Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25797
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Cobra9 » Mi 18. Sep 2019, 21:59

sünnerklaas hat geschrieben:(18 Sep 2019, 20:49)

Die Abwehrsysteme haben nicht funktioniert. Das steht nun einmal fest.



Erstmal müsste man wissen ob überhaupt Abwehrsysteme in Reichweite waren um überhaupt reagieren zu können. Die Aussage zu treffen die Systeme haben versagt ohne grundsätzliche Informationen wie so oft gesagt ist offen gesagt idiotisch.

Erwartest Du von einem Auto 700 km an Reichweite hat nach offiziellen Angaben irgendwie das es 2000 Kilometer an Reichweite hat ?

Realistisch bleiben in der Betrachtung.
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Kohlhaas
Beiträge: 1231
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Kohlhaas » Mi 18. Sep 2019, 23:05

sünnerklaas hat geschrieben:(18 Sep 2019, 20:47)

Läuft halt nicht gut. Die panischen Reaktionen sprechen für sich.
Das hier muss nicht unbedingt etwas damit zu tun haben - aber der Zeitpunkt ist schon bemerkenswert. Da ist aber wer in der Bredoullie...

Was deutet darauf hin, dass das etwas mit Saudi-Arabien bzw. dem Nahen Osten zu tun hat?
Kohlhaas
Beiträge: 1231
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Kohlhaas » Mi 18. Sep 2019, 23:09

sünnerklaas hat geschrieben:(18 Sep 2019, 20:49)

Die Abwehrsysteme haben nicht funktioniert. Das steht nun einmal fest.

Es sind offenbar gar keine Abwehrmaßnahmen ergriffen worden. Das hat niemand bestritten. Es wird nur langsam nervtötend, dass ein Diskussionsteilnehmer unausgesetzt vom Versagen amerikanischer Systeme und von der dadurch ausgelösten "Werbung" für russische Systeme schwärmt.
Kohlhaas
Beiträge: 1231
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Kohlhaas » Mi 18. Sep 2019, 23:14

Everythingchanges hat geschrieben:(18 Sep 2019, 20:54)

Also hat sich das US-Material in deinen Augen dort bewährt?
Und die Russen werden nicht versuchen Kapital daraus zu schlagen, in dem sie sagen wir SaudiArabien ihre Systeme anbieten?

Ich bin kein Held, sondern ich habe nur Offensichtliches festgestellt.

Na, russisches Material konnte sich dort nicht bewähren oder versagen, weil es nicht vorhanden war. Das ist aber letztlich ohne Belang. Entscheidend ist, dass Dir inzwischen zum gefühlt hunderten Mal dargelegt wurde, wo das eigentliche Problem bei der Bekämpfung von Drohnen liegt. Und Du kapierst es einfach nicht. Du klebst immer wieder fest an der ziemlich "schlichten" Auslegung, dass amerikanisches Material versagt hat und russisches Material besser ist. Daran ist genau nichts "offensichtlich". Offensichtlich ist nur, dass Du Dich für das Thema gar nicht interessierst, sondern nur eine bestimmte Propagandabehauptung verbreiten willst.
Benutzeravatar
Weltregierung
Beiträge: 4469
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Weltregierung » Mi 18. Sep 2019, 23:41

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Sep 2019, 20:28)

Weiß ich nicht.
Das renommierte Blatt "Qantara" schrieb: https://de.qantara.de/inhalt/die-europa ... -diktators

Ich glaube aber nicht, dass die 4 Teilkriege im Rahmen des iranischen Sichelschnitts gut für die Menschenrechtslage ist. Oder, um es mit Adorno zu sagen, in einer falschen Badewanne kann man sich nicht richtig ausstrecken. Will sagen, Kriege einzudämmen und zu stoppen muss primär sein - nicht, weil es so komfortabel wäre, sondern einfach, weil es realistischer ist.
Unter Kriegsbedingungen sind die Badewannen nicht ganz passend, gleichwohl es natürlich schön wäre, wenn sich auf Reformen drängen ließe. Ob nun in Kairo, Riad oder Hongkong, das sei ganz dir überlassen.


Inhaltsleeres Geblubbler. Ich kann nichts dafür, dass Du mal wieder das Regime in Riad verharmlost hast. Dafür bist Du ganz allein verantwortlich.
Stir us from our wanton slumber
Mitigate our ruin
Call us all to arms and order
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40526
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » Do 19. Sep 2019, 00:27

Weltregierung hat geschrieben:(18 Sep 2019, 23:41)

Inhaltsleeres Geblubbler. Ich kann nichts dafür, dass Du mal wieder das Regime in Riad verharmlost hast. Dafür bist Du ganz allein verantwortlich.

Hat denn die Anti-Hitler-Koalition Stalin verharmlost? Das ist eine Denkweise, die das Pferd von hinten aufsäumt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Beiträge: 4469
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Weltregierung » Do 19. Sep 2019, 08:17

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Sep 2019, 00:27)

Hat denn die Anti-Hitler-Koalition Stalin verharmlost? Das ist eine Denkweise, die das Pferd von hinten aufsäumt.


Du bist also in einer Koalition mit Saudi-Arabien?
Stir us from our wanton slumber
Mitigate our ruin
Call us all to arms and order
Everythingchanges
Beiträge: 520
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » Do 19. Sep 2019, 08:22

Kohlhaas hat geschrieben:(18 Sep 2019, 23:14)

Na, russisches Material konnte sich dort nicht bewähren oder versagen, weil es nicht vorhanden war. Das ist aber letztlich ohne Belang. Entscheidend ist, dass Dir inzwischen zum gefühlt hunderten Mal dargelegt wurde, wo das eigentliche Problem bei der Bekämpfung von Drohnen liegt. Und Du kapierst es einfach nicht. Du klebst immer wieder fest an der ziemlich "schlichten" Auslegung, dass amerikanisches Material versagt hat und russisches Material besser ist. Daran ist genau nichts "offensichtlich". Offensichtlich ist nur, dass Du Dich für das Thema gar nicht interessierst, sondern nur eine bestimmte Propagandabehauptung verbreiten willst.


Habe ich irgendwo behauptet, es hätte sich da russisches Material behauptet?
Nein, denn du hast völlig recht.
Das ist ohne Belang.

Es gab einen Angriff (der mittlerweile übrigens angeblich auch mehr als Drohnen enthalten haben soll).
Dort war diverse US-Abwehrtechnik vor Ort, die Ausbildung des Personals wurde von US-Kräften vorgenommen, die US-Kräfte beraten die Saudis seit Jahrzehnten in so ziemlich allen Fragen des Militärs
UND
die Angriffe liefen Stand jetzt ohne Reaktion von statten und verursachten ziemlich hohe Schäden.

Ich formulieren meine Frage gerne noch mal.
Findest du, dass die Nummer ein gutes Licht auf die US-Systeme oder die US-Ausbildung werfen?

Ich kapiere sehr wohl, dass du dich um diese Frage drückst und mir statt dessen lieber in den Mund legst, dass ich geschrieben hätte, dass russisches Material besser wäre. ;)
Ich hätte 0,0 Probleme damit Fehler/Mängel anderswo zuzugeben, selbst wenn sie klar und hart formuliert wären.
Zuletzt geändert von Everythingchanges am Do 19. Sep 2019, 08:32, insgesamt 1-mal geändert.
Everythingchanges
Beiträge: 520
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » Do 19. Sep 2019, 08:30

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Sep 2019, 21:40)

Du weißt weder, mit welchen Abwehrsystemen die Anlagen ausgestattet waren, noch weißt du, welche Routen die Drohnen/Cruise Missiles genommen haben, noch weißt du, ob auf diesen Routen Abwehrsysteme stationiert waren, noch weißt du, welche eventuellen Abwehrsysteme dort stationiert waren. Das ist schon verdammt nah dran am Nichts, besonders wenn du auf dieser Basis dein Urteil fällen willst.

Warum sollte ich das auch tun, ich weiß nichts darüber, deswegen enthalte ich mich einer Antwort.


Du weiß auch nicht, was ich weiß und trotzdem antwortest du.
Du solltest dich an deine Grundsätze nicht nur da halten, wo es eine unangenehme Feststellung zu vermeiden gilt ;)
Everythingchanges
Beiträge: 520
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » Do 19. Sep 2019, 08:57

Cobra9 hat geschrieben:(18 Sep 2019, 21:42)
1.
Das ist Blödsinn zu behaupten mit einem Ford Fiesta kannst Du ein Klavier transportieren üblicher Größe.

Ein Klavier in einem Kleinwagen transportieren zu können ist unmöglich.

2.
Nein die Usa haben nicht alle Saudis ausgebildet. Wieso sollten die Usa die Bevölkerung von Saudi-Arabien ausbilden ?

Die Usa bilden jedes Jahr rund 4.000 Soldaten der
Streitkräfte von Saudi-Arabien aus. Nicht eingerechnet die Nationalgarde. Die Ausbildung ist größtenteils ausgerichtet auf Kampfausbildung der Landstreitkräfte, Marine, Objektschutz. Ausbildung von Piloten.

Kampfausbildung bedeutet Umgang der Verbundwaffen wie Panzer, SPZ, Ari usw. und bevor Du ankommst kein einziges Hawk oder Patriot ist den Landstreitkräften zugeteilt.

3.
Das ist belegbar. Das die Usa nun speziell die Flugabweh bsp. trainiert haben ist nicht aufgeführt. Bitte belegen wenn Du da mehr meinst zu haben.

Bis dahin ist das nicht belegt.

Was Du dachtest ist nicht relevant. Die Waffen kaufen die Kunden bei den Herstellern und nicht bei den Us Streitkräften.

Ergo fließt das Geld nicht an die Usa oder ihre Streitkräfte wenn Saudi-Arabien mal Waffen kauft. Im Normalfall kann man gegen entsprechendes Entgelt auch Ausbildung, Wartung usw. mitbuchen.

Was die meisten Kunden machen erstmal bis eigenes Personal ausreichend geschult ist.


Die Usa bilden die Kampftruppen aus oder Sicherheitskräfte seit langem. Die Finanzierung übernimmt schon immer das Königreich seit den 70ern.

4.
Schon seit Jahrzehnten bemängeln unterschiedliche Offiziere wo.Berater oder Ausbilder waren das das Hauptproblem das Königshaus ist.

Ähnlich äußern sich Contractor. Du kannst Predigten halten aber umgesetzt wird kaum was. Das ist mit Saudi-Arabien schon ewig ein Problem. Das Sagen haben meist Prinzen die nicht geeignet sind für den Posten.



Im übrigen die Fragen die nun auch andere User an Dich stellen hab Ich alle erwähnt gehabt. Du triffst aber Aussagen ohne die Grundlagen zu beachten.
5.
Das mehrfach. Wenn Du beispielsweise nicht weißt ob überhaupt eine Patriot bei der Anlage stationiert war wie kannst Du behaupten das System habe die Anlage nicht geschützt oder versagt ?!


Bitte erzähl doch mal wo die Flugabwehr gestanden hat.

6.
Nur ein Punkt von vielen. Aber hey hat man bestimmt nur 5 erzählt. Ja Saudi-Arabien wurde sauber erwischt und jemand hat die Fehler ausgenutzt.

Hab ich mehrfach geschrieben.


1.
Man könnte das Dach beladen, wenn es darum geht einen Schaden von sagen wir 300 Mio am Tag zu vermeiden?

Du hattest schon zugestanden, dass man mit Patriots Drohnen abschießen kann. Der Fiesta war dein Beispiel für dieses Thema ;)

btw. nun sollen ja auch Marschflugköper dabei gewesen sein.
Ich hatte deine Antwort auf meine Frage diesbezüglich nicht mitbekommen, was das in Hinblick auf die Patriots bedeutet, die du ja so leidenschaftlich verteidigst. ;)

2.
Da muss ich dir Recht geben.
Die USA bilden nicht die Bevökerung, sondern nur viele Saudische Militärs seit nunmehr mehr als 70 Jahren regelmäßig aus.

3.
Also wenn ich dir belege, dass die USA auch in Sachen saudische Flugabwehr tätig waren, erkennst du an, dass es angesichts der 0-reaktion keine gute Ausbildungsleistung ist?

Ich habe geschrieben "allein schon, weil sie für die Schulung des Militärs ebenfalls seit Jahrzehnten Milliarden einstreichen. "
Du schriebest: "Aber gut bitte bring Belege dafür das die USA oder die US Streitrkräfte seit Jahrzehnten in Millardenhöhe diverse Zahlungen erhalten haben alleine für die Schulung der Saudis. "
Von Luftabwehr war nirgends die Rede. ;)
insofern hast du wieder ein schönes Nebenschaufenster eröffnet und ich muss mitnichten irgendwas belegen, was ich nicht behauptet haben.
Das sollte sogar dir klar sein. Aber war ein netter Versuch.

Ja und die haben wohl das Training das ein oder andere Mal mitgebucht. Oder muss ich dir für diese Trivialität nun auch einen Beleg liefern und bist du "Experte" genug, dass auch ohne anzuerkennen.

4.
Und wo wir so schön am belegen sind. Kannst du für die Behauptungen bitte Belege bringen.

Und trotzdem gilt:
Wenn ich eine Schule sehe, aus der zu viele Pfeifen rauskommen, dann hat das mit Sicherheit auch mit den Lehrern zu tun. Und auch diese Lehrer werden sagen, dass das natürlich an den ganzen Schülern liegt... ;)

5.
Weil das Angriffsgerät durch weite Teile Syriens geflogen ist, wie du auch weißt
Die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Gerät durch Gebiete flog, die via Luftabwehr geschützt waren, liegt bei 100%.
Da du so ein Experte bist, wirst du das auch wissen. ;)

6.
Und nun fehlt nur noch, dass das keine Glanzleistung der beteiligten Systeme bzw. der Ausbilder dieser Bediener war und ich bin es zufrieden.
Das hätten wir auch viel kürzer halten können.

Vielleicht hast du schon mitbekommen, dass ich deinen langen und breiten Nebenerklärungen meist nicht widersprochen habe. ;)
Everythingchanges
Beiträge: 520
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » Do 19. Sep 2019, 09:03

Kohlhaas hat geschrieben:(18 Sep 2019, 23:09)

Es sind offenbar gar keine Abwehrmaßnahmen ergriffen worden. Das hat niemand bestritten. Es wird nur langsam nervtötend, dass ein Diskussionsteilnehmer unausgesetzt vom Versagen amerikanischer Systeme und von der dadurch ausgelösten "Werbung" für russische Systeme schwärmt.


Wenn dich die Realität nervt, dann gibt es die Ignoreliste.

Zudem schwärme ich nicht, sondern habe lediglich festgestellt, dass das zur Werbung genutzt werden wird, was sich bereits bewahrheitet hat.
Zuletzt geändert von Everythingchanges am Do 19. Sep 2019, 09:14, insgesamt 2-mal geändert.
Everythingchanges
Beiträge: 520
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » Do 19. Sep 2019, 09:06

Kohlhaas hat geschrieben:(18 Sep 2019, 23:05)

Was deutet darauf hin, dass das etwas mit Saudi-Arabien bzw. dem Nahen Osten zu tun hat?


Indirekt.
Finanzierungsfragen sind auch in Sachen Militär das A und O.
Sprich die USA müssen auch im Nahen Osten viel finanzieren und wenn die Finanzierung Probleme machen würde, würde sich das auch dort bemerkbar machen.
Trump versucht ja nicht umsonst überall dort mehr Geld herzuholen, wo die USA Truppen haben.

Allerdings sehe ich da für die USA aktuell kein Problem. Die FED ist eine der wenigen Zentralbanken ein westlichen Gefilden, die die Geldschwemme deutlich eingeschränkt haben.
Everythingchanges
Beiträge: 520
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » Do 19. Sep 2019, 09:16

sünnerklaas hat geschrieben:(18 Sep 2019, 20:47)

Läuft halt nicht gut. Die panischen Reaktionen sprechen für sich.
Das hier muss nicht unbedingt etwas damit zu tun haben - aber der Zeitpunkt ist schon bemerkenswert. Da ist aber wer in der Bredoullie...


anbei noch der Link: https://fred.stlouisfed.org/series/WALCL
Von 4,5 Billionen auf 3,7 ist eine ziemlich deutliche Reduzierung und eine echte Leistung.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41379
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Tom Bombadil » Do 19. Sep 2019, 09:22

Everythingchanges hat geschrieben:(19 Sep 2019, 08:30)

Du weiß auch nicht, was ich weiß und trotzdem antwortest du.

Ich stelle im Gegensatz zu dir keine dümmlich Behauptungen in den Raum. Dabei ist es sonnenklar, dass es hier nur der stumpfe Antiamerikanismus ist, der dich und die anderen Fans von "starken Männern" umtreibt, daran ändert auch dein erbärmlicher Versuch eines ad personams nichts.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Everythingchanges
Beiträge: 520
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » Do 19. Sep 2019, 09:36

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Sep 2019, 09:22)

Ich stelle im Gegensatz zu dir keine dümmlich Behauptungen in den Raum. Dabei ist es sonnenklar, dass es hier nur der stumpfe Antiamerikanismus ist, der dich und die anderen Fans von "starken Männern" umtreibt, daran ändert auch dein erbärmlicher Versuch eines ad personams nichts.


Tust du doch gerade.
Du weißt so gut wie Garnichts über mich (weit weniger als ich über die Abwehr in SaudiArabien) und stellst einige Behauptungen auf, die du zu Fakten erhebst.

Halte dich doch mal an deine eigene Richtlinie, nichts zu bewerten, wovon du nicht genug weißt! ;)
Zuletzt geändert von Everythingchanges am Do 19. Sep 2019, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41379
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Tom Bombadil » Do 19. Sep 2019, 09:48

Everythingchanges hat geschrieben:(19 Sep 2019, 09:36)

Tust du doch gerade.

Negativ, dass deine Behauptungen dümmlich sind, hast du selber bewiesen, indem du sie nicht mit Fakten untermauern konntest :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
sünnerklaas
Beiträge: 4082
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon sünnerklaas » Do 19. Sep 2019, 10:03

Kohlhaas hat geschrieben:(18 Sep 2019, 23:09)

Es sind offenbar gar keine Abwehrmaßnahmen ergriffen worden. Das hat niemand bestritten. Es wird nur langsam nervtötend, dass ein Diskussionsteilnehmer unausgesetzt vom Versagen amerikanischer Systeme und von der dadurch ausgelösten "Werbung" für russische Systeme schwärmt.


Ich sehe da keine Werbung für russische Systeme. Es hat auch niemand behauptet, dass russische Systeme besser sind. Mit den Kleindrohnen, die auch für Nichtmilitärs auf dem freien Markt erwerbbar sind, ist eben eine Waffe aufgetaucht, die in keinem militärischen Vorschriftenbuch auftaucht.
Das entscheidende hier ist: da wurde eine Militäraktion penibel bis ins kleinste Detail geplant und dann genau zum strategisch richtigen Zeitpunkt durchgeführt. Der Angegriffene hat keinerlei Möglichkeit, zeitnah einen Gegenschlag durchzuführen, auch weil sein großer Verbündeter, der schützend seine Hand über ihn hält, auf Grund anderer Problemstellungen - hier: z.B. den anstehenden US-Präsidentschaftswahlkampf - von einer militärischen Unterstützung nicht nur Abstand nehmen, sondern auch noch erklären muss, man müsse wegen des erfolgreichen Angriffs zu Hause an die nationalen Ölreserven ran. Das ist schon eine Hausnummer.

Und nein, es läuft nirgendwo zur Zit gut. Die FED ist dabei, die Geldmenge zu reduzieren, was zu einer vorübergehenden Geldklemme geführt hat. Nethanjahu wird vorraussichtlich nicht mehr isrealischer Premier sein.
Everythingchanges
Beiträge: 520
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » Do 19. Sep 2019, 10:12

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Sep 2019, 09:48)

Negativ, dass deine Behauptungen dümmlich sind, hast du selber bewiesen, indem du sie nicht mit Fakten untermauern konntest :cool:


Du überliest die Fakten nur gekonnt. ;)
sünnerklaas
Beiträge: 4082
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon sünnerklaas » Do 19. Sep 2019, 10:14

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Sep 2019, 09:22)

Ich stelle im Gegensatz zu dir keine dümmlich Behauptungen in den Raum. Dabei ist es sonnenklar, dass es hier nur der stumpfe Antiamerikanismus ist, der dich und die anderen Fans von "starken Männern" umtreibt, daran ändert auch dein erbärmlicher Versuch eines ad personams nichts.



Wie kommst Du auf diese steile These?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41379
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Tom Bombadil » Do 19. Sep 2019, 10:29

Everythingchanges hat geschrieben:(19 Sep 2019, 10:12)

Du überliest die Fakten nur gekonnt. ;)

Ich bin auf deine Fakten gespannt: mit welchen Abwehrsystemen waren die angegriffenen Anlagen ausgestattet, welche Routen haben die Drohnen/Cruise Missiles genommen, waren auf diesen Routen Abwehrsysteme stationiert, wenn ja: welche? :)
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste