Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

PeterK
Beiträge: 7825
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon PeterK » Sa 9. Nov 2019, 14:41

MäckIntaier hat geschrieben:(09 Nov 2019, 14:25)
Kurzum: Demokratie funktioniert so eben nicht.

Demokratie funktioniert IMO nur mit einem einigermaßen gebildeten Staatsvolk (Demos).
Benutzeravatar
Bartleby
Beiträge: 1675
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Ontodizeeverweigerung

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Bartleby » Sa 9. Nov 2019, 15:16

PeterK hat geschrieben:(09 Nov 2019, 14:41)

Demokratie funktioniert IMO nur mit einem einigermaßen gebildeten Staatsvolk (Demos).


Und was "gebildet" ist bestimmt dann wer genau? Das impliziert außerdem, dass einfache Menschen mit wenig Bildung (was immer das ist) eine schlechtere Moral hätten als jene mit mehr Bildung.
In der Einsamkeit frisst sich der Einsame selbst auf, in der Vielsamkeit fressen ihn die Vielen. Nun wähle.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19762
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Sa 9. Nov 2019, 15:24

MäckIntaier hat geschrieben:(09 Nov 2019, 15:16)

Und was "gebildet" ist bestimmt dann wer genau? Das impliziert außerdem, dass einfache Menschen mit wenig Bildung (was immer das ist) eine schlechtere Moral hätten als jene mit mehr Bildung.


https://de.wikipedia.org/wiki/Lumpenproletariat

Quellen unten anbei.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4247
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Fliege » Sa 9. Nov 2019, 15:51

MäckIntaier hat geschrieben:(09 Nov 2019, 15:16)
Und was "gebildet" ist bestimmt dann wer genau? Das impliziert außerdem, dass einfache Menschen mit wenig Bildung (was immer das ist) eine schlechtere Moral hätten als jene mit mehr Bildung.

Wurde dem Proletariat nach Auffassung diverser sozialistisch bis kommunistisch orientierter Gesellschaftstheoretiker nicht sogar die bessere Moral zugeschrieben? :D
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
PeterK
Beiträge: 7825
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon PeterK » Sa 9. Nov 2019, 16:01

MäckIntaier hat geschrieben:(09 Nov 2019, 15:16)
Das impliziert außerdem, dass einfache Menschen mit wenig Bildung (was immer das ist) eine schlechtere Moral hätten als jene mit mehr Bildung.

Wie kommst Du denn auf das schmale Brett?
Benutzeravatar
Bartleby
Beiträge: 1675
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Ontodizeeverweigerung

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Bartleby » Sa 9. Nov 2019, 16:28

PeterK hat geschrieben:(09 Nov 2019, 16:01)

Wie kommst Du denn auf das schmale Brett?


Meine Frage war: Wer bestimmt, was "gebildet" ist?

Dann können wir hier auch noch einmal weitermachen.
In der Einsamkeit frisst sich der Einsame selbst auf, in der Vielsamkeit fressen ihn die Vielen. Nun wähle.
Benutzeravatar
Bartleby
Beiträge: 1675
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Ontodizeeverweigerung

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Bartleby » Sa 9. Nov 2019, 16:33

Teeernte hat geschrieben:(09 Nov 2019, 15:24)

https://de.wikipedia.org/wiki/Lumpenproletariat

Quellen unten anbei.


Passt heute nicht mehr so ganz, dürfte man höchstens in "Werteproletariat" umbenennen (und noch einen Alternativbegriff für "Proletariat" suchen).

Was auch einen Hinweis liefern würde auf die Frage der besseren/schlechteren Moral.
In der Einsamkeit frisst sich der Einsame selbst auf, in der Vielsamkeit fressen ihn die Vielen. Nun wähle.
PeterK
Beiträge: 7825
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon PeterK » Sa 9. Nov 2019, 16:45

MäckIntaier hat geschrieben:(09 Nov 2019, 16:28)
Meine Frage war: Wer bestimmt, was "gebildet" ist?

Deine Frage ist in diesem Zusammenhang irrelevant.

Deine Behauptung lautet:
MäckIntaier hat geschrieben:(09 Nov 2019, 15:16)
Das impliziert außerdem, dass einfache Menschen mit wenig Bildung (was immer das ist) eine schlechtere Moral hätten als jene mit mehr Bildung.

Deine Behauptung halte ich für falsch.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40515
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Nov 2019, 16:53

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:12)

Wenn man sich die Polizeiakte so mancher ehemaliger linker Aktivisten
anschaut, die heute und damals in der Politik sind und waren... und die
geben sich heute, als wären sie Demokraten.

1930 sind noch drei Offiziere wegen Vorbereitung zum Hochverrat zu 18 Monaten Festungshaft verurteilt worden.
Sie hatten Flugblätter der NSDAP verteilt.

Kalbitz hat Glück, in einer derart großmütigen Republik wie dieser zu leben.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40515
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Nov 2019, 16:57

Valkorion hat geschrieben:(09 Nov 2019, 07:36)

Quelle?:)

Zeitung, Zeitschriften?

So kriminell sind die Abgeordneten der AfD
https://www.stern.de/politik/deutschlan ... 73706.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19762
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Sa 9. Nov 2019, 17:06

MäckIntaier hat geschrieben:(09 Nov 2019, 16:33)

Passt heute nicht mehr so ganz, dürfte man höchstens in "Werteproletariat" umbenennen (und noch einen Alternativbegriff für "Proletariat" suchen).

Was auch einen Hinweis liefern würde auf die Frage der besseren/schlechteren Moral.


ich hätt auf Hartz4 plädiert.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Bartleby
Beiträge: 1675
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Ontodizeeverweigerung

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Bartleby » Sa 9. Nov 2019, 17:36

PeterK hat geschrieben:(09 Nov 2019, 16:45)

Deine Frage ist in diesem Zusammenhang irrelevant.

Deine Behauptung halte ich für falsch.


Dann kann man die Gründe dafür angeben - und ein wesentlicher Grund, ob meine These stimmt oder nicht, hängt an der Definition von "gebildet", um die Sie sich aber drücken.

Nachtrag: Ich glaube, Demokratie funktioniert dann, wenn bestimmte Strukturen verhindern, dass sich die immer gleichen Köpfe dauerhaft einrichten in der Macht.
In der Einsamkeit frisst sich der Einsame selbst auf, in der Vielsamkeit fressen ihn die Vielen. Nun wähle.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9782
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Quatschki » Sa 9. Nov 2019, 18:10

Teeernte hat geschrieben:(09 Nov 2019, 17:06)

ich hätt auf Hartz4 plädiert.

Marx hat das aber nicht materiell definiert.
Er meinte eine moralische Verlumpung.
Das Fehlen von Klassenbewußtsein und Solidarität, die Offenheit für zügelllose Gewalt, Eigentumsdelikte, Drogenhandel, Prostitution, mafiöse Millieus
und daraus resultierend die Käuflichkeit, Verhetzbarkeit und Instrumentalisierbarkeit als Mob, als „Mobilgarde der Reaktion", weil diese Elemente natürlich sehr leicht benutzt werden können, um gerechte und friedliche Protestbewegungen zu unterwandern, zu kapern, in Chaos und Gewalt zu treiben und dadurch letztlich zu delegitimieren, zu spalten und zu marginalisieren.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8771
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Nov 2019, 18:35

Quatschki hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:10)

Marx hat das aber nicht materiell definiert.
Er meinte eine moralische Verlumpung.
Das Fehlen von Klassenbewußtsein und Solidarität, die Offenheit für zügelllose Gewalt, Eigentumsdelikte, Drogenhandel, Prostitution, mafiöse Millieus
und daraus resultierend die Käuflichkeit, Verhetzbarkeit und Instrumentalisierbarkeit als Mob, als „Mobilgarde der Reaktion", weil diese Elemente natürlich sehr leicht benutzt werden können, um gerechte und friedliche Protestbewegungen zu unterwandern, zu kapern, in Chaos und Gewalt zu treiben und dadurch letztlich zu delegitimieren, zu spalten und zu marginalisieren.

Sehr gute Lagebeurteilung.
Was bietet sich als Lösung an?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19762
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Sa 9. Nov 2019, 19:58

unity in diversity hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:35)

Sehr gute Lagebeurteilung.
Was bietet sich als Lösung an?


Dampf Druck & Rotation.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9782
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Quatschki » Sa 9. Nov 2019, 20:01

unity in diversity hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:35)

Sehr gute Lagebeurteilung.
Was bietet sich als Lösung an?

Lösung? Wofür?
Es drehte sich hier um die Frage, ob Demokratie nur mit einem einigermaßen gebildeten Staatsvolk funktioniert, und ob die ThüringerInnen, die die AfD gewählt haben, dumm sind.
Das ist eigentlich eine Popcornfrage, wo man mit einer Tüte Popcorn dasitzt und mitliest, und gespannt ist, ob und wie die zumeist linken Diskutanten den Spagat zwischen ihrem idealistischen Weltbild und der Realität überbrücken können...
Weil aber Teeernte mit seinem ML-Schulwissen glänzen und den Begriff "Lumpenproletariat" in die Debatte bringen wollte, dann aber "Lumpenproletariat" mit Hartz4 gleichsetzte, erfolgte meine Kurzintervention.
Das ist alles.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 9987
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Misterfritz » Sa 9. Nov 2019, 20:34

Vor Allem sollte Demokratie (und die sie vertretenden Politiker) die Wähler ernst nehmen. Wähler haben nun mal das recht, jede zur Wahl stehende Partei zu wählen, auch wenn es vielen nicht passt. Das gilt für alle - links wie rechts.
Damit tun sich viele schwer und so kommen halt auch solche Ergebnisse zu Stande.
NB3
Beiträge: 99
Registriert: So 23. Dez 2018, 04:50

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon NB3 » Sa 9. Nov 2019, 20:44

MäckIntaier hat geschrieben:(09 Nov 2019, 15:16)

Und was "gebildet" ist bestimmt dann wer genau? Das impliziert außerdem, dass einfache Menschen mit wenig Bildung (was immer das ist) eine schlechtere Moral hätten als jene mit mehr Bildung.


Selbstverständlich haben sie die. Ohne gute Bildung kann man kein gutes Leben führen. Zudem sind sie einfach zu belügen und betrügen. Gleich Kindern, denen wir ja schließlich auch kein Wahlrecht zubilligen.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9782
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Quatschki » Sa 9. Nov 2019, 21:17

NB3 hat geschrieben:(09 Nov 2019, 20:44)

Selbstverständlich haben sie die. Ohne gute Bildung kann man kein gutes Leben führen. Zudem sind sie einfach zu belügen und betrügen. Gleich Kindern, denen wir ja schließlich auch kein Wahlrecht zubilligen.

Belügen und Betrügen ist unmoralisch, erfordert aber Bildung und Pfiffigkeit.
Somit wären die Belogenen und Betrogenen durch ihre Einfalt und ihr argloses Vertrauen moralischer als jene, die Menschen manipulieren.
Benutzeravatar
Bartleby
Beiträge: 1675
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Ontodizeeverweigerung

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Bartleby » Sa 9. Nov 2019, 22:21

NB3 hat geschrieben:(09 Nov 2019, 20:44)

Selbstverständlich haben sie die. Ohne gute Bildung kann man kein gutes Leben führen. Zudem sind sie einfach zu belügen und betrügen. Gleich Kindern, denen wir ja schließlich auch kein Wahlrecht zubilligen.


Das ist unverhohlener Elitarismus. Mehr gibt es zu solchen Einlassungen nicht zu sagen. Das gilt für alle diejenigen, die meine Frage nicht beantworten wollen. Es ist reiner Dünkel, der Menschen von geringerer Bildung die Demokratiefähigkeit abspricht. Das Asoziale ist kein Alleinstellungsmerkmal "dümmerer" Menschen.
In der Einsamkeit frisst sich der Einsame selbst auf, in der Vielsamkeit fressen ihn die Vielen. Nun wähle.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste