Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5253
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Orbiter1 » Di 27. Aug 2019, 08:51

Es wäre eine extrem große Überraschung wenn die Regierungen dieser Welt die Einführung von Libra erlauben würden. Die US-Regierung wird das ganz sicher nicht erlauben. Da ist die Zerschlagung von Facebook und anderer großer Internetkonzerne weitaus wahrscheinlicher.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26608
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Adam Smith » Di 27. Aug 2019, 09:02

Alter Stubentiger hat geschrieben:(27 Aug 2019, 08:40)

Die Banken haben jetzt schon viel Macht verloren weil immer mehr an ihnen vorbeiläuft. Der Libra würde diesen Prozess noch stark beschleunigen und vor allem zu einer Monopolisierung führen wo am Ende nur noch Facebook übrig bleibt. (Wenn man das einfach so laufen ließe, wovon ich nicht ausgehe)


Wie funktioniert denn Paypal?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26608
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Adam Smith » Di 27. Aug 2019, 09:07

Orbiter1 hat geschrieben:(27 Aug 2019, 08:51)

Es wäre eine extrem große Überraschung wenn die Regierungen dieser Welt die Einführung von Libra erlauben würden. Die US-Regierung wird das ganz sicher nicht erlauben. Da ist die Zerschlagung von Facebook und anderer großer Internetkonzerne weitaus wahrscheinlicher.


Libra kommt 2020. Einige glauben den Versprechungen und wollen die Macht von Facebook beschränken. Die glauben bestimmt auch daran, dass ein Bankmitarbeiter nur "Gelderschaffung aus dem Nichts" rufen muss und schon gibt es Geld.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 5419
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 27. Aug 2019, 09:59

Adam Smith hat geschrieben:(27 Aug 2019, 09:02)

Wie funktioniert denn Paypal?

Falsche Frage. Paypal hat keine eigene Währung.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26608
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Adam Smith » Di 27. Aug 2019, 10:12

Alter Stubentiger hat geschrieben:(27 Aug 2019, 09:59)

Falsche Frage. Paypal hat keine eigene Währung.


Könnte Paypal eine eigene Währung entwickeln?

Welchen Vorteil hätte dieses für Paypal?

Welche Nachteile hätte dieses für Paypal?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 5419
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 27. Aug 2019, 12:00

Adam Smith hat geschrieben:(27 Aug 2019, 10:12)

Könnte Paypal eine eigene Währung entwickeln?
Welchen Vorteil hätte dieses für Paypal?
Welche Nachteile hätte dieses für Paypal?

Ist fiktiv. Real ist der Libra.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26608
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Adam Smith » Di 27. Aug 2019, 12:42

Alter Stubentiger hat geschrieben:(27 Aug 2019, 12:00)

Ist fiktiv. Real ist der Libra.


Der Libra ist noch rein fiktiv.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Libra_(Internetw%C3%A4hrung)


Nutzer kaufen Libra mit ihrer Landeswährung. Die dadurch eingenommenen Gelder werden durch die Libra Association zu 100 % möglichst sicher und mit dem Ziel geringer Kursschwankungen der Libra in einem Währungskorb angelegt.[4] Die bei dieser Anlage erzielte Rendite kommt der Libra Association zugute und wird neben der Gewinnabsicht für den technischen Betrieb der Währung eingesetzt.[5][6] Auf Einlagen in Libra werden ähnlich zu Sichteinlagen oder Bargeld keine Zinsen gezahlt, jedoch ist zu erwarten, dass insbesondere internationale Transaktionen schneller und billiger in Libra abgewickelt werden können als im herkömmlichen bargeldlosen Zahlungsverkehr. Facebook Inc. bewirbt Libra als Lösung für Menschen in Schwellenländern ohne guten Zugang zum Bankenwesen; jedoch erfordern Libra-Einzahlungen des Überweisenden ein Bankkonto.[7]


Funktioniert wie PayPal. Private Nutzer können sich Geld überweisen. Vorher müssen sie dieses Geld aber kaufen.

Wollen sie dann ein Auto mieten müssen sie halt Libra in echtes Geld umtauschen. Der Staat dürfte sich für diese Überweisungen interessieren.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22486
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Skull » Di 27. Aug 2019, 15:33

Guten Tag,

hier ist der Bitcoin-Strang.

Ich schlage vor, für das Thema Libra einen eigenen Strang zu eröffnen.

Danke.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon John Galt » Mi 28. Aug 2019, 13:13

Libra ist halt keine dezentralisierte Kryptowährung. Ähnliche Versuche neue Geldsysteme einzuführen gab es ja schon häufiger. Freigeld (Wer erinnert sich an Starfix?), E-Gold (Von US-Behörden zerstört), Liberty Resevere (gleiches Schicksal wie E-Gold).

Vor allem E-Gold war ein interessantes Projekt, elektronisches Geld gedeckt durch Gold. Betrieben irgendwo in der Karibik, außerhalb US-Jurisdiktion trotzdem dichtgemacht worden.

Facebook wird mit seiner eigenen Währung scheitern und halt ähnliche Dienstleistungen wie Paypal anbieten. Kein großer Techkonzern traut sich an echte dezentralisierte Krypto ran. Ist halt auch schwierig mit etwas Profit zu machen, dass man nicht kontrollieren kann. Genau das ist halt auch ein Vorteil von Bitcoin. P2P-Geld, wo kein Dritter dran verdienen soll.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30484
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon jack000 » Mi 28. Aug 2019, 20:26

Absturz um ca. 650$ in nur ca. 20 Minuten:
https://i.imgur.com/BfUCqXj.png
=> Na da geht es ja rund ... aber scheint sich wieder zu erholen ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Ger9374

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Ger9374 » Mi 28. Aug 2019, 20:29

jack000 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 20:26)

Absturz um ca. 650$ in nur ca. 20 Minuten:
https://i.imgur.com/BfUCqXj.png
=> Na da geht es ja rund ... aber scheint sich wieder zu erholen ...



Ich hoffe du hast kein Geld investiert;-))
Bitcoin hat was vom Goldrausch, das Gehirn setzt dann bei einigen aus!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30484
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon jack000 » Mi 28. Aug 2019, 20:40

Ger9374 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 20:29)

Ich hoffe du hast kein Geld investiert;-))
Bitcoin hat was vom Goldrausch, das Gehirn setzt dann bei einigen aus!

Doch, ich habe da schon signifikant "investiert". Da der BTC aber keine Erträge erwirtschaftet sehe ich das nicht als Investition, sondern als Wertaufbewahrung.

Ich möchte keine Euros mehr haben, da ich denen inzwischen nur noch 0,0 vertraue und bin auch am überlegen wie ich meine Riester-Rente und die betriebliche Altersvorsorge nach Möglichkeit umschichte.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Ger9374

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Ger9374 » Mi 28. Aug 2019, 20:47

jack000 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 20:40)

Doch, ich habe da schon signifikant "investiert". Da der BTC aber keine Erträge erwirtschaftet sehe ich das nicht als Investition, sondern als Wertaufbewahrung.

Ich möchte keine Euros mehr haben, da ich denen inzwischen nur noch 0,0 vertraue und bin auch am überlegen wie ich meine Riester-Rente und die betriebliche Altersvorsorge nach Möglichkeit umschichte.



Meine Riester Rente treibt mir auch die Tränen in die Augen.Habe allerdings auf mein Haus gesetzt. Ist nicht prickelnd aber bald mein.Der €uro ist mir zu wackelig.
Aktien war nur ein kleines Abenteuer.
Jetzt geht das nächste freie Geld in die Bäder Modernisierung. Ist immer was zu investieren.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30484
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon jack000 » Mi 28. Aug 2019, 21:07

Ger9374 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 20:47)

Meine Riester Rente treibt mir auch die Tränen in die Augen.Habe allerdings auf mein Haus gesetzt. Ist nicht prickelnd aber bald mein.Der €uro ist mir zu wackelig.
Aktien war nur ein kleines Abenteuer.
Jetzt geht das nächste freie Geld in die Bäder Modernisierung. Ist immer was zu investieren.

Es ist wohl so, das man sich fast auf nichts verlassen kann, daher ist ein Mix m.E. immer sinnvoll:
- Bitcoin
- Betongold (=Immobilien)
- Gold
und tatsächlich:
- die Staatliche Rente aus Sozialversicherungsbeiträgen (ist aber hier natürlich nicht das Thema).

Natürlich verstehe ich auch die Kritik und den Zweifel am Bitcoin, aber wenn man sich die Realität ansieht, gab es in den ca. 10 Jahren Bitcoin nur ca. 2 Monate bei denen man aktuell Verlust gemacht hätte wenn man innerhalb dieses Zeitraum Bitcoins gekauft hätte.
=> Zwischenzeitlich gab es da schon schmerzlich verlusthafte Zeiten für mich, aber nachkaufen bei Verlust hat mich in eine signifikannte Gewinnzone gebracht. Daher sehe ich die Abstürze mit Gelassenheit ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Ger9374

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Ger9374 » Mi 28. Aug 2019, 21:14

jack000 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 21:07)

Es ist wohl so, das man sich fast auf nichts verlassen kann, daher ist ein Mix m.E. immer sinnvoll:
- Bitcoin
- Betongold (=Immobilien)
- Gold
und tatsächlich:
- die Staatliche Rente aus Sozialversicherungsbeiträgen (ist aber hier natürlich nicht das Thema).

Natürlich verstehe ich auch die Kritik und den Zweifel am Bitcoin, aber wenn man sich die Realität ansieht, gab es in den ca. 10 Jahren Bitcoin nur ca. 2 Monate bei denen man aktuell Verlust gemacht hätte wenn man innerhalb dieses Zeitraum Bitcoins gekauft hätte.
=> Zwischenzeitlich gab es da schon schmerzlich verlusthafte Zeiten für mich, aber nachkaufen bei Verlust hat mich in eine signifikannte Gewinnzone gebracht. Daher sehe ich die Abstürze mit Gelassenheit ...



Du scheinst dich da ja gut reingefuchst zu haben! Es freut mich wenn jemand sich ohne blaue Flecken auf dem Finanzparkett bewegen kann. Ich hatte einfach keinen Finger für Aktien. War zwar nicht dramatisch, aber musste probiert werden;-))
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17353
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 28. Aug 2019, 21:36

Ger9374 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 20:47)

Der €uro ist mir zu wackelig.


In seiner nunmehr gut 20-jährigen Geschichte hat der Euro vor allem eins gezeigt. Dass er stabiler ist als die DM jemals war und zwar sowohl was Inflation angeht als auch im Aussenverhältnis.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30484
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon jack000 » Mi 28. Aug 2019, 21:42

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(28 Aug 2019, 21:36)

In seiner nunmehr gut 20-jährigen Geschichte hat der Euro vor allem eins gezeigt. Dass er stabiler ist als die DM jemals war und zwar sowohl was Inflation angeht als auch im Aussenverhältnis.

Die DM hatte doch keinen Nullzins und der Euro nicht die deutsche Einheit zu stemmen ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30484
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon jack000 » Mi 28. Aug 2019, 21:45

Ger9374 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 21:14)

Du scheinst dich da ja gut reingefuchst zu haben! Es freut mich wenn jemand sich ohne blaue Flecken auf dem Finanzparkett bewegen kann. Ich hatte einfach keinen Finger für Aktien. War zwar nicht dramatisch, aber musste probiert werden;-))

Ich habe von 2 Firmen Aktien gekauft und die sind beide im Minus (Eine konservativ und die andere mit Risiko). Die Verluste sind aber im überschaubaren Bereich.(<1000€)
=> Aber ich habe dabei auch nicht kurzfristig mit Gewinnen gerechnet, daher behalte ich die erstmal ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17353
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 28. Aug 2019, 21:57

jack000 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 21:42)

Die DM hatte doch keinen Nullzins und der Euro nicht die deutsche Einheit zu stemmen ...


Besonders volatil war die DM vor allem vor der Einheit.
Und die Niedrigzinspolitik ist meines Erachtens kein Euro-Thema, sondern eine vollkommen normale Entwicklung in reifen und hochproduktiven Volkswirtschaften.
Die Hochzinsphasen, wie wir sie in den 60ern und 70ern und auch teilweise in den 80ern hatten wird auch so nicht wiederkommen.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22486
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Skull » Mi 28. Aug 2019, 22:27

Guten Abend,

das Thema ist hier der Bitcoin.

Nicht, ob man in 2 Aktien investiert hat.

Wenn man seine allgemeinen Anlageentscheidungen und Einschätzungen austauschen möchte...

bitte hier:

viewtopic.php?p=2078230#p2078230
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste