Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27794
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon H2O » Fr 5. Jul 2019, 22:46

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Jul 2019, 22:40)

Die menschliche Zivilisation wird nicht untergehen, nur weil ein paar hundert Windräder nicht gebaut werden. Da ist es wieder: Alarmismus und Panikmache.

Ja, da müssen wir alle gemeinsam aufpassen; das rein wirtschaftliche Interesse darf da nicht zählen, die Notwendigkeit aber schon. Solche Fragen lassen sich aber ausleuchten und mit Verstand entscheiden.
Den link zu wissenschaft.de hattest du gesehen und gelesen?

Ja, habe ich, fand ich auch sehr lehrreich!

Von dem Trichter wird man auch wieder runterkommen. Ohne Kernenergie wird in Sachen CO2-Reduktion rein gar nichts gehen.

Ich respektiere Ihren Glaubenssatz. Was da geht, das entscheiden politische Mehrheiten. Ich halte nichts von einem neuen Anlauf mit der Kernkraft..
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12409
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon odiug » Fr 5. Jul 2019, 22:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Jul 2019, 22:40)

Die menschliche Zivilisation wird nicht untergehen, nur weil ein paar hundert Windräder nicht gebaut werden. Da ist es wieder: Alarmismus und Panikmache.


Den link zu wissenschaft.de hattest du gesehen und gelesen?


Von dem Trichter wird man auch wieder runterkommen. Ohne Kernenergie wird in Sachen CO2-Reduktion rein gar nichts gehen.

Du heilst Fieber noch immer mit einem Aderlass :?:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42449
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 5. Jul 2019, 22:51

H2O hat geschrieben:(05 Jul 2019, 22:46)

Ja, habe ich, fand ich auch sehr lehrreich!

Und warum schreibst du dann trotzdem davon, alten Wald durch jungen zu ersetzen?

Ich halte nichts von einem neuen Anlauf mit der Kernkraft..

In Deutschland wird es das vllt. nicht mehr geben, aber ich denke, international wird die Kernkraft eine Renaissance erleben. Dann aber ohne sichere Reaktoren "Made in Germany", ist ja "bäbä".
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42449
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 5. Jul 2019, 22:52

odiug hat geschrieben:(05 Jul 2019, 22:50)

Du heilst Fieber noch immer mit einem Aderlass

Falscher Adressat. ICH will keine Wälder abholzen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20324
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Teeernte » Fr 5. Jul 2019, 23:03

H2O hat geschrieben:(05 Jul 2019, 22:46)
Ich halte nichts von einem neuen Anlauf mit der Kernkraft..


Na - dann kaufen "Wir" eben Kohlestrom im Ausland dazu... Da hat die Politik GENAU >>NICHTS zu sagen....ausser sie kauft sich "Stimme" mit Fördergeld.

Mit der weiteren Liberalisierung des Strommarktes in Europa wird es Angebote aus Frankreich mit preiswertem Atomstrom geben... - ja sicher nur 3 oder 4 Cent preiswerter als Normal.
...als Grünstrom verkauft - . Das spart ja CO2....
Der Kohlestrom aus Polen und Tschechei wird auf dem gleichen Level liegen.. - ohne CO2 Einsparung.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27794
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon H2O » Fr 5. Jul 2019, 23:06

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Jul 2019, 22:51)

Und warum schreibst du dann trotzdem davon, alten Wald durch jungen zu ersetzen?
Weil ich meine, daß "Paradiese aus Menschenhand" gestaltbar sind und so aufgebaut werden können, daß sie diese Wirkung auch entfalten.
In Deutschland wird es das vllt. nicht mehr geben, aber ich denke, international wird die Kernkraft eine Renaissance erleben. Dann aber ohne sichere Reaktoren "Made in Germany", ist ja "bäbä".

Wenn die Energiewende uns nachhaltig gelingen sollte, dann wird die Renaissance der Atomkraft weitgehend ausbleiben.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20324
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Teeernte » Fr 5. Jul 2019, 23:20

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Jul 2019, 22:52)

Falscher Adressat. ICH will keine Wälder abholzen.


Nur zur info...

Als Wald gelten auch kahlgeschlagene oder verlichtete Grundflächen.


Gesetz. in D. Gesetz zur Erhaltung des Waldes und zur Förderung der Forstwirtschaft (Bundeswaldgesetz) §2 (1) ...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
sünnerklaas
Beiträge: 4237
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon sünnerklaas » Fr 5. Jul 2019, 23:30

H2O hat geschrieben:(05 Jul 2019, 22:46)

Ja, da müssen wir alle gemeinsam aufpassen; das rein wirtschaftliche Interesse darf da nicht zählen, die Notwendigkeit aber schon. Solche Fragen lassen sich aber ausleuchten und mit Verstand entscheiden.

Ja, habe ich, fand ich auch sehr lehrreich!


Ich respektiere Ihren Glaubenssatz. Was da geht, das entscheiden politische Mehrheiten. Ich halte nichts von einem neuen Anlauf mit der Kernkraft..


Kernkraft gilt halt als ein echter konservativer Wert, genauso, wie die Wehrpflicht :D
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4565
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Fliege » Fr 5. Jul 2019, 23:33

sünnerklaas hat geschrieben:(05 Jul 2019, 23:30)
Kernkraft gilt halt als ein echter konservativer Wert [...] :D

Mausert sich Kernkraft nicht gerade zu klimafortschrittlich?
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Sören74 » Sa 6. Jul 2019, 00:47

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Jul 2019, 22:40)

Von dem Trichter wird man auch wieder runterkommen. Ohne Kernenergie wird in Sachen CO2-Reduktion rein gar nichts gehen.


Die Kernenergie, die weltweit beim Primärenergieanteil zwischen 4 und 6 Prozent schwankt und mittlerweile 60 Jahre Zeit hatte, sich zu beweisen, nun als große Hoffnung bei der CO2-Reduzierung hinzustellen, finde ich schon merkwürdig.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 6. Jul 2019, 01:18

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Jul 2019, 14:59)

Doch: https://www.sueddeutsche.de/wissen/chin ... -1.4457888

Und wieder ist es China, dass sich nicht um das gute deutsche Vorbild schert.


Seit wann war der Montreal-Vertrag ein deutsches Projekt?
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 6. Jul 2019, 01:25

Fliege hat geschrieben:(03 Jul 2019, 19:02)

Man kann eine Erhöhung der weltweiten durchschnittlichen Lufttemperatur in Boden- oder Wassernähe nicht wahrnehmen, man kann lediglich aktuelles lokales Wetter wahrnehmen.


Da muss man allerdings eine eingeschränkte Wahrnehmung besitzen, wenn man nur aktuelles lokales Wetter mitbekommt. Klima haben die Menschen schon wahrgenommen, da gab es noch keine moderne Wissenschaft. Sie verstanden schon früh, warum in bestimmten Regionen bestimmte Pflanzen, Bäume, Tiere waren und in anderen nicht. Sie verstanden, was sie beim bestehenden Klima anbauen konnten und was eher nicht. Klar, im modernen Leben bekommen viele Menschen nicht mehr mit, wie ihre Lebensmittel entstehen und warum es draußen so aussieht, wie es aussieht. Aber niemand wird hier gezwungen, dumm zu bleiben. :)
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3330
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 6. Jul 2019, 05:55

Senexx hat geschrieben:(04 Jul 2019, 01:00)

Die Klimaerwärmung hält nicht, was sie verspricht. Auf meiner Terrasse sind gerade 18°C. Ich brauche wohl einen Heizpilz.


Heizpils????
Support the Australian Republican Movement
Ger9374

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Ger9374 » Sa 6. Jul 2019, 07:11

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(06 Jul 2019, 05:55)

Heizpils????


Mit Gas betriebenes mobiles Heizgerät;-))
Kein lauwarmes Hopfengetränk!!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20324
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Teeernte » Sa 6. Jul 2019, 07:41

Ger9374 hat geschrieben:(06 Jul 2019, 07:11)

Mit Gas betriebenes mobiles Heizgerät;-))
Kein lauwarmes Hopfengetränk!!


https://images.app.goo.gl/cAB41oJ2XNaLDpEq8

Wenn die Klimaerwärmung 30cm hoch vor der Tür liegt...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27794
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon H2O » Sa 6. Jul 2019, 08:29

sünnerklaas hat geschrieben:(05 Jul 2019, 23:30)

Kernkraft gilt halt als ein echter konservativer Wert, genauso, wie die Wehrpflicht :D


Man kann das eine technisch unverantwortlich finden und das andere gesellschaftlich geboten. Wat nu?
sünnerklaas
Beiträge: 4237
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon sünnerklaas » Sa 6. Jul 2019, 08:41

H2O hat geschrieben:(06 Jul 2019, 08:29)

Man kann das eine technisch unverantwortlich finden und das andere gesellschaftlich geboten. Wat nu?


Die Frage der Endlageung radioaktiver Abfälle ist immer noch nicht gelöst.
Mit den Kosten der Endlagerung wären die privaten Betreiber finanziell überfordert. Mit dem Bau neuer Anlagen übrigens auch. Der Bau von KKWs ist Staatssache.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27794
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon H2O » Sa 6. Jul 2019, 08:45

sünnerklaas hat geschrieben:(06 Jul 2019, 08:41)

Die Frage der Endlageung radioaktiver Abfälle ist immer noch nicht gelöst.
Mit den Kosten der Endlagerung wären die privaten Betreiber finanziell überfordert. Mit dem Bau neuer Anlagen übrigens auch. Der Bau von KKWs ist Staatssache.


Stimmt nicht; nur die Betriebsgenehmigung ist Staatssache. Und die wird es kaum geben, weil die politische Mehrheit dazu fehlt.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20324
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Teeernte » Sa 6. Jul 2019, 08:57

H2O hat geschrieben:(06 Jul 2019, 08:45)

Stimmt nicht; nur die Betriebsgenehmigung ist Staatssache. Und die wird es kaum geben, weil die politische Mehrheit dazu fehlt.


Hier - aber um die Ecke nicht.

Mit der Liberalisierung des Strommarktes werden die hiesigen Netzbetreiber dann da bauen- wo es erlaubt ist.... und dort auch Steuern zahlen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42449
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 6. Jul 2019, 10:50

H2O hat geschrieben:(05 Jul 2019, 23:06)

Wenn die Energiewende uns nachhaltig gelingen sollte, dann wird die Renaissance der Atomkraft weitgehend ausbleiben.

Die weltweite Energiewende wird nur mit Kernkraft gelingen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast