Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5634
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Orbiter1 » So 15. Sep 2019, 11:47

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Sep 2019, 10:26)

Der UN-Sondergesandte für den Jemen ist "extrem besorgt".

Nach den Eskalationen am Persischen Golf und im Libanon könnte nun Saudi-Arabien herausgefordert sein.
Die Saudis sind bereits seit 4 Jahren im Jemen im Krieg herausgefordert. Aber damit offensichtlich komplett überfordert. Vielleicht schaffen sie es ja wenigstens ihre Ölzentren zu schützen wenn sie sich darauf fokussieren. Falls nicht sollten sie jemand ranlassen der sich mit sowas auskennt. Dann können sie wie.wieder shoppen gehen, mit der Playstation üben und Bücher über den Krieg lesen.
Die iranische Aggression scheint auf das Spiel mit dem Feuer zu setzen.
Die USA sollten erst einmal überprüfbare Belege für den Angriff durch den Iran vorlegen. Seit den Massenvernichtungswaffen im Irak liegt die Glaubwürdigkeit der USA bei Nullkommanull.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41092
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 15. Sep 2019, 11:53

Orbiter1 hat geschrieben:(15 Sep 2019, 11:47)

Die Saudis sind bereits seit 4 Jahren im Jemen im Krieg herausgefordert. Aber damit offensichtlich komplett überfordert. Vielleicht schaffen sie es ja wenigstens ihre Ölzentren zu schützen wenn sie sich darauf fokussieren. Falls nicht sollten sie jemand ranlassen der sich mit sowas auskennt. Dann können sie wie.wieder shoppen gehen, mit der Playstation üben und Bücher über den Krieg lesen.
Die USA sollten erst einmal überprüfbare Belege für den Angriff durch den Iran vorlegen. Seit den Massenvernichtungswaffen im Irak liegt die Glaubwürdigkeit der USA bei Nullkommanull.

Der Jemen ist herausgefordert, natürlich, wie auch die übrigen Staaten, die mit der iranischen Aggression zu tun haben.

Die Angriffe auf die Welt-Energieproduktion sind terroristischer Natur und widersprechen den vitalen Interessen der internationalen Gemeinschaft.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26233
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Cobra9 » So 15. Sep 2019, 11:57

Teeernte hat geschrieben:(15 Sep 2019, 08:04)

Dass war schon die Schweiz.

Eine Oerlikon solltest Du kennen.... - und wenn da Teile fehlen bei 30% der Systeme -

35 mm x 228 KDC

35 mm x 228 KDG

35 mm Naval Gun Typ GDM-A

Zielgeräte...Datenübertragung...

Kaufen die natürlich alles dreifach.



Wenn Du schon glaubst mehr zu wissen dann bitte genau. Warum ist auch deutsches Recht zu beachten ?

Oerlikon-Bührle der Hersteller der Flugabwehrkanonen wurde 2009 von Rheinmetall Air Defence übernommen.
Hauptsitz von Rheinmetall ist in Düsseldorf.

Wer hat ein Waffenembargo für Exporte gegen Saudi-Arabien ?

Deutschland in größeren Teilen. Es gibt natürlich Ausnahmen. Somit hatte Rheinmetall gleich zwei Staaten an der Backe.

Saudi-Arabien hat mittlerweile auch wegen der Bedrohung durch Drohnen massiv neue Hardware bestellt und schon im Zulauf. Außerdem läuft bezogen auf Deutschland das Embargo im November aus.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/bu ... n-100.html
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26233
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Cobra9 » So 15. Sep 2019, 12:01

Everythingchanges hat geschrieben:(15 Sep 2019, 08:40)

Entweder die Nummer ist mit (inoffizieller) Deckung der USA passiert oder wir haben einen schönen Beleg dafür, wie" toll" US-Luftabwehrgerät funktioniert. Schon die Aktion vor ein paar Wochen fand ja quasi ohne funktionierende Abwehr statt.
Erdogan dürfte sich in Sachen S400 bestätigt fühlen.



Das S400 gegen Drohben :p :p

In welchem russischen Propaganda Blatt hast Du den das gelesen :D

Erzähl mal wie das funktionieren soll :p


Ne mein Bester das funktioniert nicht. Die Abwehr von Drohnen ist ein relativ neues Feld und bisher relativ wenig funktionierende Systeme zur Abwehr gibt's.

https://www.rheinmetall-defence.com/en/ ... /index.php



Thor, Drone Dome usw. sind Anfänge. Aber fast grundsätzlich ist die momentan verfügbare Luftabwehr, Ortungstechnik usw. nicht zur Abwehr kleinerer Drohnen konzipiert.


Saudi-Arabien hat bsp. jetzt Indra beauftragt

https://www.indracompany.com/en/noticia ... ype-threat


Ich glaube übrigens nicht das die Drohnen wie behauptet aus dem Jemen kommen.
Zuletzt geändert von Cobra9 am So 15. Sep 2019, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Audi
Beiträge: 6835
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Audi » So 15. Sep 2019, 12:10

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Sep 2019, 11:53)

Der Jemen ist herausgefordert, natürlich, wie auch die übrigen Staaten, die mit der iranischen Aggression zu tun haben.

Die Angriffe auf die Welt-Energieproduktion sind terroristischer Natur und widersprechen den vitalen Interessen der internationalen Gemeinschaft.

Die Iraner haben die saudische Aggression auch in Syrien bekämpft und das erfolgreicher als die Saudis in Jemen
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26233
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Cobra9 » So 15. Sep 2019, 12:14

Audi hat geschrieben:(15 Sep 2019, 12:10)

Die Iraner haben die saudische Aggression auch in Syrien bekämpft und das erfolgreicher als die Saudis in Jemen


Ähm mal wieder Fakten verdreht darstellen. Nö funktioniert nicht mehr. Der Iran war vor Saudi-Arabien in Syrien aktiv. Danach wurde Saudi-Arabien aktiv.

Die iranische aggressive Expansion ist leider ein Problem geworden. Deshalb unternehmen die Usa auch Anstrengungen den Iran zum Nachdenken zu bewegen :)
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Audi
Beiträge: 6835
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Audi » So 15. Sep 2019, 12:15

Cobra9 hat geschrieben:(15 Sep 2019, 12:14)

Ähm mal wieder Fakten verdreht darstellen. Nö funktioniert nicht mehr. Der Iran war vor Saudi-Arabien in Syrien aktiv. Danach wurde Saudi-Arabien aktiv.

Die iranische aggressive Expansion ist leider ein Problem geworden. Deshalb unternehmen die Usa auch Anstrengungen den Iran zum Nachdenken zu bewegen :)

Willst du mir Jetzt erzählen der Saudi sei im Recht in Sachen isamisten weil die syrische Regierung die Iraner eingeladen haben? Seltsames Verständnis in Sachen Völkerrecht
Die Saudis expandieren auch, Tschetschenien, Balkan ... Und jetzt? Sollen wir Gotteskrieger dahin schicken ?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41092
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 15. Sep 2019, 12:36

Audi hat geschrieben:(15 Sep 2019, 12:10)

Die Iraner haben die saudische Aggression auch in Syrien bekämpft und das erfolgreicher als die Saudis in Jemen

Das Umbringen von Zivilisten ist kein Erfolg und die iranisch-russisch-assadistische Aggression gegen das syrische Volk hält noch an.
Die Lage im Jemen, Irak und Libanon bleibt brenzlig.
Denkbar auch, dass die Mullahs im letzten Akt den Terrorismus in Europa aktivieren werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26233
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Cobra9 » So 15. Sep 2019, 12:39

Audi hat geschrieben:(15 Sep 2019, 12:15)

Willst du mir Jetzt erzählen der Saudi sei im Recht in Sachen isamisten weil die syrische Regierung die Iraner eingeladen haben? Seltsames Verständnis in Sachen Völkerrecht
Die Saudis expandieren auch, Tschetschenien, Balkan ... Und jetzt? Sollen wir Gotteskrieger dahin schicken ?


Saudi-Arabien exportiert nicht wie der Iran seine Religion. Der Iran macht das mit der Zielsetzung seinen Einfluss als Staat auszudehnen. Saudi-Arabien hat keine vergleichbare Strukturen.

Recht ? Mit welchem Recht wird der Iran illegal in Ägypten, Jemen tätig ?

Oder Jordanien.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Everythingchanges
Beiträge: 587
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » So 15. Sep 2019, 13:19

Cobra9 hat geschrieben:(15 Sep 2019, 12:01)

Das S400 gegen Drohben :p :p

In welchem russischen Propaganda Blatt hast Du den das gelesen :D

Erzähl mal wie das funktionieren soll :p


Ne mein Bester das funktioniert nicht. Die Abwehr von Drohnen ist ein relativ neues Feld und bisher relativ wenig funktionierende Systeme zur Abwehr gibt's.

https://www.rheinmetall-defence.com/en/ ... /index.php



Thor, Drone Dome usw. sind Anfänge. Aber fast grundsätzlich ist die momentan verfügbare Luftabwehr, Ortungstechnik usw. nicht zur Abwehr kleinerer Drohnen konzipiert.


Saudi-Arabien hat bsp. jetzt Indra beauftragt

https://www.indracompany.com/en/noticia ... ype-threat


Ich glaube übrigens nicht das die Drohnen wie behauptet aus dem Jemen kommen.


Da standen keine S400 gegen Drohnen. ;)
Kannst die Propagandaauslassungen also stecken lassen.

In SaudiArabien hat keine russische Abwehrtechnik gearbeitet.
Dort hat wohl recht klar die Abwehrtechnik aus anderen Ländern versagt (Ob nun gewollt oder nicht, ist eine andere Frage).
Wahrscheinlich fragt MBS gerade in Moskau nach funktionierender Technik.
Genau deshalb wird Erdogan sich bestätigt fühlen.

Und der hat nun mal gerade S400 gekauft und NOCH!!! keine andere russische Abwehrtechnik. Deshalb mein Post zu S400.
Angesichts der "Erfolge" der Konkurrenzprodukte gegen wahlweise Drohnen oder Raketen wird er wohl kaum zum Großkunden der Saudilabwehrtechniklieferanten werden. Oder?

Das russische Technik auch gegen kleine Drohnen was kann, kann man sehr gut im Norden Syriens beobachten.
Denn ohne gute Gegenmittel ua gegen Drohnen, würde es den Standort dort so wohl nicht mehr geben. (zb. hier: https://defense-update.com/20180108_uav_attack.html)
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon King Kong 2006 » So 15. Sep 2019, 14:29

Saudi-Arabien könnte iranische Systeme kaufen. Sie funktionieren hinsichtlich der US Global Hawk oder der US-Stealth Drohne RQ-170. Das ist das Beste was es auf dem Markt gibt. Glaube nicht, das die Jemeniten besseres hinbekommen.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20340
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Teeernte » So 15. Sep 2019, 14:57

Everythingchanges hat geschrieben:(15 Sep 2019, 13:19)

Da standen keine S400 gegen Drohnen. ;)
Kannst die Propagandaauslassungen also stecken lassen.

In SaudiArabien hat keine russische Abwehrtechnik gearbeitet.
Dort hat wohl recht klar die Abwehrtechnik aus anderen Ländern versagt (Ob nun gewollt oder nicht, ist eine andere Frage).
Wahrscheinlich fragt MBS gerade in Moskau nach funktionierender Technik.
Genau deshalb wird Erdogan sich bestätigt fühlen.

Und der hat nun mal gerade S400 gekauft und NOCH!!! keine andere russische Abwehrtechnik. Deshalb mein Post zu S400.
Angesichts der "Erfolge" der Konkurrenzprodukte gegen wahlweise Drohnen oder Raketen wird er wohl kaum zum Großkunden der Saudilabwehrtechniklieferanten werden. Oder?

Das russische Technik auch gegen kleine Drohnen was kann, kann man sehr gut im Norden Syriens beobachten.
Denn ohne gute Gegenmittel ua gegen Drohnen, würde es den Standort dort so wohl nicht mehr geben. (zb. hier: https://defense-update.com/20180108_uav_attack.html)


Wie in Deinem Artikel beschrieben - wurden die Drohnen herkömmlich bekämpft. MG, sMG , Maschinenkanonen.
Ortbar - wenn man den Aufbau kennt - über viele Kilometer - durch die eingebauten Quarze - ohne Abschirmung.

Vorteil der etwas älteren russischen Technik - die viel Höhere Sendeleistung des Radar - (wenn es sein muss) . Das mag nun die ungeschützte Elektronik nicht.

Man hat kurzzeitig eine Lücke im System gefunden - Super LOW TEC - zum billigsten Preis....als Massenware.

Gegenmittel - Für KEINEN Waffenhersteller eine Herausforderung.....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Everythingchanges
Beiträge: 587
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » So 15. Sep 2019, 15:32

Teeernte hat geschrieben:(15 Sep 2019, 14:57)

Wie in Deinem Artikel beschrieben - wurden die Drohnen herkömmlich bekämpft. MG, sMG , Maschinenkanonen.
Ortbar - wenn man den Aufbau kennt - über viele Kilometer - durch die eingebauten Quarze - ohne Abschirmung.

Vorteil der etwas älteren russischen Technik - die viel Höhere Sendeleistung des Radar - (wenn es sein muss) . Das mag nun die ungeschützte Elektronik nicht.

Man hat kurzzeitig eine Lücke im System gefunden - Super LOW TEC - zum billigsten Preis....als Massenware.

Gegenmittel - Für KEINEN Waffenhersteller eine Herausforderung.....


Billiges Lowtech zu verkaufen statt Milliardenverträge, wäre für viele Anbieter ein sehr grosses Problem ;)
Und wo auch immer da was hergeflogen kam.
Die Saudis hatten keine Antwort, obwohl sie nach den Angriffen vor einigen Wochen hätten vorgewarnt sein sollen.
Das ist sicher keine Werbung für die dort aktiven Abwehrsysteme.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon King Kong 2006 » So 15. Sep 2019, 16:04

Was sagen denn die al-Sauds zu dem erfolgreichen Angriff? Aus Riad hört man ja praktisch gar nichts. Wie kommt das?
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26233
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Cobra9 » So 15. Sep 2019, 16:13

Everythingchanges hat geschrieben:(15 Sep 2019, 13:19)

Da standen keine S400 gegen Drohnen. ;)
Kannst die Propagandaauslassungen also stecken lassen.

In SaudiArabien hat keine russische Abwehrtechnik gearbeitet.
Dort hat wohl recht klar die Abwehrtechnik aus anderen Ländern versagt (Ob nun gewollt oder nicht, ist eine andere Frage).
Wahrscheinlich fragt MBS gerade in Moskau nach funktionierender Technik.
Genau deshalb wird Erdogan sich bestätigt fühlen.

Und der hat nun mal gerade S400 gekauft und NOCH!!! keine andere russische Abwehrtechnik. Deshalb mein Post zu S400.
Angesichts der "Erfolge" der Konkurrenzprodukte gegen wahlweise Drohnen oder Raketen wird er wohl kaum zum Großkunden der Saudilabwehrtechniklieferanten werden. Oder?

Das russische Technik auch gegen kleine Drohnen was kann, kann man sehr gut im Norden Syriens beobachten.
Denn ohne gute Gegenmittel ua gegen Drohnen, würde es den Standort dort so wohl nicht mehr geben. (zb. hier: https://defense-update.com/20180108_uav_attack.html)


Die S400 ist gegen Drohnen relativ nutzlos und bestimmt kein Grund für den Kauf der Türkei gewesen. Russland hat Systeme die funkionieren teilweise. Die hat die Türkei übrigens dank Zusammenarbeit mit BAE selbst.

Aber die anderen Staaten auch. Die Usa haben bei den Marines, Army, Navy entsprechend schon Systeme im Einsatz. Frankreich ebenfalls.

Aber grundsätzlich ist noch kein Staat grundsätzlich für die Drohnenabwehr genügend gerüstet.

Und jup Du bist lustig mit der Propaganda. Was soll man bewerten das noch nicht im Dienst steht bei den Streitkräften. Immerhin rund 2 Milliarden hat Saudi-Arabien für neue Systeme ausgegeben und die sind im Zulauf.


Aber Saudi-Arabien hat mehrfach schon mit vorhanden Systemen Drohnen abgefangen.

https://www.reuters.com/article/us-yeme ... SKCN1TF052

Der Knackpunkt dürfte sein das die iranischen Terroristen nicht aus dem Jemen zugeschlagen haben.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Everythingchanges
Beiträge: 587
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » So 15. Sep 2019, 16:32

Cobra9 hat geschrieben:(15 Sep 2019, 16:13)

Die S400 ist gegen Drohnen relativ nutzlos und bestimmt kein Grund für den Kauf der Türkei gewesen. Russland hat Systeme die funkionieren teilweise. Die hat die Türkei übrigens dank Zusammenarbeit mit BAE selbst.

Aber die anderen Staaten auch. Die Usa haben bei den Marines, Army, Navy entsprechend schon Systeme im Einsatz. Frankreich ebenfalls.

Aber grundsätzlich ist noch kein Staat grundsätzlich für die Drohnenabwehr genügend gerüstet.

Und jup Du bist lustig mit der Propaganda. Was soll man bewerten das noch nicht im Dienst steht bei den Streitkräften. Immerhin rund 2 Milliarden hat Saudi-Arabien für neue Systeme ausgegeben und die sind im Zulauf.


Aber Saudi-Arabien hat mehrfach schon mit vorhanden Systemen Drohnen abgefangen.

https://www.reuters.com/article/us-yeme ... SKCN1TF052

Der Knackpunkt dürfte sein das die iranischen Terroristen nicht aus dem Jemen zugeschlagen haben.



So ist das nun mal mit der Werbung bzw in dem Fall der Antiwerbung.
Wenn man Milliardensysteme über Jahrzehnte aufbaut, die dann sang- und klanglos scheitern, wenn ein paar Drohnen ankommen, dann fällt das auch auf das Verteidigungssystem zurück. Erst recht, wenn die sowas schon abgefangen haben ;)

Dabei ist auch egal, von wo da was angeflogen kam.
Zumal eben ähnliches gerade vor ein paar Wochen passiert ist und das da schon als eine Art KO-Schlag bewertet wurde, weil man so das wirtsch. Herz der Saudis stark treffen kann. Sie waren also gewarnt und haben trotzdem versagt.

Gerade bei der Luftabwehr ist Vernetzung der verschiedenen Systeme ein absolut zentraler Punkt.
Ich denke, dass der Erdogan weiß, dass S400 und BAE ein paar Kommunikationsprobleme haben könnten.
Wenn er ein Topabwehrsystem aufbauen môchte, ist noch einiges an Geld zu investieren.

Btw. Erdogan ist bestimmt auch nicht traurig, dass der saudische Kronprinz ein paar neue Probleme hat.
Everythingchanges
Beiträge: 587
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 18:37

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Everythingchanges » So 15. Sep 2019, 16:42

King Kong 2006 hat geschrieben:(15 Sep 2019, 16:04)

Was sagen denn die al-Sauds zu dem erfolgreichen Angriff? Aus Riad hört man ja praktisch gar nichts. Wie kommt das?


Das dürfte den innersaudischen Machtkampf befeuern...Vielleicht trefen die Eliten sich ja gerade wieder im Luxushotel :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41092
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 15. Sep 2019, 16:46

Experten erwarten für Montag einen sprunghaften Preisanstieg.

Fünf Prozent des weltweiten Ölangebots betroffen
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... 86923.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon King Kong 2006 » So 15. Sep 2019, 17:59

Everythingchanges hat geschrieben:(15 Sep 2019, 16:42)

Das dürfte den innersaudischen Machtkampf befeuern...Vielleicht trefen die Eliten sich ja gerade wieder im Luxushotel :D


Ist schon komisch. Die Houthis greifen eine Anlage in Saudi-Arabien an, weil die Saudis im Jemen bombardieren. Und den al-Sauds fällt dazu nichts ein.

Das B-Team greift natürlich den Iran an. Der Iran antwortet, wenn Trump damit nicht aufhört und damit ein Problem hat, sollen sie vorbeikommen.

Die al-Sauds haben keine Meinung. Vielleicht nutzen sie es tatsächlich für weitere Aktionen im Personalkarussell.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon King Kong 2006 » So 15. Sep 2019, 21:45

Anders als Trump und sein B-Team sagen die al-Sauds immer noch nichts dazu. Schon sehr merkwürdig.

Der Krieg im Jemen ist einfach eine Katastrophe.

The Houthis issued a statement hours after the attack, claiming responsibility for sending ten drones to disable the oil production facilities.[4]


Interessant ist zumindest die Argumentation des Middle East Eye die meinen, das im Falle eines Startes vom Südirak aus (was Bagdad verneint) es eine Vergeltung für die israelischen Angriffe im Irak sei.

According to an exclusive report by the Middle East Eye, an Iraqi intelligence official told the newspaper that the attacks were carried out by the Iraqi popular mobilization forces in retaliation to Saudi-funded Israeli drone attacks on the Iraqi forces. However, the Iraqi government denied that its territory was used to carry out these attacks.[13]

https://en.wikipedia.org/wiki/2019_Abqaiq–Khurais_attack


Scheint, das Trump die Dinge etwas entgleiten. Seit er meinte die Dinge anders dort zu handhaben. Davor hat es das nicht gegeben.

Ich sehe gerade, die al-Sauds haben immer noch keine Meinung. Das ist schon sehr merkwürdig. Hätten die nicht sofort Trump zustimmen müssen? Der ist sich doch sicher?
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste