Klimapanik durch "Aktivisten" - kommt jetzt die Gewalt?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30178
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Klimapanik durch "Aktivisten" - kommt jetzt die Gewalt?

Beitragvon jack000 » Fr 9. Aug 2019, 21:48

Sie wollen unbedingt etwas bewegen für den Klimaschutz – zwar nicht durch Gewalt, aber wenn nötig durch zivilen Ungehorsam. In einem Klima-Camp im Elsass lassen sich derzeit rund tausend Teilnehmer angesichts der Besorgnis erregenden Erderwärmung zu kämpferischen Umweltschützern ausbilden.

Ich kann nicht mehr in den Spiegel schauen, wenn ich jetzt nichts tue», sagt etwa Christine. Neben der Rentnerin aus dem Südwesten Frankreichs, die seit Monaten für den Klimaschutz auf die Strasse geht, nehmen viele Jugendliche sowie Familien während ihrer Sommerferien an einigen der 300 Workshops teil, die bis Sonntag im elsässischen Kingersheim stattfinden.

Organisiert wird das zwölftägige Klima-Camp von den Bürgerbewegungen Alternatiba und ANV-COP21 sowie von der Umweltschutzorganisation Les Amis de la Terre. Zwischen entspanntem Schulbankhumor und ernsten Diskussionen über die Klimakrise vermitteln die Organisatoren Kernkompetenzen für Umweltschützer des 21. Jahrhunderts: Die Teilnehmer lernen unter anderem, wie sie Aktionspläne schmieden, Crowdfunding-Kampagnen organisieren, Kontakte zu Medien und Politikern aufbauen, Veranstaltungen öffentlichkeitswirksam bekannt machen und Erste Hilfe vor Ort leisten.

https://www.bazonline.ch/panorama/vermi ... y/31446584

Diese Klimadingsdas sind i.d.R. eher linksorientiert und es ist bekannt, dass Linke eher durch Gewalt ihre Forderungen durchsetzen möchten. Kommt nun eine Welle der Gewalt an alles was CO2-erzeugt?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30178
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Klimapanik durch "Aktivisten" - kommt jetzt die Gewalt?

Beitragvon jack000 » Fr 9. Aug 2019, 21:55

Vor ihrer großen Fahrt über den Atlantik gab es für Greta Thunberg und die Klima-Kids mächtig Ärger auf der ersten Station ihrer Rundreise: Die 16 Jahre alte Klimaaktivistin startete am Samstag in Stockholm ihre Tour, die sie im Laufe der kommenden Monate in die USA und nach Chile bringen soll.

Bevor sie nach New York segelt, reiste Thunberg zunächst nach Lausanne in die Schweiz. Dort trafen sich seit Montag junge Klimaaktivisten aus Dutzenden Ländern zu einer internationalen Konferenz der Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“.

Es knallte bei den Klima-Kids! Ein Teil der Gruppe protestierte mit einem „Streik“ gegen Forderungen, die auf dem Treffen vorgetragen wurden. Laut dem US-Portal „Buzzfeed News“ war Greta Thunberg mittendrin, als sie zur Klärung in einer Gruppe von 30 Personen kurzzeitig den Saal verließ.

Ein Mädchen mit pinken Haaren soll zunächst rausgestürmt und heulend zusammengebrochen sein, ein anderes soll sich trotzig im Schneidersitz vor die Tür gesetzt haben, berichtet der Schweizer „Blick“. Das Mädchen habe es im Saal nicht mehr ausgehalten. Nach und nach kamen weitere Teilnehmer dazu, kümmerten sich um sie.

Laut dem Bericht auch Greta Thunberg. Sie hörte demnach aufmerksam zu. Als das Mädchen in Tränen ausbrach, umarmte und tröstete Greta ihre Mitstreiterin.

https://www.bild.de/politik/ausland/pol ... 5990009619
=> So ganz einig sind die sich auch nicht?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9498
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Klimapanik durch "Aktivisten" - kommt jetzt die Gewalt?

Beitragvon Quatschki » Fr 9. Aug 2019, 22:00

jack000 hat geschrieben:(09 Aug 2019, 21:55)

https://www.bild.de/politik/ausland/pol ... 5990009619
=> So ganz einig sind die sich auch nicht?

Kinder an die Macht...
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30178
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Klimapanik durch "Aktivisten" - kommt jetzt die Gewalt?

Beitragvon jack000 » Fr 9. Aug 2019, 22:03

Quatschki hat geschrieben:(09 Aug 2019, 22:00)

Kinder an die Macht...

Ja, genau ... auf die müssen wir hören und machen was die verlangen :thumbup:
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast