Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1700
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Gruwe » Sa 13. Jul 2019, 09:45

JJazzGold hat geschrieben:(13 Jul 2019, 09:37)


Aber vielleicht findet ja irgendwann der Gedanke Einlass in gewisse Köpfe, dass es einzig die Fortentwicklung von Wissenschaft und Technik ist, die es ermöglicht mit Problemen fertig zu werden, die sich vor 200 Jahren als tödlich erwiesen.


Oder aber Probleme zu vermeiden als diese eintreten zu lassen um sich dann damit beschäftigen zu müssen, wie man mit diesen fertig wird! :thumbup:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36244
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon JJazzGold » Sa 13. Jul 2019, 10:39

Gruwe hat geschrieben:(13 Jul 2019, 09:45)

Oder aber Probleme zu vermeiden als diese eintreten zu lassen um sich dann damit beschäftigen zu müssen, wie man mit diesen fertig wird! :thumbup:


Genau das! :thumbup:

Wir wissen heute immer noch nicht genug, aber immerhin schon so viel, um präventiv agieren zu können.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Iwan der Liebe » Sa 13. Jul 2019, 11:18

Sören74 hat geschrieben:(31 May 2019, 22:56)

Gerade was die Mobilität angeht, finde ich die bisherigen Vorschläge aus den öffentlichen Diskussionen noch recht eindimensional. Dabei gebe es einige Konzepte, die bisher kaum Erwähnung finden, Erdgas/Methan als Brennstoff, Wasserstoffzelle, Ruftaxis, Seilbahnen in Großstädten, um nur einige Ideen zu nennen.



Methan ist vielfach klimaschädlicher als Kohlendioxid.
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1700
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Gruwe » Sa 13. Jul 2019, 12:03

Iwan der Liebe hat geschrieben:(13 Jul 2019, 11:18)

Methan ist vielfach klimaschädlicher als Kohlendioxid.


Deswegen sollten wir alles dafür tun, dass etwa das im Permafrost gespeicherte Methan auch dort bleibt, wo es jetzt ist!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Sören74 » Sa 13. Jul 2019, 12:37

Iwan der Liebe hat geschrieben:(13 Jul 2019, 11:18)

Methan ist vielfach klimaschädlicher als Kohlendioxid.


Wenn man es vollständig verbrennt, taucht es nicht in der Atmosphäre auf.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Sören74 » Sa 13. Jul 2019, 12:40

JJazzGold hat geschrieben:(13 Jul 2019, 10:39)

Wir wissen heute immer noch nicht genug, aber immerhin schon so viel, um präventiv agieren zu können.


Man stelle sich vor, man würde mit Beschwerden zum Arzt gehen und der sagt einem, ich könnte sie zwar behandeln, aber im Grunde wissen wir noch zu wenig über ihre Beschwerden. Viele halten in der Klimadiskussion das Argument, man wisse angeblich zu wenig über das Klima als Bestätigung, nicht zu handeln.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36244
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon JJazzGold » Sa 13. Jul 2019, 15:23

Sören74 hat geschrieben:(13 Jul 2019, 12:40)

Man stelle sich vor, man würde mit Beschwerden zum Arzt gehen und der sagt einem, ich könnte sie zwar behandeln, aber im Grunde wissen wir noch zu wenig über ihre Beschwerden. Viele halten in der Klimadiskussion das Argument, man wisse angeblich zu wenig über das Klima als Bestätigung, nicht zu handeln.


Und Manche spielen den Dr. Allwissend.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Nightrain
Beiträge: 1088
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Nightrain » Sa 13. Jul 2019, 15:49

Finde ich durchaus gerecht, wenn sich die Unterschicht Luxuswaren wie mehrmals wöchentlich Fleisch und Individualmobilität nicht mehr leisten kann. War früher auch so.
"Gleiches gilt in Deutschland für AfD und Pegida. Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen." (Michael Wolffsohn)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7459
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 15. Jul 2019, 10:45

Sören74 hat geschrieben:(12 Jul 2019, 18:04)

Sicher? Wieso findet man beispielsweise in Norddeutschland Muschelkalk?

Andere Zeit...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7459
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 15. Jul 2019, 10:53

Sören74 hat geschrieben:(13 Jul 2019, 12:37)

Wenn man es vollständig verbrennt, taucht es nicht in der Atmosphäre auf.

Willste jetzt jeder Kuh nen Bunsenbrenner vorn Arsch schnallen? ;) :D
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7459
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 15. Jul 2019, 10:56

Sören74 hat geschrieben:(13 Jul 2019, 12:40)

Man stelle sich vor, man würde mit Beschwerden zum Arzt gehen und der sagt einem, ich könnte sie zwar behandeln, aber im Grunde wissen wir noch zu wenig über ihre Beschwerden.

Was ein verantwortungsvoller Arzt auch sicher täte anstatt rumzuoperieren o. irgendein(e) Mittel/Behandlungsmethode auszuprobieren u. dann festzustellen: "Oopsy! Das war wohl doch nicht das Richtige...!"
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3235
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 15. Jul 2019, 11:13

Sören74 hat geschrieben:(31 May 2019, 01:50)
Es wird zwar viel geredet, aber was hilft global gesehen wirklich, das derzeitige Klima zu erhalten? Was sollte politisch, wirtschaftlich, technologisch, wissenschaftlich noch mehr getan werden? Und wie sollte man die Belastungen innerstaatlich und international aufteilen?

Zur Reduktion von C02 Ausstoß:
- Remigration
- mehr erneuerbare Energien (insbesondere Investitionen in Speicherung erneuerbare Energien)

Zur Reduktion von C02 aus der Atmosphäre:
- Artificial Upwelling


Fertig.
Dadurch kann man die Klimaziele von Paris nicht nur einhalten, sondern sogar effektiv wieder Co2 abbauen.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3235
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 15. Jul 2019, 11:30

Sören74 hat geschrieben:(13 Jul 2019, 12:40)
Man stelle sich vor, man würde mit Beschwerden zum Arzt gehen und der sagt einem, ich könnte sie zwar behandeln, aber im Grunde wissen wir noch zu wenig über ihre Beschwerden. Viele halten in der Klimadiskussion das Argument, man wisse angeblich zu wenig über das Klima als Bestätigung, nicht zu handeln.

Ja!

Besonders abartig finde ich diese Begründung von der UN, die genau mit diesem Argument das Artificial Upwelling verboten haben..

Es ist pervers:
Wir betreiben bereits aktives Geo-Engineering indem wir Erdöl und Kohle verbrennen.

Die Geo-Engineering Methode, welche diesen verbrannten Kohlenstoff in der Atmosphäre (Co2) wieder einfangen kann, wird verboten, weil "wir wissen nicht genug"..


Noch geiler ist auch das offizielle Argument:
"Wir dürfen kein Geo-Engineering machen, weil ja sonst keiner mehr Co2 einspart".
Übersetzt heißt das:
"Wir dürfen das Problem nicht effektiv, einfach und langfristig lösen, weil sonst keiner mehr unsere umständliche Lösung und teure Lösung (Steuer auf Co2) die wir eigentlich wollen machen will"
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3235
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 15. Jul 2019, 12:19

Sören74 hat geschrieben:(31 May 2019, 22:56)
Dabei gebe es einige Konzepte, die bisher kaum Erwähnung finden, Erdgas/Methan als Brennstoff, Wasserstoffzelle, Ruftaxis, Seilbahnen in Großstädten, um nur einige Ideen zu nennen.

Auch eine tolle Technologie, die in Japan bereits sehr viel im Einsatz ist:

Eine Brennstoffzelle mit Erdgas/Methan als "Brenn"-Stoff zur gleichzeitigen Strom/Wärme-Erzeugung.
Gibt es in Form einer Brennstoffzellenheizung auch schon lange im Markt:


Wenn man das Methan jetzt noch durch Überschussstrom aus regenerativer Energie künstlich erzeugt und dann in das Erdgasnetz einspeist, haben wir drei Vorteile:
1) Gas-Unabhängigkeit vom "bösen" Russen.. блин!
2) effektive Speicherung des überschüssigen Stroms aus regenerativer Energie in bereits vorhandener Infrastruktur
3) Stabileres Stromnetz, da mehr Strom dauerhaft dezentral erzeugt wird.

Nachteil:
Man muss Geld investieren.
Aktuell wird dieses jedoch zu Stark in "Gold" investiert, darum wird für solche sinnvollen Lösungen kaum etwas übrig bleiben...
Zuletzt geändert von watisdatdenn? am Mo 15. Jul 2019, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Odin1506
Beiträge: 2252
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Odin1506 » Mo 15. Jul 2019, 12:29

Ich gehe mal auf die Eingangsfrage ein: Kurz gesagt "nichts".
Man kann die Umwelt schützen, das Meer schützen, sogar die Natur kann man schützen, aber man kann nicht das Klima schützen.
Klimaschutz ist nur Geldschneiderei. Man will den CO²-Ausstoss mindern? Will man die Vulkantätigkeit unterbinden?
Ich finde das die Umwelt/Natur vorrang haben sollte. Keinen Raubbau an der Natur, sauberhalten der Flüsse und Meere, Wiederaufforstung der Regenwälder usw.
Das stetige Eingreifen in die Natur, sei es durch Windkraftanlagen oder nur um Ackerflächen zu erhalten, bleibt nicht ungesühnt.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Sören74 » Mo 15. Jul 2019, 19:02

firlefanz11 hat geschrieben:(15 Jul 2019, 10:56)

Was ein verantwortungsvoller Arzt auch sicher täte anstatt rumzuoperieren o. irgendein(e) Mittel/Behandlungsmethode auszuprobieren u. dann festzustellen: "Oopsy! Das war wohl doch nicht das Richtige...!"


Letztendlich besteht jede medizinische Behandlung aus probieren, weil es keine 100%ig Erfolgsgarantie gibt.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Sören74 » Mo 15. Jul 2019, 19:05

watisdatdenn? hat geschrieben:(15 Jul 2019, 11:30)

Besonders abartig finde ich diese Begründung von der UN, die genau mit diesem Argument das Artificial Upwelling verboten haben..


Habe ich da irgendeine Meldung verpasst?
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Sören74 » Mo 15. Jul 2019, 19:06

Odin1506 hat geschrieben:(15 Jul 2019, 12:29)

Ich gehe mal auf die Eingangsfrage ein: Kurz gesagt "nichts".
Man kann die Umwelt schützen, das Meer schützen, sogar die Natur kann man schützen, aber man kann nicht das Klima schützen.
Klimaschutz ist nur Geldschneiderei.


Und warum soll das nicht gehen?
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3235
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 15. Jul 2019, 21:39

Sören74 hat geschrieben:(15 Jul 2019, 19:05)in
Habe ich da irgendeine Meldung verpasst?

Hier ist der Artikel zum moratorium:
http://www.geoengineeringmonitor.org/20 ... e-climate/

Das geile ist ja. Die UN sagt dass (trotz erwiesener erfolgreicher experimente) das wissen zu gering ist und man es darum nicht anwenden kann.
Was sagt also die UN dazu mehr wissen über kleinere experimente anzueigenen?

Richtig!
Sie sagt diese Experimente sollte man verbieten.

Gebt euch die Begründung von diesen Wissenschaftsfeindlichen Vollhonks der UN:

Small-scale experiments?
Geoengineering proposals are mostly theoretical and none are ready to be deployed on a scale that would have impact on the climate. Therefore, those promoting geoengineering ask for “more research” and to allow “small-scale” experiments. But if the experiments are small, they will tell nothing about the influence on climate, and to do that, they would need to deploy them in a scale and during so many years that it could not be called an experiment: it would be deployment, with all its risk and likely irreversible impacts. Therefore, it is essential to strengthen a precautionary approach: experiments in the real world (open air, ocean, land) should not be allowed.

http://www.etcgroup.org/sites/www.etcgr ... 13_web.pdf

Ehrlich.. Wer so lax mit dem Thema globale Erwärmung umgeht und echten Lösungsansätzen nicht mal die faire Chance gibt ihre Effizienz und Umweltverträglichkeit zu zeigen, kann es nicht für ein echtes Problem halten..
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Kleine Lüge...grosse Lüge ......Klimaschutz

Beitragvon BingoBurner » Mo 15. Jul 2019, 22:28

firlefanz11 hat geschrieben:(11 Jul 2019, 15:22)

*ROFL* Da beweist jemand, dass diese ganze Geschichte mit den ach so viel umweltfreundlicheren Paier-/Bio-/Whatever Tüten ein einziger Schwindel ist, und Du:"Och Menno! Du konzentrierst Dich ja nur auf die Sachen die falsch laufen! Menno!" :D :D :D :thumbup:
Schwer zuzugeben, dass ihr Grünen einfach Scheiße erzählt, oder? :D


Mhmmm...in wie fern...helf mir mal auf die Sprünge ?

Atomkraft ist eine Sackgasse ?
Klimaschutz ist das wichtigste ?

Es gibt drein Gründungspfeiler der Grünen...

1. Umweltschutz
2. Emanzipation
3. Sozialer Ausgleich...

Was nicht was daran scheiße sein soll ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast