Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30306
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon jack000 » Mo 15. Jul 2019, 18:55

Senexx hat geschrieben:(15 Jul 2019, 16:10)
Diese Spätadoleszentin ohne Beruf und Studienabschluss ist nicht autorisiert, andere zu belehren und anzuschnauzen.

Ja, die Frage stelle ich mir auch immer, warum ich mir von Leuten Vorschriften machen lassen muss, die viel dümmer sind als ich :dead:
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
space
Beiträge: 208
Registriert: Di 12. Mär 2019, 12:06

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon space » Mo 15. Jul 2019, 19:13

Was für ein Scheinargument. Ihr hört ja auch nicht auf diejenigen, die das studiert haben, seit Jahrzehnten dazu forschen und dasselbe fordern wie die Friday for future Kids.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Mo 15. Jul 2019, 19:37

space hat geschrieben:(15 Jul 2019, 19:13)

Was für ein Scheinargument. Ihr hört ja auch nicht auf diejenigen, die das studiert haben, seit Jahrzehnten dazu forschen und dasselbe fordern wie die Friday for future Kids.


:thumbup:
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » Mo 15. Jul 2019, 20:15

space hat geschrieben:(15 Jul 2019, 19:13)

Was für ein Scheinargument. Ihr hört ja auch nicht auf diejenigen, die das studiert haben, seit Jahrzehnten dazu forschen und dasselbe fordern wie die Friday for future Kids.


Diese haben es geschafft, eine gewaltige Lobby für Forschungsgelder aufzubauen.

Und die Behauptung, sie wüssten was Sache ist und sollten berufen sein, Ratschläge zu geben, ist Anmaßung von Wissen. Sie haben längst den Pfad der wissenschaftlichen Tugend verlassen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Mo 15. Jul 2019, 20:32

Senexx hat geschrieben:(15 Jul 2019, 20:15)

Diese haben es geschafft, eine gewaltige Lobby für Forschungsgelder aufzubauen.

Und die Behauptung, sie wüssten was Sache ist und sollten berufen sein, Ratschläge zu geben, ist Anmaßung von Wissen. Sie haben längst den Pfad der wissenschaftlichen Tugend verlassen.


Nee, Anmaßung von Wissen ist es, mit einem Bruchteil der praktischen Erfahrung und haufenweisen Spekulationen zu meinen, man würde es besser wissen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » Mo 15. Jul 2019, 20:36

Conjectures and refutations.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon BingoBurner » Mo 15. Jul 2019, 22:47

Senexx hat geschrieben:(15 Jul 2019, 20:15)

Diese haben es geschafft, eine gewaltige Lobby für Forschungsgelder aufzubauen. Sie haben längst den Pfad der wissenschaftlichen Tugend verlassen.


Echt ? Das haben die geschafft ? Wer ist eigentlich die ?
Und weltweit haben sie also die Forschungsinstitute unter einander verschworen ?
Auch die, die gar nicht auf Forschungsgelder angewiesen sind ?

Kommt noch was mit Soros ? Wie haben die das gemacht ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Ebiker
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ebiker » Mo 15. Jul 2019, 22:58

BingoBurner hat geschrieben:(15 Jul 2019, 22:47)

Echt ? Das haben die geschafft ? Wer ist eigentlich die ?
Und weltweit haben sie also die Forschungsinstitute unter einander verschworen ?
Auch die, die gar nicht auf Forschungsgelder angewiesen sind ?

Kommt noch was mit Soros ? Wie haben die das gemacht ?


Kannst d mal ein paar Forschungsinstitute nennen die nicht auf Fremdfinanzierung angewiesen sind ?
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon BingoBurner » Mo 15. Jul 2019, 23:08

Ebiker hat geschrieben:(15 Jul 2019, 22:58)

Kannst d mal ein paar Forschungsinstitute nennen die nicht auf Fremdfinanzierung angewiesen sind ?


Google....unterhält z.b. welche :)


Oder das IARC. Völlig unabhängig !

"IARC's Mission: Cancer research for cancer prevention
The International Agency for Research on Cancer (IARC) is the specialized cancer agency of the World Health Organization.
The objective of the IARC is to promote international collaboration in cancer research. "

https://www.iarc.fr/cards_page/about-iarc/
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Di 16. Jul 2019, 00:34

Ebiker hat geschrieben:(15 Jul 2019, 22:58)

Kannst d mal ein paar Forschungsinstitute nennen die nicht auf Fremdfinanzierung angewiesen sind ?


Was bedeutet denn für Dich FremdFinanzierung? Wenn sie nur vom Staat finanziert werden, dann heißt es wieder, dass sie nur die Ergebnisse liefern, die sich der Staat wünscht. Die These von der Beeinflussbarkeit der Wissenschaft durch Geld ist nicht falsifizierbar, wenn man perse behauptet, dass über das Geld alles beeinflusst wird.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon relativ » Di 16. Jul 2019, 07:51

Sören74 hat geschrieben:(16 Jul 2019, 00:34)

Was bedeutet denn für Dich FremdFinanzierung?.

Ich glaube das wissen einige hier selber nicht genau. Gerade so wie es passt, wahrscheinlich muss sich für sie Wissenschaft mit Geld vom Schöpfer finanzieren, alles andere ist dann Fremdfinanziert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3056
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 16. Jul 2019, 11:19

BingoBurner hat geschrieben:(15 Jul 2019, 23:08)

Google....unterhält z.b. welche :)


/


Und ist Google kein Unternehmen das ein Outcome fuer die $ die es ausgibt erwartet??? Oder denkst du Google sei eine wohltaetige Geselschaft????
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon zollagent » Mi 17. Jul 2019, 19:01

Ebiker hat geschrieben:(15 Jul 2019, 22:58)

Kannst d mal ein paar Forschungsinstitute nennen die nicht auf Fremdfinanzierung angewiesen sind ?



Das ewige "die sind doch alle gekauft" solltest du dir sparen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30306
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon jack000 » Mi 17. Jul 2019, 20:01

zollagent hat geschrieben:(17 Jul 2019, 19:01)

Das ewige "die sind doch alle gekauft" solltest du dir sparen.

Was hast du denn bisher für die Umwelt/Die Vermeidung von CO2 getan?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon zollagent » Mi 17. Jul 2019, 20:09

jack000 hat geschrieben:(17 Jul 2019, 20:01)

Was hast du denn bisher für die Umwelt/Die Vermeidung von CO2 getan?



Ist das eine Antwort, die auf diese Unterstellung paßt? Oder vielleicht eher ein Ausblick darauf, wie der Frager selbst handeln würde?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30306
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon jack000 » Mi 17. Jul 2019, 20:13

zollagent hat geschrieben:(17 Jul 2019, 20:09)

Ist das eine Antwort, die auf diese Unterstellung paßt? Oder vielleicht eher ein Ausblick darauf, wie der Frager selbst handeln würde?

Ok, du hast also nix getan ... ;)
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon zollagent » Mi 17. Jul 2019, 20:47

jack000 hat geschrieben:(17 Jul 2019, 20:13)

Ok, du hast also nix getan ... ;)

Wieder einer deiner berühmten Zirkelschlüsse. Ich habe dir deine Demagogische Frage nicht beantwortet. Sie hatte mit meinem Beitrag nichts zu tun.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30306
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon jack000 » Mi 17. Jul 2019, 20:49

zollagent hat geschrieben:(17 Jul 2019, 20:47)

Wieder einer deiner berühmten Zirkelschlüsse. Ich habe dir deine Demagogische Frage nicht beantwortet. Sie hatte mit meinem Beitrag nichts zu tun.

Ok, du hast also nix getan ... ;)
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Nero
Beiträge: 163
Registriert: So 18. Sep 2016, 17:40

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Nero » Mi 17. Jul 2019, 22:18

Einschub, meine Gedanken: Das war so klar - wie verhindere ich, dass mir das Volk wegen einer neuen CO2-Steuer aufs Dach steigt? Ganz einfach: ich sorge dafür, dass sie es selbst gefordert haben. Im Vorfeld baue ich also eine Greta Thunberg auf, lasse die "engagierte" Jugend krakehlen und dauerdemonstrieren und sich dabei unglaublich wichtig vorkommen (arme Irre) und dann - ja DANN - komme ich mit der CO2 Steuer ums Eck. Und kann "Volk" nun ernsthaft ernsthaft dagegen sein? IHR habt doch für mehr Klimarücksicht demonstriert, IHR habt doch geschulstreikt, IHR habt doch - stimmt doch?! :D
Tja. Man kann dann, wenn es, wie immer, letzten Endes zur Kasse geht, als Volk nicht mehr mit der "Die da oben, wir hier unten"-Bequemlichkeits-Denke kommen, denn die Herrscher/Politikusse werden nun sagen, dass man doch selber für "Klima und so" eingetreten ist ohne Ende - und das stimmt jetzt tatsächlich! Schön angeschmiert!

Das war zu erwarten.
VaterMutterKind

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon VaterMutterKind » Mi 17. Jul 2019, 22:25

Nero hat geschrieben:(17 Jul 2019, 22:18)

Einschub, meine Gedanken: Das war so klar - wie verhindere ich, dass mir das Volk wegen einer neuen CO2-Steuer aufs Dach steigt? Ganz einfach: ich sorge dafür, dass sie es selbst gefordert haben. Im Vorfeld baue ich also eine Greta Thunberg auf, lasse die "engagierte" Jugend krakehlen und dauerdemonstrieren und sich dabei unglaublich wichtig vorkommen (arme Irre) und dann - ja DANN - komme ich mit der CO2 Steuer ums Eck. Und kann "Volk" nun ernsthaft ernsthaft dagegen sein? IHR habt doch für mehr Klimarücksicht demonstriert, IHR habt doch geschulstreikt, IHR habt doch - stimmt doch?! :D
Tja. Man kann dann, wenn es, wie immer, letzten Endes zur Kasse geht, als Volk nicht mehr mit der "Die da oben, wir hier unten"-Bequemlichkeits-Denke kommen, denn die Herrscher/Politikusse werden nun sagen, dass man doch selber für "Klima und so" eingetreten ist ohne Ende - und das stimmt jetzt tatsächlich! Schön angeschmiert!

Das war zu erwarten.


Schulschwänzer sind eine Minderheit. Genauso wie Rechtsradikale. Beide Gruppen sprechen nicht für alle.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste