ist in meinen Augen nicht geeignet, irgendeine Partei zu führen.



Noch mal für Dich. Merz will ja auch, dass AKK Kanzlerin wird, sofern sie es schafft, auch bei den Bürgern zu punkten.
Er will abwarten und schauen, ob sie eine Chance hat. Es liegt nicht nur in seiner Hand. Er sieht seinen Job darin
und das hat auch AKK erkannt, die Konservativen in der CDU und außerhalb, als Hoffnungsträger bei der Stange zu
halten, damit nicht noch mehr der CDU den Rücken kehren.
Dazu gehört auch, dass man klare Worte über den aktuellen Zustand sagt und nicht versucht, eine
Katastrophe (wie die Wahlergebnisse im Osten) schönzureden. Seine Kritik gilt als Weckruf an die
CDU, einen Kurswechel einzuschlagen und damit hat er vollkommen recht! Damit hat er auch die
volle Unterstützung der jungen Union.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
sünnerklaas
Beiträge: 7463
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon sünnerklaas » So 24. Nov 2019, 10:38

JJazzGold hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:21)

Es ist aber doch interessant zu beobachten, dass, fragt man nach Beispielen für zu viel links in der CDU, kaum etwas Greifbares kommt. Wenn dann doch mal ein paar Schlagworte wie Mindestlohn, Elterngeld, Mütterrente oder Grundrente fallen, will niemand der Angesprochenen darauf verzichten. Ist es nicht paradox, etwas anzuprangern, von dem man selbst gedenkt langfristig zu profitieren und dann auch noch strafenden Weise Diejenigen zu wählen, die im schlecht testen Fall alles davon wieder abschaffen würden?


"Konservative Werte" werden auf "Allgemeine Wehrpflicht", "Atomkraftwerke" und "Gegen die Ehe für alle" und "Zuwanderung" reduziert. Man sei für Recht und Gesetz, hat aber kein Problem, Drogenhändlern, Zuhälter, Steuerhinterziehern, Betreibern illegaler Parteienfinanzierung hinterher zu laufen und sie fast schon zu feiern. Der Kriminelle sei eben kein Establishment. ;)
Echte Werte, wie Anstand, Ehrlichkeit, Redlichkeit etc. werden zum Teil rundweg abgelehnt. An konstruktiver Politik besteht kein Interesse. Es ist sozialer und politischer Bodensatz.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 10:39

Diestel hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:15)
die hier das Klischee vom Tumben, fremdenfeindlichen Ossi bestätigen. Es sind nicht alle so.


Wer in einem islamischen Land leben will, der soll nach Berlin gehen.

Ja, in Weimar herrscht noch nicht die Scharia, sondern der freie Geist.


So lange der Osten in seinen Schulen nur wenige Migrantenkinder (aus afrikanischen und islamischen Ländern) beschult,
so lange wird das Bildungsniveau im Osten den Westen überragen.
Genau dort liegt der Schlüssel für die Zukunft des Ostens, denn hier werden die Fachkräfte von Morgen ausgebildet werden.
Zuletzt geändert von Frank_Stein am So 24. Nov 2019, 10:43, insgesamt 1-mal geändert.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
sünnerklaas
Beiträge: 7463
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon sünnerklaas » So 24. Nov 2019, 10:40

Frank_Stein hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:32)

Auf die Grünen hätte das weniger Einfluss, als auf die SPD.
Darum geht es, die SPD hat ihre Wähler aus der Mitte an die CDU verloren und sucht nun ihr Heil, indem sie weiter nach Links driftet,
während die CDU daraufhin ihrerseits weiter nach Links wandert.


Wo genau driftet die CDU nach links?
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 10:45

sünnerklaas hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:40)

Wo genau driftet die CDU nach links?


Indem man sich den Verbots und Gebotsorgien der Linken und Grünen anpasst.

Allein dass man heute nicht mehr über Leistung, sondern lieber über Quote diskutiert,
zeigt doch, auf welchen Abwegen sich die CDU inzwischen bewegt.

Obwohl die CDU seit 14 Jahren regiert, konnte der Genderwahn weiter um sich greifen.

Das größte Problem ist aber, dass auch innerhalb der CDU die Behauptung mehrheitsfähig
geworden ist, dass der Islam zu Deutschland gehören würde und man darüber nachdenkt,
die fehlenden Geburten durch Migranten aus Drittstaaten auszugleichen. Als ob man
aus den Fehlern der 60er Jahre nichts gelernt hätte.

... und dass Dir dieser Linkskurs nicht aufgefallen ist, sagt schon einiges aus.
Zuletzt geändert von Frank_Stein am So 24. Nov 2019, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
sünnerklaas
Beiträge: 7463
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon sünnerklaas » So 24. Nov 2019, 10:47

Frank_Stein hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:45)

Indem man sich den Verbots und Gebotsorgien der Linken und Grünen anpasst.

Allein dass man heute nicht mehr über Leistung, sondern lieber über Quote diskutiert,
zeigt doch, auf welchen Abwegen sich die CDU inzwischen bewegt.


Bring mal ein Beispiel. Was will die CDU aktuell verbieten?
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 10:54

sünnerklaas hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:47)

Bring mal ein Beispiel. Was will die CDU aktuell verbieten?


Die Kernkraft (demnächst noch Kohlekraftwerke, den Verbrennungsmotor), Gespräche mit der AfD, ...
Dafür will sie gebieten:
die Frauenquote
Sie hat bereits geboten: die Mietpreisbremse

Demnächst kommt möglicherweise noch eine Börsenumsatzsteuer ... als ob die Banken nicht schon genug Probleme hätten. :?:

Sie entfernt sich somit immer weiter von ihrem Anspruch als Partei, die für die Marktwirtschaft steht.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 15913
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Misterfritz » So 24. Nov 2019, 10:56

Frank_Stein hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:37)

Noch mal für Dich. Merz will ja auch, dass AKK Kanzlerin wird, sofern sie es schafft, auch bei den Bürgern zu punkten.
Nein,
das ist feige!
Zu sagen "Ich will eine andere CDU", aber adere vorschicken, das ist eben keine Führungsqualität. Auch nicht für ein Ministeramt, für nix, ausser aus der 2. Reihe rumzumaulen.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 11:02

Misterfritz hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:56)

Nein,
das ist feige!
Zu sagen "Ich will eine andere CDU", aber adere vorschicken, das ist eben keine Führungsqualität. Auch nicht für ein Ministeramt, für nix, ausser aus der 2. Reihe rumzumaulen.


Das sehe ich eben anders.
Er ist unzufrieden mit der Entwicklung seiner Partei und 1/3 der ehemaligen Wähler der CDU und viele von denen, die der CDU noch einmal bei den Wahlen ihre Stimme gegeben haben, sehen das auch so. Es geht nicht zwingend um Personen, es geht um die Ausrichtung und da gehört es zu der CDU, dass auch die Konservativen innerhalb der CDU wieder mit einem Gesicht vertreten sind. Das bedeutet nicht zwingend, dass diese Person auch den Parteivorsitz hat und/oder Kanzlerkandidat wird.
Merz hatte bei der Direktwahl gegen AKK mit wenigen Stimmen knapp verloren. In bestimmten Teilen der CDU wird er verehrt. Aber sein Job ist daher, die Ausrichtung der Partei zu gestalten, nicht jedoch, der alleinige Vorsitzende zu sein.
So etwas nennt man Arbeitsteilung. Es sich wichtig, dass AKK und Merz ein Team bilden und aus der CDU wieder eine Partei machen, die auch bei konservativen Stammwählern punkten kann, der man wieder eine wirtschaftliche Kompetenz nachsagen kann und die sich von ihrer links-grünen Geisterfahrt verabschiedet. Last die Wähler der SPD bei der SPD!
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 11:06

sünnerklaas hat geschrieben:(24 Nov 2019, 10:23)

Hoffen ist das eine - ich glaube aber kaum, dass diese Klientel wirklich da zu bereit ist, über ihre Situation nachzudenken. Im Grunde ist das in Teilen eine ähnliche Klientel, wie die, die sich in den muslimischen Ländern Sprengstoffgürtel umschnallt. Diese Form des Amoklaufs ist das Maximum der Radikalisierungsstufe.


Was ist denn radikaler?
Jene, welche die Menschen, die sich in muslimischen Ländern Sprengstoffgürtel umschnallen, nach Deutschland transferieren oder jene, die das ablehnen?

Wer hat denn den Islamisten in Syrien oder der Türkei, die man heute als deutsche Staatsbürger bezeichnet, die deutsche Staatsbürgerschaft gegeben?
Zuletzt geändert von Frank_Stein am So 24. Nov 2019, 11:24, insgesamt 2-mal geändert.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 15913
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Misterfritz » So 24. Nov 2019, 11:09

Frank_Stein hat geschrieben:(24 Nov 2019, 11:02)

Das sehe ich eben anders.
Das ist Dein gutes Recht.
Aber, nicht nur ich, sehen Merz eben nicht als Heilsbringer der CDU, gerade weil er feige kneift.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 11:13

Misterfritz hat geschrieben:(24 Nov 2019, 11:09)

Das ist Dein gutes Recht.
Aber, nicht nur ich, sehen Merz eben nicht als Heilsbringer der CDU, gerade weil er feige kneift.



Feige kneifen ist Deine Interpretation, nicht meine ;)

Er überstürzt nichts, er wartet ab und beobachtet. Das ist nicht feige, das ist weise
und typisch für jemanden, der strategisch denkt.
Übrigens sind das Eigenschaften, die man auch Merkel nachsagt. Sie hat auch erst
mal Ede antreten lassen, bevor sich selbst in den Ring stieg.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste