Blick nach Russland Sammelstrang

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 17:43

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2019, 17:41)

spiegel.de
Sind nur Pappbecher statt flaschen geflogen und die Mülltonnen flogen "unglücklich" Richtung Polizei. Realsatire bei spon

Ein Link sieht anders aus.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 6525
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Audi » So 11. Aug 2019, 18:03

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 17:43)

Ein Link sieht anders aus.

So sagt es jedenfalls der zuständige Ermittler. In Wahrheit sei die Dose ein Pappbecher gewesen, und er habe sie auch nicht auf die Beamten geworfen, sondern achtlos auf die Straße, sagt Abanitschews Anwältin.

Dokumentiert sind lediglich vereinzelte Angriffe auf die Polizei - etwa der unglückliche Wurf einer Mülltonne

:D

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 80759.html

Und in Paris kommt es unglücklich zu spontanen Selbstenzündungen von autos
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3338
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Darkfire » So 11. Aug 2019, 18:30

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2019, 17:41)

spiegel.de
Sind nur Pappbecher statt flaschen geflogen und die Mülltonnen flogen "unglücklich" Richtung Polizei. Realsatire bei spon


Es ist nicht der Spiegel der das mit den Pappbechern gesagt hat, sondern:
In Wahrheit sei die Dose ein Pappbecher gewesen, und er habe sie auch nicht auf die Beamten geworfen, sondern achtlos auf die Straße, sagt Abanitschews Anwältin.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 80759.html


Auch war deine Behauptung falsch:
"und die Mülltonnen flogen "unglücklich" Richtung Polizei. Realsatire bei spon"
denn das mit der Richtung hast du geschrieben.
Im Orginal hieß es:
Dokumentiert sind lediglich vereinzelte Angriffe auf die Polizei - etwa der unglückliche Wurf einer Mülltonne.


Also wieder etwas desen Aussage du absichtlich verfälscht um gegen die Medien zu hetzen.
Das dieser Wurf stattfand, kann man schon als unglücklich bezeichnen.
So was haben Leute wie du und ein Trump gemeinsam.
Man beschimpft einfach mal die Medien als Lügenmedien, versucht sie so unglaubwürdig zu machen, damit man es mit der eigenen alternativen Wahrheit einfacher hat.
Normal wäre mir so was egal, gehört es aber zu der Methode deren die systematisch die wichtige Rolle der Medien als Informationsquelle untergraben wollen um die Menschen zu verunsichern.
Es sind genau diese „kleinen“ aber stetigen Lügen welche man ganz bewusst und methodisch benutzt.
Ich hatte schon so was im Gefühl als ich nach der Quelle fragte, denn hier fragen viel zu wenig nach und wie man sieht hat mein Gefühl wieder mal recht gehabt.
Nicht die Medien sind die Lügenmedien, sondern eine ganze Horde von Menschen wie du, welche hier tagtäglich ihre kleinen Lügen verbreiten die oft so harmlos wirken.

Tatsächlich sind diese aber nicht harmlos.
Ich bin für Meinungsfreiheit, aber ich bin auch dafür das es viel härtere Gesetze geben müsste gegen Menschen die diese Meinungsfreiheit dafür ausnutzen wollen um dieses System zu vernichten.

Ich habe keine Sorge das auch dieses Mal diese weitere kleine absichtliche systematische Lüge ungeahndet bleiben wird, erscheint es ja eigentlich so nebensächlich.
Aber alleine daran das ich schon im voraus wusste was mich erwartet wenn ich deinen Link sehe zeigt mir das du das ganz absichtlich und methodisch machst.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 18:36

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2019, 18:03)

So sagt es jedenfalls der zuständige Ermittler. In Wahrheit sei die Dose ein Pappbecher gewesen, und er habe sie auch nicht auf die Beamten geworfen, sondern achtlos auf die Straße, sagt Abanitschews Anwältin.

Dokumentiert sind lediglich vereinzelte Angriffe auf die Polizei - etwa der unglückliche Wurf einer Mülltonne

:D

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 80759.html

Und in Paris kommt es unglücklich zu spontanen Selbstenzündungen von autos

Beginnt jetzt das Zurückrudern? Hauptsache, man hat mal wieder was in die Runde geworfen. Irgendwas wird schon hängenbleiben.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 6525
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Audi » So 11. Aug 2019, 18:38

Darkfire hat geschrieben:(11 Aug 2019, 18:30)

Es ist nicht der Spiegel der das mit den Pappbechern gesagt hat, sondern:


Auch war deine Behauptung falsch:
"und die Mülltonnen flogen "unglücklich" Richtung Polizei. Realsatire bei spon"
denn das mit der Richtung hast du geschrieben.
Im Orginal hieß es:


Also wieder etwas desen Aussage du absichtlich verfälscht um gegen die Medien zu hetzen.
Das dieser Wurf stattfand, kann man schon als unglücklich bezeichnen.
So was haben Leute wie du und ein Trump gemeinsam.
Man beschimpft einfach mal die Medien als Lügenmedien, versucht sie so unglaubwürdig zu machen, damit man es mit der eigenen alternativen Wahrheit einfacher hat.
Normal wäre mir so was egal, gehört es aber zu der Methode deren die systematisch die wichtige Rolle der Medien als Informationsquelle untergraben wollen um die Menschen zu verunsichern.
Es sind genau diese „kleinen“ aber stetigen Lügen welche man ganz bewusst und methodisch benutzt.
Ich hatte schon so was im Gefühl als ich nach der Quelle fragte, denn hier fragen viel zu wenig nach und wie man sieht hat mein Gefühl wieder mal recht gehabt.
Nicht die Medien sind die Lügenmedien, sondern eine ganze Horde von Menschen wie du, welche hier tagtäglich ihre kleinen Lügen verbreiten die oft so harmlos wirken.

Tatsächlich sind diese aber nicht harmlos.
Ich bin für Meinungsfreiheit, aber ich bin auch dafür das es viel härtere Gesetze geben müsste gegen Menschen die diese Meinungsfreiheit dafür ausnutzen wollen um dieses System zu vernichten.

Ich habe keine Sorge das auch dieses Mal diese weitere kleine absichtliche systematische Lüge ungeahndet bleiben wird, erscheint es ja eigentlich so nebensächlich.
Aber alleine daran das ich schon im voraus wusste was mich erwartet wenn ich deinen Link sehe zeigt mir das du das ganz absichtlich und methodisch machst.

das ist Relativierung einer Straftat. Was ist ein unglüglicher wurf einer Mülltonne? :D
Audi
Beiträge: 6525
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Audi » So 11. Aug 2019, 18:39

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 18:36)

Beginnt jetzt das Zurückrudern? Hauptsache, man hat mal wieder was in die Runde geworfen. Irgendwas wird schon hängenbleiben.

ich rudere nicht zurück
ich frage dich was ein unglücklicher wurf einer Mülltonne ist
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 18:40

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2019, 18:39)

ich rudere nicht zurück
ich frage dich was ein unglücklicher wurf einer Mülltonne ist

Ich pflege keine Mülltonnen zu werfen. Daher bin ich der falsche Ansprechpartner. Natürlich ruderst du zurück. Ich denke, Darkfire hat deine Taktik durchaus richtig beschrieben.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 6525
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Audi » So 11. Aug 2019, 18:45

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 18:40)

Ich pflege keine Mülltonnen zu werfen. Daher bin ich der falsche Ansprechpartner. Natürlich ruderst du zurück. Ich denke, Darkfire hat deine Taktik durchaus richtig beschrieben.

Seine Argumentation zieht hier überhaupt nicht. Hast du schon mal gelesen: Unglücklicher wurf eines Molotowcocktails? Unglücklicher angriff auf polizeibeamte in Hamburg? Ich nicht aber du oder Dark kann ja eines besseren belehren

Dokumentiert sind lediglich vereinzelte Angriffe ...
auf die Polizei - etwa der unglückliche Wurf einer Mülltonne." Der unglückliche Wurf einer Mülltonne ... you made my day :-) !! Eventuell war die Mülltonne ja selbst unglücklich und ist von alleine losgeflogen? Satire vom Allerfeinsten ... aber wer soll solchen "Journalismus" noch ernst nehmen?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 18:47

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2019, 18:45)

Seine Argumentation zieht hier überhaupt nicht. Hast du schon mal gelesen: Unglücklicher wurf eines Molotowcocktails? Unglücklicher angriff auf polizeibeamte in Hamburg? Ich nicht aber du oder Dark kann ja eines besseren belehren

Dokumentiert sind lediglich vereinzelte Angriffe ...
auf die Polizei - etwa der unglückliche Wurf einer Mülltonne." Der unglückliche Wurf einer Mülltonne ... you made my day :-) !! Eventuell war die Mülltonne ja selbst unglücklich und ist von alleine losgeflogen? Satire vom Allerfeinsten ... aber wer soll solchen "Journalismus" noch ernst nehmen?

Schau mal auf den Strangtitel. Hier geht es um die Reaktion des russischen Regimes auf Demonstrationen. Deine Ablenkerei kann davon nichts wegnehmen. Dieses Regime ist schlichtweg kriminell und hält sich mit kriminellen Methoden am Schalthebel der Macht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 6525
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Audi » So 11. Aug 2019, 18:49

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 18:47)

Schau mal auf den Strangtitel. Hier geht es um die Reaktion des russischen Regimes auf Demonstrationen. Deine Ablenkerei kann davon nichts wegnehmen. Dieses Regime ist schlichtweg kriminell und hält sich mit kriminellen Methoden am Schalthebel der Macht.

das Regime hat richtig gehandelt und durchgegriffen. Wenn man von seiner route abweicht und eine 8 spurige Straße blockiert muss man mit Maßnahmen rechnen. Wer Moskau kennt der weiß wie die verkehrssituation ist
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 18:56

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2019, 18:49)

das Regime hat richtig gehandelt und durchgegriffen. Wenn man von seiner route abweicht und eine 8 spurige Straße blockiert muss man mit Maßnahmen rechnen. Wer Moskau kennt der weiß wie die verkehrssituation ist

Natürlich, "wegen der Verkehrssituation". :D :D :D

Ehrlich, Hans Christian Andersen war besser. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Schnitter
Beiträge: 6726
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Schnitter » So 11. Aug 2019, 18:57

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 18:47)

Schau mal auf den Strangtitel. Hier geht es um die Reaktion des russischen Regimes auf Demonstrationen. Deine Ablenkerei kann davon nichts wegnehmen. Dieses Regime ist schlichtweg kriminell und hält sich mit kriminellen Methoden am Schalthebel der Macht.


Es ist davon auszugehen dass die Repressalien und die Gewalt seitens des Regimes weiter gesteigert werden um die Demos zu beenden bevor Moskaus Studenten nach den Semesterferien wieder in die Stadt kommen.

Das wird noch derber.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 19:01

Schnitter hat geschrieben:(11 Aug 2019, 18:57)

Es ist davon auszugehen dass die Repressalien und die Gewalt seitens des Regimes weiter gesteigert werden um die Demos zu beenden bevor Moskaus Studenten nach den Semesterferien wieder in die Stadt kommen.

Das wird noch derber.

Natürlich. Die "gelenkte Demokratie" wird doch nicht so gelenkt werden, daß plötzlich die Fahrer ausgetauscht werden. Das wäre ja dann plötzlich wirklich Demokratie. Das kann sich ein Mafia-Regime nicht leisten. Womöglich könnten die dann anfangen, zu hinterfragen, wie so manche Entscheidungen, die "alte Kameraden" zu Milliardären machten, zustande kamen. Auf einmal noch Rechtsstaat. Nein, das kann sich so ein Regime sicher nicht leisten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Ger9374

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Ger9374 » So 11. Aug 2019, 19:07

Wenn Putin abtritt wird er Regimetreue Puppen hinterlassen.Über die Jahrzehnte ist zuviel Gefälligkeitspolitik in die Gesellschaft der Oligarchen gegen Geschenke geflossen.Das würde sonst gewaltig knallen im Kreml.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 19:19

Ger9374 hat geschrieben:(11 Aug 2019, 19:07)

Wenn Putin abtritt wird er Regimetreue Puppen hinterlassen.Über die Jahrzehnte ist zuviel Gefälligkeitspolitik in die Gesellschaft der Oligarchen gegen Geschenke geflossen.Das würde sonst gewaltig knallen im Kreml.

Auch in der Bundesrepublik hat es gut 20 Jahre gedauert, bis ein höchst verächtliches Regime weitgehend aufgearbeitet war. Das würde in Russland nicht weniger Zeit in Anspruch nehmen. Denn die Stütze der Putin-Herrschaft ist eine weitgehend von Information abgeschottete Landbevölkerung. Wobei ich hier die Gleichsetzung nur für die repressive Diktatur verstanden haben will, nicht für die Verbrechen der Nazis.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Rio
Beiträge: 48
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 04:23

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Rio » So 11. Aug 2019, 21:47

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 12:24)

Dasselbe Gequatsche, was am Anfang der Demonstrationen in der DDR von offizieller Seite zu hören war. In einem Rechtsstaat kann der Staat die Größe der Demonstrationen weder vorschreiben, noch hat er ein Veto-Recht. Und ja, Putin ist schuld. Derselbe Putin, der sich lieber von seinen gewalttätigen Nachtwölfen huldigen läßt, statt sich den Demontranten zu stellen.


WOW. Sie vergleichen die Situation der DDR damals/heute ernsthaft mit dem heutigen Russland ?
Da gibts kleine Unterschiede. Eine Demokratie und Rechtsstaat in westlichen Sinn,hat man im Osten Deutschlands heute,und im Westen damals nicht erkämpft bzw. herausentwickelt sondern im wahrsten Sinne des Wortes geschenkt bekommen mit Obhut der Amerikaner bzw. der BRD.

Der Russe von heute wurde nach dem Sturz der Sowjetregierung,von der tollen Demokratie,und miteinander Fürsorgenden Gemeinschaft im Chaos regelrecht geplündert.
Geordnete Verhältnise ? Strukturen ? NULL. Da kann man verstehen das Putin sich seit 20 Jahren sehr stabil hält,weil man weiss und viele andere Länder auch die Erfahrung gemacht haben .wenn man in einem knallharten Regime alle Menschen auf die Demokratie loslässt..ein absolutes Chaos herrscht.
Ordnung und Struktur..stabile Demokratie..das hat Putin gebracht..und russische Demokratie ist nicht mit unseren Sinn von Demokratie zu vergleichen.

Kannst mal denken wie die DDR sich entwickelt hätte wenn man die Leute sich selbst überlassen hätte...
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 21:51

Rio hat geschrieben:(11 Aug 2019, 21:47)

WOW. Sie vergleichen die Situation der DDR damals/heute ernsthaft mit dem heutigen Russland ?
Da gibts kleine Unterschiede. Eine Demokratie und Rechtsstaat in westlichen Sinn,hat man im Osten Deutschlands heute,und im Westen damals nicht erkämpft bzw. herausentwickelt sondern im wahrsten Sinne des Wortes geschenkt bekommen mit Obhut der Amerikaner bzw. der BRD.

Der Russe von heute wurde nach dem Sturz der Sowjetregierung,von der tollen Demokratie,und miteinander Fürsorgenden Gemeinschaft im Chaos regelrecht geplündert.
Geordnete Verhältnise ? Strukturen ? NULL. Da kann man verstehen das Putin sich seit 20 Jahren sehr stabil hält,weil man weiss und viele andere Länder auch die Erfahrung gemacht haben .wenn man in einem knallharten Regime alle Menschen auf die Demokratie loslässt..ein absolutes Chaos herrscht.
Ordnung und Struktur..stabile Demokratie..das hat Putin gebracht..und russische Demokratie ist nicht mit unseren Sinn von Demokratie zu vergleichen.

Kannst mal denken wie die DDR sich entwickelt hätte wenn man die Leute sich selbst überlassen hätte...

Wieder mal die "Stabilität", das Lieblingswort der Diktaturbefürworter, das ja so schön eine Bestandsgarantie für Unrechtsregimes impliziert. Ja, "die tolle Demokratie" wäre auch in Russland willkommen gewesen. Dem standen aber die Interessen von Seilschaften aus dem alten Regime entgegen, mit denen Putin ja aufs Beste verbandelt ist. Und da kommt die "russische Demokratie" ins Spiel, die eigentlich eher den Vorstellungen dieser alten Seilschaften entspricht. Menschen sind nicht generell zu dumm für Demokratie, auch Russen nicht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Rio
Beiträge: 48
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 04:23

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Rio » Mo 12. Aug 2019, 00:49

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 21:51)

Wieder mal die "Stabilität", das Lieblingswort der Diktaturbefürworter, das ja so schön eine Bestandsgarantie für Unrechtsregimes impliziert. Ja, "die tolle Demokratie" wäre auch in Russland willkommen gewesen. Dem standen aber die Interessen von Seilschaften aus dem alten Regime entgegen, mit denen Putin ja aufs Beste verbandelt ist. Und da kommt die "russische Demokratie" ins Spiel, die eigentlich eher den Vorstellungen dieser alten Seilschaften entspricht. Menschen sind nicht generell zu dumm für Demokratie, auch Russen nicht.


Sie haben recht. Ich verstehe sie. Sie sprechen von Putin's Verfilzung mit der Oligarchen...und das der deren Interessen und Vorstellungen weit mehr Platz einräumt als er darf und sollte.
Aber ich werde ihnen auch was sagen was sie sicher nicht oft hören. So eine Oligarchie hält sich auch in nach ihrer Vorstellung einer "europäischen" Demokratie mit allem drum und dran also Pressefreiheit,uneingeschränkten Demonstrationsrecht usw. Inkl. Verarmter Bürger.
Beispiel ? Griechenland. Da haben sie Oligarchen,die Ihre Interessen und Einflüsse auf Politiker ausweiten..und diese Politiker dann gegen das Volksinteresse handeln. Politiker binden wiederum auf Ihre Art ihre Wähler an sich. Im großen und ganzen haben sie ein Netz von Abhängigkeiten das in der großen Krise und selbst in Praxis alles übersteht,weil höchstens einzelne Akteure innerhalb der Pyramide wechseln weil das Fundament der Wähler grob die Interessen wechselt.
Selbst in Russland weiss man das.
Könnte mir nicht vorstellen was Putin dagegen hätte andere Kandidaten auszuschließen,zumal er faktisch Medienhohheit(klar die gehören dem Staat,aber selbst wenn der sich davon fernhält würden sie Oligarchen besitzen) ,hohe Beliebtheitswerte hat und sämtliches mögliches belastendes Archiv von möglichen Mitstreitern hat. Zumal viele die sich aufstellen wollten auch nur politische Sachen ansprechen.
Es gibt vergleichsweise sehr wenige Leute die zurecht Dinge ansprechen die nicht nur politisch sondern auch gesellschaftlich falsch laufen...von unten bis oben.
Im Ausland sieht man nur Putin und seine Oligarchen...aber die unten kriegen auch ihren Teil des Kuchen...nicht unbedingt nur in Form von Geld, also Sozialleistungen , sondern auch in einer Form von Politik die viele zufriedenstellt.. außenpolitisch nationalistisch und demonstrative Machtausweitung..zur Schaustellung "krimineller" Oligarchen in Form von überharten Strafen,Fussballweltmeisterschaften als Signal an die Bevölkerung es geht vorwärts.
Es profitieren alle in Russland.
Gibt welche die sprechen zurecht Misstände an , und sehen nur den ganzen Staat als Problem...aber beachten nicht das dieser Staat von weiten Teilen der Gesellschaft getragen wird.


Und Wissen Sie... ich kann mich mit dem Begriff Regime in Russland nicht anfreunden. Auch in regimefreien Ländern wie Deutschland (S21) , Frankreich (Gelbwesten) kriegen auch viele Demonstranten unbegründet mal richtig eins in die Fresse. Und weisst du was sich noch widerspricht ? In echten Regimen kann man nicht seinen Pass nehmen und sich im Ausland bequem machen.
Rio
Beiträge: 48
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 04:23

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Rio » Mo 12. Aug 2019, 01:00

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 18:56)

Natürlich, "wegen der Verkehrssituation". :D :D :D

Ehrlich, Hans Christian Andersen war besser. ;)


Auch in Deutschland kriegen große Demos feste Routen. Auch in Deutschland wenn man außerhalb der Route meint spazieren zu gehen gibts ordentlich was drauf.
Manchmal weiß ich echt nicht mit welchem Recht man hier mit dem Finger auf andere Länder zeigt wenn man selbst die Kacke am Schuh hat.
Fühlt man sich hier so moralisch,demokratisch für revolutionär das man mit zweiler Maß misst,oder wertet man für den Erhalt des eigenen Selbstwert andere gezielt ab ?
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon ThorsHamar » Mo 12. Aug 2019, 01:32

Vorhin habe ich einen Bericht gesehen, wie der KGB Offizier sich mit diesen albernen Steampunk-Rockerkaspern getroffen hat und diese Witzfiguren als Vorbild hingestellt hat, in Hinblick auf die Demonstranten in Moskau .... diesem kleinen Mann ist auch nix peinlich.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste