Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Schnitter
Beiträge: 6408
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Di 13. Aug 2019, 18:04

Odin1506 hat geschrieben:(13 Aug 2019, 16:54)
Jetzt soll die heilige Greta auch noch den Friedensnobelpreis bekommen. Für was?


Sie ist das Gesicht einer Massenbewegung die jetzt schon nach recht kurzer Zeit einen enormen positiven Einfluss auf die internationale Politik ausgeübt hat.

Da macht der Preis doch Sinn.
Schnitter
Beiträge: 6408
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Di 13. Aug 2019, 18:05

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Aug 2019, 16:39)

Hat er sie denn überhaupt eingeladen? :?:


Nein natürlich nicht.

Der Reporter hat ihr eine hypothetische Frage gestellt.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5087
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ger9374 » Di 13. Aug 2019, 18:13

Schnitter hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:04)

Sie ist das Gesicht einer Massenbewegung die jetzt schon nach recht kurzer Zeit einen enormen positiven Einfluss auf die internationale Politik ausgeübt hat.

Da macht der Preis doch Sinn.



So einen Unsinn höre ich nicht gerne.
In unserer Medial zu Tode gelangweilten Gesellschaft würde auch ein tanzender
Charmingbär mit einer Klorolle in der Pfote den Friedensnobelpreis erhalten.
Begründung des Komitees:
Der Charmingbär hat mit seinem selbstlosen Einsatz viel Druck von der Menschlichen Gesellschaft genommen;-))
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Schnitter
Beiträge: 6408
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Di 13. Aug 2019, 18:17

Ger9374 hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:13)
So einen Unsinn höre ich nicht gerne.


Dieser "Unsinn" ist die Wahrheit, manche können die Wahrheit allerdings nur schwer ertragen.

Was an meinen 2 Sätzen ist denn genau der "Unsinn" ?
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3899
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Di 13. Aug 2019, 18:22

Schnitter hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:04)
Sie ist das Gesicht einer Massenbewegung die jetzt schon nach recht kurzer Zeit einen enormen positiven Einfluss auf die internationale Politik ausgeübt hat.

Da macht der Preis doch Sinn.

Deine Version ist die klimapropagandistische Version, die das Publikum dazu bringen soll, willig den Goldesel zu geben, damit Klimalobbyisten im Hintergrund bequem abkassieren können.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5087
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ger9374 » Di 13. Aug 2019, 18:22

Schnitter hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:17)

Dieser "Unsinn" ist die Wahrheit, manche können die Wahrheit allerdings nur schwer ertragen.

Was an meinen 2 Sätzen ist denn genau der "Unsinn" ?




Diese Massenbewegung sind unterforderte Kinder die nicht Mal Kommunismus und Kapitalismus trennen können.
Aus der Greta wird ein Ghandi für Klimakiddis gemacht .Völlig überzogen und nur durch unsere Mediale Vollversorgungsgesellschaft möglich.
Greta bei Politikern, Greta beim Segeln,
als nächstes Greta wie sie sich klimafreundlich die Beine rasiert!?
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
MäckIntaier
Beiträge: 1253
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon MäckIntaier » Di 13. Aug 2019, 18:29

Schnitter hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:04)

Sie ist das Gesicht einer Massenbewegung die jetzt schon nach recht kurzer Zeit einen enormen positiven Einfluss auf die internationale Politik ausgeübt hat.

Da macht der Preis doch Sinn.


Natürlich macht der Sinn - sie ist die Quotenqueen der Medienwelt, da ist jede Verlängerung wichtig. Der positive Einfluss, von dem Sie hier sprechen, den müssten Sie im einzelnen mal erläutern. Insbesondere die konkreten, wirksamen materiellen Aspekte, die dieses Beeinflusstsein der politischen Klasse dokumentieren. Die Revolution, die diese politische Klasse ihren Programmen gemäß anstrebt, wird in Deutschland sicher dazu führen, dass man in 20 oder 30 Jahren dann statt drei Welten eben nur 2,9 braucht. Schon für 2,5 taugt kein Programm, und bei 2,0 wäre die Demokratie vermutlich platt.

Die junge Frau ist zu bedauern. Sie wird eines Tages, wenn der mediale Hype ausgereizt ist, was er nach dem Nobelpreis wäre, erkennen, dass sie eine wichtige Entlastungsfunktionfür diejenigen hatte, die sie eigentlich bekämpft.
Zuletzt geändert von MäckIntaier am Di 13. Aug 2019, 18:30, insgesamt 1-mal geändert.
Die Herrschaft vollendet sich in dem Moment, in dem sie sich als Freiheit ausgibt. (Byung-Chul Han)
Schnitter
Beiträge: 6408
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Di 13. Aug 2019, 18:30

Fliege hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:22)

Deine Version ist die klimapropagandistische Version, …..


Dass Aluhüte mit dem Stand der Wissenschaft auf Kriegsfuß stehen ist bekannt.

Da diese Aluhüte aber in der Regel keine gesellschaftlich relevante Funktion haben ist das irrelevant. ;)
Schnitter
Beiträge: 6408
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Di 13. Aug 2019, 18:32

Ger9374 hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:22)

Diese Massenbewegung sind unterforderte Kinder ...


Diese "unterforderten" Kinder sind offensichtlich deutlich schlauer als manch Forumsclown.

Noch mal die Frage: Was an meinem Statement, am liebsten mit Zitat, ist der "Unsinn" ?

Das kann doch nicht so schwer sein.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3899
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Di 13. Aug 2019, 18:33

Schnitter hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:30)
Dass Aluhüte mit dem Stand der Wissenschaft auf Kriegsfuß stehen ist bekannt.
Da diese Aluhüte aber in der Regel keine gesellschaftlich relevante Funktion haben ist das irrelevant. ;)

Ich finde den Begriff "Klimapropagandismus" treffend (und siehe den Beitrag deines Vorredners).
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Schnitter
Beiträge: 6408
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Di 13. Aug 2019, 18:37

MäckIntaier hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:29)
Der positive Einfluss, von dem Sie hier sprechen, den müssten Sie im einzelnen mal erläutern. Insbesondere die konkreten, wirksamen materiellen Aspekte, die dieses Beeinflusstsein der politischen Klasse dokumentieren.


Der Klimawandel kann, bei rechtzeitigem Handeln, noch in gewissen zukünftig erträglich Grenzen gehalten werden.

Den Einfluss den sie darauf hat kann man bei Wahlumfragen erkennen.

Aufzuhalten ist die Energiewende sowieso nicht mehr, aber sie beschleunigt eben, was notwendig ist.

Die Revolution, die diese politische Klasse ihren Programmen gemäß anstrebt, wird in Deutschland sicher dazu führen, dass man in 20 oder 30 Jahren dann statt drei Welten eben nur 2,9 braucht. Schon für 2,5 taugt kein Programm, und bei 2,0 wäre die Demokratie vermutlich platt.


Völliger Unsinn. Die Technologien, sinnvoll im Einsatz gestaffelt je nach Reife, liegen längst auf dem Tisch. Alles eine Frage der intelligenten Umsetzung, einhergehend mit politischen Lenkmechanismen.
Schnitter
Beiträge: 6408
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Di 13. Aug 2019, 18:38

Fliege hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:33)

Ich finde den Begriff "Klimapropagandismus" treffend ...


Den finden wahrscheinlich 99,99 % der Klima-Aluhüte treffend.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5087
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ger9374 » Di 13. Aug 2019, 18:39

Schnitter hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:32)

Diese "unterforderten" Kinder sind offensichtlich deutlich schlauer als manch Forumsclown.

Noch mal die Frage: Was an meinem Statement, am liebsten mit Zitat, ist der "Unsinn" ?

Das kann doch nicht so schwer sein.






Sie ist das Gesicht einer Massenbewegung die jetzt schon nach recht kurzer Zeit einen enormen positiven Einfluss auf die internationale Politik ausgeübt hat.

Da macht der Preis doch Sinn.



Sie hat enormen positiven Einfluss auf die internationale Politik ausgeübt.

Wo denn bitte.Mit was wurde die Welt denn jetzt Politisch verbessert?
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5087
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ger9374 » Di 13. Aug 2019, 18:43

Wenn ich wählen kann zwischen dem Charming Bären mit der Klorolle tanzend in der Pfote und dir Schnitter als Forumsclown fiele mir die Entscheidung echt schwer, auch bei dir überkommt dem Konsumenten deiner Texte über kurz oder lang das Bedürfnis nach Erleichterung im Darmbereich;-))
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Schnitter
Beiträge: 6408
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Di 13. Aug 2019, 18:45

Ger9374 hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:39)
Sie hat enormen positiven Einfluss auf die internationale Politik ausgeübt.

Wo denn bitte.Mit was wurde die Welt denn jetzt Politisch verbessert?


Wenn du dir die Wahlumfragen ansiehst wirst du feststellen dass ohne angemessene Klimapolitik kein Kanzler mehr zu machen ist ;)

Außer der AfD haben das alle verstanden:

https://www.tagesschau.de/inland/merkel ... e-101.html
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3899
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Di 13. Aug 2019, 18:48

Ger9374 hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:39)
Sie hat enormen positiven Einfluss auf die internationale Politik ausgeübt.
Wo denn bitte. Mit was wurde die Welt denn jetzt Politisch verbessert?

Soweit mir bekannt geworden ist, haben sich vorwiegend Schweden und Deutsche von Klima-Greta an der Nase herumführen lassen.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
MäckIntaier
Beiträge: 1253
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon MäckIntaier » Di 13. Aug 2019, 18:52

Schnitter hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:37)

Der Klimawandel kann, bei rechtzeitigem Handeln, noch in gewissen zukünftig erträglich Grenzen gehalten werden.

Den Einfluss den sie darauf hat kann man bei Wahlumfragen erkennen.

Aufzuhalten ist die Energiewende sowieso nicht mehr, aber sie beschleunigt eben, was notwendig ist.



Völliger Unsinn. Die Technologien, sinnvoll im Einsatz gestaffelt je nach Reife, liegen längst auf dem Tisch. Alles eine Frage der intelligenten Umsetzung, einhergehend mit politischen Lenkmechanismen.

Der Chronist grotesker Humoresken wird es vergnügt notieren.
Die Herrschaft vollendet sich in dem Moment, in dem sie sich als Freiheit ausgibt. (Byung-Chul Han)
Schnitter
Beiträge: 6408
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Di 13. Aug 2019, 18:55

Die "Argumente" scheinen mir ausgetauscht :D
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5087
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ger9374 » Di 13. Aug 2019, 19:06

Schnitter hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:55)

Die "Argumente" scheinen mir ausgetauscht :D



Auch wenn du für dein Greta Schatzi nur deine Sympathien anführen kannst , und der Rest heisse Luft ist;-)
Wie so oft bei dir.


Was ist jetzt mit dem tanzenden Charming Bären, willst du den Job sonst haben, rein intellektuell kommt das hin, aber bitte mit Klorolle in der hand;-))
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Odin1506
Beiträge: 2253
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Odin1506 » Di 13. Aug 2019, 19:25

Schnitter hat geschrieben:(13 Aug 2019, 18:04)

Sie ist das Gesicht einer Massenbewegung die jetzt schon nach recht kurzer Zeit einen enormen positiven Einfluss auf die internationale Politik ausgeübt hat.

Da macht der Preis doch Sinn.


Wie das denn? Hat sie Kriege beendet oder die Ozeane sauberer gemacht? Vllt. hat sie einen Baum gepflanzt, was keiner mitbekommen hat. Hat sie irgent etwas gemacht, ausser herum gereist und grosse Reden geschwungen?
Sie ist mit der Bahn und im Elektroauto herum gefahren, ohne zu wissen, wie der Strom hergestellt wird der verbraucht wird oder wie die Akkus von dem Elekrtoautos hergestellt werden.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste