Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Regenmacher
Beiträge: 169
Registriert: So 11. Aug 2019, 08:01

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Regenmacher » Fr 16. Aug 2019, 09:27

zollagent hat geschrieben:(16 Aug 2019, 09:06)

Ob ein Herr Merz eine AfD "einschrumpfen" wird, ist mehr Wunschdenken als Realität. Wir sollten nicht vergessen, daß ein wesentliches Klientel der AfD selbst empfundene "Abgehängte" sind, die weder bisher noch in Zukunft die Mittel haben werden, den von Herrn Merz propagierten Weg zum Reichtum zu gehen. Und die sich deshalb weiter als "abgehängt" sehen werden. Wie also will ein Herr Merz diese Leute von ihren bisherigen Wahlentscheidungen abbringen?

Hab ich nicht vergessen, aber bei der AfD gibts aber auch Wirtschaftsliberale, Konservative und Protestwähler, nicht nur "Abgehängte".
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon zollagent » Fr 16. Aug 2019, 09:31

Regenmacher hat geschrieben:(16 Aug 2019, 09:27)

Hab ich nicht vergessen, aber bei der AfD gibts aber auch Wirtschaftsliberale, Konservative und Protestwähler, nicht nur "Abgehängte".

Das ist das Problem. Weder Merz noch eine AfD wird Politik für die "Abgehängten" machen. Der Rest sind Rassisten und ein zahlenmäßig ziemlich unbedeutender Anteil Konservativer.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Alpha Centauri
Beiträge: 5134
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 16. Aug 2019, 09:34

zollagent hat geschrieben:(16 Aug 2019, 09:06)

Die Veränderung des Klimas wird weiter voranschreiten. Da wird nichts "im Sand verlaufen". Wissenschaftliche Erkenntnisse ignorieren, ist nichts weiter als Vogel-Strauß-Politik.

Ob ein Herr Merz eine AfD "einschrumpfen" wird, ist mehr Wunschdenken als Realität. Wir sollten nicht vergessen, daß ein wesentliches Klientel der AfD selbst empfundene "Abgehängte" sind, die weder bisher noch in Zukunft die Mittel haben werden, den von Herrn Merz propagierten Weg zum Reichtum zu gehen. Und die sich deshalb weiter als "abgehängt" sehen werden. Wie also will ein Herr Merz diese Leute von ihren bisherigen Wahlentscheidungen abbringen?


Das Merz die Hardcore Stammwähler der AFD zurück holt und die AFD einstampft halte ich auch in der Tat für Wunschdenken, hier wird Merz gründlich überschätzt fürchte ich ( zumal die AFD stärke im Osten) die wird wohl auch ein Herr Merz nicht wettmachen können,
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4648
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Europa2050 » Fr 16. Aug 2019, 09:36

Regenmacher hat geschrieben:(16 Aug 2019, 09:27)

Hab ich nicht vergessen, aber bei der AfD gibts aber auch Wirtschaftsliberale, Konservative und Protestwähler, nicht nur "Abgehängte".


Richtig, gerade im Westen (aber auch im Osten) tummeln sich da auch Unternehmer und Angestellte, die ein unerklärlicher Pessimismus überfallen hat, und die wohl die AfD wieder rechts liegen lassen würden, wenn eine Regierung es schaffen könnte, das die Zukunft wieder optimistischer gesehen wird. Ob Merz allerdings der richtige ist?

In Bayern macht das Söder gerade recht geschickt, da geht das Stimmungsbarometer erlebt gerade richtig nach oben (was nach Seehofer allerdings auch keine Kunst ist).
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12558
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon imp » Fr 16. Aug 2019, 09:43

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Aug 2019, 09:34)

Das Merz die Hardcore Stammwähler der AFD zurück holt und die AFD einstampft halte ich auch in der Tat für Wunschdenken, hier wird Merz gründlich überschätzt fürchte ich ( zumal die AFD stärke im Osten) die wird wohl auch ein Herr Merz nicht wettmachen können,

Ich kann mir nicht vorstellen, dass frustrierte Ossis wegen Merz einen hoch kriegen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
sünnerklaas
Beiträge: 3685
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon sünnerklaas » Fr 16. Aug 2019, 10:05

Alpha Centauri hat geschrieben:(15 Aug 2019, 22:29)

Die Union und Klima - Umweltpolitik der Witz des Tages. :D

Einem möglichen Kanzlerkanidat Merz hält sich bei dem heißen Thema auch eher im Ungefähren. Dabei was jeder( der sich mit Klimaforschung wissenschaftlich beschäftigt) dass wir im Grunde keine Zeit mehr haben.


CDU-Wähler und auch CDU-Politiker an der kommunalpolitischen Basis erlebe ich als sehr schwerfällig und sehr ängstlich in der Frage. Das liegt auch daran, dass viele von denen aus meiner Erfahrung als Arbeitnehmer/Unternehmer/Landwirte in irgendwelchen wirtschaftlichen Konstrukten und vertraglicen Zwängen gefangen sind. Es ist auch da ein Umdenken spürbar, aber es ist sehr zäh und geht sehr langsam voran. Man muss diesen Leuten nämlich eines nehmen: die Angst. Und man muss ihnen klar machen, dass Symbol- und Imagepolitik auf gar keinen Fall ausreicht. Das ist echte Graswurzelarbeit, die sich aber lohnt.
Regenmacher
Beiträge: 169
Registriert: So 11. Aug 2019, 08:01

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Regenmacher » Fr 16. Aug 2019, 10:07

zollagent hat geschrieben:(16 Aug 2019, 09:31)

Das ist das Problem. Weder Merz noch eine AfD wird Politik für die "Abgehängten" machen.

Die AfD wird noch eine ganze Weile lang keine Poliitk machen dürfen. Das wissen die auch und deswegen haben die nur ein rudimentäres Programm. Und falls die Grünen das bald dürfen (was ich hoffe), dann werden auch sie keine Politik für die Abgehängten machen. Die meisten Wähler haben vergessen, dass wir von 1998 bis 2005 eine rot-grüne Bundesregierung hatten. Und was wir damals bekommen haben, war etwas anderes als Hardcore-Grüne damals erwarte hatten. Statt Pazifismus gabs die ersten deutschen Soldaten seit Hitler im Ausland, statt Antikapitalismus gabs Steuersenkungen für Spitzenverdiener und Steuererleichterungen für die Entflechtung der sog. Deutschland AG (Überkreuzverpflechtung der Großkonzerne), statt Freibier für alle gabs Hartz IV.
Zuletzt geändert von Regenmacher am Fr 16. Aug 2019, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
Regenmacher
Beiträge: 169
Registriert: So 11. Aug 2019, 08:01

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Regenmacher » Fr 16. Aug 2019, 10:14

Europa2050 hat geschrieben:(16 Aug 2019, 09:36)

Richtig, gerade im Westen (aber auch im Osten) tummeln sich da auch Unternehmer und Angestellte, die ein unerklärlicher Pessimismus überfallen hat, und die wohl die AfD wieder rechts liegen lassen würden, wenn eine Regierung es schaffen könnte, das die Zukunft wieder optimistischer gesehen wird. Ob Merz allerdings der richtige ist?

Keine Ahnung, ob Merz der richtige ist, aber wenn ich mir die anderen (AKK, Laschi, Spahn) ansehe, dann wäre er die bessere Wahl für die Union. Politik ist im wesentlichen Marketing, Spitzenkandidaten müssen "wirken", auf Kompetenz und Inhalte kommt es weniger an. Deswegen hätte Nahles bei Wahlen nicht den Schatten einer Chance gehabt. Alles wie immer nur meine Meinung. :)

PS: Hältst du einen anderen Kandidaten für besser geeignet und ggf. wen?
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4648
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Europa2050 » Fr 16. Aug 2019, 10:27

Regenmacher hat geschrieben:(16 Aug 2019, 10:14)

Keine Ahnung, ob Merz der richtige ist, aber wenn ich mir die anderen (AKK, Laschi, Spahn) ansehe, dann wäre er die bessere Wahl für die Union. Politik ist im wesentlichen Marketing, Spitzenkandidaten müssen "wirken", auf Kompetenz und Inhalte kommt es weniger an. Deswegen hätte Nahles bei Wahlen nicht den Schatten einer Chance gehabt. Alles wie immer nur meine Meinung. :)

PS: Hältst du einen anderen Kandidaten für besser geeignet und ggf. wen?


Ehrlicherweise - Kanzlerkandidaten ist schwierig - nicht nur CDU.

Merz ist m.E. ein hochstrukturierter, durch seinen bisherigen Job top-informierter Manager. Ob das auch als Kanzler reicht, wo man irgendwie auch 82 Mio. (Oder den größten Teil davon) mitreisen muss? Glaube ich eher nicht.
Will heißen, am internationalen Parkett mit Trump, Putin, Xi und Co. hätte ich mit Merz wenig Bedenken. Im Berliner täglichen Wahnsinn schon.

Wäre ich der „CDU-Diktator“, der den Kanzlerkandidaten festlegen kann, würde ich Laschet nehmen. Wer NRW in Griff bekommt, dem traut man auch zu, Deutschland zu regieren und auch mehr zu einen, als zu spalten. Und darauf kommt es erstmal an.

Oder Söder, aber dann müsste man Deutschland erstmal verklickern, dass der ein Franke ist, denn Bayern werden ja prinzipiell nicht BuKa, egal wie qualifiziert sie sind (hab die entsprechende Passage im GG auf die Schnelle nicht gefunden ;) ).
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Regenmacher
Beiträge: 169
Registriert: So 11. Aug 2019, 08:01

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Regenmacher » Fr 16. Aug 2019, 10:47

Europa2050 hat geschrieben:(16 Aug 2019, 10:27)

Merz ist m.E. ein hochstrukturierter, durch seinen bisherigen Job top-informierter Manager. Ob das auch als Kanzler reicht, wo man irgendwie auch 82 Mio. (Oder den größten Teil davon) mitreisen muss? Glaube ich eher nicht. Will heißen, am internationalen Parkett mit Trump, Putin, Xi und Co. hätte ich mit Merz wenig Bedenken. Im Berliner täglichen Wahnsinn schon.

Da stimme ich zu, er strahlt nicht besonders viel Empathie aus.

Europa2050 hat geschrieben:(16 Aug 2019, 10:27)

Wäre ich der „CDU-Diktator“, der den Kanzlerkandidaten festlegen kann, würde ich Laschet nehmen. Wer NRW in Griff bekommt, dem traut man auch zu, Deutschland zu regieren und auch mehr zu einen, als zu spalten. Und darauf kommt es erstmal an.

Das sind gute Argumente, aber den Laschi kennt außerhalb seines Dunstkreises kaum jemand, und er wirkt farblos, beides ist bei Wahlen ein erheblicher Nachteil.

Europa2050 hat geschrieben:(16 Aug 2019, 10:27)

Oder Söder, aber dann müsste man Deutschland erstmal verklickern, dass der ein Franke ist, denn Bayern werden ja prinzipiell nicht BuKa, egal wie qualifiziert sie sind (hab die entsprechende Passage im GG auf die Schnelle nicht gefunden ;) ).

Im Ernst? Ich halte den für schlimmer als Seehofer. Und was er neulich über den Kohleausstieg gesagt hat, war ein elementarer Fehler, denn als Kanzlerkandidat würde er in den ostdeutschen Braunkohlegebieten kaum Stimmen bekommen. Das ist so wie bei Stoiber damals mit seiner Hetze wegen des Soli. Der hat 2002 den sicher geglaubten Sieg gegen Schröder nicht einfahren könnne, weil die Ossis sich in der Wahlkabine an seine Soli-Nummer erinnert haben.
Regenmacher
Beiträge: 169
Registriert: So 11. Aug 2019, 08:01

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Regenmacher » Fr 16. Aug 2019, 10:56

zollagent hat geschrieben:(16 Aug 2019, 09:06)

Die Veränderung des Klimas wird weiter voranschreiten. Da wird nichts "im Sand verlaufen". Wissenschaftliche Erkenntnisse ignorieren, ist nichts weiter als Vogel-Strauß-Politik.

Bitte genau lesen! Den Klimawandel bestreite ich nicht, auch nicht, dass der Mensch seinen Anteil daran hat. Ich hab lediglich geschrieben, dass die Klimahysterie irgendwann totgeritten ist, wenn der Weltuntergang immer weiter nach hinten verschoben wird.
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1047
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Klopfer » Fr 16. Aug 2019, 21:39

Skull hat geschrieben:(15 Aug 2019, 22:20)

Das überlasse ich selbstredend Dir allein.

Trotzdem darf jeder im Politikforum darauf antworten, nachfragen oder es auch kommentieren.

Auch ich. :)

mfg

Nachfragen darfst du, kommentieren auch, aber dann musst du auch akzeptieren wenn ich genau dir nicht antworte.
Daraus aus Vermutungen Rückschlüsse zu ziehen ist dann allerdings etwas komplett andere.
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1047
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Klopfer » Fr 16. Aug 2019, 21:43

Regenmacher hat geschrieben:(16 Aug 2019, 07:39)

Klar, alles Fakten, z. B. die Nummer mit der Zugspitze, als Toni Hofreiter und seine Mitstreiter auf dem Gipfel der Zugspitze ein Banner mit der Aufschrift "So hoch steigt der Meeresspielel!" entrollten. Und wenn mir dann noch Leut*innen wie A. Baerbock erklären, dass in Batterien Kobold oder kein Kobold ist (siehe unten den Link), dann kann ich solche Lachnummern nicht mehr ernst nehmen. Die Grünen sind heute nur noch bildungsferne Spinner.

Best of Baerbock - Das Kobold-Problem

Alle Grünen?
Regenmacher
Beiträge: 169
Registriert: So 11. Aug 2019, 08:01

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Regenmacher » Sa 17. Aug 2019, 07:41

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Aug 2019, 09:34)

Das Merz die Hardcore Stammwähler der AFD zurück holt und die AFD einstampft halte ich auch in der Tat für Wunschdenken...
Hat ja auch niemand behauptet, die Hardcore-Stammwähler werden natürlich nicht von der AfD-Fahne gehen. Er hat aber m. M. n. die Chance einige Prozente zurückzuholen, schon das wäre ein Erfolg. Außerdem könnte er enttäuschte Nichtwähler reaktivieren.

Es ist auffällig, wie Inhalte in Texte hineininterpretiert werden, die dort gar nicht zu finden sind und dann werden Aussagen bestritten, die niemand getätigt hat. Es sind immer die selben Foristen, die so agieren. Man erkennt sie gelegentlich daran, dass sie anderen Foristen 'Leseschwäche' unterstellen. ;)
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1047
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon Klopfer » So 18. Aug 2019, 10:33

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(16 Aug 2019, 22:03)

Den verstehe ich sehr gut ;)

Das meinst du nur, sonst wäre dir aufgefallen das ich damit konkret seine Frage gemint hatte. Aber nicht so schlimm, nicht jeder ist perfekt. Und das solls dann auch schon gewesen sein an Konversation mit dir. :)
Du weisst sicher warum.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Haltet ihr Merz für einen geeigneten Kanzlerkandidaten der Union?

Beitragvon zollagent » So 18. Aug 2019, 10:58

Regenmacher hat geschrieben:(16 Aug 2019, 10:07)

Die AfD wird noch eine ganze Weile lang keine Poliitk machen dürfen. ....


Das ist etwas, was ich an Gutem für die Zukunft Deutschlands erwarte. Eine Partei, die in ihrem täglichen Handeln Rassismus und Nationalismus in ausgeprägtester Form betreibt, die schon in ihrem "rudimentären Programm" anklingen läßt, daß sie für einen gesellschaftlichen nichts unternehmen wird und die obendrein sich für "30 Silberlinge" an eine ausländische Macht, die sich selbst als feindlich gegenüber uns sieht, verkauft und deren Positionen in unsere Gesellschaft tragen will, die ist schlicht indiskutabel.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste