Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3557
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Fliege » Sa 6. Jul 2019, 12:33

Sören74 hat geschrieben:(06 Jul 2019, 01:25)
Da muss man allerdings eine eingeschränkte Wahrnehmung besitzen, wenn man nur aktuelles lokales Wetter mitbekommt. Klima haben die Menschen schon wahrgenommen, da gab es noch keine moderne Wissenschaft. Sie verstanden schon früh, warum in bestimmten Regionen bestimmte Pflanzen, Bäume, Tiere waren und in anderen nicht. Sie verstanden, was sie beim bestehenden Klima anbauen konnten und was eher nicht. Klar, im modernen Leben bekommen viele Menschen nicht mehr mit, wie ihre Lebensmittel entstehen und warum es draußen so aussieht, wie es aussieht. Aber niemand wird hier gezwungen, dumm zu bleiben. :)

Hast du schon mal etwas von Wissenschaftstheorie gehört?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8339
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon unity in diversity » Sa 6. Jul 2019, 12:36

Keoma hat geschrieben:(06 Jul 2019, 12:11)

Ich würde als erstes die Formel 1 verbieten.

Die kurzatmigen, hechelnden Fetten atmen mehr CO2 aus, als die mageren Durchtrainierten.
Ich würde falsches Freßverhalten unnachgiebig ahnden.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3961
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 6. Jul 2019, 12:57

Fliege hat geschrieben:(06 Jul 2019, 12:33)

Hast du schon mal etwas von Wissenschaftstheorie gehört?


Ich vermute mal, eine rhetorische Frage Deinerseits. :)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9395
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Quatschki » Sa 6. Jul 2019, 12:59

unity in diversity hat geschrieben:(06 Jul 2019, 12:36)

Die kurzatmigen, hechelnden Fetten atmen mehr CO2 aus, als die mageren Durchtrainierten.
Ich würde falsches Freßverhalten unnachgiebig ahnden.

Der Durchtrainierte verstoffwechselt wesentlich mehr.
Jetzt startet wieder die Tour de France. Die wandeln 8000 bis 10000 Kalorien täglich um!
Ganz zu schweigen von der Gesamtlebensbilanz, denn wenn so alte dürre Knochen Hundert werden, haben sie 30-40 Jahre länger den Planeten belastet als ein Dicker.
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 2140
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon BlueMonday » Sa 6. Jul 2019, 14:22

Ja, ein Fetter ist fast schon eine Kohlenstoffsenke. Ein Hoch auf die Fetten!
But who would build the roads?
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3961
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 6. Jul 2019, 14:24

Quatschki hat geschrieben:(06 Jul 2019, 12:59)

Der Durchtrainierte verstoffwechselt wesentlich mehr.


Ihr wisst aber schon, dass das nicht in die globale CO2-Bilanz mit einfließt, oder? :)
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 610
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Alster » So 7. Jul 2019, 10:11

Sören74 hat geschrieben:(06 Jul 2019, 14:24)

Ihr wisst aber schon, dass das nicht in die globale CO2-Bilanz mit einfließt, oder? :)

Die heutige Intensiv Landwirtschaft, insbesondere Fleischproduktion klimaneutral???
Da hab ich so meine Bedenken.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3961
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » So 7. Jul 2019, 10:20

Alster hat geschrieben:(07 Jul 2019, 10:11)

Die heutige Intensiv Landwirtschaft, insbesondere Fleischproduktion klimaneutral???
Da hab ich so meine Bedenken.


Die ist mit Sicherheit nicht klimaneutral.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39057
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » So 7. Jul 2019, 10:26

Sören74 hat geschrieben:(06 Jul 2019, 11:12)

Der Verzicht des FCKW-Ausstoß hat aber nix mit deutschen Vorbild zu tun, sondern war ein Projekt der Industriestaaten.

Ihr redet doch immer vom guten Beispiel, das um die Welt geht und bei dem dann andere Staaten begeistert mitmachen :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 2140
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon BlueMonday » So 7. Jul 2019, 14:16

Sören74 hat geschrieben:(06 Jul 2019, 14:24)

Ihr wisst aber schon, dass das nicht in die globale CO2-Bilanz mit einfließt, oder? :)


Dir wurde doch schon mindestens einmal erklärt (ich glaube vom User Darkangel), dass es kein gutes und kein schlechtes CO2 in der Atmosphäre gibt. Wenn man dieser CO2-These folgt, dann geht es darum, ein Zuviel an CO2 wieder aus der Atmosphäre zu entfernen. Wenn man nun einen möglichst übergewichtigen Bürger (höheres Gewicht = höherer Kohlenstoffgehalt) möglichst tief nach seinem in der Regel früheren Ableben beerdigt, möglichst in einem unzersetzbaren, undurchlässigen Sarg, möglichst innen noch mit viel altem Holz verkleidet, dann hat man für Jahrzehnte und Jahrhunderte Kohlenstoff im Erdreich gebunden. Man müsste also im Klimasinne die Unsitte der Feuerbestattung überdenken. Genauso wie eine übertrieben gesunde (=lebensverlängernde) Lebensführung. Wenn man nun Milliarden Menschenkörper gedankenlos verbrennt statt im hermetisch abgedichteten Klimasarg zu bestatten, hat das natürlich Auswirkungen auf die Zusammensetzung der Atmosphäre. Und jeder noch so kleine Beitrag zählt!
But who would build the roads?
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3961
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » So 7. Jul 2019, 19:34

BlueMonday hat geschrieben:(07 Jul 2019, 14:16)

Wenn man nun einen möglichst übergewichtigen Bürger (höheres Gewicht = höherer Kohlenstoffgehalt) möglichst tief nach seinem in der Regel früheren Ableben beerdigt, möglichst in einem unzersetzbaren, undurchlässigen Sarg, möglichst innen noch mit viel altem Holz verkleidet, dann hat man für Jahrzehnte und Jahrhunderte Kohlenstoff im Erdreich gebunden. Man müsste also im Klimasinne die Unsitte der Feuerbestattung überdenken.


Preisfrage, wenn man einen Menschen mit 100kg Gewicht nimmt, aus wie viel Kilogramm Kohlstoff besteht er schätzungsweise?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29993
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon jack000 » So 7. Jul 2019, 20:41

Sören74 hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:34)

Preisfrage, wenn man einen Menschen mit 100kg Gewicht nimmt, aus wie viel Kilogramm Kohlstoff besteht er schätzungsweise?

Was ist denn Kohlstoff?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18213
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Teeernte » So 7. Jul 2019, 20:51

Sören74 hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:34)

Preisfrage, wenn man einen Menschen mit 100kg Gewicht nimmt, aus wie viel Kilogramm Kohlstoff besteht er schätzungsweise?


28 kg....wenn Du "C" meinst ....und C in Verbindung als Reines C hinnimmst.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3961
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » So 7. Jul 2019, 21:30

jack000 hat geschrieben:(07 Jul 2019, 20:41)

Was ist denn Kohlstoff?


Ups, sollte natürlich Kohlenstoff heißen. Nicht das einer noch denkt, die Frage lautete wie viel Kohl hat der Mensch gegessen. ;)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3961
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » So 7. Jul 2019, 21:38

Teeernte hat geschrieben:(07 Jul 2019, 20:51)

28 kg....wenn Du "C" meinst ....und C in Verbindung als Reines C hinnimmst.


Das erhält den Zuschlag. :) Wenn die 28 kg Kohlenstoff komplett oxidieren, sind das knapp 103 kg CO2. Ein deutscher Bundesbürger dürfte in einer Woche mehr fossilen Kohlenstoff verbrennen als diese Menge. Also als Kohlenstoffsenke ist der menschliche Körper nicht wirklich effektiv. ;)
VaterMutterKind
Beiträge: 1585
Registriert: So 30. Jun 2019, 18:47

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon VaterMutterKind » Mo 8. Jul 2019, 13:56

Es könnte ruhig mal wieder ein bisschen wärmer werden. Ist schliesslich Sommer. Die 35 Grad waren schon okay.
Auf Ad Personam Beiträge antworte ich nicht. Ebensowenig auf Unterstellungen und Lügen ich sei rechtsradikal, rechtsextrem etc.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16061
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Dark Angel » Mi 10. Jul 2019, 11:18

Sören74 hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:34)

Preisfrage, wenn man einen Menschen mit 100kg Gewicht nimmt, aus wie viel Kilogramm Kohlstoff besteht er schätzungsweise?

Aus wieviel Kilogramm Kohlenstoff ein Mensch besteht ist doch vollkommen irrelevant, Tatsache ist, dass jeder Mensch - allein durch seine Atmung - CO2 produziert und Tatsache ist ebenso, dass 8 Mrd Menschen mehr CO2 ausatmen als 1 Mrd. Menschen - völlig unabhängig vom Kohlenstoffkreislauf.
Irgendjemand hatte in einem Forum ausgerechnet, dass das ausgeatmete CO2 von (damals noch 7 Mrd) Menschen dem Äquivalent von 800(!) kohlebetriebenen Großkraftwerken entspricht.
Äquivalent von 800(!) Großkraftwerken nur durch Atmung, da sind noch kein Ressourcenverbrauch mit eingerechnet, keine Vernichtung von Lebensraum anderer Arten und keine Vernichtung von CO2-Senken etc.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3961
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Mi 10. Jul 2019, 18:47

Dark Angel hat geschrieben:(10 Jul 2019, 11:18)

Aus wieviel Kilogramm Kohlenstoff ein Mensch besteht ist doch vollkommen irrelevant, Tatsache ist, dass jeder Mensch - allein durch seine Atmung - CO2 produziert und Tatsache ist ebenso, dass 8 Mrd Menschen mehr CO2 ausatmen als 1 Mrd. Menschen - völlig unabhängig vom Kohlenstoffkreislauf.


Das Thema hatten wir doch schon vor Monaten diskutiert und versteht eigentlich auch jedes Schulkind. Aber scheinbar hast Du Null dazugelernt. Bei der Atmung wird Kohlenstoff ausgeatmet, der sich schon im Kohlenstoffkreislauf befand. Damit wird kein zusätzliches Kohlenstoff in die Atmosphäre gelassen, erst wenn fossile Brennstoffe, die über Millionen von Jahren in der Erde lagen, verbraucht werden.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25138
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon H2O » Mi 10. Jul 2019, 21:42

[MOD] Als Moderator bin ich auch kein Freund von Traurigkeit; aber bitte, auch Frotzeleien sollten dann doch noch einen Themenbezug haben! Das krause Zeug liegt in der Ablage für spätere Überprüfungen. H2O
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 2140
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon BlueMonday » Mi 10. Jul 2019, 23:27

Sören74 hat geschrieben:(10 Jul 2019, 18:47)

Das Thema hatten wir doch schon vor Monaten diskutiert und versteht eigentlich auch jedes Schulkind. Aber scheinbar hast Du Null dazugelernt. Bei der Atmung wird Kohlenstoff ausgeatmet, der sich schon im Kohlenstoffkreislauf befand. Damit wird kein zusätzliches Kohlenstoff in die Atmosphäre gelassen, erst wenn fossile Brennstoffe, die über Millionen von Jahren in der Erde lagen, verbraucht werden.


Und hast du schon mal drüber nachgedacht, dass dieses gigantische Bevölkerungswachstum auf 8 Mrd. Menschen gar nicht möglich gewesen wäre, ohne dass der untergegangene(resp. entzogene) Kohlenstoff wieder zutage gefördert wurde, also dem eigentlichen "Kreislauf" wieder zurückgegeben wurde? Die zusätzlichen Menschen brauchten zusätzliche Nahrung. Wo sollte die herkommen? Diese Nahrung basiert auf Biomasse, die wiederum aus Kohlenstoffverbindungen besteht und dann zum Teil in den 8 Mrd. menschlichen Körpern (Eiweiße, Fette, Kohlenhydrate...) gebunden ist. Und wie bereits geschrieben: der Gesamtkohlenstoff der Erde ist fix, geht er unter und ist so nicht mehr auf der Erkruste verwertbar, dann geht die Biomasse zurück. Sie verhungert förmlich und mit ihr die Masse an Menschen.
Gerade als wirklich Grüner und Menschenfreund müsste man auch Freund des Kohlendioxids sein. Ansonsten mal über einen Farbwechsel nachdenken, windradgrau vielleicht.
But who would build the roads?

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast