REZO - Na endlich!

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40538
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Jun 2019, 19:35

Es spielt ja nun keine große Rolle, ob man die Irrtümer des Rezo mag oder nicht.

Die Grünen stellten mal mit Joschka Fischer den Außenminister und ich glaube kaum, dass sich ein Kabinett Habeck auf Laien verlassen würde.
Auch nicht auf Kindersendungen.

Erst jüngst bescheinigte ein Beobachter den Grünen, außenpolitisch seien sie hinreichend erwachsen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 2036
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Progressiver » Sa 15. Jun 2019, 20:23

Nur zur Erinnerung: Rezo hat in seinem Video nicht nur dargelegt, dass der "War On Terror" ein Kriegsverbrechen darstellt, da mithilfe der Drohnen Omas, Babies und andere Zivilisten in Stücke gerissen werden, sondern er sagt auch, dass dieser Krieg immer mehr Terroristen erschafft. Mit jedem getöteten Zivilisten, Baby, einer alten Oma, schaffen es die USA, dass die Anzahl der gewaltbereiten Terroristen ansteigt anstatt dass sie zurückgeht. Und auch die Führung der Bundesrepublik wird herrlich entlarvt. Ihre Reaktion ist sinngemäß: "Wenn die USA sagen, dass die Tötung von Omas, Babies und Zivilisten in Ordnung ist, dann glauben wir ihr das". Der ehemalige Außenminister Sigmar Gabriel hat sich sogar erdreistet, zu lügen, dass es keine Drohnenangriffe von Rammstein aus gäbe. Sein Ministerium dagegen gibt es zu. Armes Deutschland!

So, und jetzt könnt ihr weiter eure Nebelkerzen werfen und um den heißen Brei reden, nur damit niemand auf die Idee kommen soll, sich inhaltlich mit Rezos Video auseinandersetzen zu müssen. Ich hoffe, bei dieser Karussellfahrt wird euch nicht schlecht dabei. :D
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40538
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Jun 2019, 20:41

"War on Terror" ist keinesfalls völkerrechtswidrig, das ist, im Gegenteil, von der UNO abgesegnet und verlangt. Tatsächlich ist der Terrorismus völkerrechtswidrig.
Die internationale Staatengemeinschaft bleibt aufgefordert, Anstrengungen zu unternehmen, um die Bevölkerungen zu schützen.

Rezos reißerisches Video legt es praktisch auf RTL-Niveau an. Vielleicht muss das so sein, um noch ein paar Prozentpunkte zu generieren.
Aber die Grünen waren meiner Erinnerung nach mal anders.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 2036
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Progressiver » Sa 15. Jun 2019, 23:48

Die Terroristen bzw. Selbstmordattentäter zerfetzen mit ihren Bomben unschuldige Frauen, Kinder, Babies und Journalisten.

Die Drohnenkrieger der USA zerfetzen mit ihren Bomben unschuldige Frauen, Kinder, Babies und Journalisten.

Nach deiner Lesart wäre das eine von der UNO abgesegnet. Das andere jedoch würde von der UNO verdammt werden.

Findest du einen Unterschied? Es gibt keinen! Der einzige Unterschied ist dieser: Die Terroristen gehen bei ihren Selbstmordattentaten gleich mit drauf. Die feigen Drohnenkiller dagegen wären deiner Lesart zufolge vom Völkerrecht abgedeckt. Vielleicht sollten die Terroristen sich Drohnen zulegen, um per Fernsteuerung Menschen zu ermorden, damit sie auch ihren Segen bekommen von der UNO? Und die USA werden nur demnach dann verdammt, wenn ihre Soldaten ihr eigenes Leben opfern, um obengenannte unschuldige Frauen, Kinder, Babies und Journalisten zu ermorden?

Die Wahrheit ist: Wären die USA ein Rechtsstaat, dann würden sie nach Beweisen suchen, um potentielle oder tatsächliche Terroristen vor ein Gericht zu bringen. Da sie es nicht tun und willkürlich unschuldige Zivilisten töten, sind sie nicht besser als ihre Feinde. Die terroristischen Gruppen oder Einzelpersonen mögen für sich entscheiden, die Grenzen der Zivilisation zu verlassen. Wenn dies jedoch ein Staat macht, so kann man die willkürliche Ermordung von Zivilisten durch die USA locker als Staatsterrorismus bezeichnen. Und haben denn die Amerikaner seit Vietnam nichts dazugelernt? Als der "War On Terror" durch George W. Bush begann, da hatte man es mit einem halben Dutzend toter Terroristen zu tun. Die Sympathien selbst in der arabischen Welt waren nach 9/11 auf der Seite der Amerikaner. Indem aber die USA überall im Nahen Osten und in Afghanistan unschuldige Zivilisten getötet und ganze Staaten zerstört hatten, schafften sie es, dass die Hydra islamischer Terrorismus heute mehr Köpfe hat und stärker ist als je zuvor! Gleichzeitig ist der Schuldenstand der USA so hoch wie noch nie durch die vielen Kriegsabenteuer in Nahost. Und was fällt der US-Regierung ein? Jetzt wird Julian Assange hinter Gitter gebracht bzw. durch die Todesstrafe eliminiert, weil sein Wikileaks herausgefunden hat, dass amerikanische Soldaten mit Freude unschuldige Zivilisten und ausländische Journalisten getötet hatten.

Der "War On Terror" ist gescheitert. Wenn die USA ihn weiterführen wollen, wird sie das mindestens in den Staatsbankrott treiben. Und die Zahl der tatsächlichen Terroristen wird steigen und steigen, solange die USA weiter den Kriegstreiber in Nahost markieren.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4262
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Fliege » Sa 15. Jun 2019, 23:50

Progressiver hat geschrieben:(15 Jun 2019, 23:48)
Die Terroristen bzw. Selbstmordattentäter zerfetzen mit ihren Bomben unschuldige Frauen, Kinder, Babies und Journalisten.
Die Drohnenkrieger der USA zerfetzen mit ihren Bomben unschuldige Frauen, Kinder, Babies und Journalisten.
[...]
Findest du einen Unterschied? Es gibt keinen!

Du weißt schon, dass du (und Rezo) damit dem linken US-Helden, Trump-Gegner, Ex-Präsidenten und Friedensnobelpreisträger Barack Obama ans Bein pinkelst (pinkelt)? Denn Obama hat die US-Drohnenangriffe auf Terroristen eingeführt sowie nach bestem Wissen und Gewissen geführt.
Zuletzt geändert von Fliege am Sa 15. Jun 2019, 23:56, insgesamt 1-mal geändert.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 2036
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Progressiver » Sa 15. Jun 2019, 23:55

Fliege hat geschrieben:(15 Jun 2019, 23:50)

Du weißt schon, dass du damit dem linken US-Helden, Trump-Gegner, Ex-Präsidenten und Friedensnobelpreisträger Barack Obama ans Bein pinkelst? Denn Obama hat die US-Drohnenangriffe auf Terroristen eingeführt und geführt.


Obama war schon immer ein Neoliberaler. An dem ist nichts links. Den Friedensnobelpreis hat er eigentlich nicht verdient. Mir ist es immer noch ein Rätsel, wofür er ihn gekriegt hat.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4262
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Fliege » Sa 15. Jun 2019, 23:58

Progressiver hat geschrieben:(15 Jun 2019, 23:55)
Obama war schon immer ein Neoliberaler. An dem ist nichts links.

Sag das bitte nicht den Partei-Demokraten in den USA. ;-)

Progressiver hat geschrieben:(15 Jun 2019, 23:55)
Den Friedensnobelpreis hat er eigentlich nicht verdient. Mir ist es immer noch ein Rätsel, wofür er ihn gekriegt hat.

Wofür er den Friedensnobelpreis bekommen hat, weiß ich auch nicht. Der Friedensnobelpreis ist spätestens seitdem ohnehin verbrannt.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19901
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Teeernte » So 16. Jun 2019, 02:36

Progressiver hat geschrieben:(15 Jun 2019, 20:23)

Nur zur Erinnerung: Rezo hat in seinem Video nicht nur dargelegt, dass der "War On Terror" ein Kriegsverbrechen darstellt, da mithilfe der Drohnen Omas, Babies und andere Zivilisten in Stücke gerissen werden, sondern er sagt auch, dass dieser Krieg immer mehr Terroristen erschafft. Mit jedem getöteten Zivilisten, Baby, einer alten Oma, schaffen es die USA, dass die Anzahl der gewaltbereiten Terroristen ansteigt anstatt dass sie zurückgeht. Und auch die Führung der Bundesrepublik wird herrlich entlarvt. Ihre Reaktion ist sinngemäß: "Wenn die USA sagen, dass die Tötung von Omas, Babies und Zivilisten in Ordnung ist, dann glauben wir ihr das". Der ehemalige Außenminister Sigmar Gabriel hat sich sogar erdreistet, zu lügen, dass es keine Drohnenangriffe von Rammstein aus gäbe. Sein Ministerium dagegen gibt es zu. Armes Deutschland!

So, und jetzt könnt ihr weiter eure Nebelkerzen werfen und um den heißen Brei reden, nur damit niemand auf die Idee kommen soll, sich inhaltlich mit Rezos Video auseinandersetzen zu müssen. Ich hoffe, bei dieser Karussellfahrt wird euch nicht schlecht dabei. :D



Nur mein persönliches empfinden.... >> Lieber "War On Terror" in HinterMuckistan ....als hier Kriegsverbrechen mithilfe von Fusstruppen ...und Hier Omas, Babies und andere Zivilisten in Stücke gerissen werden.

Dann hätte eine Regierung den letzten Köttel gesch... - und eine Regierung etabliert - die TERROR VOR ORT ...>> HEIMATORT des Terroristen bekämpft.

Mit jedem getöteten Zivilisten, Baby, einer alten Oma,Vergewaltigungen... (HIER) >> sinkt die Hemmschwelle den "Schläfern" (HIER) zu zeigen wer die Macht hat.

Mir gefällt ein Staat besser, der SEINE Landsleute aus JEDER Gefahr rausboxt - als ein Staat - der dann für ein paar Leichen noch das SCHUTZGELD in Millionenhöhe (für den Tag) bezahlt.
Stimmt...man nannte es in Afghanistan "Entwicklungshilfe" - die am Wochenende DIREKT IN BAR an die gegnerischen TALIBAN ausgezahlt wurden ?? - ....richtig nur 5 Mio $ je Woche.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2290
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Elser » So 16. Jun 2019, 03:13

Ich möchte hier einmal eine Voraussage machen. Ich gehe davon aus, dass es das Internet, so wie es sich heute darstellt, in ein paar Jahren nicht mehr geben wird. Ein so freies Internet ist einfach zu gefährtlich für die Machhabenden. Sicherlich werden sie das so nicht sagen, sondern z.B. die Jugendgefährdung durch Pornos und Gewaltspiele, oder die Gefährdung von Versorgungseinrichtungen u.ä. hervorheben. Bevor Ihr mich jetzt vorschnell auslacht, denk doch einmal darüber nach.

Elser
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3979
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon BingoBurner » So 16. Jun 2019, 04:24

Elser hat geschrieben:(16 Jun 2019, 03:13)

Ich möchte hier einmal eine Voraussage machen. Ich gehe davon aus, dass es das Internet, so wie es sich heute darstellt, in ein paar Jahren nicht mehr geben wird. Ein so freies Internet ist einfach zu gefährtlich für die Machhabenden. Sicherlich werden sie das so nicht sagen, sondern z.B. die Jugendgefährdung durch Pornos und Gewaltspiele, oder die Gefährdung von Versorgungseinrichtungen u.ä. hervorheben. Bevor Ihr mich jetzt vorschnell auslacht, denk doch einmal darüber nach.

Elser


Nein...das Rad dreht sich weiter. Ein Zurück gibt es nicht. Zum Glück :)
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Trifels » So 16. Jun 2019, 08:15

Progressiver hat geschrieben:(15 Jun 2019, 23:48)

Die Terroristen bzw. Selbstmordattentäter zerfetzen mit ihren Bomben unschuldige Frauen, Kinder, Babies und Journalisten.

Die Drohnenkrieger der USA zerfetzen mit ihren Bomben unschuldige Frauen, Kinder, Babies und Journalisten.

Nach deiner Lesart wäre das eine von der UNO abgesegnet. Das andere jedoch würde von der UNO verdammt werden.

Findest du einen Unterschied? Es gibt keinen! Der einzige Unterschied ist dieser: Die Terroristen gehen bei ihren Selbstmordattentaten gleich mit drauf. Die feigen Drohnenkiller dagegen wären deiner Lesart zufolge vom Völkerrecht abgedeckt. Vielleicht sollten die Terroristen sich Drohnen zulegen, um per Fernsteuerung Menschen zu ermorden, damit sie auch ihren Segen bekommen von der UNO? Und die USA werden nur demnach dann verdammt, wenn ihre Soldaten ihr eigenes Leben opfern, um obengenannte unschuldige Frauen, Kinder, Babies und Journalisten zu ermorden?

Der "War On Terror" ist gescheitert. Wenn die USA ihn weiterführen wollen, wird sie das mindestens in den Staatsbankrott treiben. Und die Zahl der tatsächlichen Terroristen wird steigen und steigen, solange die USA weiter den Kriegstreiber in Nahost markieren.


Es gibt einen. Unterschied = im Begriff Kriegsopfer. Terroristen sind keine Krieger.

Info 1

Kriegsopfer sind Personen, die von organisierter Gewalt, die im Rahmen von bewaffneten Konflikten ausgeübt wird, betroffen sind. Unter diese Definition fallen im Krieg gestorbene Soldaten und Zivilisten, Opfer von Genoziden, Demoziden, Massenmorden, Hungersnot, Seuchen und Terrorismus. Als Kriegsopfer werden außer Toten (Kriegstote) auch Personen bezeichnet, deren weiteres Leben durch die Konsequenzen bewaffneter Konflikte beeinträchtigt wird (zum Beispiel Versehrte, Vertriebene, Flüchtlinge, Familienmitglieder Gefallener sowie Kriegstraumatisierte mit Spätfolgen[1]).


https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsopfer

Scheitert (resultatives Praesens )

Grund = Überlagernde Interessen aus imperialen Gesichtspunkten.

REZO = 0 Ahnung davon. Fakt Rammstein auch neben seinem Horizont . You-Tube-Blubbs halt
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Sören74 » So 16. Jun 2019, 12:04

Fliege hat geschrieben:(15 Jun 2019, 23:58)

Sag das bitte nicht den Partei-Demokraten in den USA. ;-)


Die halten sich nicht für links, sondern für liberal.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4262
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Fliege » So 16. Jun 2019, 18:09

Sören74 hat geschrieben:(16 Jun 2019, 12:04)
Die halten sich nicht für links, sondern für liberal.

"Liberal" bedeutet in den USA etwas anderes als in Deutschland, nämlich mindestens das, was bei uns "linksliberal" genannt wird (oder gar "links"), wobei schon dieses deutsche "linksliberal" weniger für "liberal" als für "links" steht. (Auf invertierte Weise falsch ist die links übliche Verwendung des Begriffes "neoliberal", um damit etwas als "rechts" zu kennzeichnen.)
Zuletzt geändert von Fliege am So 16. Jun 2019, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11337
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Ein Terraner » So 16. Jun 2019, 18:30

Fliege hat geschrieben:(16 Jun 2019, 18:09)

"Liberal" bedeutet in den USA etwas anderes als in Deutschland, nämlich mindestens das, was bei uns "linksliberal" genannt wird, wobei schon dieses "linksliberal" weniger für "liberal" als für "links" steht. (Auf invertierte Weise falsch ist die links übliche Verwendung des Begriffes "neoliberal", um damit etwas als "rechts" zu kennzeichnen.)


Genau, und Sanders war ein Linksextremist. :rolleyes:
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4262
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Fliege » So 16. Jun 2019, 18:33

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Jun 2019, 18:30)
Genau, und Sanders war ein Linksextremist. :rolleyes:

Sanders dürfte zu linken Sozialdemokraten passen oder zum Lafontaine-Linksparteilertum.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11337
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Ein Terraner » So 16. Jun 2019, 18:39

Fliege hat geschrieben:(16 Jun 2019, 18:33)

Sanders dürfte zu linken Sozialdemokraten passen oder zum Lafontaine-Linksparteilertum.


Was bringt dich dazu die Demokraten als linksliberal einzustufen, waren es die Krankenversicherung oder die Kriege ?
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4262
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Fliege » So 16. Jun 2019, 19:41

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Jun 2019, 18:39)
Was bringt dich dazu die Demokraten als linksliberal einzustufen, waren es die Krankenversicherung oder die Kriege ?

Warum hälst du sie nicht für linksliberal?
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11337
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Ein Terraner » So 16. Jun 2019, 19:47

Fliege hat geschrieben:(16 Jun 2019, 19:41)

Warum hälst du sie nicht für linksliberal?

Nein halte ich nicht, die Demokraten sind liberal bis konservativ und die Republikaner hängen irgendwo Rechtsaußen.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Sören74 » So 16. Jun 2019, 21:45

Fliege hat geschrieben:(16 Jun 2019, 18:33)

Sanders dürfte zu linken Sozialdemokraten passen oder zum Lafontaine-Linksparteilertum.


Er vertritt Dinge, die in der deutschen Sozialdemokratie normal sind. Das wirkt nur so radikal in den USA, weil die eine gesetzliche Krankenversicherung schon für puren Sozialismus halten.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4262
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: REZO - Na endlich!

Beitragvon Fliege » So 16. Jun 2019, 21:54

Sören74 hat geschrieben:(16 Jun 2019, 21:45)
Er vertritt Dinge, die in der deutschen Sozialdemokratie normal sind. Das wirkt nur so radikal in den USA, weil die eine gesetzliche Krankenversicherung schon für puren Sozialismus halten.

Ich lese bei N-TV online etwas anderes: "Der US-Politiker steht innerhalb der demokratischen Partei weit links und hofft auf die Nominierung als ihr Präsidentschaftskandidat für die Wahl 2020. Millionäre und Milliardäre sowie die Schieflage bei der Verteilung von Reichtum sind regelmäßig Thema seiner politischen Reden, er vertritt zahlreiche sozialistische Positionen."
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste