Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5184
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Vongole » Mi 10. Jul 2019, 16:52

Keoma hat geschrieben:(10 Jul 2019, 16:43)

Er bedient sein Klientel, das durch die Aktion eurer neuen Nationalheiligen nicht geringer geworden ist.


Hast Du mal darüber nachgedacht, warum Tag für Tag Schiffe mit Flüchtlingen ganz unbehelligt in Italien anlanden dürfen,
aber bei diesem Schiff plötzlich so ein Bohei losgeht?
Nicht, dass ich die Landeaktion der SeaWatch gut heiße, für das verbotene Eindringen in den Hafen gab es keine nachvollziehbare Grundlage,
aber für Salvinis fast schon pathologische Reaktion gibt es m.E. andere Gründe.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 39876
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 10. Jul 2019, 16:54

Keoma hat geschrieben:(10 Jul 2019, 16:43)

Er bedient sein Klientel, das durch die Aktion eurer neuen Nationalheiligen nicht geringer geworden ist.

Rackete oder Salvini... da wundert es nicht, wenn Habeck als Alternative zum Faschismus so beliebt ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14755
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Keoma » Mi 10. Jul 2019, 16:55

Vongole hat geschrieben:(10 Jul 2019, 16:52)

Hast Du mal darüber nachgedacht, warum Tag für Tag Schiffe mit Flüchtlingen ganz unbehelligt in Italien anlanden dürfen,
aber bei diesem Schiff plötzlich so ein Bohei losgeht?
Nicht, dass ich die Landeaktion der SeaWatch gut heiße, für das verbotene Eindringen in den Hafen gab es keine nachvollziehbare Grundlage,
aber für Salvinis fast schon pathologische Reaktion gibt es m.E. andere Gründe.

Und die wären?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5184
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Vongole » Mi 10. Jul 2019, 17:03

Keoma hat geschrieben:(10 Jul 2019, 16:55)

Und die wären?


Möglichst viel Unfrieden in der verhassten EU zu sähen, und damit die blaubraunen Kräfte zu stärken.
Wie man heute lesen kann, mit prominenter Unterstützung aus Moskau.

Edit, nur mal zur Info:
Im gleichen Zeitraum landeten auf der italienischen Insel laut Hilfsorganisationen 17 kleine Barkassen, mit ingesamt mehr als 300 Personen. Ihre Ankunft war keine große Nachricht. "Darüber spricht Salvini nie", sagt Salvatore Martello. Er ist der linke Bürgermeister von Lampedusa.
(..)Martello hat in diesen Tagen oft Schwierigkeiten, die Realität vor seinem Rathaus mit der großen Politik zusammenzubringen. "Als Rom beschloss, dass in Italien keine Flüchtlingsschiffe anlegen dürfen, geschah das in Lampedusa trotzdem", sagt er, "gehört Lampedusa etwa nicht zu Italien?", fragt er.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 76575.html
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Arcturus » Mi 10. Jul 2019, 17:20

Skurwysyn hat geschrieben:(10 Jul 2019, 16:10)

Ja, dann lass noch ein paar Millionen mehr Araber und Nordafrikaner hier rein, damit dies schell Geschichte wird und hier zukünftig Faustrecht gilt...

Also aus meiner Sicht muss das nicht sein. Weiß auch gar nicht, wie du auf solche Zahlen kommst.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Arcturus » Mi 10. Jul 2019, 17:21

Skurwysyn hat geschrieben:(10 Jul 2019, 16:14)

Daher wollen sie ja ins deutsche Sozialsystem. Hier gibt es mehr Geld als in der afrikanischen Mittelschicht ohne dass man einen Finger krumm machen muss. Ist Wirtschaftsmigration legitime Migration?

In jedem europäischen Land gibt mehr Geld als in der afrikanischen Mittelschicht. Wirtschaftsmigration ist nicht legal, aber nachvollziehbar.
Benutzeravatar
Skurwysyn
Beiträge: 529
Registriert: Di 2. Apr 2019, 17:49

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Skurwysyn » Mi 10. Jul 2019, 18:02

Arcturus hat geschrieben:(10 Jul 2019, 17:21)

In jedem europäischen Land gibt mehr Geld als in der afrikanischen Mittelschicht. Wirtschaftsmigration ist nicht legal, aber nachvollziehbar.

Nein, gibt es nicht pauschal. In Polen z.B. gibt es 500 Zloty Sozialhilfe, das entspricht ca. 120€. Und davon muss man alles bezahlen (Wohnung, Nahrung usw.), bei einem Preisniveau, das dem von Deutschland fast gleicht. Da geht man doch lieber nach Deutschland, wo es das x-fache gibt, inkl. eines sehr guten Gesundheitssystems.
Helmut Schmidt über Zuwanderung, im Jahr 2004: "Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen."
Benutzeravatar
Skurwysyn
Beiträge: 529
Registriert: Di 2. Apr 2019, 17:49

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Skurwysyn » Mi 10. Jul 2019, 18:04

Arcturus hat geschrieben:(10 Jul 2019, 17:20)

Also aus meiner Sicht muss das nicht sein. Weiß auch gar nicht, wie du auf solche Zahlen kommst.

Wie ich auf solche Zahlen komme? Es sind seit 2014 mehr als 2 Mio Asylanten eingewandert, vor allem wenn man den Familiennachzug berücksichtigt. Wir haben ja nicht ohne Grund die 83 Mio Schallamauer überschritten...
Helmut Schmidt über Zuwanderung, im Jahr 2004: "Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen."
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Arcturus » Mi 10. Jul 2019, 18:25

Skurwysyn hat geschrieben:(10 Jul 2019, 18:02)

Nein, gibt es nicht pauschal. In Polen z.B. gibt es 500 Zloty Sozialhilfe, das entspricht ca. 120€. Und davon muss man alles bezahlen (Wohnung, Nahrung usw.), bei einem Preisniveau, das dem von Deutschland fast gleicht. Da geht man doch lieber nach Deutschland, wo es das x-fache gibt, inkl. eines sehr guten Gesundheitssystems.

Also laut meiner Recherche gibt es viele weitere Sachen im Rahmen der Sozialhilfe:

vorübergehende oder ständige Unterbringung in einem Heim
Auszahlung von ständigen Beihilfen und Sozialrente bzw. Leistungszulagen und vorübergehende Beihilfen
Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge
Sonderzuschüsse (z. B. für Schulbücher oder Arzneimittel)
Hilfe in Sachwerten oder durch Kontakt mit der Natur
Unterkunft, Mahlzeiten, Kleidungsstücke für Bedürftige und Obdachlose
Organisieren und Führen von Erziehungszentren in Gemeinden, von Gemeinschaftsräumen und Klubs für Kinder sowie von geschützten Wohnungen
Vormundschaftsleistungen (einige werden direkt am Wohnort erbracht)
direkte Beihilfe bei erbrachter medizinischer Leistung für Obdachlose und andere Personen, die keine Einkünfte und nicht die Möglichkeit haben, sich gesetzlich zu versichern
direkte Beihilfe zur Deckung von Kosten, die infolge von Schicksalsschlägen entstanden sind
Sozialarbeit
Bestattungen (auch für Obdachlose)

https://www.info-polen.com/staat/sozialhilfe_system/
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Arcturus » Mi 10. Jul 2019, 18:26

Skurwysyn hat geschrieben:(10 Jul 2019, 18:04)

Wie ich auf solche Zahlen komme? Es sind seit 2014 mehr als 2 Mio Asylanten eingewandert, vor allem wenn man den Familiennachzug berücksichtigt. Wir haben ja nicht ohne Grund die 83 Mio Schallamauer überschritten...

Wie kommt man auf den Trichter, dass noch Millionen weitere Araber oder Nordafrikaner ins Land gelassen werden sollen?
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon ThorsHamar » Mi 10. Jul 2019, 18:31

Arcturus hat geschrieben:(10 Jul 2019, 13:39)

Mein Seelenheil ist durch deine Zustimmung überhaupt nicht negativ beeinflusst worden ;)


Das klingt ja gut. :cool:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25466
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon H2O » Mi 10. Jul 2019, 18:31

Skurwysyn hat geschrieben:(10 Jul 2019, 18:02)

Nein, gibt es nicht pauschal. In Polen z.B. gibt es 500 Zloty Sozialhilfe, das entspricht ca. 120€. Und davon muss man alles bezahlen (Wohnung, Nahrung usw.), bei einem Preisniveau, das dem von Deutschland fast gleicht. Da geht man doch lieber nach Deutschland, wo es das x-fache gibt, inkl. eines sehr guten Gesundheitssystems.


Na ja, damit wecken Sie aber auch falsche Erwartungen. Erst einmal ist es gar nicht so leicht, als Pole nach Deutschland ein zu reisen, um dort von Sozialhilfe leben zu wollen. Wenn man sich "im System auf Dauer" anmelden will, dann muß man eine feste Arbeit und feste Wohnung nachweisen... oder als Rentner eine ausreichende Altersversorgung. Mit 500 PLN Sozialhilfe wird das niemand vermuten. Es kann Mogeleien geben mit Scheinehen oder Versorgung durch Kinder, die in Deutschland leben. Aber auch da wird es Ärger geben.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18694
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Teeernte » Mi 10. Jul 2019, 18:32

Bremer hat geschrieben:(10 Jul 2019, 16:02)

Gerade Ihre Beiträge zu Flüchtlingen und Migranten dienen nun wirklich nicht dazu, mich vom Gegenteil zu überzeugen.


Nun ich hab nicht vor die Propagandisten hier zu "bekehren" :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18694
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Teeernte » Mi 10. Jul 2019, 18:35

Vongole hat geschrieben:(10 Jul 2019, 17:03)

Möglichst viel Unfrieden in der verhassten EU zu sähen, und damit die blaubraunen Kräfte zu stärken.
Wie man heute lesen kann, mit prominenter Unterstützung aus Moskau.

Edit, nur mal zur Info:
Im gleichen Zeitraum landeten auf der italienischen Insel laut Hilfsorganisationen 17 kleine Barkassen, mit ingesamt mehr als 300 Personen. Ihre Ankunft war keine große Nachricht. "Darüber spricht Salvini nie", sagt Salvatore Martello. Er ist der linke Bürgermeister von Lampedusa.
(..)Martello hat in diesen Tagen oft Schwierigkeiten, die Realität vor seinem Rathaus mit der großen Politik zusammenzubringen. "Als Rom beschloss, dass in Italien keine Flüchtlingsschiffe anlegen dürfen, geschah das in Lampedusa trotzdem", sagt er, "gehört Lampedusa etwa nicht zu Italien?", fragt er.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 76575.html


Nun ...umflaggen ist so TEUER nicht. Aber wenn man hier Regierungen "Bekehren" will...da agieren die - ...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Skurwysyn
Beiträge: 529
Registriert: Di 2. Apr 2019, 17:49

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Skurwysyn » Mi 10. Jul 2019, 18:42

Arcturus hat geschrieben:(10 Jul 2019, 18:25)

Also laut meiner Recherche gibt es viele weitere Sachen im Rahmen der Sozialhilfe:

vorübergehende oder ständige Unterbringung in einem Heim
Auszahlung von ständigen Beihilfen und Sozialrente bzw. Leistungszulagen und vorübergehende Beihilfen
Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge
Sonderzuschüsse (z. B. für Schulbücher oder Arzneimittel)
Hilfe in Sachwerten oder durch Kontakt mit der Natur
Unterkunft, Mahlzeiten, Kleidungsstücke für Bedürftige und Obdachlose
Organisieren und Führen von Erziehungszentren in Gemeinden, von Gemeinschaftsräumen und Klubs für Kinder sowie von geschützten Wohnungen
Vormundschaftsleistungen (einige werden direkt am Wohnort erbracht)
direkte Beihilfe bei erbrachter medizinischer Leistung für Obdachlose und andere Personen, die keine Einkünfte und nicht die Möglichkeit haben, sich gesetzlich zu versichern
direkte Beihilfe zur Deckung von Kosten, die infolge von Schicksalsschlägen entstanden sind
Sozialarbeit
Bestattungen (auch für Obdachlose)

https://www.info-polen.com/staat/sozialhilfe_system/


*lol* ja auf dem Papier. Das polnische Sozial- und Gesundheitssystem existiert nur auf Papier. Tatsache ist, dass Sie sich in vielen polnischen Krankenhäusern Ihr Essen und Toilettenpapier selbst mitbringen müssen. Zuzahlung zu Medikamenten gibt es praktisch nicht; man muss die gesamte Summe selbst zahlen (Ich weiß es, da mein Vater parkinsonkranker Pole war). Sozialrente beträgt in Polen ebenfalls ca. 500zl, falls man sie denn erteilt bekommt.
Helmut Schmidt über Zuwanderung, im Jahr 2004: "Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen."
Benutzeravatar
Skurwysyn
Beiträge: 529
Registriert: Di 2. Apr 2019, 17:49

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Skurwysyn » Mi 10. Jul 2019, 18:43

Arcturus hat geschrieben:(10 Jul 2019, 18:26)

Wie kommt man auf den Trichter, dass noch Millionen weitere Araber oder Nordafrikaner ins Land gelassen werden sollen?

Wer will es denn verhindern?

Wenn die USA den IRAN angreifen sollten, dann haben wir mit einem Mal Millionen neuer iranischer Flüchtlinge und Afghanen, die sich dann auf den Weg nach Kerneuropa machen...
Helmut Schmidt über Zuwanderung, im Jahr 2004: "Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen."
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Bremer » Mi 10. Jul 2019, 18:46

Skurwysyn hat geschrieben:(10 Jul 2019, 18:02)

Nein, gibt es nicht pauschal. In Polen z.B. gibt es 500 Zloty Sozialhilfe, das entspricht ca. 120€. Und davon muss man alles bezahlen (Wohnung, Nahrung usw.), bei einem Preisniveau, das dem von Deutschland fast gleicht. Da geht man doch lieber nach Deutschland, wo es das x-fache gibt, inkl. eines sehr guten Gesundheitssystems.

Das habe ich gerne. Und dann über Afrikaner und Araber hetzen.
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Bremer » Mi 10. Jul 2019, 18:48

Teeernte hat geschrieben:(10 Jul 2019, 18:32)

Nun ich hab nicht vor die Propagandisten hier zu "bekehren" :D :D :D

Sie bestätigen lieber jedes Vorurteil. Ok, das mache ich wahrscheinlich auch als links-grüner Gutmensch. Hoffe ich zumindest.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon ThorsHamar » Mi 10. Jul 2019, 18:49

Arcturus hat geschrieben:(10 Jul 2019, 17:21)

In jedem europäischen Land gibt mehr Geld als in der afrikanischen Mittelschicht. Wirtschaftsmigration ist nicht legal, aber nachvollziehbar.


Ähm....hüstel ....warum sollte Wirtschaftsmigration "nicht legal" sein??
Jeder Mensch kann doch wohnen und arbeiten, wo er will und, natürlich, kann ....
Was nicht "legal" ist, ist etwas Anderes:
Die Benutzung des Asylrechtes zur Erlangung materieller Vorteile ist nicht legal, sondern Betrug.
Und diese Betrüger beschädigen den gesamtem humanistischen Ansatz unseres Asylrechtes und gleichzeitig verachten sie die wirklichen Flüchtlinge.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18694
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Teeernte » Mi 10. Jul 2019, 18:53

Bremer hat geschrieben:(10 Jul 2019, 18:48)

Sie bestätigen lieber jedes Vorurteil. Ok, das mache ich wahrscheinlich auch als links-grüner Gutmensch. Hoffe ich zumindest.


Sei und Vorurteile :D :D :D ??
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste