Security überall - bald der Normalzustand?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Gen_Y
Beiträge: 186
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:13
Benutzertitel: Liberalitas Bavariae
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon Gen_Y » Mi 10. Jul 2019, 13:35

RayBan hat geschrieben:(09 Jul 2019, 11:15)

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46174775.html

Der Artikel ist wohlgemerkt aus dem Jahr 1964. Das sind offensichtlich die üblichen Zustände, die mit dem massiven Zuzug aus dieser Region einhergehen.


Taharrusch dschama'i - immer wieder schön.

"Der für Muselmanen ungewohnte Anblick knapper Bikinis läßt die Schwimmer Freuden ahnen, die sie sonst schwer finden: Unter den 600 000 Frankreich-Algeriern sind nur 40 000 Frauen."

Wenn ein Spiegel-Redakteur heute so einen Satz schreiben würde, dann würde das Folgende passieren:
https://www.youtube.com/watch?v=65uXrHY-T20#t=0m28
Ger9374

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon Ger9374 » Mi 10. Jul 2019, 14:46

Sevastopol hat geschrieben:(09 Jul 2019, 22:31)

Wir können ja unser eigenes Land verlassen wenn es uns hier nicht mehr gefällt und es unseren Gästen überlassen.



Aber vorher gehen die Bahnhofsklatscher und Teddybärenfreunde als gutes Beispiel
vorweg;-))
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4513
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon becksham » Mi 10. Jul 2019, 14:50

Ger9374 hat geschrieben:(10 Jul 2019, 14:46)

Aber vorher gehen die Bahnhofsklatscher und Teddybärenfreunde als gutes Beispiel
vorweg;-))

Teddybärenwerfer bitte.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 2196
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 22:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon Bolero » Mi 10. Jul 2019, 14:56

Sevastopol hat geschrieben:(09 Jul 2019, 22:31)

Wir können ja unser eigenes Land verlassen wenn es uns hier nicht mehr gefällt und es unseren Gästen überlassen.

Ganz nach Katrin Göring-Eckardts Geschmack.
„Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“

„Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf“
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30670
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon jack000 » Fr 12. Jul 2019, 17:36

Und weiter gehts:
EBE setzt Sicherheitsdienst auf dem Recyclinghof ein

Auf dem Recyclinghof in Altenessen schaut ein Security-Dienst nach dem Rechten. Immer wieder gebe es Ärger mit Kunden, oft arabischer Herkunft.

Es gibt einen Sicherheitsdienst im Grugabad, im Rathaus und neuerdings auch auf dem Recyclinghof in Altenessen:

https://www.waz.de/staedte/essen/ebe-se ... 7VFChs6k7c

Diese Recyclinghöfe waren ja schon immer Brennpunkte. Kann aber auch sein, dass sich Deutschland verändert und das Zusammenleben neu verhandelt werden muss :thumbup:
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon Senexx » Fr 12. Jul 2019, 17:55

Warum schreiben di von "arabischer Herkunft". Verstößt das nicht gegen die Selbstzensur?

Die könnten doch auch schreiben: "Mit Kunden, die aus Essen und Umgebung kommen".

Die gewählte Berichterstattung ist geeignet, Vorurteile gegen liebe Mitmenschen arabischer Herkunft zu erzeugen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30670
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon jack000 » Fr 26. Jul 2019, 19:00

So, nun haben wir also schon:
- Schwimmbäder
- Einkaufzentren
- Bibliotheken
- Schulen
- etc ...
Aber was haben wir noch vergessen? Natürlich die Kfz.-Zulassungsstellen:
Seit Monaten herrschen auf der Stuttgarter Kfz-Zulassungsstelle teils chaotische Verhältnisse. Es fehlt an Personal, ein Sicherheitsdienst muss für Ordnung sorgen. Dass es auch anders geht, zeigt sich in der Region.

Stuttgart - Andrea Wach betreibt einen Relocation Service. Das heißt, sie unterstützt ausländische Mitarbeiter großer Firmen bei den Formalitäten des Lebens in Deutschland. Dazu gehört auch die Beantragung eines Führerscheins. Dass es auf der Stuttgarter Kfz-Zulassungsstelle in der Feuerbacher Krailenshaldenstraße nicht rundläuft, ist sie schon gewohnt. Doch inzwischen herrschten dort „chaotische Zustände“, klagt sie. Man müsse sich ernsthaft fragen, ob man sich in einer Automobilstadt oder in einer Bananenrepublik befinde.

Am Donnerstag zum Beispiel sei eine Kollegin um 5 Uhr morgens vor Ort gewesen. Wer glaubt, das sei sehr früh angesichts einer Öffnung um 7.15 Uhr, täuscht sich gewaltig. „Es standen schon 30 Leute in der Schlange. Die Ersten sind um 3 Uhr nachts gekommen“, erzählt die Geschäftsfrau, die sich regelmäßig mit Wartezeiten von bis zu fünf Stunden und aggressiven Wartenden herumärgern muss. Ein Sicherheitsdienst versucht zwar, für Ordnung zu sorgen. Aber inzwischen kommt es offenbar sogar vor, dass Leute, die weiter vorne stehen, ihre Wartemarken für dreistellige Beträge anbieten.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 2245f.html

Natürlich sind Wartezeiten unschön und vor allem überflüssig wenn alles richtig organisiert wird. Aber Gewaltauswirkungen bezüglich Zulassungzeiten von Kfz. halte ich doch für weitaus übertrieben ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon imp » Fr 26. Jul 2019, 19:49

Wart ihr mal nachts in einem geschlossenen Freibad schwimmen?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17519
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 26. Jul 2019, 20:05

imp hat geschrieben:(26 Jul 2019, 19:49)

Wart ihr mal nachts in einem geschlossenen Freibad schwimmen?


Logisch
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Sevastopol
Beiträge: 273
Registriert: Do 31. Jan 2019, 09:23
Benutzertitel: Patriot und Nationalist
Wohnort: Schwarzer Wald (BaWü)

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon Sevastopol » Fr 26. Jul 2019, 20:31

imp hat geschrieben:(26 Jul 2019, 19:49)

Wart ihr mal nachts in einem geschlossenen Freibad schwimmen?


Sollte jeder mal machen.
Europa? Nein, danke! :thumbup:
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7595
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon firlefanz11 » Do 1. Aug 2019, 11:05

imp hat geschrieben:(26 Jul 2019, 19:49)

Wart ihr mal nachts in einem geschlossenen Freibad schwimmen?

Angesichts dessen was da tagsüber abgeht wird das wohl bald die einzige Möglichkeit sein...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Sevastopol
Beiträge: 273
Registriert: Do 31. Jan 2019, 09:23
Benutzertitel: Patriot und Nationalist
Wohnort: Schwarzer Wald (BaWü)

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon Sevastopol » Do 1. Aug 2019, 11:09

firlefanz11 hat geschrieben:(01 Aug 2019, 11:05)

Angesichts dessen was da tagsüber abgeht wird das wohl bald die einzige Möglichkeit sein...


Du kannst auch Tagsüber gehen. Darfst dir nur nichts von diesen Subjekten gefallen lassen.
Europa? Nein, danke! :thumbup:
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30670
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon jack000 » Mo 12. Aug 2019, 16:22

Sevastopol hat geschrieben:(01 Aug 2019, 11:09)

Du kannst auch Tagsüber gehen. Darfst dir nur nichts von diesen Subjekten gefallen lassen.

Genau, einfach an die Security wenden => Das haben wir früher ja auch so immer gemacht :thumbup:
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14188
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 12. Aug 2019, 16:29

Die massive Präsenz von Security in der Berliner S-Bahn ist vor allem die Botschaft "Wir tun was". Ja, bitte, sorgt für funktionierende Signalanlagen, Weichen und Waggons und belästigt mich nicht mit euer Langeweilevertreibungsstrategie, Belehrungen über die richtige Aufstellung eines Fahrrads im Fahrradabteil zu erteilen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30670
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon jack000 » Mo 12. Aug 2019, 16:34

schokoschendrezki hat geschrieben:(12 Aug 2019, 16:29)und belästigt mich nicht mit euer Langeweilevertreibungsstrategie, Belehrungen über die richtige Aufstellung eines Fahrrads im Fahrradabteil zu erteilen.

Wieso nicht? Musst du dich als Fahradfahrer nicht an Regeln halten?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14188
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon schokoschendrezki » Di 13. Aug 2019, 08:32

jack000 hat geschrieben:(12 Aug 2019, 16:34)

Wieso nicht? Musst du dich als Fahradfahrer nicht an Regeln halten?

Ja Jack, ich halte mich zukünftig punktgenau an die Regeln. Deutschland: Das Land der Sicherheitsfanatiker. Der Menschen mit Fahrradhelm auch noch im eigenen Garten und der Menschen mit Passwort "geheim1" fürs Onlinebanking.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Ger9374

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon Ger9374 » Di 13. Aug 2019, 19:31

Die Security Unternehmen wird es freuen,
seit wann nimmt das eigentlich so zu mit diesem Sicherheitsbedürfnis?
Bin selbst Stadtmensch und habe auch viele Geschwister auch Mädels , die sind damals alle unbedarft draussen rumgelatscht.
Alleine in die Disco ect.
Was machte das alles so Anders?!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19895
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon Teeernte » Mi 14. Aug 2019, 23:35

Ein Familienvater (42) hat sich am Dienstagnachmittag von außen an einen abfahrenden ICE geklammert, um nicht von seinen Kindern (7 und 9) getrennt zu werden.
Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, kam es zu dem spektakulären Vorfall, als der Vater am Bahnsteig eine Zigarette rauchte und dann gegen gegen 15.50 Uhr von der Abfahrt des ICE 883 nach München überrascht wurde.


Fangfrage..... :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon imp » Fr 16. Aug 2019, 15:21

Ger9374 hat geschrieben:(13 Aug 2019, 19:31)

Die Security Unternehmen wird es freuen,
seit wann nimmt das eigentlich so zu mit diesem Sicherheitsbedürfnis?
Bin selbst Stadtmensch und habe auch viele Geschwister auch Mädels , die sind damals alle unbedarft draussen rumgelatscht.
Alleine in die Disco ect.
Was machte das alles so Anders?!

Die Menschen haben verlernt, Gefahren im Leben hinzunehmen und realistisch mit ihnen umzugehen. Ja, der Schrott und die Industriebrache sind tolle Spielplätze, ja, da können viele schlimme Dinge passieren. Ja, fremde nette Leute sind meistens einfach nur nette Leute. Nein, man geht nicht mit ihnen mit. Ja, die Jungs steigen den Mädchen nach und wollen ihnen an die Wäsche, auch die netten. Nein, deshalb wird noch lange nichts unangenehmes geschehen müssen. Ja, im Internet lauern alle möglichen kranken Typen. Aber wenn die Heranwachsenden halbwegs vorbereitet damit umgehen, werden sie höchstens etwas verstörendes, unerwünschtes sehen oder lesen. Es droht keine Gefahr.

Wer es vorzieht, in Angst zu leben, dem kann noch so viel Polizei, Überwachung und Regulierung nicht zum Frieden verhelfen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Gen_Y
Beiträge: 186
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:13
Benutzertitel: Liberalitas Bavariae
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Security überall - bald der Normalzustand?

Beitragvon Gen_Y » Fr 16. Aug 2019, 15:37

Ger9374 hat geschrieben:(13 Aug 2019, 19:31)

seit wann nimmt das eigentlich so zu mit diesem Sicherheitsbedürfnis?


4. September 2015.
Dieses Datum sollte man schon abrufbereit haben.

28. Juni 1914
1. September 1939
4. September 1989
4. September 2015

Das sind die wichtigsten Daten, in der neueren deutschen Geschichte.
Leider wissen die Deutschen häufig nur was 54, 74, 90, 2014 passiert ist.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste