Elektroautos.

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3979
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » Di 4. Jun 2019, 22:58

Teeernte hat geschrieben:(04 Jun 2019, 21:25)

Würdest Du bitte die KOPIERTEN Worte in "Quote" setzen ? Ja auch wenn du es nicht gewohnt bist - muss man doch Fremdes Wort kennzeichnen... :D :D :D


Welches fremde Wort ? Steh auf den Schlauch ? Helf mal ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19895
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Elektroautos.

Beitragvon Teeernte » Di 4. Jun 2019, 23:46

BingoBurner hat geschrieben:(04 Jun 2019, 22:58)

Welches fremde Wort ? Steh auf den Schlauch ? Helf mal ?


Deine Worte ??? >>> oder kopiert

Bei kopiert sieht das so aus >>
>"Außerdem sei die Trägerflüssigkeit Dibenzyltoluol nicht unbegrenzt haltbar. "Es gilt die alte Weisheit aus dem Chemielabor: Was lange und heiß kocht, wird endlich schwarz", sagt Jörissen. Gespeichert wird der Wasserstoff im Trägerstoff bei etwa 200 Grad Celsius und freigesetzt bei 300 Grad Celsius. "Mit der Zeit hinterlassen diese hohen Temperaturen Zersetzungsspuren des Trägermediums im Wasserstoff", sagt der Forscher. Dann müsse der Wasserstoff eventuell gereinigt werden, bevor er benutzt werden kann. Deshalb hält Jörissen den LOHC-Prozess für zu aufwendig, um ihn in Autos, Bussen oder Zügen unterzubringen. Sinnvoll könne die Methode aber bei großen Schiffen sein: "In dieser Größenklasse hätte die Sache einen gewissen Charme."


Normaler Text >>> Deiner... wenn er nicht kopiert is..
Lorem ipsum dolor sit amet, ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti. Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Faucibus at. Arcu habitasse elementum est, ipsum purus pede porttitor class, ut adipiscing, aliquet sed auctor, imperdiet arcu per diam dapibus libero duis. Enim eros in vel, volutpat nec pellentesque leo, temporibus scelerisque nec. (Ja der Text ist Apple Fülltext.)

Also

Kopierter Text....>> sooooo

Um die weiter schwache Nachfrage anzukurbeln, verlängert die Bundesregierung die Prämie bis Ende 2020. Die Förderung kann aber schon vorher auslaufen, wenn der Prämien-Topf von insgesamt 1,2 Milliarden vor Ende 2020 leer ist. Ob es auch in den Jahren danach eine Förderung gibt, ist offen.

Die Prämie sollte eigentlich Ende Juni auslaufen. Der "Umweltbonus" war vor drei Jahren eingeführt worden, hat die Erwartungen bisher aber nicht erfüllt. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier kündigte am Freitag in Berlin die Verlängerung an, die sich bereits angedeutet hatte. "Wir brauchen Kontinuität bei der Förderung", sagte der CDU-Politiker, der die Federführung beim Umweltbonus hat.

quelle >> sooo... https://www.manager-magazin.de/unterneh ... 70245.html

:D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3979
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » Mi 5. Jun 2019, 00:00

Teeernte hat geschrieben:(04 Jun 2019, 23:46)

Deine Worte ??? >>> oder kopiert

Bei kopiert sieht das so aus >>

Normaler Text >>> Deiner... wenn er nicht kopiert is..
Lorem ipsum dolor sit amet, ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti. Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Faucibus at. Arcu habitasse elementum est, ipsum purus pede porttitor class, ut adipiscing, aliquet sed auctor, imperdiet arcu per diam dapibus libero duis. Enim eros in vel, volutpat nec pellentesque leo, temporibus scelerisque nec. (Ja der Text ist Apple Fülltext.)

Also

Kopierter Text....>> sooooo


quelle >> sooo... https://www.manager-magazin.de/unterneh ... 70245.html

:D :D :D


Bitte auch erwähnen das der Diesel subventioniert wird.......
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19895
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Elektroautos.

Beitragvon Teeernte » Mi 5. Jun 2019, 00:43

BingoBurner hat geschrieben:(05 Jun 2019, 00:00)

Bitte auch erwähnen das der Diesel subventioniert wird.......


Nach EU Recht stimmt Deine Aussage NICHT. Aber DU darfst alles GLAUBEN.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3979
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » Mi 5. Jun 2019, 01:02

Teeernte hat geschrieben:(05 Jun 2019, 00:43)

Nach EU Recht stimmt Deine Aussage NICHT. Aber DU darfst alles GLAUBEN.


Ja..............WEIL WIR EINE EUROPARAT HABEN !!!
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 3056
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: Elektroautos.

Beitragvon Nudelholz » Mi 5. Jun 2019, 04:12

Elektroautos gelten als besonders umweltfreundlich, manche preisen sie gar als „emissionsfrei“ an. Doch stimmt das? Sind E-Autos wirklich die Rettung für die Umwelt oder nur ein Milliardengeschäft für die Autoindustrie? „Die Story im Ersten“ macht sich auf die Spurensuche.


1337
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3979
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » Mi 5. Jun 2019, 13:50

Ein sehr informativer, guter Beitrag über E-Autos,

https://www.ardmediathek.de/ard/player/ ... 2UxZjE0Yw/

Wobei ich selbst meinen Helden Lesch widerspreche.
Lithium wird nicht die Rolle spielen wie in den Beitrag.

Dennoch guter Beitrag der versöhnlich alle Blickwinkel berücksichtigt.
E-Autos sind aber so oder so nötig
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19895
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Elektroautos.

Beitragvon Teeernte » Do 6. Jun 2019, 22:14

„Opel demokratisiert die Elektromobilität.“ ... Denn der Corsa-e kostet in der von Schnickschnack befreiten Ausgabe 29.900 Euro.

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/ ... 21765.html

Gaaaanz billig....NUR 29.900 - eben auch etwas für arme Leute.

- und es gibt zu viel Ladesäulen.... :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30669
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elektroautos.

Beitragvon jack000 » Fr 7. Jun 2019, 10:41

BingoBurner hat geschrieben:(05 Jun 2019, 13:50)

Ein sehr informativer, guter Beitrag über E-Autos,

https://www.ardmediathek.de/ard/player/ ... 2UxZjE0Yw/

Wobei ich selbst meinen Helden Lesch widerspreche.
Lithium wird nicht die Rolle spielen wie in den Beitrag.

Dennoch guter Beitrag der versöhnlich alle Blickwinkel berücksichtigt.
E-Autos sind aber so oder so nötig

Harald Lesch zum Thema:"Alternative zum E-Auto":
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30669
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elektroautos.

Beitragvon jack000 » Fr 7. Jun 2019, 11:23

Es ist m.E. völlig naiv in der Elektromobilität in seiner jetzigen Form die Zukunft zu sehen:
CO2-Bilanz von E-Autos (Batterie): ARD-Doku & Studie

17 Tonnen CO2 für eine E-Auto-Batterie

Die Produktion von Batterien für E-Autos hat eine horrende CO2-Bilanz, wie eine ARD-Doku aufzeigt und auch schon eine schwedische Studie ermittelte!

Die CO2-Bilanz von E-Autos ist schlecht: Zu diesem kritischen Ergebnis kommen die Autoren Florian Schneider und Valentin Thurn in ihrem Beitrag für die ARD-Reihe "Die Story im Ersten", die am 3. Juni 2019 erstmals ausgestrahlt wurde. Schon bei der Produktion der Batterie eines durchschnittlichen Elektroautos werden demnach 17 Tonnen Kohlendioxid ausgestoßen. Zum Vergleich: Ein Auto mit Verbrennungsmotor und einem durchschnittlichen Verbrauch von sechs Litern war da schon über 100.000 Kilometer auf den Straßen unterwegs. Somit würden bei der Herstellung eines E-Autos doppelt so viele Umweltschäden verursacht, wie bei der Herstellung eines vergleichbaren Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor. Das liege vor allem an Rohstoffen wie Lithium und Kobald, die zur Produktion der Batterien für Elektroautos benötigt werden und in ihren Abbauregionen für erhebliche Umweltschäden sorgen, heißt es in der ARD-Doku zur CO2-Bilanz von E-Autos. Als Beispiel dafür nennen die Autoren des Beitrags die argentinische Hochlandregion Jujuy in den Anden, wo eines der größten Lithium-Depots der Welt liegt. Der Rohstoff – auch "weißes Gold" genannt – wird hier durch Verdunstung aus Salzseen gewonnen, für deren Austrockung rieseige Becken angelegt werden. Bei dem Prozess entstehen jedoch giftige Dämpfe und das Ökosystem der Region wird enorm geschädigt. Zudem sinke der Grundwasserspiegel dramatisch: "Für eine Tonne Lithium vertrocknen zwei Millionen Liter Wasser – in einer extrem trockenen Region", rechnet Sarah Lincoln von "Brot für die Welt" vor den ARD-Kameras aus.

https://www.autozeitung.de/elektroautos ... E_mn_x5cX4
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3979
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » Fr 7. Jun 2019, 11:53

jack000 hat geschrieben:(07 Jun 2019, 10:41)

Harald Lesch zum Thema:"Alternative zum E-Auto":


Kenne ich ........
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8779
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Elektroautos.

Beitragvon unity in diversity » Fr 7. Jun 2019, 18:33

Warum hat man die Akkumulatoren nicht soweit standardisiert, daß man sie mit wenigen Handgriffen an jeder Tankstelle austauschen kann?
Ist es so schwer, einheitliche Maße zu definieren und sie dort einzubauen, wo einst der Tankeinfüllstutzen war?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3979
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos.

Beitragvon BingoBurner » Fr 7. Jun 2019, 19:01

unity in diversity hat geschrieben:(07 Jun 2019, 18:33)

Warum hat man die Akkumulatoren nicht soweit standardisiert, daß man sie mit wenigen Handgriffen an jeder Tankstelle austauschen kann?
Ist es so schwer, einheitliche Maße zu definieren und sie dort einzubauen, wo einst der Tankeinfüllstutzen war?


Die Idee stammt von Daimler, glaube ich.

Aber es bewegt sich endlich was.

Kretschman (Grüne)
Söder (CSU)
Weil (SPD)

E-Auto Pakt beschlossen. Ausbau der Ladestrukturen.
2020. Quasi BMW, Daimler und co

Klingt gut. :)

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-se ... e-100.html

""Langsam eng" für Automobilindustrie"

Aber schon 100 mal geschrieben. Ohne EE machen E-Autos eigentlich wenig Sinn. Gut man könnte noch die AKWS laufen lassen aber wenn man wirklich eine Ökoblianz zieht haut das auch nicht hin wegen demMüll.
Egal, erstmal muss das C02 runter..
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8779
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Elektroautos.

Beitragvon unity in diversity » Fr 7. Jun 2019, 19:15

BingoBurner hat geschrieben:(07 Jun 2019, 19:01)

Die Idee stammt von Daimler, glaube ich.

Aber es bewegt sich endlich was.

Kretschman (Grüne)
Söder (CSU)
Weil (SPD)

E-Auto Pakt beschlossen. Ausbau der Ladestrukturen.
2020. Quasi BMW, Daimler und co

Klingt gut. :)

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-se ... e-100.html

""Langsam eng" für Automobilindustrie"

Aber schon 100 mal geschrieben. Ohne EE machen E-Autos eigentlich wenig Sinn. Gut man könnte noch die AKWS laufen lassen aber wenn man wirklich eine Ökoblianz zieht haut das auch nicht hin wegen demMüll.
Egal, erstmal muss das C02 runter..

Wozu braucht man Ladestationen an Laternen, wenn Tankstellen bereits vorhanden sind?
Das waren Benzin und Dieselladestationen, die man nur noch auf Elektro anpassen muß.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Fr 7. Jun 2019, 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30669
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elektroautos.

Beitragvon jack000 » Fr 7. Jun 2019, 19:21

unity in diversity hat geschrieben:(07 Jun 2019, 18:33)

Warum hat man die Akkumulatoren nicht soweit standardisiert, daß man sie mit wenigen Handgriffen an jeder Tankstelle austauschen kann?
Ist es so schwer, einheitliche Maße zu definieren und sie dort einzubauen, wo einst der Tankeinfüllstutzen war?

Weil eine Standardisierung einen zu hohen Eingriff in die Gestaltungsmöglichkeiten der Autohersteller darstellen würde und es zu viele verschiedene Akkus gäbe die vorgehalten werden müssten.
=> Das Thema ist beerdigt und daran wird sich auch nichts ändern ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26941
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Elektroautos.

Beitragvon Adam Smith » Fr 7. Jun 2019, 19:23

jack000 hat geschrieben:(07 Jun 2019, 11:23)

Es ist m.E. völlig naiv in der Elektromobilität in seiner jetzigen Form die Zukunft zu sehen:

https://www.autozeitung.de/elektroautos ... E_mn_x5cX4


Und das hat rein gar nichts mit dem Wasserstoff zu tun.

https://www.vol.at/flying-v-so-soll-die ... en/6237962

Die Flieger sehen nur alle so aus. Nur gibt das nur in Bezug auf Wasserstoff richtig Sinn. Wasserstoff-Flugzeuge müssen so aussehen.

Die Zukunft sieht so aus. Veraschung pur.

Das Wasserstoff-Zeitalter bricht heran. Nur will das keiner wahr haben.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8779
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Elektroautos.

Beitragvon unity in diversity » Fr 7. Jun 2019, 19:31

jack000 hat geschrieben:(07 Jun 2019, 19:21)

Weil eine Standardisierung einen zu hohen Eingriff in die Gestaltungsmöglichkeiten der Autohersteller darstellen würde und es zu viele verschiedene Akkus gäbe die vorgehalten werden müssten.
=> Das Thema ist beerdigt und daran wird sich auch nichts ändern ...

Die Energiedichte von Akkus wird sich verändern, sie werden kleiner, oder haben bei gleicher Größe eine wachsende Reichweite, quer durch Europa.
Nicht nur ein paar Straßen weiter.
Die SIM Kartenentwicklung ist ein Beispiel, was möglich ist.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26941
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Elektroautos.

Beitragvon Adam Smith » Fr 7. Jun 2019, 19:33

unity in diversity hat geschrieben:(07 Jun 2019, 19:31)

Die Energiedichte von Akkus wird sich verändern, sie werden kleiner, oder haben bei gleicher Größe eine wachsende Reichweite, quer durch Europa.
Nicht nur ein paar Straßen weiter.
Die SIM Kartenentwicklung ist ein Beispiel, was möglich ist.


Dann schau dir mal die Flugzeuge an. Schlimmer noch als LKWs.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8779
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Elektroautos.

Beitragvon unity in diversity » Fr 7. Jun 2019, 19:38

Adam Smith hat geschrieben:(07 Jun 2019, 19:33)

Dann schau dir mal die Flugzeuge an. Schlimmer noch als LKWs.

Ionentriebwerke, ob man die trägheitsfrei auch für Autos entwickeln kann?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26941
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Elektroautos.

Beitragvon Adam Smith » Fr 7. Jun 2019, 19:42

unity in diversity hat geschrieben:(07 Jun 2019, 19:38)

Ionentriebwerke, ob man die trägheitsfrei auch für Autos entwickeln kann?


Es geht darum, dass hier Wasserstoff real möglich ist. Alles andere wäre auch verrückt. Allein wegen dem Gewicht. Nur gibt das keiner zu.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste