SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 894
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Papaloooo » So 8. Sep 2019, 09:32

SUV überfuhr mehrere Leute in Berlin: vier Tote!

Ein Unfall geht einfach anders aus, wenn man von einem SUV angefahren wird.
Mich hat vor zwei Jahren mal einen BMW (zum Glück kein SUV) auf die Motorhaube genommen, mein Fahrrad wurde nach vorn geschleudert, ich fiel über das Auto drüber. Von ein paar Schürfwunden, Prellungen und Verstauchungen abgesehen blieb ich unverletzt.
Das steile Heck (Edith: die Front!!!) eines SUVs hingegen schleudert den Verkehrsteilnehmer nach vorn und das Auto fährt dann drüber.
Mittlerweile ist jedes dritte verkaufte Auto ein SUV, das sollte dringendst eingedämmt werden.
daher bitte ich, diese Petition zu unterstützen:

>>>Petition gegen SUVs<<<
Zuletzt geändert von Papaloooo am So 8. Sep 2019, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36995
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon JJazzGold » So 8. Sep 2019, 11:56

SUV Fahrer sind die neuen Raucher.
Ihnen ist dasselbe Schicksal beschieden, sie werden Opfer eines erbarmungslosen politischen und gesellschaftlichen Kreuzzugs.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27067
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon H2O » So 8. Sep 2019, 12:09

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2019, 11:56)

SUV Fahrer sind die neuen Raucher.
Ihnen ist dasselbe Schicksal beschieden, sie werden Opfer eines erbarmungslosen politischen und gesellschaftlichen Kreuzzugs.


Finden Sie das angestrebte Ergebnis "weniger Rauchen, weniger tödliche Unfälle" für unsere Gemeinschaft bedauerlich? Allerdings würde ich über SUVs hinaus sämtliche Fahrzeuge über 1,2 t Leergewicht gleich ebenfalls an den Pranger stellen. Ich komme mit 0,75 t aus... das sollte die Meßlatte dessen sein, was ohne Komforteinbuße möglich ist!
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3627
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon McKnee » So 8. Sep 2019, 12:23

Papaloooo hat geschrieben:(08 Sep 2019, 09:32)

SUV überfuhr mehrere Leute in Berlin: vier Tote!

Ein Unfall geht einfach anders aus, wenn man von einem SUV angefahren wird.
Mich hat vor zwei Jahren mal einen BMW (zum Glück kein SUV) auf die Motorhaube genommen, mein Fahrrad wurde nach vorn geschleudert, ich fiel über das Auto drüber. Von ein paar Schürfwunden, Prellungen und Verstauchungen abgesehen blieb ich unverletzt.
Das steile Heck eines SUVs hingegen schleudert den Verkehrsteilnehmer nach vorn und das Auto fährt dann drüber.
Mittlerweile ist jedes dritte verkaufte Auto ein SUV, das sollte dringendst eingedämmt werden.
daher bitte ich, diese Petition zu unterstützen:

>>>Petition gegen SUVs<<<


Gewagte Aussage. Das ist wie mit den Hunden. Meist sind es die Menschen, von denen die Gefahr ausgeht. Deren Verhalten ist für den Umfang des Schadens verantwortlich. Würde von SUV eine besondere Gefahr ausgehen, würden sie nicht erst zugelassen.

Das steile Heck eines SUV würde meiner Meinung nach eher dafür Sorge tragen, dass ein auffahrender Radfahrer bei einem Steilheck eher dazu neigt über das gesamt Fahrzeug zu fliegen. Das Szenario sorgt eher für Verständnisprobleme.

Also, Auffahrunfall - der vorausfahrende SUV bremst und der Radfahrer schlägt auf und fliegt - was bei einem Steilheck weniger wahrscheinlich ist - über den SUV. Warum und wie sollte der SUV nun den Radfahrer überrollen, wo er doch abbremst und der Radfahrer andernfalls kaum die Energie aufbringen würde, den SUV im Flug zu überholen?!

Anders Szenario...der Radfahrer fährt auf einen fahrenden SUV auf und hat die Energie, diesen in der Luft zu überholen...wie schnell fahren e-Bikes? Max 45 km/h?!

Sowohl die baulichen Bedingungen, als auch die physikalischen Gegebenheiten unterstützen die Theorie einer besonderen Gefährdung.

Wie oft kommt es zu Auffahrunfällen mit Radfahrern? Sind es nicht meist die seitlichen Anstöße oder die frontalen Treffer, die Abbiegeunfälle im toten Winkel?!

Vielleicht hilft die technische Aussattung der SUV ja sogar die wesentlich häufigeren UNfallsituationen zu vermeiden oder zu entschärfen.

Der Mensch ist das Übel, nicht die Technik. Gilt übrigens auch für Radfahrer, für die zu oft keine Regeln gelten, es sei denn, die anderen müssen sich daran halten.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27067
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon H2O » So 8. Sep 2019, 12:33

@ McKnee:

Zustimmung: Der Mensch ist das eigentliche Problem. Das ist bei der ungezügelten Qualmerei nicht anders, wobei man dort ein Suchtverhalten zu vermuten hat. Die Frage, die Papaloooo hier aufwirft, ist schon berechtigt: Sollte man Menschen nach Belieben und gegen jede Notwendigkeit mit derart gefährlichen Schwungmassen im öffentlichen Verkehr (Fußgänger, Radfahrer, Pedelecs, Motorräder, Kleinstwagen) umherfahren lassen? Schießgewehre sind gottlob auch nicht ohne weiteres in der Öffentlichkeit zu betreiben.

Ich vermute, daß Papaloooo Heck und Front sprachlich verwechselt hat.
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 894
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Papaloooo » So 8. Sep 2019, 12:37

Oh ja, mein Fehler: Die Front das SUVs schleudert einen Fußgänger oder Radfahrer nach vorn, statt dass dieser über die Motorhaube auf die Windschutzscheibe oder über das Dach fällt.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11331
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Ein Terraner » So 8. Sep 2019, 12:42

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2019, 12:09)

Finden Sie das angestrebte Ergebnis "weniger Rauchen, weniger tödliche Unfälle" für unsere Gemeinschaft bedauerlich? Allerdings würde ich über SUVs hinaus sämtliche Fahrzeuge über 1,2 t Leergewicht gleich ebenfalls an den Pranger stellen. Ich komme mit 0,75 t aus... das sollte die Meßlatte dessen sein, was ohne Komforteinbuße möglich ist!

0,75? Das schafft nicht mal ein 2er Golf. Und die Crashtest Ergebnisse wären auch mal interessant.

Selbst ein Smart kommt nicht unter 800kg und deine Messlatte liegt ungefähr bei einem KTM X-Bow. Das sind sehr schöne Zukunftsaussichten. :thumbup:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36995
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon JJazzGold » So 8. Sep 2019, 12:54

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2019, 12:09)

Finden Sie das angestrebte Ergebnis "weniger Rauchen, weniger tödliche Unfälle" für unsere Gemeinschaft bedauerlich? Allerdings würde ich über SUVs hinaus sämtliche Fahrzeuge über 1,2 t Leergewicht gleich ebenfalls an den Pranger stellen. Ich komme mit 0,75 t aus... das sollte die Meßlatte dessen sein, was ohne Komforteinbuße möglich ist!


Was ich bedauerlich finde, ist der jeweils eingeschlagene Weg, der allzu sehr an, “...und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt“, erinnert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27067
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon H2O » So 8. Sep 2019, 13:06

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2019, 12:54)

Was ich bedauerlich finde, ist der jeweils eingeschlagene Weg, der allzu sehr an, “...und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt“, erinnert.


Das ist leider wahr; aber fast alle Aufrufe, sich doch an den Umgang mit anderen Menschen zu erinnern, haben Raucher nicht dazu gebracht, ihrer Leidenschaft nur dort zu frönen, wo sie anderen Menschen nicht die Atemluft verpesten. Dann bleiben eben nur empfindliche Strafen oder Verkehrsverbote für gefährliche Spielzeuge wie SUVs.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27067
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon H2O » So 8. Sep 2019, 13:09

Ein Terraner hat geschrieben:(08 Sep 2019, 12:42)

0,75? Das schafft nicht mal ein 2er Golf. Und die Crashtest Ergebnisse wären auch mal interessant.

Selbst ein Smart kommt nicht unter 800kg und deine Messlatte liegt ungefähr bei einem KTM X-Bow. Das sind sehr schöne Zukunftsaussichten. :thumbup:


Na ja, 1,2 t Leergewicht hatte ich ja im Rahmen des noch Sinnvollen gesehen, und wenn es dann 1,3 t im Ergebnis werden, dann ist das auch ein Abrüstungserfolg.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36995
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon JJazzGold » So 8. Sep 2019, 13:27

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2019, 13:06)

Das ist leider wahr; aber fast alle Aufrufe, sich doch an den Umgang mit anderen Menschen zu erinnern, haben Raucher nicht dazu gebracht, ihrer Leidenschaft nur dort zu frönen, wo sie anderen Menschen nicht die Atemluft verpesten. Dann bleiben eben nur empfindliche Strafen oder Verkehrsverbote für gefährliche Spielzeuge wie SUVs.


Ein inzwischen längst etablierter Weg, um nicht nur Sündenböcke zu kreieren, sondern dem Volk auch zu zeigen, dass man diese im Auftrag des Volkes, wenn schon nicht in Gänze abzuschaffen, so doch zu drangsalieren weiß.

Vor ein paar Stunden ist in Wiesbaden ein Linienbus in ein Restaurant gekracht. Wo bleibt die Petition zur Abschaffung von Linienbussen? Die wird nicht kommen. Da hat eine Petition zum Verbot von Flügen doch deutlich mehr Chancen. Ebenso wenig wie ein Reglement für Alkohol analog zum Tabak, ops, für Zigaretten.

Seit einigen Monaten ist es der SUV, der auf der Liste der bösen Güter gelandet ist. Ergo werden SUV und SUV Besitzer absehbar und sowohl politisch, als auch gesellschaftlich einem analogen Drangsalierungsprozess ausgesetzt werden, wie damals unter rot-grün und von jeder weiteren Regierung fortgeführt, der Raucher. Weshalb ein einziger Fahrzeug Typ und nicht z.B. die gesamte Formel 1-3, ist leicht erklärbar.


Zuletzt geändert von JJazzGold am So 8. Sep 2019, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11331
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Ein Terraner » So 8. Sep 2019, 13:52

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2019, 13:09)

Na ja, 1,2 t Leergewicht hatte ich ja im Rahmen des noch Sinnvollen gesehen, und wenn es dann 1,3 t im Ergebnis werden, dann ist das auch ein Abrüstungserfolg.

Selbst 1,3 würden Kombis/Limousinen ausschließen und extremen Leichtbau bei Kleinwagen bedeuten.
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Klopfer » So 8. Sep 2019, 14:11

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2019, 11:56)

SUV Fahrer sind die neuen Raucher.
Ihnen ist dasselbe Schicksal beschieden, sie werden Opfer eines erbarmungslosen politischen und gesellschaftlichen Kreuzzugs.

Haben sie sich vielleicht schon mal gefragt was jemanden dazu bewegt sich so ein halbgepanzertes Fahrzeug wie einen SUV anzuschaffen? Rüchsichtnahme, Umweltbewusstsein und Gemeinsinn sind es sicherlich nicht. Viel mehr sollen die überflüssigen Protzkarren der Rüchsichtslosigkeit der Fahrer Rechnung tragen. Hatte man in den 70ern unter Fahrern mit dem Stern auch.
Schnitter
Beiträge: 6721
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Schnitter » So 8. Sep 2019, 14:16

Papaloooo hat geschrieben:(08 Sep 2019, 09:32)

SUV überfuhr mehrere Leute in Berlin: vier Tote!

Ein Unfall geht einfach anders aus, wenn man von einem SUV angefahren wird.
Mich hat vor zwei Jahren mal einen BMW (zum Glück kein SUV) auf die Motorhaube genommen, mein Fahrrad wurde nach vorn geschleudert, ich fiel über das Auto drüber. Von ein paar Schürfwunden, Prellungen und Verstauchungen abgesehen blieb ich unverletzt.
Das steile Heck (Edith: die Front!!!) eines SUVs hingegen schleudert den Verkehrsteilnehmer nach vorn und das Auto fährt dann drüber.
Mittlerweile ist jedes dritte verkaufte Auto ein SUV, das sollte dringendst eingedämmt werden.
daher bitte ich, diese Petition zu unterstützen:

>>>Petition gegen SUVs<<<


Was ich als viel störender empfinde dass danke dieser Panzer vorausschauendes Fahren auf der Autobahn Geschichte ist. Man sieht nur noch die Wand vor sich.
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 3222
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Alana4 » So 8. Sep 2019, 14:49

Klopfer hat geschrieben:(08 Sep 2019, 14:11)

Haben sie sich vielleicht schon mal gefragt was jemanden dazu bewegt sich so ein halbgepanzertes Fahrzeug wie einen SUV anzuschaffen? ...


Das Platzangebot. Ich fand keinen anderen Wagen in gesetztem Preis, der mir 7-8 Sitze plus entsprechend Kofferraum bieten konnte. Und die brauche ich nun einmal.
Und schnell ist er, und einigermaßen sparsam ist er, bequem ist er.
Ich weiß gar nicht, was ich mit so einem Mini-Schüsselchen anfangen sollte, da kriege ich nicht mal einen kleinen Einkauf rein, geschweige denn den Familien-Wocheneinkauf. Von sonstigen zu transportierenden Sachen und Personen mal abgesehen.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Ebiker
Beiträge: 2599
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Ebiker » So 8. Sep 2019, 14:54

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2019, 13:09)

Na ja, 1,2 t Leergewicht hatte ich ja im Rahmen des noch Sinnvollen gesehen, und wenn es dann 1,3 t im Ergebnis werden, dann ist das auch ein Abrüstungserfolg.


Dann fallen ja so gut wie alle Elektroautos raus. Gut so
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27067
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon H2O » So 8. Sep 2019, 15:04

Ein Terraner hat geschrieben:(08 Sep 2019, 13:52)

Selbst 1,3 würden Kombis/Limousinen ausschließen und extremen Leichtbau bei Kleinwagen bedeuten.


Das stimmt so sicher nicht. Mein LUPO 3L TDi wird im Kraftfahrzeugschein mit 925 kg Leergewicht angegeben. Darin entbehrt man nichts. Und nun hatten Sie mich schon auf 1300 kg hochgejubelt... das sollte auch für einen Kombi reichen! Was vor 20 Jahren technisch möglich war, das ist heute unmöglich? Da werde ich doch sehr nachdenklich!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27067
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon H2O » So 8. Sep 2019, 15:06

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2019, 13:27)

Ein inzwischen längst etablierter Weg, um nicht nur Sündenböcke zu kreieren, sondern dem Volk auch zu zeigen, dass man diese im Auftrag des Volkes, wenn schon nicht in Gänze abzuschaffen, so doch zu drangsalieren weiß.

Vor ein paar Stunden ist in Wiesbaden ein Linienbus in ein Restaurant gekracht. Wo bleibt die Petition zur Abschaffung von Linienbussen? Die wird nicht kommen. Da hat eine Petition zum Verbot von Flügen doch deutlich mehr Chancen. Ebenso wenig wie ein Reglement für Alkohol analog zum Tabak, ops, für Zigaretten.

Seit einigen Monaten ist es der SUV, der auf der Liste der bösen Güter gelandet ist. Ergo werden SUV und SUV Besitzer absehbar und sowohl politisch, als auch gesellschaftlich einem analogen Drangsalierungsprozess ausgesetzt werden, wie damals unter rot-grün und von jeder weiteren Regierung fortgeführt, der Raucher. Weshalb ein einziger Fahrzeug Typ und nicht z.B. die gesamte Formel 1-3, ist leicht erklärbar.


Im Gegensatz zum SUV sind Linienbusse durch kein anderes wirtschaftliches Fahrzeug zu ersetzen. Ja, Unfälle gibt es damit auch. Aber deren Anzahl liegt doch in erträglichen Grenzen, so daß man ernsthaft nicht daran denken kann, diesen Fahrzeugtyp zu ersetzen... ok, durch Straßenbahnen wäre nicht schlecht in den Innenstädten. In Bremen ist das weitgehend gelungen.

Grundsätzlich wäre zu überlegen, ob Flüge unter 1.000 km in der EU zugelassen bleiben sollten. Es kann gar nicht darum gehen, Flüge ganz zu verbieten. Da war doch etwas mit dem Kind in der Badewanne... Aber daß das Flugbenzin in der EU jetzt endlich ordentlich versteuert werden sollte, das leuchtet doch noch ein, oder?

Na ja, in meiner Überlegung hatte ich das Fahrzeuggewicht und nicht den Fahrzeugtyp genannt. Sie dürfen sich also gern einen SUV mit 1300 kg Leergewicht zulegen. Wird sicher niedlich aussehen, wie er da so vor der Tür steht. :)

Sie möchten nicht verstehen, daß wir in einer Energiewende stehen, daß wir mit verfügbaren Mitteln gegen den menschgemachten Teil der Erderwärmung ankämpfen. "Weiter so" ist nicht möglich. Da müssen Regelungen her, die den Übergang in die veränderten Verhältnisse durchsetzen. Die allermeisten Mitmenschen wissen das auch. Aber niemand will der Dumme sein, der damit anfängt, endlich kleine Brötchen zu backen. Menschlich, allzumenschlich!
Zuletzt geändert von H2O am So 8. Sep 2019, 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
Ebiker
Beiträge: 2599
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Ebiker » So 8. Sep 2019, 15:16

Klopfer hat geschrieben:(08 Sep 2019, 14:11)

Haben sie sich vielleicht schon mal gefragt was jemanden dazu bewegt sich so ein halbgepanzertes Fahrzeug wie einen SUV anzuschaffen?


Einfach weil sie bequemer sind ? Nicht jeder möchte sich nach längerer Fahrt aus einer Sardinenbüchse schälen.
PeterK
Beiträge: 7865
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon PeterK » So 8. Sep 2019, 15:22

Schnitter hat geschrieben:(08 Sep 2019, 14:16)
Was ich als viel störender empfinde dass danke dieser Panzer vorausschauendes Fahren auf der Autobahn Geschichte ist. Man sieht nur noch die Wand vor sich.

"Leicht versetzt" zu fahren hilft.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast