Aktuelle Verbrechen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 29. Jul 2019, 23:11

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 22:53)

Das würde ich ernsthaft anzweifeln. Du machst Anleihen in anderen Themen. Dabei musst du erkennen, dass keine Vergleichbarkeit besteht.

Motiv und Sozialisation stehen eben in einem umgekehrten Kontext. Wenn ich das Motiv kenne, kann ich den Einfluß der Sozialisation auf die Tat er- und begründen.


Sorry, aber da irrst Du mehrfach. Eine Vergleichbarkeit besteht grundsätzlich IMMER! Vergleich setzt Analyse voraus und endet mit einem Ergebnis.
Und dieses Ergebnis kann sein, dass der Vergleich ergeben hat, dass eine Gleichsetzung nicht korrekt ist.
Vergleich ist ungleich Gleichsetzung. :cool: Soweit klar, oder?

Ich teile Deine Ansicht zur Relation von Sozialisation und Motivation nicht.
Für mich ist z.B. Rassismus ohne entsprechende Sozialisation überhaupt nicht denkbar. Das heisst, ein Motiv Rassismus gibt es ohne entsprechende Sozialisation gar nicht.
Das Motiv ist die Folge der Sozialisation und nicht umgekehrt.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 29. Jul 2019, 23:12

Bremer hat geschrieben:(29 Jul 2019, 22:56)

Wurde der Fall eigentlich in diesem Thread thematisiert? Von Ihnen beispielsweise?


Nein, von mir nicht.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3627
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon McKnee » Mo 29. Jul 2019, 23:17

RayBan hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:09)

Man sagt beispielsweise, Personen aus anderen Kulturkreisen haben eine andere Mentalität. Mentalität, sprich Art zu Denken und zu Fühlen. Jede Handlung wiederum liegt ein Gedanke zugrunde. Wenn man also wissen will, wieso jemand so gehandelt hat, muß man versuchen den dahinterliegenden Gedanken rausfinden. Diesen könnte man Motiv nennen. Dieser ist wiederum nicht von der Sozialisation zu trennen. Aber auch ohne erkennbares Motiv, spielt die Sozialisation eine entscheidende Rolle. Die Sozialisation, sprich die dort angelegten Denk und Handlungsmuster sind die Grundlage des Verhaltens.


Ich versuche es noch einmal

Gibt es eine herkunftsbezogene Sozialisation zur Bereicherung?

Wie soll man in dem Sozialisationsbündel das Motiv identifizieren?

Wenn Habgier als Motiv ermittelt wird, kann ich mich mit dem Einfluß der Sozialisation befassen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon RayBan » Mo 29. Jul 2019, 23:28

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:17)

Ich versuche es noch einmal

Gibt es eine herkunftsbezogene Sozialisation zur Bereicherung?



Die gibt es in der Tat z.B. bei Roma die das Konzept des Eigentums nicht kennen, was eine erhöhte Eigentumsumverteilung beinhaltet oder Araberclans, die Deutschland als Beutegesellschaft ansehen. Hier gilt das Konzept, das man sich nehmen kann, was man will und wenn der Eigentümer sein Eigentum nicht verteidigen kann, dieser Pech gehabt hat. Dies hat seinen Ursprung in der Sozialisation in den Herkunftsländern, die hier weitergelebt wird. Man hatte nichts und verteidigt selbst kleinstes Eigentum und sei es die Ehre mit dem Leben. Im Gegenzug nimmt man sich einfach, was man haben will.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26941
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Adam Smith » Mo 29. Jul 2019, 23:30

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:17)

Ich versuche es noch einmal

Gibt es eine herkunftsbezogene Sozialisation zur Bereicherung?

Wie soll man in dem Sozialisationsbündel das Motiv identifizieren?

Wenn Habgier als Motiv ermittelt wird, kann ich mich mit dem Einfluß der Sozialisation befassen.

Der eine versucht es über die Universität und der andere weiss, dass er keine Chance hat.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon JFK » Mo 29. Jul 2019, 23:31

RayBan hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:09)

Man sagt beispielsweise, Personen aus anderen Kulturkreisen haben eine andere Mentalität. Mentalität, sprich Art zu Denken und zu Fühlen. Jede Handlung wiederum liegt ein Gedanke zugrunde. Wenn man also wissen will, wieso jemand so gehandelt hat, muß man versuchen den dahinterliegenden Gedanken rausfinden. Diesen könnte man Motiv nennen. Dieser ist wiederum nicht von der Sozialisation zu trennen. Aber auch ohne erkennbares Motiv, spielt die Sozialisation eine entscheidende Rolle. Die Sozialisation, sprich die dort angelegten Denk und Handlungsmuster sind die Grundlage des Verhaltens.


Es gibt aber kein Sozialisierung die Schaden an Personen begünstigt, das ist der Sozialisierung wesensfremd, da sich sonnst keine Gemeinschaft bilden/sozialisieren könnte.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3627
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon McKnee » Mo 29. Jul 2019, 23:33

RayBan hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:28)

Die gibt es in der Tat z.B. bei Roma die das Konzept des Eigentums nicht kennen, was eine erhöhte Eigentumsumverteilung beinhaltet oder Araberclans, die Deutschland als Beutegesellschaft ansehen. Hier gilt das Konzept, das man sich nehmen kann, was man will und wenn der Eigentümer sein Eigentum nicht verteidigen kann, dieser Pech gehabt hat. Dies hat seinen Ursprung in der Sozialisation in den Herkunftsländern, die hier weitergelebt wird. Man hatte nichts und verteidigt selbst kleinstes Eigentum und sei es die Ehre mit dem Leben. Im Gegenzug nimmt man sich einfach, was man haben will.


Ich dachte nicht, dass man diese Theorien heute noch so offen äußert.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon JFK » Mo 29. Jul 2019, 23:36

RayBan hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:28)

Die gibt es in der Tat z.B. bei Roma die das Konzept des Eigentums nicht kennen, was eine erhöhte Eigentumsumverteilung beinhaltet oder Araberclans, die Deutschland als Beutegesellschaft ansehen. Hier gilt das Konzept, das man sich nehmen kann, was man will und wenn der Eigentümer sein Eigentum nicht verteidigen kann, dieser Pech gehabt hat. Dies hat seinen Ursprung in der Sozialisation in den Herkunftsländern, die hier weitergelebt wird. Man hatte nichts und verteidigt selbst kleinstes Eigentum und sei es die Ehre mit dem Leben. Im Gegenzug nimmt man sich einfach, was man haben will.


Wie stellst du es dir eigentlich vor, wie die Araber miteinander auskommen?
Die Asozialen einer Gruppe, die es unter Deutschen unbestritten auch gibt, zur den Repräsentanten einer Gemeinschaft hochzujubeln ist ein jetzt auch nicht wirklich Orginell.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon RayBan » Mo 29. Jul 2019, 23:37

JFK hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:31)

Es gibt aber kein Sozialisierung die Schaden an Personen begünstigt, das ist der Sozialisierung wesensfremd, da sich sonnst keine Gemeinschaft bilden/sozialisieren könnte.


Doch, wenn der Schaden von Fremden der eigenen Gruppe nutzt schon. Daher leben diese Gruppen ja auch bereits in den Herkunftsländern am Rande der Gesellschaft.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon RayBan » Mo 29. Jul 2019, 23:39

JFK hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:36)

Wie stellst du es dir eigentlich vor, wie die Araber miteinander auskommen?
Die Asozialen einer Gruppe, die es unter Deutschen unbestritten auch gibt, zur den Repräsentanten einer Gemeinschaft hochzujubeln ist ein jetzt auch nicht wirklich Orginell.


Die Familie gilt alles und Außenstehende nichts. Wie sie miteinander auskommen hängt davon ab, wie der Stand der jeweiligen Familie ist.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon JFK » Mo 29. Jul 2019, 23:40

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:33)

Ich dachte nicht, dass man diese Theorien heute noch so offen äußert.


Heutzutage ist doch jeder ein kulturanthropologe, der ein Smartphone bedienen kann.
Zuletzt geändert von JFK am Mo 29. Jul 2019, 23:43, insgesamt 1-mal geändert.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon RayBan » Mo 29. Jul 2019, 23:41

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:33)

Ich dachte nicht, dass man diese Theorien heute noch so offen äußert.


Warum sollte man nicht? Das ist auch die gängige Meinung von Sozialarbeitern, die mit besagten Gruppen zu tun haben
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon JFK » Mo 29. Jul 2019, 23:43

RayBan hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:41)

Warum sollte man nicht? Das ist auch die gängige Meinung von Sozialarbeitern, die mit besagten Gruppen zu tun haben


Das ist eine Behauptung, die sich nicht prüfen lässt, oder doch?
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon JFK » Mo 29. Jul 2019, 23:45

RayBan hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:37)

Doch, wenn der Schaden von Fremden der eigenen Gruppe nutzt schon. Daher leben diese Gruppen ja auch bereits in den Herkunftsländern am Rande der Gesellschaft.


Und es ist ausnahmslos alles Rand, was zu uns überschwappt?
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon RayBan » Mo 29. Jul 2019, 23:50

JFK hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:43)

Das ist eine Behauptung, die sich nicht prüfen lässt, oder doch?


Man könnte sich zum Beispiel mal die Aussagen eines arabischen Sozialarbeiters zu Gemüte führen, der im Knast mit diesen Mitbürgern arbeitet.

https://youtu.be/QPDlhjJNQ6w

Der sagt nicht viel anderes, als in dem Bereich tätige im Real Life.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon RayBan » Mo 29. Jul 2019, 23:54

JFK hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:45)

Und es ist ausnahmslos alles Rand, was zu uns überschwappt?


Das habe ich nie behauptet. Wobei die Bezeichnung Araberclans nur teilweise richtig ist. Es handelt sich um arabischsprachige Kurden bzw Palästinenser. Da die Kurden Arabisch als Muttersprache haben, werden sie von den Kurden nicht als Kurden angesehen, von den Arabern aufgrund der Ethnie aber auch nicht als Araber. Die Palästinenser hingegen sind Staatenlose aus dem Libanon. Beide Gruppen lebten bereits in den Herkunftsländern am Rande der Gesellschaft.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon JFK » Mo 29. Jul 2019, 23:57

RayBan hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:50)

Man könnte sich zum Beispiel mal die Aussagen eines arabischen Sozialarbeiters zu Gemüte führen, der im Knast mit diesen Mitbürgern arbeitet.

https://youtu.be/QPDlhjJNQ6w

Der sagt nicht viel anderes, als in dem Bereich tätige im Real Life.


Hast du da die Minute? Ist eine ziemlich lange Doku :|
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon RayBan » Di 30. Jul 2019, 00:03

JFK hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:57)

Hast du da die Minute? Ist eine ziemlich lange Doku :|


Gerade nicht. Ich glaube auch, der kommt mehrfach zu Wort. Auf jeden Fall fährt der Hauptdarsteller in den Knast ein, wo dann ein arabischer Sozialarbeiter über die Hintergründe bzw Denk und Handlungsweisen in diesen Familien erzählt. Einfach mal schnell vorspulen, bis so Knastszenen auftauchen.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon JFK » Di 30. Jul 2019, 00:04

RayBan hat geschrieben:(29 Jul 2019, 23:54)

Das habe ich nie behauptet. Wobei die Bezeichnung Araberclans nur teilweise richtig ist. Es handelt sich um arabischsprachige Kurden bzw Palästinenser. Da die Kurden Arabisch als Muttersprache haben, werden sie von den Kurden nicht als Kurden angesehen, von den Arabern aufgrund der Ethnie aber auch nicht als Araber. Die Palästinenser hingegen sind Staatenlose aus dem Libanon. Beide Gruppen lebten bereits in den Herkunftsländern am Rande der Gesellschaft.


Ok, dann kommen wir Sache schon näher, das sind aber exakt die Gruppen, die hier damals mit dem Berufsverbot die volle Breitseite der Ausgrenzung erlebt haben, du sprachst jedoch von einer Sozialisierung in den Herkunftsländern, und das ist eben weit hergeholt.
Zuletzt geändert von JFK am Di 30. Jul 2019, 00:06, insgesamt 2-mal geändert.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon JFK » Di 30. Jul 2019, 00:05

RayBan hat geschrieben:(30 Jul 2019, 00:03)

Gerade nicht. Ich glaube auch, der kommt mehrfach zu Wort. Auf jeden Fall fährt der Hauptdarsteller in den Knast ein, wo dann ein arabischer Sozialarbeiter über die Hintergründe bzw Denk und Handlungsweisen in diesen Familien erzählt. Einfach mal schnell vorspulen, bis so Knastszenen auftauchen.


Der Glatzkopf ?
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste