Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon relativ » Do 11. Jul 2019, 09:45

zollagent hat geschrieben:(11 Jul 2019, 09:42)

Wieder mal die Paranoia, was Flüchtlinge generell so sind? Die typische rechtsradikale Denke kommt hier wieder raus.

Tragisch wie sich diese pauschalen Gedankenchleifen immer wiederholen. Btw. das mimimi, jetzt bin ich wieder "räächts" auch, pass auf gleich ist es wieder soweit. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon zollagent » Do 11. Jul 2019, 09:45

VaterMutterKind hat geschrieben:(09 Jul 2019, 19:45)

Was genau ändert so eine Situation jetzt am Optimalzustand?

Daß der "Optimalzustand" der Rechten nicht verbindlich ist für unser Land. Und es hoffentlich auch nie werden wird.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon zollagent » Do 11. Jul 2019, 09:52

VaterMutterKind hat geschrieben:(09 Jul 2019, 19:51)

Weil sie in der falschen Partei ist? Merkel und Göring-Eckhard waren beide in der FDJ. Im demokratischen Umbruch wussten die wahrscheinlich selber nicht welcher Partei sie sich jetzt anschliessen sollen. Es hätte auch anders laufen können. Göring-Eckhard als Kanzlerin und Merkel als Grüne.

Merkel hat alle Nebenbuhler beseitigt, um ihre Macht zu festigen und um ihre eigenen Ziele durchzusetzen. Das kann man auch nicht abstreiten. Ohne Merkel würde es die AfD in der heutigen Form nicht geben, die CDU wäre nicht gespalten und ein Rechtsruck hätte in der Gesellschaft auch nicht stattgefunden.

Die übliche Rechtsdraußenerklärung. Alle sind immer noch von der FDJ beeinflußt. Frau Merkels politische Laufbahn sollte man sich angesehen haben, bevor man krude Stories in die Runde plappert.

Übrigens leben alle "Beseitigten" noch, und das recht gut. Und für die Spinnereien der Rechtsdraußen kann Frau Merkel nichts.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18954
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Teeernte » Do 11. Jul 2019, 09:53

relativ hat geschrieben:(11 Jul 2019, 09:45)

Tragisch wie sich diese pauschalen Gedankenchleifen immer wiederholen. Btw. das mimimi, jetzt bin ich wieder "räächts" auch, pass auf gleich ist es wieder soweit. :D


Solange Du fremdes Geld verteilst ists ja guuuuut. Eigenes würde Linksgrün ja selbst verbraten. :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon zollagent » Do 11. Jul 2019, 09:55

Fliege hat geschrieben:(09 Jul 2019, 21:58)

Ich denke, eine Rückkehr zum Threadthema könnte angebracht sein.

---

Italien möchte die Strafen für Schlepperkapitäne erhöhen: Wer mit Illegalen "unerlaubt in italienische Hoheitsgewässer" fährt, gegen den können bisher "Strafen zwischen 10 000 und 50 000 Euro Strafe verhängt werden", nun sollen, so der Plan, "diese Strafen auf 500 000 bis zu einer Million Euro" erhöht werden (Welt online, 9. Juli 2019).

Das könnte endlich Wirkung zeigen.

Es könnte auch der Italienischen Regierung einige Niederlagen vor der Justiz bringen. Auch Gesetze müssen der nationalen Verfassung und auch dem europäischen Recht genügen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon zollagent » Do 11. Jul 2019, 09:56

Skurwysyn hat geschrieben:(09 Jul 2019, 22:33)

Naja, bin auch als Pole nach Deutschland eingewandert, habe aber Abi gemacht, kann die deutsche Sprache sprechen, habe MINT studiert und mir nie was zu Schulden kommen lassen. (keine Vergehen, keine Schulden...)

...und wie kommt dann die politische Spinnerei zusammen? Ins Land der Herrenmenschn eingewandert, und Konvertiten sind bekanntlich immer die strengsten Vertreter.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18954
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Teeernte » Do 11. Jul 2019, 09:58

zollagent hat geschrieben:(11 Jul 2019, 09:55)

Es könnte auch der Italienischen Regierung einige Niederlagen vor der Justiz bringen. Auch Gesetze müssen der nationalen Verfassung und auch dem europäischen Recht genügen.


DAS macht man doch NUUUUR wegen der UUUMWELT..
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon zollagent » Do 11. Jul 2019, 10:01

Skurwysyn hat geschrieben:(10 Jul 2019, 03:27)

Und was ist so schlimm daran?

Ich habe auch lieber fleißige und artige Chinesen, Japaner und Koreaner in meinem Land als irgendwelche archaischen muselmannischen hinterwäldlerischen Horden, welche 50% der deutschen Gefängnisinsassen ausmachen.

Eine Quelle für diese Behauptung hast du auch?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14858
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Keoma » Do 11. Jul 2019, 10:15

zollagent hat geschrieben:(11 Jul 2019, 10:01)

Eine Quelle für diese Behauptung hast du auch?


Kommt schon hin.

https://www.welt.de/vermischtes/article ... dwert.html
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon JFK » Do 11. Jul 2019, 10:27



"muselmannischen hinterwäldlerischen Horden" ist mittlerweile ein Synonym für Ausländer?
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14858
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Keoma » Do 11. Jul 2019, 10:29

JFK hat geschrieben:(11 Jul 2019, 10:27)

"muselmannischen hinterwäldlerischen Horden" ist mittlerweile ein Synonym für Ausländer?


Die Anzahl der Ausländer habe ich gemeint.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon relativ » Do 11. Jul 2019, 10:31


Polen, Tschechien und Georgien stören da ein wenig , oder?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon JFK » Do 11. Jul 2019, 10:32

Keoma hat geschrieben:(11 Jul 2019, 10:29)

Die Anzahl der Ausländer habe ich gemeint.


Du schon.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon ThorsHamar » Do 11. Jul 2019, 10:34

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 07:33)

Ihnen ist sicherlich bekannt, dass sehr viele Muslime in Deutschland Polinen ehelichen. Und diese Ehen funktionieren sogar. So mancher muslimische Macho wird durch eine Polin gezaehmt. Es scheint eine gute Mischung zwischen Tradition und Moderne zu sein, der sich beide Seiten anpassen können, ein Kompromiss sozusagen.


Also, ehrlich: Diese "Erklärung" ist eine der besten, die ich zum Thema gelesen habe .... :D
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon zollagent » Do 11. Jul 2019, 10:37

Neandertaler hat geschrieben:(10 Jul 2019, 07:17)

Die Welt muiss außerhalb Deutschlands ja ein schrecklicher Ort sein das man da ständig Angst haben zu verhungern oder erschlagen zu werden :rolleyes:

Das Bild das hier gezeichnet wird hat nichts mit der Situation in den Herkunftsländern zu tun.
Es kommen keine Hungerflüchtlinge nach Deutschland wie sollen sie sich das denn auch leisten.

Es kommt die Mittelsicht aus finanziellen Kalkül. Auswanderung muss Mann sich leisten können.

Das Bild, das hier gezeichnet wird, ist sehr von der politischen Ausrichtung abhängig. Für Rechte Figuren kommen nur Verbrecher, schaut man sich die Herkunftsländer an, bietet sich ein anderes Bild. Die Ursachen für das Verlassen der Heimat sind nicht zuletzt auch die Taten von Despoten, mit denen UNSERE Rechtsdraußen ein herzliches Einvernehmen pflegen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14858
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Keoma » Do 11. Jul 2019, 10:38

relativ hat geschrieben:(11 Jul 2019, 10:31)

Polen, Tschechien und Georgien stören da ein wenig , oder?


Sind das keine Ausländer?
Die Ausdrucksweise des Vorposters kommentiere ich nicht.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Bremer » Do 11. Jul 2019, 10:38

relativ hat geschrieben:(11 Jul 2019, 10:31)

Polen, Tschechien und Georgien stören da ein wenig , oder?

Ich wollte es jetzt nicht schreiben. Es ist immer wieder faszinierend, wie sich die Herrschaften regelmäßig mit ihren Argumenten ein Eigentor schießen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Senexx » Do 11. Jul 2019, 10:39

relativ hat geschrieben:(11 Jul 2019, 10:31)

Polen, Tschechien und Georgien stören da ein wenig , oder?


Die amtlichen Statistiken verbreiten leider alternative Fakten.

Fast alle türkischen Jungmannen in der kriminalitätsrelevanten Altersgruppe bis 30 dürften die deutsche Staatsangehörigkeit haben und verfälschen das Bild.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14858
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Keoma » Do 11. Jul 2019, 10:41

Senexx hat geschrieben:(11 Jul 2019, 10:39)

Die amtlichen Statistiken verbreiten leider alternative Fakten.

Fast alle türkischen Jungmannen in der kriminalitätsrelevanten Altersgruppe bis 30 dürften die deutsche Staatsangehörigkeit haben und verfälschen das Bild.


Stimmt.
Migrationshintergrund wird kaum in Statistiken erfasst.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Bremer » Do 11. Jul 2019, 10:41

Keoma hat geschrieben:(11 Jul 2019, 10:38)

Sind das keine Ausländer?
Die Ausdrucksweise des Vorposters kommentiere ich nicht.

Es ging um *50% muselmannische hinterwäldlerische Horden*. Und sie kommen mit Polen, Tschechen und Georgiern als *Beleg*.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast