Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 20:55)

es gibt aber kein derartiges "wir", welches die parlamentarische Demokratie "abschaffen" will.
Hin und wieder hat sich gezeigt, dass eine Volksabstimmung auch zu sinnvollen Ergebnissen führen kann.
Denken wir mal an die Entscheidung der Hamburger zu den Olympischen Spielen.

Da wollten sich einige Politiker ein Denkmal setzen und wurden auf den Boden der Tatsachen geholt.
So unvernünftig ist die Weisheit der Massen oft gar nicht.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Schnitter
Beiträge: 15088
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Schnitter »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 20:59)

Das Genderklo ist ein Symbol dafür, dass die Prioritäten in der
Politik und der veröffentlichten Meinung falsch gesetzt werden.
Und deswegen muss man dann Neonazis wählen, weil sich ein Parlament einen halben Tag mit Genderklos beschäftigt ?

Ist klar.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Schnitter hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:01)

Und deswegen muss man dann Neonazis wählen, weil sich ein Parlament einen halben Tag mit Genderklos beschäftigt ?

Ist klar.
Nein, den wählt man, damit das weiße Amerika auch in Zukunft noch
selbst bestimmen kann, wer Präsident der Vereinigten Staaten wird.

Er wurde gewählt, weil er die Grenzen zu Mexiko (bzw. Südamerika)
dicht machen will (sogar Afro-Amerikaner haben ihn deswegen gewählt).
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
PeterK
Beiträge: 12415
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von PeterK »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 20:48)
Aber gut, wenn die besten Schüler hinterher eh abwandern, muss man sich diesbezüglich auch nicht anstrengen. :?:
Naja:
Thüringen hat etwa 2,15 Millionen Einwohner, wobei die Einwohnerzahl schon seit Ende des Zweiten Weltkriegs rückläufig ist. Deshalb ist die Alterung der Bevölkerung im deutschen Vergleich schon weit fortgeschritten und das Geburtendefizit vergleichsweise hoch, obwohl die Fertilitätsrate (Geburten pro Frau) über dem Bundesdurchschnitt liegt.
(Wiki)

Intelligente Menschen scheinen Thüringen schon seit Jahrzehnten zu verlassen. Vielleicht ist das ein Grund für die ulkigen Wahlergebnisse dort.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26229
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Misterfritz »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:01)
So unvernünftig ist die Weisheit der Massen oft gar nicht.
Die Wahlen in Thüringen und die Brexit-Abstimmung haben das Gegenteil gezeigt ....
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Schnitter
Beiträge: 15088
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Schnitter »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:03)

Nein, den wählt man, ....
Ich rede von den Ländern gemäß Betreff. Und wenn die von dir geäußerten Begründungen auch deren sind, dann wird mir Angst und Bange wie man diese Menschen wieder integrieren kann :D

Genderklo.....Skandal, da hilft nur noch der braune Mob :D
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Misterfritz hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:11)

Die Wahlen in Thüringen und die Brexit-Abstimmung haben das Gegenteil gezeigt ....
Die Wahlen in Thüringen haben R2G abgewählt. Das war natürlich eine weise Entscheidung.

Die Brexit-Abstimmung wurde durch Angela Merkel 2015 entschieden. Die Briten wählten den Notausgang.
Wenn die Wirtschafts- bzw. Zollunion mit den USA klappt ( da müssen die sich beeilen, so lange
Trump am Steuer sitzt ), haben sie am Ende vielleicht mehr gewonnen, als verloren.
Fast alle BREXIT-Befürworter wußten, dass es erst mal hart für sie wird, aber die meisten von
ihnen würden sich erneut für den BREXIT entscheiden und die Freiheit und Unabhängigkeit
hat eben immer einen Preis. Das weiß man aber vorher. Die Lügen im Vorfeld waren nicht
ausschlaggebend für die Wahl. Die Migrationsfrage war ausschlaggebend.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Schnitter hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:13)

Ich rede von den Ländern gemäß Betreff. Und wenn die von dir geäußerten Begründungen auch deren sind, dann wird mir Angst und Bange wie man diese Menschen wieder integrieren kann :D

Genderklo.....Skandal, da hilft nur noch der braune Mob :D

Wenn man den Linken den kleinen Finger reicht, nehmen die die ganze Hand.
Da muss man manchmal eben ein Stoppzeichen setzen. Sonst machen die immer
weiter und am Ende ist das der Tod der Freiheit.
Die Freiheit wird eben auch von den ganzen linken Moralisten bedroht (leider verstehen die das nicht).
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26229
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Misterfritz »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:16)
Die Brexit-Abstimmung wurde durch Angela Merkel 2015 entschieden. Die Briten wählten den Notausgang.
Wenn die Wirtschafts- bzw. Zollunion mit den USA klappt ( da müssen die sich beeilen, so lange
Trump am Steuer sitzt ), haben sie am Ende vielleicht mehr gewonnen, als verloren.
Fast alle BREXIT-Befürworter wußten, dass es erst mal hart für sie wird, aber die meisten von
ihnen würden sich erneut für den BREXIT entscheiden und die Freiheit und Unabhängigkeit
hat eben immer einen Preis. Das weiß man aber vorher. Die Lügen im Vorfeld waren nicht
ausschlaggebend für die Wahl. Die Migrationsfrage war ausschlaggebend.
DAS ist hier nicht THEMA!
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Schnitter
Beiträge: 15088
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Schnitter »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:18)

Wenn man den Linken den kleinen Finger reicht, nehmen die die ganze Hand.
Da muss man manchmal eben ein Stoppzeichen setzen. Sonst machen die immer
weiter und am Ende ist das der Tod der Freiheit.
Die Freiheit wird eben auch von den ganzen linken Moralisten bedroht (leider verstehen die das nicht).
Liberal=Tod der Freiheit.

Klar.

Dann sollen sie halt Neonazis wählen. Kriegen sie halt RRG als Belohnung.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Schnitter hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:24)

Liberal=Tod der Freiheit.

Klar.

Dann sollen sie halt Neonazis wählen. Kriegen sie halt RRG als Belohnung.

Die Linken Moralisten zerstören die Freiheit. Wenn man nicht mehr offen
über Probleme reden darf (das ist in den USA sogar noch extremer als hier),
dann staut sich der Widerstand dagegen auf.
Klar, in Deutschland gibt es Meinungsfreiheit, man muss dann eben nur
mit harten wirtschaftlichen Konsequenzen rechnen, wenn man das wirklich
öffentlich und mit Klarnamen tut.

Das ist der Grund, warum die Rechten in den USA und in Europa Zulauf bekommen.
Weil es die Menschen ankotzt, dass sie immer größere Teile ihrer Freiheit aufgeben müssen.


Minderheitenpolitik führt möglicherweise dazu, dass man von Minderheiten gewählt wird,
aber um eine Wahl zugewinnen, benötigt man Mehrheiten!

Wenn die Grünen den alten weißen Männern immer wieder erzählen, dass alte weiße
Männer für alle Probleme dieser Welt verantwortlich sind, was glaubst Du,
wen diese alten weißen Männer am Ende wählen werden?
Zuletzt geändert von Frank_Stein am Fr 8. Nov 2019, 21:33, insgesamt 2-mal geändert.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Stoner

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Stoner »

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 20:55)

es gibt aber kein derartiges "wir", welches die parlamentarische Demokratie "abschaffen" will.
Steht auch bei mir nirgends drin.
PeterK
Beiträge: 12415
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von PeterK »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:29)
Klar, in Deutschland gibt es Meinungsfreiheit, man muss dann eben nur mit harten wirtschaftlichen Konsequenzen rechnen, wenn man das wirklich öffentlich und mit Klarnamen tut.
Das ist dumm Tüch.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

PeterK hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:35)

Das ist dumm Tüch.
https://www.sueddeutsche.de/panorama/kr ... -1.1782046

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... 80178.html

https://taz.de/Biohaendler-listen-AfD-H ... /!5631051/

... wenn Du die Tagespresse aufmerksam lesen würdest, wüsstest Du das auch.
Nein, weil es für viele Menschen wirtschaftlich gefährlich sein kann, etwas zu sagen,
trauen sich viele nicht mehr, zu bestimmten Themen ihre wirkliche Meinung zu sagen.

Nur wenn sich niemand mehr traut, Probleme anzusprechen oder sich
politisch zu engagieren, da dies für sie wirtschaftliche Konsequenzen
haben könnte, dann kommt das große Erwachen erst nach einer
Wahl, denn die ist glücklicherweise noch immer geheim.

In einem freien Land muss man Probleme und Präferenzen frei äußern können,
ohne dass daraus wirtschaftliche Konsequenzen drohen, denn sonst ist
Meinungsfreiheit keine wirkliche Meinungsfreiheit.
Probleme, die nicht offen diskutiert werden können, können auch nicht gelöst werden.
Aber wundert euch dann auch nicht über die Wahlergebnisse.
Zuletzt geändert von Frank_Stein am Fr 8. Nov 2019, 21:53, insgesamt 1-mal geändert.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17467
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Selina »

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Nov 2019, 16:24)

Diese 16 Kommunarden plus einem Fraktionisten sind ja entsprechend vom Unionsgeneral gescholten worden. "Irre" sei das. Und Höcke ein "Nazi", so wörtlich.

Selbst Sascha Lobo, an sich der CDU-Freundschaft unverdächtig, lobte das Machtwort Ziemiaks.
Stimmt. Besser als nichts ;)
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 65186
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
user title: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Realist2014 »

MäckIntaier hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:31)

Steht auch bei mir nirgends drin.
doch, DU hattest von "wir" geschrieben

oder hast du "man" gemeint?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26229
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Misterfritz »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:29)
Minderheitenpolitik führt möglicherweise dazu, dass man von Minderheiten gewählt wird,
aber um eine Wahl zugewinnen, benötigt man Mehrheiten!
Politik auch für Minderheiten gehört zur Demokratie,
und der Schutz von Minderheiten ist Teil des Grundgesetzes.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
PeterK
Beiträge: 12415
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von PeterK »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:45)
In einem freien Land muss man Probleme und Präferenzen frei äußern können ...
... und akzeptieren, dass andere dazu ihre Meinung haben und darauf reagieren. Das ist wiederum deren Freiheit.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Selina hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:52)

Stimmt. Besser als nichts ;)

Man braucht eine Mehrheit, um Dinge durchzusetzen.
Letztlich ist es egal, wer einem seine Stimme gibt, es kommt darauf an, was diese Stimme bewirkt.

Die AfD kann ihr Wahlprogramm nicht durchbringen, aber sie kann dafür sorgen, dass das CDU-Wahlprogramm
durchkommt, sofern die FDP auch auch dafür stimmt.

Die Grünen und die SPD haben dagegen einen MP der Linken gewählt. Damit haben sie die Büchse der Pandorra geöffnet,
obwohl die CDU damals die meisten Stimmen hatte und sie mit der CDU hätten eine Regierung bilden können.
Genutzt hat es ihnen nicht. Sie haben also keinen Grund, gegen die CDU zu hetzen.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 48072
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
user title: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von DarkLightbringer »

Selina hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:52)

Stimmt. Besser als nichts ;)
Das war schon einiges mehr als nichts - die AfD sei die Anti-Deutschland-Partei und dergleichen.

O-Ton:
Die von der AfD verwandte Sprache erinnert an die Spätphase der Weimarer Republik, als schon einmal das Parlament von den Nazis als "Quasselbude" verunglimpft wurde. "Lügenpresse" und "Volksverräter" sind Grundpfeiler jeglicher AfD-Argumentation.
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 95061.html

Nicht bürgerlich oder konservativ sei die AfD, sondern staatsfeindlich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

PeterK hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:57)

... und akzeptieren, dass andere dazu ihre Meinung haben und darauf reagieren. Das ist wiederum deren Freiheit.
Wenn Du damit meinst, dass jemand, der eine bestimmte Meinung hat, ausspioniert wird, der Arbeitgeber, die Nachbarschaft
usw. verständigt wird, dass man dieser Mensch in Zukunft zu ächten ist ... wenn Du das unter Freiheit verstehst ...

Ich glaube eher, dass solche Boykottmaßnahmen das Gegenteil von Freiheit sind. Sie sind ein Instrument, den
politischen Gegner einzuschüchtern. Aber ich weiß, viele Linke sehen das anders.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26229
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Misterfritz »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:58)
Die AfD kann ihr Wahlprogramm nicht durchbringen, aber sie kann dafür sorgen, dass das CDU-Wahlprogramm
durchkommt, sofern die FDP auch auch dafür stimmt.
Die FDP, die so gerade mal knapp die 5-Prozenthürde geschrammt hat, wird sich hüten, mit der AfD zusammen zu arbeiten.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Stoner

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Stoner »

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:53)

doch, DU hattest von "wir" geschrieben

oder hast du "man" gemeint?
Gibt es einen Link zu einem Beitrag von mir, der Ihre Behauptung, ich plädiere für die Abschaffung der parlamentarischen Demokratie, aufzeigen könnte? Dann her damit.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Misterfritz hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:53)

Politik auch für Minderheiten gehört zur Demokratie,
und der Schutz von Minderheiten ist Teil des Grundgesetzes.

Jeder Mensch ist eine Minderheit. Warum soll die eine Minderheit
schützenswerter sein, als die andere, nur weil sie lauter ist?

Diese ganze Bevorzugung von lautstarken Minderheiten (darauf läuft es am Ende
immer hinaus) ist letztlich eine Politik gegen die nicht so laute restliche Mehrheit.
Zuletzt geändert von Frank_Stein am Fr 8. Nov 2019, 22:17, insgesamt 1-mal geändert.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Misterfritz hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:01)

Die FDP, die so gerade mal knapp die 5-Prozenthürde geschrammt hat, wird sich hüten, mit der AfD zusammen zu arbeiten.

Muss sie auch nicht. Sie soll mit der CDU zusammenarbeiten und nicht mit der Linken.
Aber die FDP hat natürlich nichts dagegen, wenn ihre Politik auch Stimmen der
AfD bekommt oder der Linken, Hauptsache es ist eine Gute Politik.

Wenn ein Linker sagt, dass 1+1=2 ist, würde ich das ja nicht deswegen als
Falsch bezeichnen, nur weil das ein Linker behauptet hat.
Es geht am Ende um die Sache. Anders geht es nicht, das haben die
Thüringer Wähler mit ihrer Entscheidung erzwungen.

Ansonsten: Ja, die FDP ist knapp eingezogen, oft gingen sie leer aus.
Es ist ein kleines Stück Gerechtigkeit, dass sie nun dabei sind und freue
mich für sie. Sie haben es sich verdient nicht aufgegeben, sondern gekämpft.
Es ist leichter mit 6% in den Umfragen auf 6% oder 7% der Wählerstimmen
zu kommen, als mit 4-5% in den Umfragen auf 5%. Das weißt Du aber selbst.
Zuletzt geändert von Frank_Stein am Fr 8. Nov 2019, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
PeterK
Beiträge: 12415
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von PeterK »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:01)
Wenn Du damit meinst, dass jemand, der eine bestimmte Meinung hat, ausspioniert wird, der Arbeitgeber, die Nachbarschaft
usw. verständigt wird, dass man dieser Mensch in Zukunft zu ächten ist ... wenn Du das unter Freiheit verstehst ...
Wenn jemand eine "bestimmte Meinung" hat, sollte er zu dieser Meinung stehen und muss es auch ertragen, dass andere ganz anderer Meinung sind.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 65186
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
user title: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Realist2014 »

MäckIntaier hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:02)

Gibt es einen Link zu einem Beitrag von mir, der Ihre Behauptung, ich plädiere für die Abschaffung der parlamentarischen Demokratie, aufzeigen könnte? Dann her damit.
Ich habe das nicht behauptet..

DU hattest geschrieben , "wir" könnten da was ändern..

und ich - dass es dieses "wir" nicht gibt.



P.S.: Das ist jetzt schon das vierte mal ein Leseproblem bei dir in Bezug auf meine Posts...

wie wäre es mt Fielmann?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

PeterK hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:09)

Wenn jemand eine "bestimmte Meinung" hat, sollte er zu dieser Meinung stehen und muss es auch ertragen, dass andere ganz anderer Meinung sind.

Es geht nicht darum, zu ertragen, dass andere eine andere Meinung haben.
Es geht darum, dass es linke Aktivisten gibt, die sehr gezielt versuchen,
Menschen mit einer bestimmten Einstellung, wirtschaftlich zu schaden.

Das ist die große Gefahr für unsere Freiheit.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... en234.html
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26229
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Misterfritz »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:04)

Jeder Mensch ist eine Minderheit.
Das ist eine interessante Theorie,
die Du gerne in einem anderen Strang diskutieren darfst.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17467
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Selina »

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:00)

Das war schon einiges mehr als nichts - die AfD sei die Anti-Deutschland-Partei und dergleichen.

O-Ton: https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 95061.html

Nicht bürgerlich oder konservativ sei die AfD, sondern staatsfeindlich.
Antidemokratisch und mit dem "Flügel" auch rechtsextrem. Wie kann man die bei diesen geschichtlichen Parallelen überhaupt wählen? Was geht in diesen Wählern vor?
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Selina hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:24)

Antidemokratisch und mit dem "Flügel" auch rechtsextrem. Wie kann man die bei diesen geschichtlichen Parallelen überhaupt wählen? Was geht in diesen Wählern vor?
Die AfD ist nicht antidemokratischer als andere Parteien auch.
Wie kommst Du darauf? Nur weil sie Meinungsfreiheit für ein hohes Gut halten und
jemanden, der sich mal verbal verrannt hat, nicht gleich rausschmeißen?

Da wird noch offen diskutiert. Die Grünen waren in ihrer Anfangszeit auch mal
so offen und basisdemokratisch. Was glaubst Du, was sich damals alles bei den
Grünen getummelt hat um für die eigene Sache einzutreten.

Da gab es auch viele Kommunisten, die die Verbrechen von Stalin oder Mao usw.
verteidigt haben oder linksextremistischen Terrorismus. Schon alles vergessen?

Wie lange haben die ein Lied auf den Klassenkampf und gewalttätigen Umsturz gesungen
und noch heute reden viele offen davon, Kapitalisten und Unternehmen enteignen zu wollen.

Darüber sollte man sich Gedanken machen, von droht unserem Land eine größere Gefahr.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Stoner

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Stoner »

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:11)

Ich habe das nicht behauptet..

DU hattest geschrieben , "wir" könnten da was ändern..

und ich - dass es dieses "wir" nicht gibt.



P.S.: Das ist jetzt schon das vierte mal ein Leseproblem bei dir in Bezug auf meine Posts...

wie wäre es mt Fielmann?
Finden Sie das lustig?

Zur Erinnerung: Auf meine Aussage:
Das hatten wir schon, was "wir" tun könnten, was wir ändern könnten.
schreiben Sie mir zurück:
es gibt aber kein derartiges "wir", welches die parlamentarische Demokratie "abschaffen" will.
Damit bin ich raus aus der Diskussion mit Ihnen. War schön, dass man darüber gesprochen hat.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 48072
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
user title: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von DarkLightbringer »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:30)

Die AfD ist nicht antidemokratischer als andere Parteien auch.
Wie kommst Du darauf? Nur weil sie Meinungsfreiheit für ein hohes Gut halten und
jemanden, der sich mal verbal verrannt hat, nicht gleich rausschmeißen?

Da wird noch offen diskutiert. Die Grünen waren in ihrer Anfangszeit auch mal
so offen und basisdemokratisch. Was glaubst Du, was sich damals alles bei den
Grünen getummelt hat um für die eigene Sache einzutreten.

Da gab es auch viele Kommunisten, die die Verbrechen von Stalin oder Mao usw.
verteidigt haben oder linksextremistischen Terrorismus. Schon alles vergessen?

Wie lange haben die ein Lied auf den Klassenkampf und gewalttätigen Umsturz gesungen
und noch heute reden viele offen davon, Kapitalisten und Unternehmen enteignen zu wollen.

Darüber sollte man sich Gedanken machen, von droht unserem Land eine größere Gefahr.
Jetzt aktuell ist herausgekommen, dass Kalbitz bereits im Visier des MAD war und für Reservisteneinsätze gesperrt wurde.
Man weiß nie so recht, für wen oder was sie arbeiten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:09)

Jetzt aktuell ist herausgekommen, dass Kalbitz bereits im Visier des MAD war und für Reservisteneinsätze gesperrt wurde.
Man weiß nie so recht, für wen oder was sie arbeiten.
Wenn man sich die Polizeiakte so mancher ehemaliger linker Aktivisten
anschaut, die heute und damals in der Politik sind und waren... und die
geben sich heute, als wären sie Demokraten.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17467
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Selina »

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:09)

Jetzt aktuell ist herausgekommen, dass Kalbitz bereits im Visier des MAD war und für Reservisteneinsätze gesperrt wurde.
Man weiß nie so recht, für wen oder was sie arbeiten.
Einige von denen darf man per Gerichtsbeschluss "Neonazi" und "Faschist" nennen. Bevor Gerichte solch ein gravierendes Urteil fällen, muss schon eine Menge passiert sein bei diesen führenden AfD-Leuten. Und so etwas wird gewählt. Und einigen fällt noch ein, so etwas in Regierungsverantwortung bringen zu wollen. Wie grenzwertig ist das denn...
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14308
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Ein Terraner »

Selina hat geschrieben:(09 Nov 2019, 00:27)

Einige von denen darf man per Gerichtsbeschluss "Neonazi" und "Faschist" nennen. Bevor Gerichte solch ein gravierendes Urteil fällen, muss schon eine Menge passiert sein bei diesen führenden AfD-Leuten. Und so etwas wird gewählt. Und einigen fällt noch ein, so etwas in Regierungsverantwortung bringen zu wollen. Wie grenzwertig ist das denn...
Sie gelten bei der Thüringer CDU wohl als händelbar.

[youtube][/youtube]
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17467
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Selina »

Ein Terraner hat geschrieben:(09 Nov 2019, 00:29)

Sie gelten bei der Thüringer CDU wohl als händelbar.

[youtube][/youtube]
Vor allem ab Minute 2:42 sehr deutlich. So jemand darf einfach nicht in Regierungsverantwortung gehievt werden. Logisch. Dagegen stehen sämtliche Erfahrungen und Lehren aus der Vergangenheit. Dagegen steht das Grundgesetz. Trotzdem sieht man ringsum eine Menge Beifall klatschende Leute. Nein, "the new Hitler" steht nicht alleine da. Man reibt sich die Augen und denkt, im falschen Film zu sein. Aber nein, das hier ist die Realität.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10327
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
user title: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von unity in diversity »

Frank_Stein hat geschrieben:(08 Nov 2019, 18:30)

Die Bezeichnung Flüchtlinge ist falsch. Es hat sich in der Welt rumgesprochen, dass wir ein demografisches Problem haben.
Die Menschen flüchten nicht aus ihrer Heimat, sie werden von Deutschland und dem deutschen Wohlstand angelockt.

Leider wird das zu oft verwechselt.


https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... ichen.html

So lange man aber Begriffe wie Flüchtlinge und Arbeitsmigranten verwechselt, kann man auch keine vernünftigen Lösungen entwickeln.

Eine weitere Frage ist: Was läuft in unserem Bildungssystem falsch, dass so wenig Kinder geboren werden, obwohl doch
lange bekannt ist, dass sie Kinderlosigkeit die Ursache für den Fachkräftemangel ist oder setzt man schon automatisch
darauf, dass andere Länder ihre Jugend für unseren Arbeitsmarkt ausbilden? Eine moderne Form von Kolonialismus.
Dann droht uns das Schicksal des römischen Reiches in seinen letzten Tagen.
----------------------
„Die Zahl der Kinder zu beschränken oder eines der nachgeborenen Kinder zu töten, ist eine Schandtat. Und mehr vermögen dort gute Sitten als anderswo Gesetze.“ — Tacitus, Germania XIX
----------------------
Sieh trotzdem mal in das AfD-Parteiprogramm, damit du weißt, wie sie dir das Fell über die Ohren ziehen wollen.
Beispiel Arbeitslosenversicherung.
Wenn dein Arbeitsplatz mit einem hohen Abbaurisiko belastet ist, mußt du mehr in die Versicherung einzahlen, oder den Schleudersitz umgehend freiwillig verlassen und dich verändern.
Im Zeitalter von Industrie 4.0 wird das Risiko voll privatisiert. Na denn, viele Späße.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Valkorion
Beiträge: 110
Registriert: Fr 23. Aug 2019, 10:15

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Valkorion »

DarkLightbringer hat geschrieben:(27 Oct 2019, 08:06)

Die höchste Kriminalitätsrate hat die AfD, die mit etwa 10 % weiter über dem Durchschnitt aller anderen Parteien liegt.

Simbabwe ist die Mitte.
Quelle?:)
Freie Wähler isch beschte :thumbup:
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Selina hat geschrieben:(09 Nov 2019, 00:27)

Einige von denen darf man per Gerichtsbeschluss "Neonazi" und "Faschist" nennen. Bevor Gerichte solch ein gravierendes Urteil fällen, muss schon eine Menge passiert sein bei diesen führenden AfD-Leuten. Und so etwas wird gewählt. Und einigen fällt noch ein, so etwas in Regierungsverantwortung bringen zu wollen. Wie grenzwertig ist das denn...

Weil man jemanden so nennen darf, heißt das nicht, dass er es auch ist.
Immerhin gibt es andere Gerichtsbeschlüsse, dass man unter anderem Abgeordnete der Grünen als *** (ich möchte den Wortlaut hier nicht nennen) bezeichnen darf, weil diese von der Meinungsfreiheit gedeckt ist. Das bedeutet aber nicht, dass sie das auch ist.

Wie schon an anderer Stelle gesagt. Die Menschen sehen, wohin sich unser Land in den letzten 40 Jahren entwickelt hat.
Sie sehen, wie die Großstädte aussehen und sie möchten nicht, dass diese Veränderung in diesem Tempo weitergeht.
Sie möchten nicht, dass das Geburtendefizit durch Migranten von außerhalb der EU aufgefüllt wird.
Da aber die CDU in dieser Frage eine 180°-Wende gemacht hat, wird sie genau deswegen nicht mehr von vielen
konservativen Wähler gewählt, sie wählen daher eine Alternative. Dazu haben sie das Recht und das ist auch nachvollziehbar.

Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

unity in diversity hat geschrieben:(09 Nov 2019, 03:42)

Sieh trotzdem mal in das AfD-Parteiprogramm, damit du weißt, wie sie dir das Fell über die Ohren ziehen wollen.
Beispiel Arbeitslosenversicherung.
Wenn dein Arbeitsplatz mit einem hohen Abbaurisiko belastet ist, mußt du mehr in die Versicherung einzahlen, oder den Schleudersitz umgehend freiwillig verlassen und dich verändern.
Im Zeitalter von Industrie 4.0 wird das Risiko voll privatisiert. Na denn, viele Späße.

Wir haben ein relativ stark ausgebautes Sozialsystem. Einige möchten aber gerne, dass Deutschland ein Einwanderungsland wird,
was es im Westen faktisch schon ist.
Aber ein gut ausgebautes Sozialsystem und ein offenes Einwanderungsland, beides zusammen funktioniert nicht.

Alle klassischen Einwanderungsländer haben entweder eine hohe Zugangshürde bei der Einwanderung, oder sie
haben ein extrem geringes Sozialsystem.
Rate mal, warum das so ist.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Julian hat geschrieben:(27 Oct 2019, 09:30)

Wenn die AfD allerdings in den nächsten fünf bis zehn Jahren weiterhin gute Ergebnisse einfährt, werden sich einige CDU-Leute irgendwann fragen: Warum koalieren wir nicht mit denen und erobern so die Macht zurück? Wenn Leute wie Mohring das nicht wollen: kein Problem, sie sind austauschbar; es gibt genügend ehrgeizige Leute in der CDU, die Ministerpräsident (oder Bundeskanzler) werden wollen.

Ich hoffe nicht, dass die AfD weiterhin so hoche Stimmergebnisse hat und viele AfD-ler wünschen sich das auch nicht (incl. Gauland).
Dass die AfD so stark ist, liegt ja nicht an der Stärke der AfD, sondern am Versagen der CDU und der anderen linken Parteien in der Migrationsfrage.

Ich hoffe, dass die AfD wieder verschwindet, weil die CDU erkennt, dass sie zu alter Stärke nur dadurch gelangen kann,
dass sie sich wieder um ihre Kernwählerschaft kümmert. Leider hat Merkel den politischen Kompass der CDU bereits
so weit nach Links verschoben (um mit den Grünen koalitionsfähig zu sein), dass kaum damit zu rechnen ist, dass
die CDU diesen Pfad verlässt.
Also wird die AfD wohl dauerhaft die alten Positionen der CDU besetzen und deren einstige Stammwählerschaft in sich aufsaugen.

Aktuell muss man sich fast fragen, ob die CDU von heute überhaupt Koalitionsgespräche mit der CDU von 1960 führen würde.
Es gibt doch kein Naturgesetz, dass besagt, dass man immer weiter nach Links rücken müsse.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 3441
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von tarkomed »

Frank_Stein hat geschrieben:(09 Nov 2019, 10:52)

Alle klassischen Einwanderungsländer haben entweder eine hohe Zugangshürde bei der Einwanderung, oder sie
haben ein extrem geringes Sozialsystem.
Rate mal, warum das so ist.
Exzellentes Beispiel für alternative Fakten... ;)
Zuletzt geändert von tarkomed am Sa 9. Nov 2019, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26229
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Misterfritz »

Frank_Stein hat geschrieben:(09 Nov 2019, 11:03) Versagen der CDU und der anderen linken Parteien
Wow, die CDU ist neuerdings links? Bisher haben nur rechtsextreme die CDU da eingeordnet - das sagt ziemlich viel über Dich aus.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Misterfritz hat geschrieben:(09 Nov 2019, 11:10)

Wow, die CDU ist neuerdings links? Bisher haben nur rechtsextreme die CDU da eingeordnet - das sagt ziemlich viel über Dich aus.

Ist Dir das noch nicht aufgefallen? Ja, das ist leider so. Traurig aber wahr. :(

Wie sonst erklärst Du Dir die massenhafte Einwanderung 2015/16, die Rente mit 63, den Mindestlohn ... demnächst gibt
es möglicherweise noch eine Börsenumsatzsteuer ...

Es war ein langer schleichender Prozess und dieser Prozess scheint noch längst nicht abgeschlossen zu sein.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

tarkomed hat geschrieben:(09 Nov 2019, 11:04)

Exzelentes Beispiel für alternative Fakten... ;)

Ich meine klassische Einwanderungsländer, also Länder, die schon seit über 100 Jahren Einwanderungsländer sind.

Die anderen machen noch Lernprozesse durch (wie Schweden und Deutschland), aber auch Deutschland hat inzwischen Hartz4,
um Fehlanreize bei der Freizügigkeit zu reduzieren.


... und es ist ja auch klar. Wenn ein Land ein sehr gut ausgebautes Sozialsystem hat (also Menschen, die nicht arbeiten
alimentiert) und wir eben ein hohes Wohlstandsgefälle haben, dann würde bei geringen Migrationsschwellen eine
Massenbewegung der wenig leistungsfähigen Bevölkerung von den Ländern mit niedrigem Sozialsystem hin zu
Ländern mit hohem sozialen Standard stattfinden.
Gleichzeitig würden aber die Steuern und Sozialabgaben der arbeitenden Bevölkerung stark ansteigen, so dass
die Leistungsträger das Land verlassen und in Regionen abwandern, in denen ihr Einkommen geringer belastet wird.

Das Land mit hohem Sozialsystem würde nach kurzer Zeit kollabieren und wäre gezwungen das Sozialsystem
auf Minimum einzustampfen und müsste Maßnahmen ergreifen, Kapital und Leistungsträger wieder abzulocken.
Zuletzt geändert von Frank_Stein am Sa 9. Nov 2019, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26229
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Misterfritz »

Frank_Stein hat geschrieben:(09 Nov 2019, 11:15)

Ist Dir das noch nicht aufgefallen? Ja, das ist leider so. Traurig aber wahr. :(
Wer weit rechts steht, dem erscheint auch die Mitte links ...
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 8009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
user title: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Frank_Stein »

Misterfritz hat geschrieben:(09 Nov 2019, 11:23)

Wer weit rechts steht, dem erscheint auch die Mitte links ...

Ich habe die Entwicklung der CDU der letzten 30 Jahre verfolgt.
Früher wäre es undenkbar gewesen, dass die CDU mit den Grünen koalieren würde.

Die CDU ist heute inzwischen linker als die SPD unter Schröder.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 4222
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
user title: von Radikalinski

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von conscience »

Frank_Stein hat geschrieben:(09 Nov 2019, 10:48)
Da aber die CDU in dieser Frage eine 180°-Wende gemacht hat, wird sie genau deswegen nicht mehr von vielen
konservativen Wähler gewählt, sie wählen daher eine Alternative. Dazu haben sie das Recht und das ist auch nachvollziehbar.
Die AfD ist allerdings keine Alternative, sondern ein "ganz besonders gäriger Haufen",
sie nicht konservativ und sie ist nicht bürgerlich.

Die AfD ist m.M.n. organisierter Wählerbertrug.
Stoner

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitrag von Stoner »

Misterfritz hat geschrieben:(09 Nov 2019, 11:23)

Wer weit rechts steht, dem erscheint auch die Mitte links ...
Dann würden aber einige User hier schon über den linken bzw. rechten Scheibenrand der Erde abgestürzt sein (denn Politik wird ja doch allzu häufig im Erde-ist-eine-Scheibe-Modus diskutiert).

Wie weiter oben schon einmal geschrieben: Es wäre nicht schlecht, sich einmal den Unterschied zwischen Kampf und Wettstreit vor Augen zu führen. Wer kämpft, will überwältigen, niederschlagen, dem anderen seine Moral aufzwingen, wer einen Wettstreit austrägt, gewinnt den durch die besseren Argumente. Aber dazu dürfte die Erde halt keine Scheibe sein ... :D
Gesperrt