Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 1061
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Kölner1302 » Mi 4. Sep 2019, 22:34

Höcke - Zitate:

Acht Zitate zeigen, wie radikal der 44-jährige Geschichtslehrer wirklich ist

1. „Im 21. Jahrhundert trifft der lebensbejahende afrikanische Ausbreitungstyp auf den selbstverneinenden europäischen Platzhaltertyp.“ (in einem Vortrag über Asylbewerber aus Afrika, 21. November 2015)
afrikanischer Typ; -> Hinweis auf die nationalsozialistische Rassenideologie
http://www.parzifal.info/uploads/media/ ... nlehre.pdf

2. „Ich will, dass Deutschland nicht nur eine tausendjährige Vergangenheit hat. Ich will, dass Deutschland auch eine tausendjährige Zukunft hat.“ (auf einer Kundgebung im Oktober 2015)
-> 1000-jährig: Hinweis auf das 1000 jährige. das III- Reich, die nationalsozialistische Diktatur Adolf Hitlers
https://de.wikipedia.org/wiki/Tausendjähriges_Reich

3. „Thüringer! Deutsche! 3.000 Jahre Europa. 1.000 Jahre Deutschland – ich gebe euch nicht her!“ (auf einer Demonstration in Erfurt, September 2015)
Die Ansprache "Deutsche!" erinnert an die typische nationalszialistische Ansprache der Untertanen
https://www.bing.com/images/search?view ... tedIndex=1

4. „Der Syrer, der zu uns kommt, der hat noch sein Syrien. Der Afghane, der zu uns kommt, der hat noch sein Afghanistan. Und der Senegalese, der zu uns kommt, der hat noch seinen Senegal. Wenn wir unser Deutschland verloren haben, haben wir keine Heimat mehr!“ (ebenfalls auf einer Demonstration in Erfurt, September 2015)

5. „Christentum und Judentum stellen einen Antagonismus dar. Darum kann ich mit dem Begriff des christlich-jüdischen Abendlands nichts anfangen.“ (auf einer Veranstaltung der „Jungen Alternative Berlin“ am 26. September 2015)
Einen Antagonismus zwischen Christentum und Judentum kann nur ein Antisemit erkennen.
In Wahrheit hat sich das Christentum aus dem Judentum entwickelt und die Werte sind überwiegend gleich.

6. „Sigmar Gabriel, dieser Volksverderber, anders kann ich ihn nicht nennen.“ (auf einer Demo in Erfurt, März 2016. Den Begriff „Volksverderber“ verwendete Adolf Hitler bereits in „Mein Kampf“)

7. „Unsere einst geachtete Armee ist von einem Instrument der Landesverteidigung zu einer durchgegenderten multikulturalisierten Eingreiftruppe im Dienste der USA verkommen.“ (Dresden, 17. Januar 2017)

8. „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“ (Dresden, 17. Januar 2017, über das Holocaust-Denkmal in Berlin)
Die Schande, der das Denkmal zugedacht ist, ist der Völkermord an den Juden. Dieses Verbrechen war u.a. wegen der industriellen Weise der Begehung auch einmalig auf der Welt. https://www.bing.com/images/search?view ... tedIndex=1
Unter Berücksichtigung der o.g. 7 Thesen Höckes gehe ich davon aus, dass Höcke nur das Denkmal als Schande ansieht, nicht dagegen die Tat, die sein Kollege Gauland ja als "Vogelschiss" bezeichnet hat.

Und dieser Herr Höcke bewirbt sich nun um das Amt des Ministerpräsidenten.

Sollte er es werden, dann wird er aber nicht erwarten, dass irgendjemand im öffentlichen Dienst seine Anweisungen ausführt?
Art 20 Grundgesetz:
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) 1Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. 2Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Wir wissen alle, dass die NSDAP keine Wahlen mehr ermöglicht hat. als sie an der Macht war, also nicht demokratisch war.

Wir wissen alle, dass es für die NSDAP Untermenschen und Menschen gab, also eben nicht alle Menschen vor dem Gesetz gleich waren.

Wir wissen aus dem Geschichtsunterricht, dass es im NS-Staat keine Meinungsfreiheit gab, denn jeder Kritiker musste um sein Leben fürchten

Wir wissen alle aus dem Geschichtsunterricht, dass der NS-Staat kein Rechtsstaat war. In den Prozessen des Volksgerichtshofs stand schon von Anfang an fest, wie sie enden würden.

Wir wissen dass die Nazis Millionen Menschen in ihren Folterkellern und KZ s zu Tode gefoltert und gehungert haben. IM NS Staat gab es keine Menschenwürde.


Jemand, der diese alte Ordnung der NSDAP wieder herstellen will, der will die Ordnung des Grundgesetzes beseitigen. Alle Deutschen habe also das Recht zum Widerstand dagegen.
Zuletzt geändert von Kölner1302 am Do 5. Sep 2019, 01:31, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Bartleby
Beiträge: 2121
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Ontodizeeverweigerung

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Bartleby » Mi 4. Sep 2019, 22:38

Alpha Centauri hat geschrieben:(04 Sep 2019, 22:27)

Was auch nicht daran ändert, dass der Optimist statistisch.gesehen länger lebt, als der Pessimist.


Wenn Lebensdauer ein größerer "Wert" ist als Lebensqualität, dann mag man mit einer solchen (reichlich albernen) Statistik glücklich werden. Allerdings dürften dann mindestens Buddhisten aufgrund ihres im Gegensatz zu westlichen Philosophien eher pessimistischen Weltbildes allesamt nicht sehr alt werden.

Alpha Centauri hat geschrieben:(04 Sep 2019, 22:27)
Ein Aspekt der ihr noch gar nicht über den Erfolg der AFD beleuchtet wurde ist der Neid.



Volle Tüten bei Asylanten die arme deutsche Oma muss hungern mal überspitzt, formuliert was die AFD und andere rechte Parteien gerne behaupten und damit auch einen Nerv getroffen haben , oder auch das Reichen Bashing von linken wie rechten Radikalen, nämlich die Weltberühmte "deutsche Neidkultur"


Neidkultur ist etwas anderes als Pessimismus. Wobei Neid das A&O aller neoliberalen, kapitalistischen, westlichen Kultur ist. Wettbewerb lebt vom Neid, die Feedbackkultur hat den Neid als Motor (wenn ich niemanden beneide, möchte ich nicht besser werden als er), Innovation braucht Neid usw. Dass er auch fürs Ressentiment benutzt werden kann? Aber sicher doch.

Nachtrag: Alles Vergleichen hat nur dann einen Sinn, wenn es Neid weckt bei dem, der schlechter abschneidet. Warum sollte er sonst besser sein wollen?
Zuletzt geändert von Bartleby am Mi 4. Sep 2019, 22:43, insgesamt 2-mal geändert.
In der Massendemokratie ist Kommunikationsverweigerung die letzte offene Tür ins Freie.
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Zacherli » Mi 4. Sep 2019, 22:42

Klar geht es um Neid. Der Mensch ist auch nur ein Vieh.
Benutzeravatar
Bartleby
Beiträge: 2121
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Ontodizeeverweigerung

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Bartleby » Mi 4. Sep 2019, 22:44

Zacherli hat geschrieben:(04 Sep 2019, 22:42)

Klar geht es um Neid. Der Mensch ist auch nur ein Vieh.


Und Viecher sind neidisch? Wohl eher nicht.
In der Massendemokratie ist Kommunikationsverweigerung die letzte offene Tür ins Freie.
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Zacherli » Mi 4. Sep 2019, 22:49

MäckIntaier hat geschrieben:(04 Sep 2019, 22:44)

Und Viecher sind neidisch? Wohl eher nicht.

Dann hast du von Tieren keine Ahnung. ;) Oh Ja, Futterneid gibt es überall, auch bei Grasfressern. Wonige Affenarten gehen für Futter bis zum Tot. Selbst einer der sozialsten Wesen, die Kühe, rangeln um das beste Futter.
Beim Fresssn hört der Spass in allen Gesellschaften auf.
Alpha Centauri
Beiträge: 5875
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 4. Sep 2019, 22:53

MäckIntaier hat geschrieben:(04 Sep 2019, 22:38)

Wenn Lebensdauer ein größerer "Wert" ist als Lebensqualität, dann mag man mit einer solchen (reichlich albernen) Statistik glücklich werden. Allerdings dürften dann mindestens Buddhisten aufgrund ihres im Gegensatz zu westlichen Philosophien eher pessimistischen Weltbildes allesamt nicht sehr alt werden.



Neidkultur ist etwas anderes als Pessimismus. Wobei Neid das A&O aller neoliberalen, kapitalistischen, westlichen Kultur ist. Wettbewerb lebt vom Neid, die Feedbackkultur hat den Neid als Motor (wenn ich niemanden beneide, möchte ich nicht besser werden als er), Innovation braucht Neid usw. Dass er auch fürs Ressentiment benutzt werden kann? Aber sicher doch.

Nachtrag: Alles Vergleichen hat nur dann einen Sinn, wenn es Neid weckt bei dem, der schlechter abschneidet. Warum sollte er sonst besser sein wollen?


Sicher das ist was dran und was du Ressentiment nennst, wird heute poetisch " posttraumatische Verbitterungsstörung" genannt, heißt AFD Wähler gehören eigentlich mehr auf Psycho Couch denn in die freie Wildbahn. :D
Alpha Centauri
Beiträge: 5875
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 4. Sep 2019, 22:55

Zacherli hat geschrieben:(04 Sep 2019, 22:49)

Dann hast du von Tieren keine Ahnung. ;) Oh Ja, Futterneid gibt es überall, auch bei Grasfressern. Wonige Affenarten gehen für Futter bis zum Tot. Selbst einer der sozialsten Wesen, die Kühe, rangeln um das beste Futter.
Beim Fresssn hört der Spass in a
llen Gesellschaften auf.


Menschen sind Primaten, Primaten sind ( Säuge) Tiere, da gibt es also keinen Unterschied, Neid hier wie dort.
Troh.Klaus
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Troh.Klaus » Mi 4. Sep 2019, 22:56

Ger9374 hat geschrieben:(04 Sep 2019, 08:16)
Mit derartigen Gesellschaftlichen und Politischen Verwerfungen vor den Augen muss es Oberste priorität haben den Riss in der Gemeinschaft nicht noch grösser werden zu lassen .

Ich sehe das anders. Ich möchte dediziert nicht, dass z.B. die CDU aus Angst vor der AfD-Konkurrenz AfD-Politik macht. Das soll sie bitte der AfD überlassen. Wenn sie es dennoch macht, kann ich nur empfehlen, die CDU nicht (mehr) zu wählen, sondern gleich das Original - wer AfD-Politik will soll AfD wählen. Die Verantwortlichkeiten sollten schon klar bleiben.
In varietate concordia.
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Zacherli » Mi 4. Sep 2019, 23:00

Alpha Centauri hat geschrieben:(04 Sep 2019, 22:55)

Menschen sind Primaten, Primaten sind ( Säuge) Tiere, da gibt es also keinen Unterschied, Neid hier wie dort.

Dieses Schema gilt eigentlich überall. Säugetier, Wirbellose, Fisch oder auch Insekt.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Sören74 » Mi 4. Sep 2019, 23:10

Europa2050 hat geschrieben:(04 Sep 2019, 21:13)

Da hast Du recht, aber in einer Gesellschaft, in der es als unsozial, fast schon ehrenrührig gilt, sich hinzustellen und zu sagen „mir geht es gut“, aber jeder Jammerer Zustimmung erfährt, passiert genau das, was jetzt in den zwei Bundesländern und irgendwie ja auch bundesweit der CDU/SPD passiert ist:

Wer versucht, Zukunft zu gestalten wird dafür abgestraft.


Ich sags mal so, wer wirklich optimistisch ist, der lässt sich von letzteren nicht beirren. :) Optimisten macht es auch wenig aus, offen zuzugeben, dass es ihnen gut geht. Das macht ja diesen Wesenszug eben aus, dass man über die Reaktionen seiner Mitmenschen nicht zu pessimistisch denkt. :thumbup:
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8169
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon MoOderSo » Mi 4. Sep 2019, 23:17

Troh.Klaus hat geschrieben:(04 Sep 2019, 22:56)

Ich sehe das anders. Ich möchte dediziert nicht, dass z.B. die CDU aus Angst vor der AfD-Konkurrenz AfD-Politik macht.

Das war Unionspolitik bevor Merkel Milcheinschuss wegen einem heulenden Kind bekam.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4948
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Europa2050 » Mi 4. Sep 2019, 23:23

Sören74 hat geschrieben:(04 Sep 2019, 23:10)

Ich sags mal so, wer wirklich optimistisch ist, der lässt sich von letzteren nicht beirren. :) Optimisten macht es auch wenig aus, offen zuzugeben, dass es ihnen gut geht. Das macht ja diesen Wesenszug eben aus, dass man über die Reaktionen seiner Mitmenschen nicht zu pessimistisch denkt. :thumbup:


Da hast Du schon recht, mir gehen solche Anfeindungen ja auch am A... vorbei.

Aber das gesellschaftliche Problem ist m.E. nicht zu unterschätzen. Heute sind pessimistisch resignative rückwärtsgewandte Aussagen in der Gesellschaft um ein Vielfaches präsenter als optimistisch gestaltende vorwärtsgewandte Aussagen.

Und das erzeugt beim neutralen Beobachter dann eben das Gefühl, alles sei schlecht oder zumindest schlechter als früher. Und damit auch ein grundlegendes Misstrauen in die, die gestalten wollen.

Und dann kommen eben so Dinge wie AfD oder Brexit raus ...
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Sören74 » Mi 4. Sep 2019, 23:30

Kölner1302 hat geschrieben:(04 Sep 2019, 22:34)

Höcke - Zitate:

Acht Zitate zeigen, wie radikal der 44-jährige Geschichtslehrer wirklich ist


Bei vielen seiner Zitate frage ich mich eher, welche Urteilskraft er überhaupt besitzt. Zudem scheint er teilweise sogar ein zerstörerisch schlechtes Bild über die Europäer zu haben. Wer von "selbstverneinenden europäischen Platzhaltertyp" spricht, hat kein wirklich gutes Bild über sich selbst und scheint seine Ängste und den Hass dann auf andere zu übertragen. Ein Mensch mit deutlich mehr Selbstwertgefühl, würde nicht so reden.

Was ich noch viel schlimmer als sein "Denkmal der Schande" fand, war die Aussage in der gleichen Rede: "Wir brauchen nichts anderes als erinnerungspolitische Wende um 180 Grad!" und "Eine der bedeutsamsten Reden, die von einem Bundespräsidenten gehalten wurde, das war die Rede von Richard von Weizsäcker am 8. Mai 1945. Das war eine rhetorisch wunderbar ausgearbeitete Rede, stilistisch perfekt. Richard von Weizsäcker war ein Könner des Wortes. Aber es war eine Rede gegen das eigene Volk und nicht für das eigene Volk."

Wer wirklich ein Patriot ist und sein Land liebt, der ist auch in der Lage, diese Erinnerungskultur zu ertragen und mitzutragen. Ein selbstbewusster Mensch würde nicht sagen, dass man mit dem Erinnern der schwarzen Stunden und der eigenen Schuld aufhören soll, sondern sieht ein, dass das zum Leben dazugehört. Aber das ist eben der Punkt, Höcke und Selbstbewusstsein passen nicht zusammen und so muss er immer künstlich aufgesetzt immer diesen Pathos imitieren, statt ein gesundes Verhältnis zu Deutschland und seinem Land zu finden.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Sören74 » Mi 4. Sep 2019, 23:32

Zacherli hat geschrieben:(04 Sep 2019, 23:00)

Dieses Schema gilt eigentlich überall. Säugetier, Wirbellose, Fisch oder auch Insekt.


Schön, sind wir jetzt beim Biounterricht gelandet. :)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Sören74 » Mi 4. Sep 2019, 23:34

MoOderSo hat geschrieben:(04 Sep 2019, 23:17)

Das war Unionspolitik bevor Merkel Milcheinschuss wegen einem heulenden Kind bekam.


Und bis heute konnte er nicht mal sagen, was deutsche Light..... ähm Leid..... na, Leitkultur überhaupt ist.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Sören74 » Mi 4. Sep 2019, 23:40

Europa2050 hat geschrieben:(04 Sep 2019, 23:23)

Da hast Du schon recht, mir gehen solche Anfeindungen ja auch am A... vorbei.

Aber das gesellschaftliche Problem ist m.E. nicht zu unterschätzen. Heute sind pessimistisch resignative rückwärtsgewandte Aussagen in der Gesellschaft um ein Vielfaches präsenter als optimistisch gestaltende vorwärtsgewandte Aussagen.


Ich sags auch gerne etwas deutlicher :p, wer wirklich Optimist ist, der fängt nicht darüber zu jammern an, dass Pessimisten in der Gesellschaft mehr angesagter sind. Davon mal abgesehen, hat neben Optimismus auch Pessimismus seine Berechtigung. Der Optimist sagte schon mal zum falschen Moment "ich glaube, der Säbelzahntiger ist jetzt weg". Der Pessimist hingegen sagt auch mal "das Internet wird sich nie durchsetzen". Wer zum richtigen Zeitpunkt mal optimistisch und mal pessimistisch sein kann, wird es weiter bringen.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 13006
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Selina » Do 5. Sep 2019, 07:10

DarkLightbringer hat geschrieben:(04 Sep 2019, 18:44)

Wenn Leihwähler wirklich die Republik stützen, um Neonazismus und Extremismus zu verhindern, dann handeln diese aber sehr staatstragend.


Richtig. Mal abgesehen davon, dass keiner von "Leihwählern" sprach. Logischerweise entschieden die Leute sich ganz genau so, wie es ihnen ihr Gewissen sagte. Und Rechtsradikale und Rechtsextremisten zu blockieren, ist eine begrüßenswerte Gewissensentscheidung vor solch einer Wahl. Da hast du vollkommen recht. Dass die Linke dennoch allerhand falsch gemacht hat, ist doch klar. An anderer Stelle sagte ich, dass die Partei ihren Grundkonflikt in der sozialen Frage (sozial zu handeln nur auf nationaler oder auf internationaler Ebene) bislang nicht lösen konnte, aber man solche Widersprüche in den einzelnen Parteien durchaus aushalten können muss. Derartig unterschiedliche Ansätze auf den verschiedensten Themenfeldern gibt es doch in fast jeder demokratischen Partei. Nun kommt es darauf an, sich wieder aufzurappeln.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Alpha Centauri
Beiträge: 5875
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Do 5. Sep 2019, 08:42

Sören74 hat geschrieben:(04 Sep 2019, 23:34)

Und bis heute konnte er nicht mal sagen, was deutsche Light..... ähm Leid..... na, Leitkultur überhaupt ist.



Ich denke da wird wohl deutsche Leitkultur mit Neidkultur verwechselt, eine Kultur die besonders hierzulande äußerst extrem (im politisch wahrsten Sinne des Wortes) ausgeprägt ist.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Wolverine » Do 5. Sep 2019, 10:10

Skeptiker hat geschrieben:(04 Sep 2019, 18:42)

Selina, nur weil die CDU sich irgendwann einmal ein schlechtes Wahlergebnis schön geredet hat, indem sie sagt sie habe Wähler an die FDP "ausgeliehen" musst Du noch nicht glauben, dass man Wähler wirklich verleihen kann. Das mag man sich als Anhänger einer Partei zwar wünschen, aber nein, die Wähler gehören den Parteien nicht.

Tatsache ist, dass die Linke massiv Wähler verloren hat - zurecht. Sie macht eben genau das, was Wagenknecht kritisiert, die bedient die Lifestylelinken der Städte auf Kosten klassisch linker Klientel wie Arbeitern. Es ist gut, dass das bestraft wird. Hoffen wir mal, dass in der Linken das zur Rückbesinnung auf die Wählerschaft verhilft.


Bester Beitrag in diesem Strang bis jetzt.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Ger9374

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Do 5. Sep 2019, 10:39

Wolverine hat geschrieben:(05 Sep 2019, 10:10)

Bester Beitrag in diesem Strang bis jetzt.



Ich bemerkte schon mehrfach den klaren und
unbelasteten Schreibstil positiv von Skeptiker!
Ein eindeutiger Gewinn an Qualität für das Forum!
Analytisch und prägnant.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast