Aktuelle Verbrechen

Moderator: Moderatoren Forum 2

VaterMutterKind

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon VaterMutterKind » Mo 29. Jul 2019, 21:34

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 21:33)

Darauf muss man nicht eingehen. Dünnes Eis mein Freund


Schmeckt dir deine eigene Medizin nicht?
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3627
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon McKnee » Mo 29. Jul 2019, 21:39

VaterMutterKind hat geschrieben:(29 Jul 2019, 21:34)

Schmeckt dir deine eigene Medizin nicht?


Halt den Ball flach. Ich habe meine Position begründet und nicht geistlos rumgepöbelt
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
VaterMutterKind

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon VaterMutterKind » Mo 29. Jul 2019, 21:45

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 21:39)

Halt den Ball flach. Ich habe meine Position begründet und nicht geistlos rumgepöbelt



Ich habe meine Position doch auch begrüdet. Wie gesagt, dir schmeckt einfach deine eigene Medizin nicht.

Dein Einsatz für Kriminelle hier ist schon bemerkenswert. Würde mich mal interessieren, ob das deinen Arbeitseifer nicht doch ein bisschen drosselt.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3627
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon McKnee » Mo 29. Jul 2019, 21:57

VaterMutterKind hat geschrieben:(29 Jul 2019, 21:45)

Ich habe meine Position doch auch begrüdet. Wie gesagt, dir schmeckt einfach deine eigene Medizin nicht.

Dein Einsatz für Kriminelle hier ist schon bemerkenswert. Würde mich mal interessieren, ob das deinen Arbeitseifer nicht doch ein bisschen drosselt.


Hab noch Mal nachgelesen...nur Pöbelei und Unterstellung. Keine Argumente oder Begründung

Ich versuch es dir noch einmal zu erläutern. Ich stelle mich ganz sicher nicht auf die Seite von Kriminellen...aber gegen eure rechtspopulistischen und fremdenfeindlichen Schlussfolgerungen.

Für eine Betrachtung der Herkunft und Sozialisation braucht es vor allem eine Antwort zur Motivation des Täters.

Also immer schön ruhig und entspannt, wenn du nicht wiederholt stumpf gegen die Wand rennen willst. Deine unterdurchschnittliche Kompetenz verträgt keine weiteren Rückschläge. Da würde es sich anbieten, mit ein wenig Demut zu lesen. Wenn du etwas nicht verstehst, frag nach.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
VaterMutterKind

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon VaterMutterKind » Mo 29. Jul 2019, 21:59

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 21:57)

Hab noch Mal nachgelesen...nur Pöbelei und Unterstellung. Keine Argumente oder Begründung

Ich versuch es dir noch einmal zu erläutern. Ich Stelle mich ganz sicher nicht auf die Seite von Kriminellen...aber gegen eure rechtspopulistischen und fremdenfeindlichen Schlussfolgerungen.

Für eine Betrachtung der Herkunft und Sozialisation braucht es vor allem eine Antwort zur Motivation des Täters.

Also immer schön ruhig und entspannt, wenn du nicht wiederholt stumpf gegen die Wand rennen willst. Deine unterdurchschnittliche Kompetenz verträgt keine weiteren Rückschläge. Da würde es sich anbieten, mit ein wenig Demut zu lesen. Wenn du etwas nicht verstehst, frag nach.


Wenn jemand dauernd seinen Diskussionspartner nieder machen muss, dann spricht das eine deutliche Sprache. Du solltest dir ein bisschen Selbstbewusstsein aneignen. Könntest du auch in deinem Job gebrauchen.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3627
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon McKnee » Mo 29. Jul 2019, 22:06

Gute Stellungnahme im heute Journal....die Tat macht betroffen, die Herkunft des Täters wird intensiv diskutiert, ist aber derzeit von nachgeordneter Bedeutung.

Der Psychologe ergänzt...der Einfluß der Herkunft und damit der Sozialisation des Täters bekommt erst Bedeutung, wenn man weitere Informationen zu Tat und Täter bekommt
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 29. Jul 2019, 22:08

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 21:31)

Welche Rolle spielt sie für die Tat? Keine!

Um deine soziologischen Fragen beantworten zu können, müssen wir erst mehr über das Motiv wissen.

Welche Rolle spielt die Herkunft jetzt? Keine!

Wäre der Täter rechts orientiert würde das natürlich jetzt welche Rolle spielen? Keine!


Du möchtest diese Tat offensichtlich zu einem rein technischen Vorgang degradieren, also zu einer Art Unfall mit Todesfolge?
Ich sage es mal so:
Die Tat eines Mörders aus dem "rechten Spektrum" ermöglicht immerhin, die Idee einer "Terrorwelle von Rechts" zu befeuern und eine sog, öffentliche Debatte über rechten Terror und rechte Gewalt zu führen und eventuell entsprechende Massnahmen gegen "Rechts" zu legitimieren.
Ich finde das, bis auf manche Termini, durchaus vernünftig, jedenfalls im Hinblick auf den gesellschaftlichen Frieden und eine wehrhafte Demokratie.

Nun finde ich es eben erstaunlich, dass bei so abscheulichen Taten, wie Menschen vor den Zug zu stossen, bestimmte Kausalitäten oft einfach negiert werden, bzw. Hinweise darauf diskreditiert und die Hinweisenden diffamiert werden.
Fällt Dir das nicht auch auf?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3627
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon McKnee » Mo 29. Jul 2019, 22:13

ThorsHamar hat geschrieben:(29 Jul 2019, 22:08)

Du möchtest diese Tat offensichtlich zu einem rein technischen Vorgang degradieren, also zu einer Art Unfall mit Todesfolge?


Nein. Aus meiner Sicht spricht alles für ein vorsätzliches Tötungsdelikt.

Ich mache die Tat zu einem unbegreiflichen Ereignis. Die Fragen zur Tat versuche ich sachlich und kompetent zu analysieren...soweit wir die notwendigen Info überhaupt bekommen.


Ich sage es mal so:
Die Tat eines Mörders aus dem "rechten Spektrum" ermöglicht immerhin, die Idee einer "Terrorwelle von Rechts" zu befeuern und eine sog, öffentliche Debatte über rechten Terror und rechte Gewalt zu führen und eventuell entsprechende Massnahmen gegen "Rechts" zu legitimieren.
Ich finde das, bis auf manche Termini, durchaus vernünftig, jedenfalls im Hinblick auf den gesellschaftlichen Frieden und eine wehrhafte Demokratie.

Nun finde ich es eben erstaunlich, dass bei so abscheulichen Taten, wie Menschen vor den Zug zu stossen, bestimmte Kausalitäten oft einfach negiert werden, bzw. Hinweise darauf diskreditiert und die Hinweisenden diffamiert werden.
Fällt Dir das nicht auch auf?


Wie wäre es, wenn du mich an meinen Worten misst und nicht an denen anderer. Ich bemühe mich eine Bewertung erst bei ausreichend Infos abzugeben.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 29. Jul 2019, 22:38

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 22:13)

Nein. Aus meiner Sicht spricht alles für ein vorsätzliches Tötungsdelikt.

Ich mache die Tat zu einem unbegreiflichen Ereignis. Die Fragen zur Tat versuche ich sachlich und kompetent zu analysieren...soweit wir die notwendigen Info überhaupt bekommen.


Dein Versuch ist völlig ok. Für mich ist die Tat nicht unbegreiflich, denn der Täter als Person ist mir völlig egal und seine Motivation interessiert mich in der ersten Instanz nicht wirklich. Ich beurteile die Situation und die ist für mich logistisch erklärbar und somit nicht mehr unbegreiflich.

Wie wäre es, wenn du mich an meinen Worten misst und nicht an denen anderer. Ich bemühe mich eine Bewertung erst bei ausreichend Infos abzugeben.


Diese Replik verwundert mich schon, denn ich bin genau auf Deine Worte eingegangen, auf die Fragen, welche Du ja selbst auch beantwortet hast.
Ich habe sie eben auch noch beantwortet und meine Antwort erläutert.
Vielleicht hätte Deine Bemerkung "Um deine soziologischen Fragen beantworten zu können, müssen wir erst mehr über das Motiv wissen. " noch ein Extra verdient.
Ich meine, dass die Relationen genau anders herum liegen. Um ein Motiv erkennen zu können, muss zuerst die Sozialisation beleuchtet werden. Sie ist es schliesslich, welche angelegte Motivationen steuert ....
Zuletzt geändert von ThorsHamar am Mo 29. Jul 2019, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 29. Jul 2019, 22:42

Bremer hat geschrieben:(29 Jul 2019, 21:34)

Wäre es für Sie bei einem rechtsgerichteten Deutschen auch eine Frage der Sozialisation und politischer Herkunft gewesen, ein kleines Kind auf Zuggleise zu schubsen oder hätten Sie bei einem Deutschen doch eher vermutet, dass es die Einzeltat eines durchgeknallten Irren war?


Nein, vor allem ab dann nicht, wenn ich weiss, dass der Deutsche ein Nazi ist und das Opfer aus Eritrea.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Bremer » Mo 29. Jul 2019, 22:46

ThorsHamar hat geschrieben:(29 Jul 2019, 22:42)

Nein, vor allem ab dann nicht, wenn ich weiss, dass der Deutsche ein Nazi ist und das Opfer aus Eritrea.

Ich denke, nicht einmal ein Nazi schubst ein Kind auf die Gleise aufgrund mangelnder Sozialisation und wegen der politischen Gesinnung.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3627
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon McKnee » Mo 29. Jul 2019, 22:48

ThorsHamar hat geschrieben:(29 Jul 2019, 22:38)

Dein Versuch ist völlig ok. Für mich ist die Tat nicht unbegreiflich, denn der Täter als Person ist mir völlig egal und seine Motivation interessiert mich nicht wirklich. Ich beurteile die Situation und die ist für mich logistisch erklärbar und somit nicht mehr unbegreiflich.


Eine derart eindimensionale und Fakten ignorierende Sicht entspricht nicht meinen Verständnis und widerspricht rechtstaatliche Grundsätzen.

Du konstruierst dir deine Begreiflichkeit und legst sie dir nach Belieben aus.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3857
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Skeptiker » Mo 29. Jul 2019, 22:52

Dieser Mord an dem Jungen ist einfach nur abscheulich. Ich habe im Radio davon gehört nachdem ich mein eigenes Kind aus der Betreuung abgeholt habe. Mein Adrenalinspiegel war so hoch, ich hätte selber jemanden umbringen können. Es ist einfach nur unfassbar.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 29. Jul 2019, 22:52

Bremer hat geschrieben:(29 Jul 2019, 22:46)

Ich denke, nicht einmal ein Nazi schubst ein Kind auf die Gleise aufgrund mangelnder Sozialisation und wegen der politischen Gesinnung.


Ich unterhalte mich jetzt hier nicht mit Dir über das, was Rassenhass von Nazis und Bahngleise verbindet ....
Btw. meinte ich als Beispiel den Typen, der letzte Woche einen Eritreär erschossen hat.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3627
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon McKnee » Mo 29. Jul 2019, 22:53

ThorsHamar hat geschrieben:(29 Jul 2019, 22:38)
Diese Replik verwundert mich schon, denn ich bin genau auf Deine Worte eingegangen, auf die Fragen, welche Du ja selbst auch beantwortet hast.
Ich habe sie eben auch noch beantwortet und meine Antwort erläutert.
Vielleicht hätte Deine Bemerkung "Um deine soziologischen Fragen beantworten zu können, müssen wir erst mehr über das Motiv wissen. " noch ein Extra verdient.
Ich meine, dass die Relationen genau anders herum liegen. Um ein Motiv erkennen zu können, muss zuerst die Sozialisation beleuchtet werden. Sie ist es schliesslich, welche angelegte Motivationen steuert ....


Das würde ich ernsthaft anzweifeln. Du machst Anleihen in anderen Themen. Dabei musst du erkennen, dass keine Vergleichbarkeit besteht.

Motiv und Sozialisation stehen eben in einem umgekehrten Kontext. Wenn ich das Motiv kenne, kann ich den Einfluß der Sozialisation auf die Tat er- und begründen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Bremer » Mo 29. Jul 2019, 22:56

ThorsHamar hat geschrieben:(29 Jul 2019, 22:52)


Btw. meinte ich als Beispiel den Typen, der letzte Woche einen Eritreär erschossen hat.

Wurde der Fall eigentlich in diesem Thread thematisiert? Von Ihnen beispielsweise?
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon JFK » Mo 29. Jul 2019, 22:57

Julian hat geschrieben:(29 Jul 2019, 20:11)


Es ist aber unbestritten, dass es auch viele deutsche Kriminelle gibt. Was soll dieser etwas lächerliche logische Fehlschluss? Warum sollten wir von außen noch zusätzliche Kriminelle importieren, wenn wir selbst auch schon genügend haben?


Dieser Abschaum gehört nicht zu uns, nur weil eine ominöse Volkszugehörigkeit uns verbindet, bei aller Liebe zum Nationalsozialismus, aber das ist einfach nur noch Krank.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 29. Jul 2019, 23:00

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 22:48)

Eine derart eindimensionale und Fakten ignorierende Sicht entspricht nicht meinen Verständnis und widerspricht rechtstaatliche Grundsätzen.

Du konstruierst dir deine Begreiflichkeit und legst sie dir nach Belieben aus.


Was heisst denn "nach Belieben"?
Ich bekomme eine Situation vorgesetzt, ohne jedes Belieben und ich bewerte diese Situation. Und auch das passiert nicht nach Belieben, sondern nach der Sachlage, die mir bekannt ist und in der Art, in welcher ich bislang ähnliche Situationen bewerten musste und damit bislang richtig lag. Das ist immerhin auch ein Grund für mein Alter ....
Ich erlaube mir, bei solchen Verbrechen, die im Übrigen in Eritrea gar nicht so outstanding abscheulich sind, einfach nicht rechtsstaatlich zu denken sondern wie ein Vater und Grossvater. Das ist mein Recht als Mensch.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon JFK » Mo 29. Jul 2019, 23:04

Julian hat geschrieben:(29 Jul 2019, 20:41)

Das ist natürlich sehr bedauerlich, aber wie ich oben schon sagte, ist Ihr Argument unlogisch. Die Tatsache, dass wir deutsche Kriminelle haben, ist gar kein Grund, noch Kriminelle aus dem Ausland hereinzulassen.


Deine Argumentation ist so bescheuert, eigentlich müsste wir die gesamte Menschheit abschaffen, wenn man dieser konsequent folgt.
Das rechte sich so Intellektuell herabwürdigen, und sich an jedem noch so bescheuerten Strohhalm zu krallen, erzeugt bei Mitleid.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon RayBan » Mo 29. Jul 2019, 23:09

McKnee hat geschrieben:(29 Jul 2019, 22:53)

Das würde ich ernsthaft anzweifeln. Du machst Anleihen in anderen Themen. Dabei musst du erkennen, dass keine Vergleichbarkeit besteht.

Motiv und Sozialisation stehen eben in einem umgekehrten Kontext. Wenn ich das Motiv kenne, kann ich den Einfluß der Sozialisation auf die Tat er- und begründen.



Man sagt beispielsweise, Personen aus anderen Kulturkreisen haben eine andere Mentalität. Mentalität, sprich Art zu Denken und zu Fühlen. Jede Handlung wiederum liegt ein Gedanke zugrunde. Wenn man also wissen will, wieso jemand so gehandelt hat, muß man versuchen den dahinterliegenden Gedanken rausfinden. Diesen könnte man Motiv nennen. Dieser ist wiederum nicht von der Sozialisation zu trennen. Aber auch ohne erkennbares Motiv, spielt die Sozialisation eine entscheidende Rolle. Die Sozialisation, sprich die dort angelegten Denk und Handlungsmuster sind die Grundlage des Verhaltens.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast