Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon imp » So 19. Mai 2019, 16:26

Schnitter hat geschrieben:(19 May 2019, 16:23)

Unwahrscheinlich, sonst würde er sich den Neonazis der AfD anschließen.

Herr Ramelow kam als HBV-Manager in den Osten. Handel, Banken und Versicherungen. Typische Kommunistenberufe? Eher nicht.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Julian » So 19. Mai 2019, 16:26

Schnitter hat geschrieben:(19 May 2019, 16:23)

Unwahrscheinlich, sonst würde er sich den Neonazis der AfD anschließen.


Es ist mal wieder bezeichnend, dass Sie eine neue Partei verteufeln, die ihre Grundgesetztreue betont, aber eine Partei, die bereits eine jahrzehntelange Diktatur zu verantworten hat, in Schutz nehmen.

Ich nehme an, dass Ihnen das in Ihrer ideologischen Sichtweise gar nicht mehr auffällt. Objektiv sind da dann aber doch die Maßstäbe etwas durcheinander gekommen, meinen Sie nicht?
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Schnitter
Beiträge: 6571
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Schnitter » So 19. Mai 2019, 16:37

Julian hat geschrieben:(19 May 2019, 16:26)
Objektiv sind da dann aber doch die Maßstäbe etwas durcheinander gekommen, meinen Sie nicht?


Bei mir ist im Gegensatz zu dir überhaupt nichts durcheinandergekommen:

https://www.rbb-online.de/kontraste/the ... lager.html

https://krautreporter.de/2769-was-bjorn ... icht-stand

https://www.handelsblatt.com/politik/de ... Wjd54l-ap6

Davon abgesehen dass es sich bei diesen Typen um stramme Neonazis handelt....

….schämst du dich eigentlich dafür Vereine zu unterstützen die unser Land gerne an ausländische Diktatoren verschachert sähen ?

Kannst du eigentlich noch in den Spiegel schauen ?
Alpha Centauri
Beiträge: 5465
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 20. Mai 2019, 11:14

Julian hat geschrieben:(19 May 2019, 16:26)

Es ist mal wieder bezeichnend, dass Sie eine neue Partei verteufeln, die ihre Grundgesetztreue betont, aber eine Partei, die bereits eine jahrzehntelange Diktatur zu verantworten hat, in Schutz nehmen.

Ich nehme an, dass Ihnen das in Ihrer ideologischen Sichtweise gar nicht mehr auffällt. Objektiv sind da dann aber doch die Maßstäbe etwas durcheinander gekommen, meinen Sie nicht?


Objektiv bleibt laut Verfassungsschutz festzuhalten, dass es innerhalb von LINKSPARTEI und AFD politische Strömungen gibt ( kommunistische Plattform, patriotische Plattform,der HÖCKE Flügel) die eben nicht Grundgesetz konform sind in ihrere ideologischen Denkweise
Alpha Centauri
Beiträge: 5465
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 31. Mai 2019, 11:39

Neueste Umfrage zur Landtagswahl in Thüringen:

CDU 26%
LINKE 25%
AFD 20%
SPD 11%
GRÜNE 8%
FDP 5%
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12125
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Selina » Fr 31. Mai 2019, 11:45

Alpha Centauri hat geschrieben:(31 May 2019, 11:39)

Neueste Umfrage zur Landtagswahl in Thüringen:

CDU 26%
LINKE 25%
AFD 20%
SPD 11%
GRÜNE 8%
FDP 5%


SPD und Grüne müssten noch nachlegen. Aber immerhin, die AfD nur an dritter Stelle. Gut. Im Gegensatz zu Sachsen. Täusche ich mich oder gibt es für die sächsische Landtagswahl am 1. September weniger Prognosen und Umfragen als in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg? Kommt mir jedenfalls so vor. Offenbar steht in Sachsen wieder mal jemand auf der Leitung oder bremst das aus... Oder?
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Alpha Centauri
Beiträge: 5465
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 31. Mai 2019, 11:57

Selina hat geschrieben:(31 May 2019, 11:45)

SPD und Grüne müssten noch nachlegen. Aber immerhin, die AfD nur an dritter Stelle. Gut. Im Gegensatz zu Sachsen. Täusche ich mich oder gibt es für die sächsische Landtagswahl am 1. September weniger Prognosen und Umfragen als in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg? Kommt mir jedenfalls so vor. Offenbar steht in Sachsen wieder mal jemand auf der L
eitung oder bremst das aus... Oder?


Ja im Vergleich zu Sachsen oder Brandenburg liegt die AFD in Umfragen in Thüringen sogar noch hinter den LINKEN, dass vor allem den Grünen noch zulegen werden davon ist auszugehen, was die SPD betrifft bin ich da skeptischer.
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Iwan der Liebe » Fr 31. Mai 2019, 12:03

Selina hat geschrieben:(31 May 2019, 11:45)

SPD und Grüne müssten noch nachlegen. Aber immerhin, die AfD nur an dritter Stelle. Gut. Im Gegensatz zu Sachsen. Täusche ich mich oder gibt es für die sächsische Landtagswahl am 1. September weniger Prognosen und Umfragen als in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg? Kommt mir jedenfalls so vor. Offenbar steht in Sachsen wieder mal jemand auf der Leitung oder bremst das aus... Oder?



Die SPD legt niemals nach, sie lässt nach. Das ist ein Unterschied.

Wenn die jetzt bei 11% liegen, dann werden sie wohl bei weniger als 10% landen.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12125
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Selina » Fr 31. Mai 2019, 12:05

Iwan der Liebe hat geschrieben:(31 May 2019, 12:03)

Die SPD legt niemals nach, sie lässt nach. Das ist ein Unterschied.

Wenn die jetzt bei 11% liegen, dann werden sie wohl bei weniger als 10% landen.


Für Ostverhältnisse sind 11 Prozent gar nicht mal so schlecht. Ich glaube, es gibt auch Ortschaften im Osten, wo die SPD noch deutlich darunter liegt.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Alpha Centauri
Beiträge: 5465
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 31. Mai 2019, 12:13

Selina hat geschrieben:(31 May 2019, 12:05)

Für Ostverhältnisse sind 11 Prozent gar nicht mal so schlecht. Ich glaube, es gibt auch Ortschaften im Osten, wo die SPD noch deutlich darunter liegt.



Ich glaube aber dass im Oktober keine 11% für die SPD in ihrem historischen Stammland herausspringen werden.
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 388
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon peterkneter » Do 6. Jun 2019, 18:03

Einzige Option nach der Umfrage ist: CDU-Linke was ziemlich absurd ist. Aber da alle anderen Koalitionen nur mit AfD möglich sind und sich alle schon vorher darauf festgelegt haben, dass niemand mit der AfD koalieren will weiß ich nicht was noch möglich ist. Eine Minderheitsregierung vielleicht...?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40777
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Jun 2019, 18:14

Furchtbar! Radikale Parteien, die für Ideologien stehen, die Deutschland nur Tod, Verderben, Elend und Leid gebracht haben, bekommen prognostiziert 45% der Stimmen. Die spinnen doch wohl :mad:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Sören74 » Do 6. Jun 2019, 18:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jun 2019, 18:14)
Die spinnen doch wohl :mad:


Wer, die Thüringer?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40777
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Jun 2019, 19:23

Diejenigen, die diese Parteien wählen wollen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Alpha Centauri
Beiträge: 5465
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » So 9. Jun 2019, 22:38

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jun 2019, 19:23)

Diejenigen, die diese Parteien wählen wollen.


Wählerbeschimpfungen, ändert rein gar nichts an dieser Situation , schuld sind die Parteien doch selbst ( CDU , SPD) für ihren Schwund an Zustimmung beim Wähler durch ihre ideenlose Konzeptlosigkeit, und mutlose Status quo Politik.
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 388
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon peterkneter » Di 11. Jun 2019, 10:19

Ich möchte hier mal die 3 kommenden Landtagswahlen zusammenfassen, da die Themen, die die Wahl betreffen sehr ähnlich sind und es so möglicherweise zu mehr gemeinsamen Diskussionen kommt.

Aktuelle Umfrage (30.5.) zu Brandenburg sieht die AfD als stärkste Kraft (gemeinsam mit der CDU)!

Aktuelle Umfrage (30.5.) aus Thüringen bringt nur eine CDU-Linke Regierung als Möglichkeit hervor (da alle andere Möglichkeiten nur unter Beteiligung von AfD möglich wären und die von allen Seiten abgesagt wurden).

letzte Umfrage (26.4.) aus Sachsen zeitg auch ein Kopf-an-Kopf Rennen um die stärkste Fraktion von CDU (28) und AfD (26).

Alle Umfragen: http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/index.htm
Zuletzt geändert von peterkneter am Di 11. Jun 2019, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40455
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Di 11. Jun 2019, 12:51

Geht der Osten unter?

Björn Höcke träumt schon lange von Wehrdörfern im Osten, von denen aus eines Tages die "Rückeroberung" der Bundesrepublik durch die Rechtsextremen ihren Ausgang nehmen soll.
https://www.zeit.de/politik/deutschland ... ettansicht

Jedenfalls sind weite Teile des Ostens deindustrialisiert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Sören74 » Di 11. Jun 2019, 13:17

DarkLightbringer hat geschrieben:(11 Jun 2019, 12:51)

Jedenfalls sind weite Teile des Ostens deindustrialisiert.


Ich glaube das liefert ein schiefes Bild, wenn man die Situation so umschreibt. Fakt ist, die Arbeitslosigkeit ist nach Beginn der Einheit in den neuen Bundesländern gesunken und teilweise kaum noch vom Westen unterscheidbar (wenn man mal vom Süden mit BaWü und BY absieht). Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da war von mehr als 20% Arbeitslosigkeit die Rede mit jeder Menge ABM-Maßnahmen, um es zumindest etwas abzufangen. Jetzt findet im Osten praktisch jeder eine Arbeitsstelle. Also daran kann der Zulauf zur AfD nicht liegen.

https://statistik.arbeitsagentur.de/Nav ... n-Nav.html
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40455
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Di 11. Jun 2019, 13:37

Sören74 hat geschrieben:(11 Jun 2019, 13:17)

Ich glaube das liefert ein schiefes Bild, wenn man die Situation so umschreibt. Fakt ist, die Arbeitslosigkeit ist nach Beginn der Einheit in den neuen Bundesländern gesunken und teilweise kaum noch vom Westen unterscheidbar (wenn man mal vom Süden mit BaWü und BY absieht). Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da war von mehr als 20% Arbeitslosigkeit die Rede mit jeder Menge ABM-Maßnahmen, um es zumindest etwas abzufangen. Jetzt findet im Osten praktisch jeder eine Arbeitsstelle. Also daran kann der Zulauf zur AfD nicht liegen.

https://statistik.arbeitsagentur.de/Nav ... n-Nav.html

Dazu:
Doch es wird Zeit, auf das nüchterne Ergebnis zu schauen: Der Osten ist, abgesehen von einigen Aufschwungregionen im Süden, weitgehend deindustrialisiert, er hat infolgedessen eine Massenabwanderung und Überalterung erlebt, die vielen Regionen dort heute jede Perspektive rauben. Die Löhne sind unterirdisch, die wenigsten werden ihren Kindern etwas hinterlassen. Selbst nach dem historischen gesamtdeutschen Aufschwung des vergangenen Jahrzehnts empfehlen Experten, manche Gebiete besser der Natur zu überlassen.
https://www.zeit.de/politik/deutschland ... ettansicht

Die Lausitz ist ja bestes Beispiel dafür. 1990 waren dort noch 100.000 Leute im Bergbau beschäftigt, jetzt noch ungefähr 8.000.

Und die AfD hat nicht überall Zulauf, die Gründe mögen auch vielfältiger sein - aber ob das Wegreden der Deindustrialisierung eine Lösung ist? Eher nicht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Sören74 » Di 11. Jun 2019, 13:57

DarkLightbringer hat geschrieben:(11 Jun 2019, 13:37)

Dazu:
https://www.zeit.de/politik/deutschland ... ettansicht

Die Lausitz ist ja bestes Beispiel dafür. 1990 waren dort noch 100.000 Leute im Bergbau beschäftigt, jetzt noch ungefähr 8.000.


Genau das zeigt doch, wie irrational die Diskussion über Industrien und Arbeitsplätzen geworden ist. Die Umstrukturierung steht doch nicht bevor, sondern hat schon in den 90er Jahren massiv stattgefunden. Obwohl 100.000 Menschen ihren Arbeitsplatz im Bergbau verloren haben, beträgt die Arbeitslosenquote im Landkreis Oberspreewald-Lausitz ca. 7%. In den anderen Landkreisen ist es nicht viel anders. Nur noch ein kleiner Teil lebt noch von der Braunkohle. Aber deren Abwicklung innerhalb der kommenden 20 Jahre soll dann unzumutbar sein?

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast