Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon zollagent » Mo 5. Aug 2019, 11:53

jack000 hat geschrieben:(04 Aug 2019, 22:24)

Du hast also dein Fahrzeug (Diesel, 255 PS) , bei dem dir u.a. osteuropäische Händler noch einige tausend Euro gezahlt hätten, einfach so verschrottet???

Nein, sie hätten mir keine tausenden Euro gezahlt. Und ja, ich habe es einfach so verschrottet. 'Es gab einen Schaden (Antriebswelle abgerissen), den ich mit geringem Aufwand (ca. 250 €) selber hinbekommen hätte, und es standen einige Wartungsarbeiten an (große Inspektion, Ölwechsel, Getriebeölspülung und Getriebeölwechsel, Zahnriemenwechsel), die sich auf ca. 2.000 € aufsummiert hätten, was das Fahrzeug nicht mehr wert war. Und ich habe es bei einem guten Kunden, einem großen Autoverwerter aus unserer Verbandsgemeinde, abgegeben. Denn von dem kriege ich auch immer wieder Aufträge für meine Agentur. Es gab also einen vernünftigen Grund, so zu handeln. Vielleicht hätte ich auch noch was erzielt, wenn ich ihn zerlegt hätte, kann schon sein, aber die Überlegung, künftig auch wieder Geschäfte machen zu können, hatte auch ihren Anteil.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7439
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 5. Aug 2019, 11:55

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2019, 11:46)

Wie ich schon schrieb, "kannst du die Botschaft nicht angreifen, dann greif den Boten an". Um was es Leuten wie dir geht, schrieb ich im Vorbeitrag und davon ist kein Jota wegzunehmen.

Ignoranz ist eine Zier doch besser lebt man ohne ihr...
Dass Du das nicht willst ist klar erkennbar. :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon zollagent » Mo 5. Aug 2019, 11:57

firlefanz11 hat geschrieben:(05 Aug 2019, 11:55)

Ignoranz ist eine Zier doch besser lebt man ohne ihr...
Dass Du das nicht willst ist klar erkennbar. :rolleyes:

Die Ignoranz ist bei Euch beheimatet. Und nirgendwo sonst. Daß ein junges Mädchen euch sagen muß, was notwendig ist, zeigt, wie ernst man Eure Aussagen noch nehmen kann.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon ThorsHamar » Mo 5. Aug 2019, 11:59

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2019, 11:57)

Die Ignoranz ist bei Euch beheimatet. Und nirgendwo sonst. Daß ein junges Mädchen euch sagen muß, was notwendig ist, zeigt, wie ernst man Eure Aussagen noch nehmen kann.


:D Das ist drollig .... Das junge Mädchen sagt doch DIR, was notwendig ist.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 849
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon twilight » Mo 5. Aug 2019, 12:01

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2019, 11:57)

Daß ein junges Mädchen euch sagen muß, was notwendig ist, zeigt, wie ernst man Eure Aussagen noch nehmen kann.

Was sagt denn das junge Maedchen so ?
VaterMutterKind

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon VaterMutterKind » Mo 5. Aug 2019, 12:03

twilight hat geschrieben:(05 Aug 2019, 12:01)

Was sagt denn das junge Maedchen so ?


Nichts Konkretes. Darf man auch nicht erwarten. Die ist erst 16 Jahre. Vor ein paar Jahren hat die noch mit Puppen gespielt. Tut es vielleicht immer noch.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon zollagent » Mo 5. Aug 2019, 12:10

VaterMutterKind hat geschrieben:(05 Aug 2019, 12:03)

Nichts Konkretes. Darf man auch nicht erwarten. Die ist erst 16 Jahre. Vor ein paar Jahren hat die noch mit Puppen gespielt. Tut es vielleicht immer noch.

Und es richtet berechtigte Mahnungen an die "Profis", die offenbar jahrzehntelang selbst mit Puppen gespielt haben. Und es vielleicht immer noch tun, statt ihren Job zu machen. Kommt drauf an, was noch aufgedeckt wird.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon zollagent » Mo 5. Aug 2019, 12:11

twilight hat geschrieben:(05 Aug 2019, 12:01)

Was sagt denn das junge Maedchen so ?

Du kannst es dir anhören.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2960
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 5. Aug 2019, 12:14

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2019, 11:46)

Wie ich schon schrieb, "kannst du die Botschaft nicht angreifen, dann greif den Boten an". Um was es Leuten wie dir geht, schrieb ich im Vorbeitrag und davon ist kein Jota wegzunehmen.


Lies mal hier:

Dabei müssten sie sich bloß an Greta orientieren. Die junge Schwedin wird, wie wir seit dieser Woche wissen, über den Atlantik reisen und in Amerika ihre Klimamission fortsetzen. Um nicht fliegen zu müssen, wird sie segeln. Der deutsche Profiskipper Boris Herrmann und sein Kompagnon Pierre Casiraghi, Sohn von Prinzessin Caroline, werden sie mit ihrer 18-Meter-Rennyacht „Malizia II“ hinüberbringen. Mit an Bord: Papa und ein Dokumentarfilmer. Wir behaupten hier nicht, dass es sich um einen PR-Gag eines um Aufmerksamkeit und Sponsorengelder kämpfenden Segelrennstalls handelt, obschon Segelrennställe immer um Aufmerksamkeit und Sponsorengelder kämpfen, weil das Hochsee-Rennsegeln furchtbar teuer ist. Und wenn Sie finden, dass es allmählich albern wird, entgegnen wir: Machen Sie das erst mal nach!
Ja, warum eigentlich nicht? Wenn bald wir alle für Ferien oder Geschäftstermin in Amerika über den Atlantik segeln, wäre klimatechnisch schon viel gewonnen. „Malizia“, eine der schnellsten, unbequemsten Karbonraketen der Welt, wird rund zwei Wochen brauchen, wir sollten mit dem Doppelten kalkulieren. Und noch etwas mehr, wenn nicht Ost-, sondern Westküste das Ziel sein sollte. Ist aber machbar. Bei Stau im Panamakanal unten um Kap Hoorn herum. Oder oben durch die Nordwestpassage, die wegen des Klimawandels immer öfter eisfrei ist.


https://www.faz.net/aktuell/technik-mot ... 15077.html

Team Greta! Just a bunch of f.. Hypocrites ! Arme Greta, 16 Jahre mit einem AutismusProblem und ausgenutzt wie eine Brutgans. Mir tut sie leid. :(
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon ThorsHamar » Mo 5. Aug 2019, 13:08

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2019, 12:10)

Und es richtet berechtigte Mahnungen an die "Profis", die offenbar jahrzehntelang selbst mit Puppen gespielt haben. Und es vielleicht immer noch tun, statt ihren Job zu machen. Kommt drauf an, was noch aufgedeckt wird.


Die "Profis" reagieren nun Greta-freundlich.
Eben mit eigenen Ohren gehört in den Nachrichten des ZDF MMs: Frau Karliczek hat tatsächlich gesagt, um anstehende Steuererhöhungen zu erklären:" ....nur mit technischen Innovationen können wird den Kampf gegen den Klimawandel gewinnen" ...
Was soll man dazu noch sagen ..... :dead:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 13687
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 5. Aug 2019, 13:15

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(05 Aug 2019, 09:24)

Vergleich mal das monatliche Einkommen in Indonesien mit dem in D. Ok, deshalb subventioniert der indonesische Staat die Benzin Preise. Klar der Verkehr ist chaotisch in Jakarta (ich kann ein Lied davon singen) und das ist nichts Neues.Surabaya genauso. Und in der Regeenzeit hat man besser Schwimmwesten im Auto


Aus Sicht derer, die Verkehrspolitik planen und entscheiden, ist nicht nur das Durchschnittseinkommen von Interesse sondern auch das verfügbare Geld. Auch wenn die Einkommen in Indonesien eher niedrig sind: Geld ist da. Dem chaotischen Verkehr in Jakarta steht eine beeindruckende Skyline und stehen die Helikopter der Bosse auf den Dächern gegenüber. Indonesien ist ein Next-Eleven Staat und ein Teil der Unternehmen befindet sich in Staatsbesitz. Man kann nicht nicht. Man will nicht! Oder man soll nicht.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
VaterMutterKind

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon VaterMutterKind » Mo 5. Aug 2019, 13:20

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2019, 12:10)

Und es richtet berechtigte Mahnungen an die "Profis", die offenbar jahrzehntelang selbst mit Puppen gespielt haben. Und es vielleicht immer noch tun, statt ihren Job zu machen. Kommt drauf an, was noch aufgedeckt wird.



Glaubst du im Ernst dass dieses Mädchen nicht gesteuert wird? Da stecken Lobbyisten dahinter. Das ist doch sonnenklar.

Hier sollen mit Manipulation und Kinderaugen ideologische Regeln durchgedrückt werden.

Jeder normale Mensch bezeichnet diese Greta-Hype als das, was es ist. BULLSHIT.
Diese Mädchen wird missbraucht. Umso schlimmer, dass es krank ist und mit Sicherheit von der Sache überzeugt ist. Diesem Mädchen kann man keinen Vorwurf machen aber die Leute, die dahinter stecken, sind echte Flachwichser.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon relativ » Mo 5. Aug 2019, 14:32

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 11:50)

Die wären auch mit Kutsche nicht glaubwürdig.

Die Reichen dieser Welt sehen hier eine neue Chance sich von gemeinen Pöbel abzuheben. Die Reichen können sich jede Steuererhöhung leisten. Sie können jede Beschränkung umgehen.

Ihr Ziel ist es nicht die Umwelt zu schützen. sondern sich abzuheben. Ein neuer Adel sozusagen.

Oder glaubt hier jemand im Ernst die Reichen würden auf all ihre Annehmlichkeiten verzichten?

Kannst du mir sagen wie man diese Krankheit nennt?
Jetzt wird muss schon der Unterschied zwischen Arm und Reich herhalten, um gegen den Klimaschutz zu wettern? Dir scheint wirklich keine VT zu dumm zu sein.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
VaterMutterKind

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon VaterMutterKind » Mo 5. Aug 2019, 14:35

relativ hat geschrieben:(05 Aug 2019, 14:32)

Kannst du mir sagen wie man diese Krankheit nennt?
Jetzt wird muss schon der Unterschied zwischen Arm und Reich herhalten, um gegen den Klimaschutz zu wettern? Dir scheint wirklich keine VT zu dumm zu sein.


Ad Personam. Also keine Antwort von mir auf deine Fragen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon relativ » Mo 5. Aug 2019, 14:39

VaterMutterKind hat geschrieben:(05 Aug 2019, 13:20)

Glaubst du im Ernst dass dieses Mädchen nicht gesteuert wird? Da stecken Lobbyisten dahinter. Das ist doch sonnenklar.
Sie erfährt jetzt viel Unterstützung, was sie eben vorher ,als sie allein vorm Parlament saß, nicht hatte. Wenn du dies als gesteuert ansiehst, dann lebst du halt in diener ganz eigenen Welt.

Hier sollen mit Manipulation und Kinderaugen ideologische Regeln durchgedrückt werden.
Sozusagen als letzte Waffe und Chance noch etwas zu bewirken, weil es selbst Warnungen gutes Zureden von Experten, nix oder so gut wie nix ausreichendes gebracht hat.

Jeder normale Mensch bezeichnet diese Greta-Hype als das, was es ist. BULLSHIT.
Auch da scheinen wir wieder andere Blickwinkel zu haben, was, oder wer als Normal gilt

Diese Mädchen wird missbraucht.
Hoffentlich nicht von einem Flüchtling der auch noch Moslem ist. :D

Umso schlimmer, dass es krank ist und mit Sicherheit von der Sache überzeugt ist. Diesem Mädchen kann man keinen Vorwurf machen aber die Leute, die dahinter stecken, sind echte Flachwichser.

Also die ganzen Wissenschaftler, Politiker, also alle Experten die hinter ihr stehen sind Flachwichser... ok hör du mal lieber auf Experten Gauland und Co. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon relativ » Mo 5. Aug 2019, 14:41

VaterMutterKind hat geschrieben:(05 Aug 2019, 14:35)

Ad Personam. Also keine Antwort von mir auf deine Fragen.

Wenn du dumme Vts über Dritte von dir gibst , solltest du nicht über herbe Kritik heulen
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
VaterMutterKind

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon VaterMutterKind » Mo 5. Aug 2019, 14:42

relativ hat geschrieben:(05 Aug 2019, 14:41)

Wenn du dumme Vts über Dritte von dir gibst , solltest du nicht über herbe Kritik heulen


Ad Personam.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon relativ » Mo 5. Aug 2019, 14:44

VaterMutterKind hat geschrieben:(05 Aug 2019, 14:42)

Ad Personam.

mimimimi...spam
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
VaterMutterKind

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon VaterMutterKind » Mo 5. Aug 2019, 14:45

relativ hat geschrieben:(05 Aug 2019, 14:39)

Also die ganzen Wissenschaftler, Politiker, also alle Experten die hinter ihr stehen sind Flachwichser... ok hör du mal lieber auf Experten Gauland und Co. :D


Ich rede von den Leuten, die diese Mädchen missbrauchen. Die Wissenschaftler haben damit nichts zu tun.Aber mir ist natürlich klar, dass das wieder nur ein Versuch des Diskretion ist. Ich wollte es nur mal richtig stellen.
Zuletzt geändert von VaterMutterKind am Mo 5. Aug 2019, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon relativ » Mo 5. Aug 2019, 14:45

VaterMutterKind hat geschrieben:(05 Aug 2019, 14:35)

Ad Personam. Also keine Antwort von mir auf deine Fragen.

Evtl. gibt du mal deine Beweise für die Vts über Reiche und deren Anliegen preis?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste