BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40640
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Sa 9. Nov 2019, 18:31

lili hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:30)

Ne da kann jeder dass machen was er möchte (beruflich)


Genau DAS ist eber NICH im Sinne der Gesellschaft

Wir brauchen keine "Künstler", sondern Pflegekräfte .
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 4582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Sa 9. Nov 2019, 18:32

Realist2014 hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:29)

welchen "Druck"?

Du scheinst irgendwie die Marktwirtschaft entweder nicht zu verstehen oder nicht verstehen zu wollen.

Woran liegt das?


Dieser Druck, dass jemand zu einem sagt: Entweder du machst den Job oder du bekommst Sanktionen würde mir Angst machen. Gerade wenn man absolut diesen Job nicht machen möchte.

Was hat die Sanktionskeule mit Marktwirtschaft zu tun?
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
lili
Beiträge: 4582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Sa 9. Nov 2019, 18:32

Realist2014 hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:31)

Genau DAS ist eber NICH im Sinne der Gesellschaft

Wir brauchen keine "Künstler", sondern Pflegekräfte .


Und du willst die Arbeitslosen dazu zwingen als Pflegekraft zu arbeiten?
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8776
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Nov 2019, 18:33

Gruwe hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:12)

Wenn es nur eine Übertreibung gewesen wäre...

Wenn ich etwas ernst meine, erkennt man es an den Wirkungen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40640
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Sa 9. Nov 2019, 18:48

lili hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:32)

Dieser Druck, dass jemand zu einem sagt: Entweder du machst den Job oder du bekommst Sanktionen würde mir Angst machen. Gerade wenn man absolut diesen Job nicht machen möchte.

Was hat die Sanktionskeule mit Marktwirtschaft zu tun?



Was hindert die Leute, sich SELBER um Jobs zu bemühen?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40640
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Sa 9. Nov 2019, 18:49

lili hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:32)

Und du willst die Arbeitslosen dazu zwingen als Pflegekraft zu arbeiten?


Ich habe beschrieben, was die Gesellschaft BRAUCHT.

KEINE "Künstler"
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19885
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Teeernte » Sa 9. Nov 2019, 18:49

lili hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:32)

Und du willst die Arbeitslosen dazu zwingen als Pflegekraft zu arbeiten?


Also jetzt mal im ernst...

Du gehst davon aus - dass nur noch 50% der Leute benötigt werden zu "ARBEITEN".... - Roboter machen den Rest.

Also sollen 10 Mio Beschäftigte die rund 70 Mio "anderen" versorgen.

Wenn Das Deine einzige Sorge ist ...... :D :D :D

Mit der "Roboterisierung" der Firmen hört es doch nicht auf - Es ist bei HAushalten ebenso.

Programmierbare Essenausgabe.... - bis hin zur "guten" Ehefrau gibt es alles ...

Wozu also noch heiraten ? Beziehungen aufnehmen ? ....wo mann® den ganzen Tag "Urlaub" haben kann ?

Kinder WOZU ? Lernen ? Ellenlang in der Schule quälen ?


DANN hat die Gesellschaft viel MEHR Probleme als BGE !!!!
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
lili
Beiträge: 4582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Sa 9. Nov 2019, 20:44

Realist2014 hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:48)

Was hindert die Leute, sich SELBER um Jobs zu bemühen?


Nichts. Das Jobcenter sollte sich nur nicht dazu zwingen jeden Job anzunehmen.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
lili
Beiträge: 4582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Sa 9. Nov 2019, 20:45

Realist2014 hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:49)

Ich habe beschrieben, was die Gesellschaft BRAUCHT.

KEINE "Künstler"


Wer sagt denn, dass alle Künstler werden?
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
lili
Beiträge: 4582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Sa 9. Nov 2019, 20:47

Teeernte hat geschrieben:(09 Nov 2019, 18:49)

Also jetzt mal im ernst...

Du gehst davon aus - dass nur noch 50% der Leute benötigt werden zu "ARBEITEN".... - Roboter machen den Rest.

Also sollen 10 Mio Beschäftigte die rund 70 Mio "anderen" versorgen.

Wenn Das Deine einzige Sorge ist ...... :D :D :D

Mit der "Roboterisierung" der Firmen hört es doch nicht auf - Es ist bei HAushalten ebenso.

Programmierbare Essenausgabe.... - bis hin zur "guten" Ehefrau gibt es alles ...

Wozu also noch heiraten ? Beziehungen aufnehmen ? ....wo mann® den ganzen Tag "Urlaub" haben kann ?

Kinder WOZU ? Lernen ? Ellenlang in der Schule quälen ?


DANN hat die Gesellschaft viel MEHR Probleme als BGE !!!!



Naja soziale Beziehungen gehst du ja aus Wertschätzung und Liebe ein. Oder willst du eine Haushälterin?

Vielleicht wäre ein Motivator die Schule so zu reformieren, dass z.B. Lernen viel Spaß machen kann.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Mendoza
Beiträge: 311
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 06:28

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Mendoza » Sa 9. Nov 2019, 21:16

lili hat geschrieben:(09 Nov 2019, 20:45)

Wer sagt denn, dass alle Künstler werden?


Sicher nicht nur Künstler. Manche werden dann sicher auch Profi-Kreisklasse-Fussballer oder Experte fürs Kreuzworträsel lösen oder Modeberaterin für Familie und die Nachbarschaft. Eben Sachen, die einem selber Spass machen wovon andere andere relativ wenig haben und wovon bis heute kaum einer leben kann.
Churchill "Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die ungleichmäßige Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends.
lili
Beiträge: 4582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Sa 9. Nov 2019, 21:19

Mendoza hat geschrieben:(09 Nov 2019, 21:16)

Sicher nicht nur Künstler. Manche werden dann sicher auch Profi-Kreisklasse-Fussballer oder Experte fürs Kreuzworträsel lösen oder Modeberaterin für Familie und die Nachbarschaft. Eben Sachen, die einem selber Spass machen wovon andere andere relativ wenig haben und wovon bis heute kaum einer leben kann.


Vielleicht wird man Arbeit neu definieren.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1979
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Gruwe » Sa 9. Nov 2019, 21:34

lili hat geschrieben:(09 Nov 2019, 21:19)

Vielleicht wird man Arbeit neu definieren.


Du kannst dir ja die Arbeit definieren, wie du möchtest! Solange du auf Grundlage dieser Arbeit aber erwartest, dass Jemand anderes etwas für dich tut (Gegenleistung), dann wirst du wohl oder übel das tun müssen, was für den anderen von Wert ist. Nach dessen Definition, nicht nach deiner!
lili
Beiträge: 4582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Sa 9. Nov 2019, 21:37

Gruwe hat geschrieben:(09 Nov 2019, 21:34)

Du kannst dir ja die Arbeit definieren, wie du möchtest! Solange du auf Grundlage dieser Arbeit aber erwartest, dass Jemand anderes etwas für dich tut (Gegenleistung), dann wirst du wohl oder übel das tun müssen, was für den anderen von Wert ist. Nach dessen Definition, nicht nach deiner!


Und wieso gibt es viele Arbeitnehmer die dafür sind? Ich bin damit nicht alleine.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1979
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Gruwe » Sa 9. Nov 2019, 21:39

lili hat geschrieben:(09 Nov 2019, 21:37)

Und wieso gibt es viele Arbeitnehmer die dafür sind? Ich bin damit nicht alleine.


Für was sind?

Diese Arbeitnehmer wollen von ihrem erwirtschafteten Einkommen auch das kaufen können, was sie möchten...und nicht, worauf andere Lust haben herzustellen.
lili
Beiträge: 4582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Sa 9. Nov 2019, 21:40

Gruwe hat geschrieben:(09 Nov 2019, 21:39)

Für was sind?

Diese Arbeitnehmer wollen von ihrem erwirtschafteten Einkommen auch das kaufen können, was sie möchten...und nicht, worauf andere Lust haben herzustellen.


Na für das BGE.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1979
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Gruwe » Sa 9. Nov 2019, 21:52

lili hat geschrieben:(09 Nov 2019, 21:40)

Na für das BGE.


Und?

Da können die ja von mir aus dafür sein!
lili
Beiträge: 4582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Sa 9. Nov 2019, 21:54

Gruwe hat geschrieben:(09 Nov 2019, 21:52)

Und?

Da können die ja von mir aus dafür sein!


Also haben die ja kein Problem mit den Steuern.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1979
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Gruwe » Sa 9. Nov 2019, 21:56

lili hat geschrieben:(09 Nov 2019, 21:54)

Also haben die ja kein Problem mit den Steuern.


Aha? Arbeitnehmer zahlen mittlerweile gerne Steuern und wollen künftig noch mehr davon bezahlen? Deine Märchen kannst du wem anders erzählen! :D
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40640
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Sa 9. Nov 2019, 21:58

lili hat geschrieben:(09 Nov 2019, 21:19)

Vielleicht wird man Arbeit neu definieren.



Da gibt es in der Marktwirtschaft nichts zu definieren

Es geht um en TAUSCH von Leistungen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast