Sachsen und Rechtsextremismus

Moderator: Moderatoren Forum 2

Geribaldi

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Geribaldi » Di 2. Jul 2019, 15:13

imp hat geschrieben:(02 Jul 2019, 15:12)

Ja, man kann nicht alles lesen. In Bayern müssen die Eltern einen Brief schreiben a la "Weil Zuckerfest ist, wird mein Kind nicht kommen" und in Sachsen "Ich beantrage, dass mein Kind wegen des Zuckerfestes ..." - dasselbe analog für Orthodoxe, Juden und so weiter. Prinzipiell sind auch die nicht-gesetzlichen Feiertage der Hauptkirchen möglich, soweit dafür tatsächlich untertags entsprechende Veranstaltungen vorliegen. Und eben Jugendweihen, Beerdigungen... Es ist alles gar nicht so extrem, wie es manche ausmalen.

Volle Zustimmung.
Da habe ich mich viel zu leicht mitreißen lassen. Mea culpa, danke für die Richtigstellung.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3519
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon watisdatdenn? » Di 2. Jul 2019, 17:17

imp hat geschrieben:(02 Jul 2019, 15:12)
Ja, man kann nicht alles lesen. In Bayern müssen die Eltern einen Brief schreiben a la "Weil Zuckerfest ist, wird mein Kind nicht kommen"

das ist defnitiv Falsch!
Ein Brief war nicht nötig.
Es reichte bei uns ein kurzer Eintrag in das "Infoheft" dass das Kind zum Zuckerfest nicht kommt..

Das habe ich gemacht und wurde dann klar zuerst von der Lehrerin und dann von der Rektorin darauf hingewiesen, dass dieses Recht wirklich nur für Muslime gilt und ich als nicht-Moslem kein Recht darauf habe.

Dieses Sonderrecht für Muslime, Juden und Orthodoxe (wobei es bei diesen kaum eigene extra Feiertage gibt) gibt es übrigens erst seit 2015!
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Wolverine » Di 2. Jul 2019, 17:27

watisdatdenn? hat geschrieben:(02 Jul 2019, 17:17)

das ist defnitiv Falsch!
Ein Brief war nicht nötig.
Es reichte bei uns ein kurzer Eintrag in das "Infoheft" dass das Kind zum Zuckerfest nicht kommt..

Das habe ich gemacht und wurde dann klar zuerst von der Lehrerin und dann von der Rektorin darauf hingewiesen, dass dieses Recht wirklich nur für Muslime gilt und ich als nicht-Moslem kein Recht darauf habe.

Dieses Sonderrecht für Muslime, Juden und Orthodoxe (wobei es bei diesen kaum eigene extra Feiertage gibt) gibt es übrigens erst seit 2015!


Tscha, was machma da?
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3519
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon watisdatdenn? » Di 2. Jul 2019, 17:39

Wolverine hat geschrieben:(02 Jul 2019, 17:27)
Tscha, was machma da?

Richtig wählen, so dass es irgendwann wieder keine staatliche unterschiedliche Behandlung und Sonderrechte nach Religion mehr gibt!
Tomaner
Beiträge: 7302
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Tomaner » Di 2. Jul 2019, 18:38

imp hat geschrieben:(02 Jul 2019, 11:24)

Warum bekommen Christen Weihnachtsgeld? Glauben die an einen alten Mann mit roter Jacke, der den Kindern Schmuck, Socken und Lego auf den Gabentisch legt?

Es ist kein Weihnachtsgeld, wird nur im Volksmund so genannt. Es handelt sich um den Teil eines 13. Monatseinkommens. Dies ist tariflich so festgelegt. Vor Jahren gab es bei uns zusätzlich mal ein Weihnachtsgeld freiwillig vom Arbeitgeber, dies waren 5 DM pro Jahr Betriebszugehörigkeit. Lange vom Arbeitgeber abgeschafft.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Senexx » Mi 3. Jul 2019, 08:07

imp hat geschrieben:(02 Jul 2019, 11:24)

Warum bekommen Christen Weihnachtsgeld? Glauben die an einen alten Mann mit roter Jacke, der den Kindern Schmuck, Socken und Lego auf den Gabentisch legt?

Nein, glauben wir nicht.

Das Christkind bringt die Weihnachtsgeschenke, nicht der "Weihnachtsmann". Den gibt es nur für ungebildete Banausen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Senexx » Mi 3. Jul 2019, 08:12

Wolverine hat geschrieben:(02 Jul 2019, 17:27)

Tscha, was machma da?

Das Zuckerfest verbieten. Wegen der muslimischen Volksgesundheit. Gleich mit dem Ramadan. Inzwischen ist es sogar üblich geworden, dass Schulkinder "fasten".

Den ganzen Tag, selbst im Hochsommer, nichts trinken und nichts essen, um sich dann nachts die Bäuche vollzuschlagen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
sünnerklaas
Beiträge: 4082
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon sünnerklaas » Mi 3. Jul 2019, 08:25

Skurwysyn hat geschrieben:(02 Jul 2019, 14:43)

Das ist eher dein Wunsch und vielmehr fantasievolle Interpretation...


Wieso...
Wurde doch regelmässig von den AfDlern das bejubelt, was man angeblich gar nicht wolle.
Gauland sprach dereinst sogar von einem "Geschenk".
sünnerklaas
Beiträge: 4082
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon sünnerklaas » Mi 3. Jul 2019, 08:29

JFK hat geschrieben:(02 Jul 2019, 10:51)

Zeigt, wohin die Reise mit den Rechtsextremen der AfD geht, in eine eine Zeit voller Hass und Gewalt.


Und zwischen Rechten und Islamisten gibt es ja ein schönes Bäumchen-Wechsel-Dich-Spiel...
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12515
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon Selina » Do 4. Jul 2019, 08:12

Ein Konzert für Toleranz und gegen Fremdenhass: Heute findet im sächsischen Chemnitz das große Kosmos-Festival statt, eine Veranstaltung, die aus dem Konzert "Wir sind mehr" mit 65.000 Besuchern hervorgegangen ist, das im vorigen Jahr als Antwort auf die rechtsradikalen Aufmärsche stattfand. Unter dem Titel "Kosmos Chemnitz – wir bleiben mehr" sind beim heutigen kostenlosen Open-Air-Event in der Chemnitzer Innenstadt dabei: Grossstadtgeflüster, Gianni Mae, Joris, Lary, Roli, Mauli, Tocotronic, Fatoni, Aligatoah, Zugezogen Maskulin und Herbert Grönemeyer. Insgesamt gibt es 40 Spielflächen, wo mehr als nur Musik stattfindet: Alle anderen Künste sind auch beteiligt, der Sport präsentiert sich, es gibt eine Filmnacht mit Diskussion und und und. Musik, Kunst, Sport und Gespräch mit den Chemnitzern und ihren Gästen. Alles soll offene Ansätze zeigen, zum Diskutieren, Experimentieren und Fachsimpeln einladen. Mal sehen, was das wird. Neu im Vergleich zum Vorjahr ist, dass neben der preisgekrönten Chemnitzer Band Kraftklub auch die Städtische Entwicklungsgesellschaft als Veranstalter dieses Großevents verantwortlich zeichnet. Die Stadt steht also hinter den jungen kreativen Musikern vom Kraftklub:

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/che ... z-104.html
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Geribaldi

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon Geribaldi » Do 4. Jul 2019, 08:48

Selina hat geschrieben:(04 Jul 2019, 08:12)

Ein Konzert für Toleranz und gegen Fremdenhass

Und ich lache noch heute über den Auftritt von KIZ mit Texten wie

„Ich ramm die Messerklinge in die Journalisten-Fresse“


„Eva Herman sieht mich, denkt sich: ‚Was’n Deutscher!’/Und ich gebe ihr von hinten wie ein Staffelläufer/Ich fick sie grün und blau, wie mein kunterbuntes Haus/Nich alles was man oben reinsteckt, kommt unten wieder raus.“


Friedlich und tolerant, eben.

Aber wir wissen ja, Gewalt ist nur böse, wenn sie von räääääääächts kommt. Alles andere ist notwendig zur Verteidigung. War das nicht auch Hitlers anfängliche begründung für die SA? Verteidigung gegen den Kommunismus?
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12515
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon Selina » Do 4. Jul 2019, 09:53

Geribaldi hat geschrieben:(04 Jul 2019, 08:48)

Und ich lache noch heute über den Auftritt von KIZ mit Texten wie





Friedlich und tolerant, eben.

Aber wir wissen ja, Gewalt ist nur böse, wenn sie von räääääääächts kommt. Alles andere ist notwendig zur Verteidigung. War das nicht auch Hitlers anfängliche begründung für die SA? Verteidigung gegen den Kommunismus?


Gegen solche widerlichen Texte bin ich selbstverständlich auch. Das geht gar nicht. Wird aber dieses Mal nicht vorkommen. Dafür sorgen die Veranstalter schon. Erwartet werden wieder zehntausende Besucher beim Festival.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Wolverine » Do 4. Jul 2019, 10:02

watisdatdenn? hat geschrieben:(02 Jul 2019, 17:39)

Richtig wählen, so dass es irgendwann wieder keine staatliche unterschiedliche Behandlung und Sonderrechte nach Religion mehr gibt!


Ich bin überzeugter Nichtwähler. Fakt ist, dass mit den Parteien - außer der AfD - es immer so weitergehen wird und noch mehr vor dem politischen Islam eingeknickt wird.
Das steht definitiv fest.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Wolverine » Do 4. Jul 2019, 10:06

Senexx hat geschrieben:(03 Jul 2019, 08:12)

Das Zuckerfest verbieten. Wegen der muslimischen Volksgesundheit. Gleich mit dem Ramadan. Inzwischen ist es sogar üblich geworden, dass Schulkinder "fasten".

Den ganzen Tag, selbst im Hochsommer, nichts trinken und nichts essen, um sich dann nachts die Bäuche vollzuschlagen.


Das kollidiert mit der Religionsfreiheit im GG. Würde schwierig werden. Allerdings würden vielleicht einige Richter die Gesundheit von Kindern höher werten als irgendwelche Bräuche. Müsste man mal ausprobieren. Ich persönlich würde nicht mehr den Staat die Kirchensteuer eintreiben lassen und jegliche Einmischung - egal von welcher Religion - unter Strafandrohung verbieten. Religion ist Privatsache und sollte es auch bleiben. Jedenfalls hier in Deutschland.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Senexx » Do 4. Jul 2019, 10:09

Wolverine hat geschrieben:(04 Jul 2019, 10:06)

Das kollidiert mit der Religionsfreiheit im GG. Würde schwierig werden. Allerdings würden vielleicht einige Richter die Gesundheit von Kindern höher werten als irgendwelche Bräuche. Müsste man mal ausprobieren. Ich persönlich würde nicht mehr den Staat die Kirchensteuer eintreiben lassen und jegliche Einmischung - egal von welcher Religion - unter Strafandrohung verbieten. Religion ist Privatsache und sollte es auch bleiben. Jedenfalls hier in Deutschland.


Wer sein Kind im Hochsommer nichts trinken lässt, dem müsste das Jugendamt das Sorgerecht entziehen.

Aus generalpräventiven Gründen, müsste man das Fasten von Kindern und Jugendlichen gesetztlich verbieten.

Und arbeitsvertraglich sollte es Erwachsenen verboten werden. Sie bringen nämlich Minderleistung.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon Wolverine » Do 4. Jul 2019, 10:12

Geribaldi hat geschrieben:(04 Jul 2019, 08:48)

Und ich lache noch heute über den Auftritt von KIZ mit Texten wie





Friedlich und tolerant, eben.

Aber wir wissen ja, Gewalt ist nur böse, wenn sie von räääääääächts kommt. Alles andere ist notwendig zur Verteidigung. War das nicht auch Hitlers anfängliche begründung für die SA? Verteidigung gegen den Kommunismus?


Dein Beitrag gefällt mir außerordentlich gut. :D Man stelle sich einfach nur mal vor solche Texte hätte eine Naziband verfasst, natürlich leicht umgeschrieben. Man hat immer mehr den Eindruck, dass linke Gewalt als etwas durchweg Gutes verklärt wird, weil es ja angeblich nur gegen räääääächts geht. Nö, is nich so.
Dein letzter Satz bringt es auf den Punkt. Letztendlich läuft es immer auf das angeblich Gute gegen das angeblich Böse hinaus.
Das muss scheitern. Linke Gewalt ist ebenso schlecht wie rechte. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Auch wenn die linken immer in der Illusion leben sie würden im Auftrag der Guten handeln. Das ist ein Irrglaube.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Wolverine » Do 4. Jul 2019, 10:13

Senexx hat geschrieben:(04 Jul 2019, 10:09)

Wer sein Kind im Hochsommer nichts trinken lässt, dem müsste das Jugendamt das Sorgerecht entziehen.

Aus generalpräventiven Gründen, müsste man das Fasten von Kindern und Jugendlichen gesetztlich verbieten.

Und arbeitsvertraglich sollte es Erwachsenen verboten werden. Sie bringen nämlich Minderleistung.


Dem schließe ich mich vorbehaltlos an.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12515
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon Selina » Do 4. Jul 2019, 19:38

Selina hat geschrieben:(04 Jul 2019, 08:12)

Ein Konzert für Toleranz und gegen Fremdenhass: Heute findet im sächsischen Chemnitz das große Kosmos-Festival statt, eine Veranstaltung, die aus dem Konzert "Wir sind mehr" mit 65.000 Besuchern hervorgegangen ist, das im vorigen Jahr als Antwort auf die rechtsradikalen Aufmärsche stattfand. Unter dem Titel "Kosmos Chemnitz – wir bleiben mehr" sind beim heutigen kostenlosen Open-Air-Event in der Chemnitzer Innenstadt dabei: Grossstadtgeflüster, Gianni Mae, Joris, Lary, Roli, Mauli, Tocotronic, Fatoni, Aligatoah, Zugezogen Maskulin und Herbert Grönemeyer. Insgesamt gibt es 40 Spielflächen, wo mehr als nur Musik stattfindet: Alle anderen Künste sind auch beteiligt, der Sport präsentiert sich, es gibt eine Filmnacht mit Diskussion und und und. Musik, Kunst, Sport und Gespräch mit den Chemnitzern und ihren Gästen. Alles soll offene Ansätze zeigen, zum Diskutieren, Experimentieren und Fachsimpeln einladen. Mal sehen, was das wird. Neu im Vergleich zum Vorjahr ist, dass neben der preisgekrönten Chemnitzer Band Kraftklub auch die Städtische Entwicklungsgesellschaft als Veranstalter dieses Großevents verantwortlich zeichnet. Die Stadt steht also hinter den jungen kreativen Musikern vom Kraftklub:

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/che ... z-104.html


Sehr schön, wie bunt, friedlich und weltoffen es gerade in Chemnitz zugeht. Massen Leute jeden Alters sind dort unterwegs, um Konzerte und andere Events zu besuchen. Es herrscht gute Laune und ein offenes schönes Klima in der Stadt. Der Höhepunkt, das Grönemeyer-Konzert, steht noch aus. Aber bis jetzt sind dort keine Nazis zu sehen, nix los mit braunen Aufmärschen a la 2018. Die Typen sind zu Hause geblieben. Wie schön.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon zollagent » Do 4. Jul 2019, 19:40

Vielleicht haben sie auch da Angst, daß ihnen das Bier vor der Nase weggekauft wird. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Ger9374

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon Ger9374 » Do 4. Jul 2019, 19:45

zollagent hat geschrieben:(04 Jul 2019, 19:40)

Vielleicht haben sie auch da Angst, daß ihnen das Bier vor der Nase weggekauft wird. :D



Das war allerdings witzig, Ideen haben die bei der Polizei;-))

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste