Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36738
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Fr 14. Jun 2019, 19:10

yogi61 hat geschrieben:(14 Jun 2019, 18:27)

Die SPD geht im Moment der Bedeutungslosigkeit entgegen


Das muss sie ja nicht noch beschleunigen, indem sie sich den beiden hardcore linken Parteien zu Füssen wirft.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36738
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Fr 14. Jun 2019, 19:13

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Jun 2019, 18:32)

Ich glaube nicht, dass die das nur vergessen haben ;)


Sie können es einfach nicht. Arithmetik war noch nie das Ding der Grünen.
Erinnere dich an Trittins Eiskugel. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Alpha Centauri
Beiträge: 5502
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 21:38

JJazzGold hat geschrieben:(14 Jun 2019, 19:10)

Das muss sie ja nicht noch beschleunigen, indem sie sich den beiden hardcore linken Parteien zu Füssen wirft.


Da brauch sie nichts beschleunigen egal ob mit oder ohne Kühnert die SPD geht der politischen Bedeutungslosigkeit entgegen, in den Großstädten ist sie längst durch die Grünen abgelöst worden.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Jun 2019, 21:42

JJazzGold hat geschrieben:(14 Jun 2019, 19:10)

Das muss sie ja nicht noch beschleunigen, indem sie sich den beiden hardcore linken Parteien zu Füssen wirft.


Wie? Der MLPD und der DKP?
Alpha Centauri
Beiträge: 5502
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 21:43

JJazzGold hat geschrieben:(14 Jun 2019, 17:16)

Kühnert ist doch nur eine Kopie der Die Linke, Kipping, Schubert, etc.
Mit dem an der Spitze geht die SPD der völligen Bedeutungslosigkeit entgegen, weil sie nur noch als Appendix der Grünen und der Die Linke wahrgenommen wird.


Ach und mit Müntefering, Gabriel , Schulz da begann doch der Abstieg bereits und die sind alles andere als links.
Alpha Centauri
Beiträge: 5502
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 21:44

Sören74 hat geschrieben:(14 Jun 2019, 21:42)

Wie? Der MLPD und der DKP?



Ja verstehe ich auch nicht??? Als ginge es der SPD in der GroKo an der Seite der Union derzeit blenden Umfrage mäßig,
Alpha Centauri
Beiträge: 5502
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 21:52

JJazzGold hat geschrieben:(14 Jun 2019, 15:27)

Habe ich gesehen, im SPD Thread.
Passt in beide Threads, finde ich.
Nimm den Grünen das Thema Klima und was bleibt übrig?
Maximal 7% auf Bundesebene.


Einerseits ist und bleibt das Kernthema der Grünen ( Klima, Umwelt Naturschutz) auch zukünftig ein Top Thema ( weil es da auch um Existenzielles geht um unsere Lebensgrundlagen wir haben nur diesen einen lebendigen Planet im Sonnensystem) Jahrzehnte hat man bei dem Thema durch reines Nichtstun geglänzt ( in Politik und Wirtschaft daher auch der jetzt der Druck der Straße Fridays for Future usw) zum Anderen greift diese Betrachtungsweise zu kurz und du machst es dir ziemlich einfach.
Alpha Centauri
Beiträge: 5502
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 21:55

JJazzGold hat geschrieben:(14 Jun 2019, 16:28)

Genau so und ich traue der Union immer noch zu, das entsprechend zu handhaben, auch wenn das wieder mal auf unser aller Kosten geht. Die Grünen hinterlassen gerne soziale Wüsten, Bildungswüsten und steigende Kosten.



Die Grünen soziale Wüsten?? Ich erinnere nur nochmal daran dass SPD, Union, und FDP allesamt seinerzeit die "Sozialwüste" Agenda 2010 bzw. Hartz Reformen mitgetragen haben.
Alpha Centauri
Beiträge: 5502
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 22:25

yogi61 hat geschrieben:(14 Jun 2019, 18:27)

Die SPD geht im Moment der Bedeutungslosigkeit entgegen


So ist es und die CDU geht mit , GroKo sei dank. :D
Ger9374

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Ger9374 » Fr 14. Jun 2019, 22:34

Der Begriff Groko wird wohl noch lange mit der SPD und CDU belegt sein.
Aber im Politischen Alltag CDU - Grüne wird realistischer werden.
Die Bedeutung der FDP wird auch überbewertet.
Alpha Centauri
Beiträge: 5502
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 22:43

Ger9374 hat geschrieben:(14 Jun 2019, 22:34)

Der Begriff Groko wird wohl noch lange mit der SPD und CDU belegt sein.
Aber im Politischen Alltag CDU - Grüne wird realistischer werden.
Die Bedeutung der FDP wird auch überbewertet.



Na im Falle von Union und SPD nach von einer "GROßEN KOALITION" zu sprechen ist in der Tat weit hergeholt die SPD liegt um die 13% bei den Umfragen dass sagt alles
Alpha Centauri
Beiträge: 5502
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 22:48

Ger9374 hat geschrieben:(14 Jun 2019, 22:34)

Der Begriff Groko wird wohl noch lange mit der SPD und CDU belegt sein.
Aber im Politischen Alltag CDU - Grüne wird realistischer werden.
Die Bedeutung der FDP wird auch überbewertet.



Und die FDP kann derzeit wie die LINKE auch kaum von dem desolaten Zustand von CDU und SPD profitieren (im Vergleich zur letzten Bundestagswahl 2017 hat man sogar Verluste an Prozenten) man dümpelt seit Monaten zwischen 7%-9% herum ohne Verlust freilich aber auch ohne Zuwächse bei der Zustimmung des Wahlvolkes.
Alpha Centauri
Beiträge: 5502
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 23:00

Fliege hat geschrieben:(14 Jun 2019, 17:47)

Diese Versprechungen wurden eingehalten und deswegen haben wir heute den Salat: sehr viel Geld aus dem Fenster geworfen, höchste Strompreise für normale Leute, dafür so gut wie keine "Klimaschutzeffekte".

Davon brauchen wird auch freitags nicht mehr.



Ganz im Gegenteil ,um.den Druck aufrechtzuerhalten werden die Proteste wohl noch verstärkt.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » Sa 15. Jun 2019, 02:05

Alpha Centauri hat geschrieben:(14 Jun 2019, 23:00)

Ganz im Gegenteil ,um.den Druck aufrechtzuerhalten werden die Proteste wohl noch verstärkt.

Wir haben schon viele "Bewegungen" kommen und scheitern sehen. Die Studentenbewgung etwa, oder die selbsternannte Friedensbewegung. Auch dieser neueste aufgeputschte Kindermob wird irgendwann vergehen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4134
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Fliege » Sa 15. Jun 2019, 02:19

Senexx hat geschrieben:(15 Jun 2019, 02:05)
Auch dieser neueste aufgeputschte Kindermob wird irgendwann vergehen.

Auf den Kindermob folgt die "Viehtötung der Xhosa": "Im Mai 1856 holte ein Mädchen namens Nongqawuse Wasser aus einem Teich nahe der Mündung des Gxarha River. Bei ihrer Rückkehr erzählte sie ihrem Onkel Mhlakaza, dass sie drei Geister am Teich gesehen habe. Sie trugen ihr auf, ihrem Dorf zu erzählen, dass die Toten auferstehen würden, wenn die Xhosa ihr gesamtes Vieh, das verhext sei, töten würden. Die gesamte, ebenfalls verhexte, Ernte sollte auch vernichtet werden." Die Xhosa taten, was ihnen Klima-Greta sagte: "Die Xhosa schlachteten etwa 400 000 Tiere ihres Viehbestandes. Doch die Toten erschienen nicht und damit auch keine gesunden Tiere. Zehntausende Xhosa verhungerten."
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Tomaner
Beiträge: 7237
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tomaner » Sa 15. Jun 2019, 05:43

Fliege hat geschrieben:(15 Jun 2019, 02:19)

Auf den Kindermob folgt die "Viehtötung der Xhosa": "Im Mai 1856 holte ein Mädchen namens Nongqawuse Wasser aus einem Teich nahe der Mündung des Gxarha River. Bei ihrer Rückkehr erzählte sie ihrem Onkel Mhlakaza, dass sie drei Geister am Teich gesehen habe. Sie trugen ihr auf, ihrem Dorf zu erzählen, dass die Toten auferstehen würden, wenn die Xhosa ihr gesamtes Vieh, das verhext sei, töten würden. Die gesamte, ebenfalls verhexte, Ernte sollte auch vernichtet werden." Die Xhosa taten, was ihnen Klima-Greta sagte: "Die Xhosa schlachteten etwa 400 000 Tiere ihres Viehbestandes. Doch die Toten erschienen nicht und damit auch keine gesunden Tiere. Zehntausende Xhosa verhungerten."


Du willst also die Welt dadurch retten, mit Zurücknahme der Klimaschutzziele und allen bisher eingeleiteten Maßnahmen. Verbot von Motoren, die unter zehn Liter auf 100 Kilometer brauchen und vor allem, feierliche Wiedereinführung von Glühbirnen.

Dir sind also die Energierechnungen zu hoch! Nur wann waren sie biliger, wenn man sie in Realtion jeweiliger durchschnittlichen Stundenlöhnen setzt? Sicher hat vielleicht ein Liter Sprit 1970 umgerechnet damals 0,23 Euro gekosten, aber ein Auto hat 15 bis 20 Liter verschürt auf 100 Kilometer. Der Durchschnittslohn war aber auch nur 448,00 Euro. So kostete die Fahrt, bei 15 Liter Verbrauch für 100 Kilometer 3,45 Euro und man hätte von seinem Lohn 130 000 Kilometer fahren können.
Heute hast du Autos mit sogar mehr Leistung die mit 5 Liter fahren. Bei einem Benzinpreis von 1,50 Euro kosten 100 Kilometer 7,5 Euro. Bei heutigen durchschnittlichen Monatslohn von 2700 Euro kann man aber 360 000 Kilometer fahren.

Die Welt geht nämlich nicht unter, wegen zu hohen Energiepreisen, wenn man sie in richtiger Realtion setze. Energie ist zum Teil billiger geworden.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3944
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon BingoBurner » Sa 15. Jun 2019, 06:48

Tomaner hat geschrieben:(15 Jun 2019, 05:43)

Du willst also die Welt dadurch retten, mit Zurücknahme der Klimaschutzziele und allen bisher eingeleiteten Maßnahmen. Verbot von Motoren, die unter zehn Liter auf 100 Kilometer brauchen und vor allem, feierliche Wiedereinführung von Glühbirnen.

Dir sind also die Energierechnungen zu hoch! Nur wann waren sie biliger, wenn man sie in Realtion jeweiliger durchschnittlichen Stundenlöhnen setzt? Sicher hat vielleicht ein Liter Sprit 1970 umgerechnet damals 0,23 Euro gekosten, aber ein Auto hat 15 bis 20 Liter verschürt auf 100 Kilometer. Der Durchschnittslohn war aber auch nur 448,00 Euro. So kostete die Fahrt, bei 15 Liter Verbrauch für 100 Kilometer 3,45 Euro und man hätte von seinem Lohn 130 000 Kilometer fahren können.
Heute hast du Autos mit sogar mehr Leistung die mit 5 Liter fahren. Bei einem Benzinpreis von 1,50 Euro kosten 100 Kilometer 7,5 Euro. Bei heutigen durchschnittlichen Monatslohn von 2700 Euro kann man aber 360 000 Kilometer fahren.

Die Welt geht nämlich nicht unter, wegen zu hohen Energiepreisen, wenn man sie in richtiger Realtion setze. Energie ist zum Teil billiger geworden.


Das ist gut :thumbup:
Energie könnte noch viel billiger werden.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Alpha Centauri
Beiträge: 5502
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 15. Jun 2019, 09:21

Tomaner hat geschrieben:(15 Jun 2019, 05:43)

Du willst also die Welt dadurch retten, mit Zurücknahme der Klimaschutzziele und allen bisher eingeleiteten Maßnahmen. Verbot von Motoren, die unter zehn Liter auf 100 Kilometer brauchen und vor allem, feierliche Wiedereinführung von Glühbirnen.

Dir sind also die Energierechnungen zu hoch! Nur wann waren sie biliger, wenn man sie in Realtion jeweiliger durchschnittlichen Stundenlöhnen setzt? Sicher hat vielleicht ein Liter Sprit 1970 umgerechnet damals 0,23 Euro gekosten, aber ein Auto hat 15 bis 20 Liter verschürt auf 100 Kilometer. Der Durchschnittslohn war aber auch nur 448,00 Euro. So kostete die Fahrt, bei 15 Liter Verbrauch für 100 Kilometer 3,45 Euro und man hätte von seinem Lohn 130 000 Kilometer fahren können.
Heute hast du Autos mit sogar mehr Leistung die mit 5 Liter fahren. Bei einem Benzinpreis von 1,50 Euro kosten 100 Kilometer 7,5 Euro. Bei heutigen durchschnittlichen Monatslohn von 2700 Euro kann man aber 360 000 Kilometer fahren.

Die Welt geht nämlich nicht unter, wegen zu hohen Energiepreisen, wenn man sie in richtiger Realtion setze. Energie ist zum Teil billiger geworden.


:thumbup: den einen geht es um engstirnigen Egoismus ( die Energiepreise) den anderen um große ganze des Planeten .
Alpha Centauri
Beiträge: 5502
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 15. Jun 2019, 09:38

Senexx hat geschrieben:(15 Jun 2019, 02:05)

Wir haben schon viele "Bewegungen" kommen und scheitern sehen. Die Studentenbewgung etwa, oder die selbsternannte Friedensbewegung. Auch dieser neueste aufgeputschte Kindermob wird irgendwann vergehen.


Kindermob na klar, so erreicht man die Jugend sicher nicht mehr es sind Leute wie die diese Bewegung mit ihren dämlichen Aussagen anheizen.

Hat man ja bei Lindners Profis gesehen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » Sa 15. Jun 2019, 09:41

Alpha Centauri hat geschrieben:(15 Jun 2019, 09:38)

Kindermob na klar, so erreicht man die Jugend sicher nicht mehr es sind Leute wie die diese Bewegung mit ihren dämlichen Aussagen anheizen.

Hat man ja bei Lindners Profis gesehen.

Ihr Satz ergibt keinen Sinn.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste