Israel & Hisbollah

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11426
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Wolverine » Di 5. Feb 2019, 13:27

Alexyessin hat geschrieben:(05 Feb 2019, 12:38)

Bitte was?


Es gab bereits in den 70er Jahren einen Artikel darüber in einer bekannten Tageszeitung. Dort forderte Arafat Gelder für die Hinterbliebenen von "Märtyrern" Ganz offiziell. Den Nachweis findet man in Tilman Tarrachs "Der ewige Sündenbock".
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4676
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Europa2050 » Di 5. Feb 2019, 13:30

Alexyessin hat geschrieben:(05 Feb 2019, 13:18)

Das ist aber allgemein eher ein Problem der Linken in Europa, oder? Die haben da ja gewaltige Abgrenzungsprobleme.


Ja, diverse Linke Protagonisten und Alt 68er haben sich besonders hervorgetan, aber die EU schafft diese fragliche Politik auch mit konservativer Mehrheit.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77317
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Alexyessin » Di 5. Feb 2019, 13:35

Wolverine hat geschrieben:(05 Feb 2019, 13:27)

Es gab bereits in den 70er Jahren einen Artikel darüber in einer bekannten Tageszeitung. Dort forderte Arafat Gelder für die Hinterbliebenen von "Märtyrern" Ganz offiziell. Den Nachweis findet man in Tilman Tarrachs "Der ewige Sündenbock".


Gut, in den 70ern war Arafat ohne Frage der schlimmste Terrorist in dieser Gemengenlage.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11426
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Wolverine » Di 5. Feb 2019, 13:35

Alexyessin hat geschrieben:(05 Feb 2019, 13:35)

Gut, in den 70ern war Arafat ohne Frage der schlimmste Terrorist in dieser Gemengenlage.


Sehe ich auch so.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1182
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Eulenwoelfchen » Di 5. Feb 2019, 22:02

Keoma hat geschrieben:(05 Feb 2019, 13:21)

Ist mir fast ein wenig peinlich, mein Bundespräsident wird dort einen Kranz niederlegen.


Don't worry, das hat unserer auch gemacht ... Nicht nur Geschichte kann sich wiederholen, sondern auch "Diplomatische Sch....e" :mad2:
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11426
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Wolverine » Mi 6. Feb 2019, 10:46

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(05 Feb 2019, 22:02)

Don't worry, das hat unserer auch gemacht ... Nicht nur Geschichte kann sich wiederholen, sondern auch "Diplomatische Sch....e" :mad2:


Edit
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
bennyh

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon bennyh » Mi 6. Feb 2019, 14:10

Alexyessin hat geschrieben:(05 Feb 2019, 13:35)

Gut, in den 70ern war Arafat ohne Frage der schlimmste Terrorist in dieser Gemengenlage.

Nicht nur in den 70ern.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5264
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Vongole » Di 26. Feb 2019, 16:00

Großbritannien verbietet die gesamte Hisbollah und stellt die Mitgliedschaft oder das Werben für Unterstützung dieser Terrorgruppe unter Strafe. :thumbup:

https://www.gov.uk/government/news/hizb ... anisations
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11426
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Wolverine » Mi 27. Feb 2019, 11:39

Vongole hat geschrieben:(26 Feb 2019, 16:00)

Großbritannien verbietet die gesamte Hisbollah und stellt die Mitgliedschaft oder das Werben für Unterstützung dieser Terrorgruppe unter Strafe. :thumbup:

https://www.gov.uk/government/news/hizb ... anisations


Jetzt müssten nur noch Teile der Regierung ihren Antisemitismus unter Kontrolle kriegen.

Britische Juden befürchten existentielle Bedrohung durch Labour-Chef...…….
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... orbyn.html
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
tabernakel
Beiträge: 734
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon tabernakel » Mi 17. Apr 2019, 17:51

Wolverine hat geschrieben:(27 Feb 2019, 11:39) Jetzt müssten nur noch Teile der Regierung ihren Antisemitismus unter Kontrolle kriegen.

Wird nicht passieren. Selbst Dinge wie die obige UK-Deklaration und das Folgende (und vor allem, das was darüber übertragen wird) werden sie wohl leider nicht weiser machen, sonst stände die Hezbollah als Ganzes (und nicht "nur" ihre Miliz) schon längst auf der deutschen Terror-Liste:
Huge Hezbollah radio antenna broadcasts Hamas propaganda deep into Israel The Hezbollah terror group has put up a giant antenna in Lebanon broadcasting a Hamas-run radio station south into Israel, urging Arab citizens to carry out terror attacks, Israeli authorities said this week. Israel in February said that that Hamas, the Palestinian terror group that rules the Gaza Strip, was using its Al Aqsa TV channel to coordinate attacks in the West Bank with on-air cues, after the IDF bombed the network’s Gaza headquarters in December.


Deshalb sind Schritte wie die Aufnahme der Iranischen Revolutionsgarde auf die US-Terrorliste so bedeutsam. Wenn Mitglieder der EU dann noch Handel mit deren Vertretern treiben (oder sie anderweitig finanziell unterstützen), riskieren sie dass transatlantisch die Fetzen fliegen. Beispiel für die Denke die da herrscht gefällig?
Instagram sperrt Konten von Revolutionsgarden Die Revolutionsgarden sind die Eliteeinheit der iranischen Streitkräfte und weitaus wichtiger als die klassische Armee. Sie wurden für den Machterhalt des Regimes gegründet und unterstehen direkt dem obersten Führer des Landes. Die Einheit hat auch großen politischen und wirtschaftlichen Einfluss im Land. Die Garden stehen den Hardlinern ideologisch zwar näher, aber auch die Reformer um Präsident Hassan Rohani respektieren und schätzen sie als Sicherheitsgarant des Landes.
Ja genau, "Reformer". Eine politische Kaste die kein Problem damit hat dass es im Iran im Prinzip nur einen Wähler gibt (den Revolutionsführer): Der Rest der Bevölkerung ist nur Vorwähler für diejenigen die der eine Wähler für bestimmte Positionen zulässt, und wenn diesem die Wahl nicht passt oder er einen Sündenbock braucht dann entlässt er die Vorgewählten halt kurzerhand. Wo soll da die Reform drin stecken??
tabernakel
Beiträge: 734
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon tabernakel » Mi 14. Aug 2019, 23:39

Iran general: Hezbollah strong enough to annihilate Israel on its own “The Lebanese Hezbollah has now developed such an extent of power through the experience of confrontation against proxy wars that it is now able to wipe the Zionist regime off the map in any possible war by itself,” he said.

Naja, wenn die Hezbollah jetzt so mächtig ist, warum existiert dann Israel überhaupt noch? Ach ja, weil die Hezbollah den Frieden liebt, natürlich. Und solche Äusserungen haben auch nix damit zu tun dass der Hezbollah das Geld knapper wird, und all die bis an die Zähne bewaffneten Superkrieger unruhig werden könnten wenn die garantierten Annehmlichkeiten genauso ausbleiben wie die irdischen Sklaven ...
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5264
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Vongole » Do 15. Aug 2019, 00:33

tabernakel hat geschrieben:(14 Aug 2019, 23:39)

Naja, wenn die Hezbollah jetzt so mächtig ist, warum existiert dann Israel überhaupt noch? Ach ja, weil die Hezbollah den Frieden liebt, natürlich. Und solche Äusserungen haben auch nix damit zu tun dass der Hezbollah das Geld knapper wird, und all die bis an die Zähne bewaffneten Superkrieger unruhig werden könnten wenn die garantierten Annehmlichkeiten genauso ausbleiben wie die irdischen Sklaven ...


Die Hezbollah wird ja nicht nur vom Iran großzügig ausgerüstet und unterstützt, sondern hat mittlerweile auch ein gewaltiges Drogenkartell aufgebaut, aus dessen Erlösen sie Terror finanziert.
Aber auch da wirken die Sanktionen der USA, im Augenblick sind die Krieger wohl etwas knapp, wenn auch nicht an Worten. Gefährlich bleiben sie trotzdem.
tabernakel
Beiträge: 734
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon tabernakel » Do 15. Aug 2019, 09:39

Vongole hat geschrieben:(15 Aug 2019, 00:33) Die Hezbollah wird ja nicht nur vom Iran großzügig ausgerüstet und unterstützt, sondern hat mittlerweile auch ein gewaltiges Drogenkartell aufgebaut, aus dessen Erlösen sie Terror finanziert. Aber auch da wirken die Sanktionen der USA, im Augenblick sind die Krieger wohl etwas knapp, wenn auch nicht an Worten. Gefährlich bleiben sie trotzdem.
Alles natürlich auch korrekt.

Und wir sollten auch nicht vergessen dass die Hezbollah hierzulande weiterhin legal ihren Geschäften nachgehen darf solange diese nicht direkt dem "militärischen Arm" zugeordnet werden können. Schlimm genug dass es ausgerechnet die AFD war die den Antrag auf ein Komplettverbot der Brüder hierzulande als Gesetzentwurf einreichte, schlimmer noch dass die anderen Parteien diesen ablehnten ohne wenigstens einen aus ihrer Sicht verbesserten Entwurf einzubringen. Selbst Brexit-England konnte sich dazu durchringen ,,,
Bobo
Beiträge: 2569
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Bobo » Do 15. Aug 2019, 11:37

H2O hat geschrieben:(17 Dec 2018, 08:18)

Aber Eulenwölfchen, so kenne ich Sie ja gar nicht! Verdächtigungen, wie "möglicherweise geheime Zuwendungen und Zusagen" finde ich etwas einfach gestrickt. Das klappt bei unseren Geheimdiensten und geschwätzigen Politikern doch kaum.

Dann lieber ehrlich: Ich bestehe darauf, daß unser Land seine Außenpolitik im eigenen Ermessen betreiben darf, und von niemandem dazu eine Genehmigung einholen muß. Mehr Kontakte sind besser als weniger. Die lassen sich auch dann nutzen, wenn anderen nur noch der Knüppel bleibt.

Ich bin froh, daß unser Land nur sehr widerwillig zu Gewaltmitteln greift.


Welche von EW aufgegriffenen Punkte empfindest du als Gewaltmittel? Und glaubst du wirklich, dass die Regierung keine geheimen Abkommen trifft, die sehr engagiert vor der Bevölkerung verborgen gehalten werden? :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25574
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon H2O » Do 15. Aug 2019, 11:46

Bobo hat geschrieben:(15 Aug 2019, 11:37)

Welche von EW aufgegriffenen Punkte empfindest du als Gewaltmittel? Und glaubst du wirklich, dass die Regierung keine geheimen Abkommen trifft, die sehr engagiert vor der Bevölkerung verborgen gehalten werden? :D


Nö, das traue ich der Riege da oben wirklich nicht zu. Wenn sie das schaffte, dann könnte in mir ja fast so etwas wie Anerkennung wachsen. Aber wenn die Kanzlerin schon von ausländischen Geheimdiensten abgehört wird, dann sprechen Sie vielleicht von Geheimverträgen einer Regierung unserer Regierung, aber sicher nicht von unserer Bundesregierung.
Bobo
Beiträge: 2569
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Bobo » Do 15. Aug 2019, 11:59

H2O hat geschrieben:(15 Aug 2019, 11:46)

Nö, das traue ich der Riege da oben wirklich nicht zu. Wenn sie das schaffte, dann könnte in mir ja fast so etwas wie Anerkennung wachsen. Aber wenn die Kanzlerin schon von ausländischen Geheimdiensten abgehört wird, dann sprechen Sie vielleicht von Geheimverträgen einer Regierung unserer Regierung, aber sicher nicht von unserer Bundesregierung.



Wow! Das nenne ich naiv. Natürlich gibt es reichlich geheime Abkommen der deutschen Regierung. Einige wurden einfach nicht nachhaltig veröffentlicht, andere werden aktiv geheim gehalten. Die Gründe sind immer dieselben. Das dumme Volk würde das nicht verstehen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25574
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon H2O » Do 15. Aug 2019, 12:05

Bobo hat geschrieben:(15 Aug 2019, 11:59)

Wow! Das nenne ich naiv. Natürlich gibt es reichlich geheime Abkommen der deutschen Regierung. Einige wurden einfach nicht nachhaltig veröffentlicht, andere werden aktiv geheim gehalten. Die Gründe sind immer dieselben. Das dumme Volk würde das nicht verstehen.


Ja, das deutsche Volk ist ein ausnehmend dummes Volk. Das hat es mit vielen anderen Völkern gemeinsam zu ertragen.
tabernakel
Beiträge: 734
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon tabernakel » Do 15. Aug 2019, 14:54

Bobo hat geschrieben:(15 Aug 2019, 11:59) Wow! Das nenne ich naiv. Natürlich gibt es reichlich geheime Abkommen der deutschen Regierung. Einige wurden einfach nicht nachhaltig veröffentlicht, andere werden aktiv geheim gehalten. Die Gründe sind immer dieselben. Das dumme Volk würde das nicht verstehen.
Sorry, aber Abkommen geheimzuhalten wenn die Bevölkerung eh schon der Meinung ist dass "die da oben" zu wenig tun wäre schlicht Selbstzerstörerisch. Die Gründe der Geheimhaltung sind daher denke ich im Normalfall eher im Bereich von Diplomatie und Aussenpolitik zu suchen ...
Bobo
Beiträge: 2569
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Bobo » Fr 16. Aug 2019, 10:51

tabernakel hat geschrieben:(15 Aug 2019, 14:54)

Sorry, aber Abkommen geheimzuhalten wenn die Bevölkerung eh schon der Meinung ist dass "die da oben" zu wenig tun wäre schlicht Selbstzerstörerisch. Die Gründe der Geheimhaltung sind daher denke ich im Normalfall eher im Bereich von Diplomatie und Aussenpolitik zu suchen ...



Eher das Gegenteil träfe zu. Regierungen schließen nun mal auch Geheimabkommen. Das ist so spektakulär nicht und durchaus internationale Gepflogenheit. Es gibt nun mal Vorgänge, die das Volk aus unterschiedlichen Gründen nicht wissen muss oder sollte. Wobei Geheim unterschiedliche Schwellwerte kennt Siehe Mautverträge. Wer kannte denn bitte schön die netten Details, über die Oppositionelle gerade so erbost sind? Das selbst Bundestagsabgeordnete Probleme haben, an ungeschwärzte Verträge zu kommen, sagt doch wohl einiges.

@H20

DAs "Dumme Volk" war dem Sprichwort "Dummes Volk regiert sich leichter" entliehen. Dumm steht hier also nicht für Bildung, sondern für den Informationsstand.
Bobo
Beiträge: 2569
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Bobo » Fr 16. Aug 2019, 11:00

H2O hat geschrieben:(17 Dec 2018, 08:18)

Aber Eulenwölfchen, so kenne ich Sie ja gar nicht! Verdächtigungen, wie "möglicherweise geheime Zuwendungen und Zusagen" finde ich etwas einfach gestrickt. Das klappt bei unseren Geheimdiensten und geschwätzigen Politikern doch kaum.

Dann lieber ehrlich: Ich bestehe darauf, daß unser Land seine Außenpolitik im eigenen Ermessen betreiben darf, und von niemandem dazu eine Genehmigung einholen muß. Mehr Kontakte sind besser als weniger. Die lassen sich auch dann nutzen, wenn anderen nur noch der Knüppel bleibt.

Ich bin froh, daß unser Land nur sehr widerwillig zu Gewaltmitteln greift.



Hier würde ich gern noch den Blick in die richtige Richtung lenken. Es kann nicht darum gehen, die Außenpolitik ferngesteuert zu leisten. Es geht um mangelnde Glaubwürdigkeit wegen der fehlenden Konvergenz zwischen lautstarken Bekundungen und dem tatsächlichen Handeln unseres Außenministers. Der Unterschied ist enorm.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste