Ende der Groko? - Aber was dann?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon JJazzGold » So 2. Jun 2019, 16:36

PeterK hat geschrieben:(02 Jun 2019, 15:24)

1. Natürlich darf es Grenzen geben.
2. Wenn FDP und Grüne grundsätzlich sooo weit auseinander sind, warum koalieren sie dann in SH?


Weil es einen Unterschied zwischen den Interessen und Ziele für den Bund und den Interessen und Zielen des jeweiligen Bundeslandes gibt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon JJazzGold » So 2. Jun 2019, 16:42

PeterK hat geschrieben:(02 Jun 2019, 15:31)

Doch, natürlich. Aber vielleicht kannst Du mir erklären, welche Unterschiede zwischen FDP und Grünen bundespolitisch unüberwindbar sind, landespolitisch jedoch nicht?


Die leiten sich für das jeweilige Bundesland aus GG Art 70-74 ab.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Enas Yorl
Beiträge: 505
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 18:52
Wohnort: Stanley, Hong Kong

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Enas Yorl » So 2. Jun 2019, 16:48

Senexx hat geschrieben:(02 Jun 2019, 12:08)
Gesetzt den Fall, die Groko scheitert endlich

Das halte ich für unwahrscheinlich, das werden Union und SPD momentan um jeden Preis vermeiden wollen.

Senexx hat geschrieben:(02 Jun 2019, 12:08)
Vermutlich Neuwahlen, denn die Grünen werden sich angesichts ihres Höhenflugs kaum als Steigbügelhalter für eine Schwampel hergeben.

Nun Wahlergebnisse kann man sich nicht aussuchen. Aktuell wäre der Druck auf die Grünen recht groß, dann auch Regierungsverantwortung zu übernehmen. Zumindest bei den Wählern unter 60, gibt es eine klare Erwartungshaltung an die Parteien, die Weichen für die Zukunft heute zu stellen, und nicht nur darüber zu reden. Damit meine ich nicht nur die Klimafrage, sondern ganz generell auch in Wirtschaft und Technologie.
Sich hier zu drücken, könnte gerade für die FDP ziemlich übel ausgehen. Für die Union wäre das auch eine ziemliche Herausforderung. Unter Merkel war man hauptsächlich als Bremser unterwegs, sowohl in der EU wie auch zu Hause. Eine verlässliche und vorausschauende Klima- und Wirtschaftspolitik zu liefern, dürfte momentan für alle Parteien eine große Herausforderung sein.
And it's been completely "demagnetised" by Stephen Hawking himself!
Benutzeravatar
Agesilaos Megas
Beiträge: 886
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 12:24
Benutzertitel: Zusammenschließen!

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Agesilaos Megas » So 2. Jun 2019, 17:07

JJazzGold hat geschrieben:(02 Jun 2019, 12:56)

Neuwahlen, mit dem Resultat entweder schwarz-grün oder grün-schwarz.
Das wird fünf bis zehn Jahre, vielleicht sogar fünfzehn Jahre halten. Dann werden die Grünen von Volt ersetzt.


Gemäß natürlicher Selektion, dem Verfall kognitiver Fähigkeiten und dem Einsetzen der Kompostierung kann die CDU mit einem 40%igen Wähleranteil an Senioren in den nächsten 15 Jahren nur noch auf Nekromantie hoffen. Vllt. steigt ja die Lebenserwartung noch etwas an. Aber alle Achtung, Du hast Dir ein ambitioniertes Ziel gesetzt. Das Land muss auf jeden Fall an die künstliche Beatmung. Gute Idee! Innovativ.
gentibus solidaritas, una fit humanitas.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon JJazzGold » So 2. Jun 2019, 17:58

Agesilaos Megas hat geschrieben:(02 Jun 2019, 17:07)

Gemäß natürlicher Selektion, dem Verfall kognitiver Fähigkeiten und dem Einsetzen der Kompostierung kann die CDU mit einem 40%igen Wähleranteil an Senioren in den nächsten 15 Jahren nur noch auf Nekromantie hoffen. Vllt. steigt ja die Lebenserwartung noch etwas an. Aber alle Achtung, Du hast Dir ein ambitioniertes Ziel gesetzt. Das Land muss auf jeden Fall an die künstliche Beatmung. Gute Idee! Innovativ.


Wie kommen Sie auf die verrückte Idee, ich hätte mir ein Ziel gesetzt, das auf schwarz-grün oder grün-schwarz hinauslaufen würde?
Es wurde zur Spekulation aufgefordert und ich habe spekuliert.


Spe·ku·la·ti·on
/Spekulatión/
Substantiv, feminin [die]
1a.
auf bloßen Annahmen, Mutmaßungen beruhende Erwartung, Behauptung, dass etwas eintrifft.

Meine ambitionierten Ziele sind Ihnen völlig unbekannt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Agesilaos Megas
Beiträge: 886
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 12:24
Benutzertitel: Zusammenschließen!

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Agesilaos Megas » So 2. Jun 2019, 18:02

JJazzGold hat geschrieben:(02 Jun 2019, 17:58)

Wie kommen Sie auf die verrückte Idee, ich hätte mir ein Ziel gesetzt, das auf schwarz-grün oder grün-schwarz hinauslaufen würde?
Es wurde zur Spekulation aufgefordert und ich habe spekuliert.


Spe·ku·la·ti·on
/Spekulatión/
Substantiv, feminin [die]
1a.
auf bloßen Annahmen, Mutmaßungen beruhende Erwartung, Behauptung, dass etwas eintrifft.

Meine ambitionierten Ziele sind Ihnen völlig unbekannt.


Hey, Genosse, man kann auch auf völlig wahnwitzigen Annahmen beruhende Behauptungen erstellen, die dann aber wiederum nicht weniger wahnwitzig sind. Für Deinen Wahnsinn solltest Du dann aber schon etwas gerade stehen, selbst in einem safe space wie geschlossenen Internetforen. :)
gentibus solidaritas, una fit humanitas.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon JJazzGold » So 2. Jun 2019, 18:47

Agesilaos Megas hat geschrieben:(02 Jun 2019, 18:02)

Hey, Genosse, man kann auch auf völlig wahnwitzigen Annahmen beruhende Behauptungen erstellen, die dann aber wiederum nicht weniger wahnwitzig sind. Für Deinen Wahnsinn solltest Du dann aber schon etwas gerade stehen, selbst in einem safe space wie geschlossenen Internetforen. :)


Ich grüble gerade darüber nach, nach wie vielen Erklärungen Sie verstehen könnten, dass schwarz-grün oder grün-schwarz, noch grün-rot-dunkelrot zu “meinen ambitionierten Zielen“ gehören, dass ich weder Ihr Kamerad, noch Ihr Genosse bin und auch nicht “wahnsinnig“, wenn ich einer bis dato Jugendpartei wie Volt die Chance einräume, die Grünen irgendwann abzulösen.

Wahrscheinlich nie, weil Sie Schachteln benötigen, in die sie Menschen stecken müssen.
Schönen Abend noch.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon JJazzGold » So 2. Jun 2019, 18:51

sunny.crockett hat geschrieben:(02 Jun 2019, 16:11)

Bei schnellen Neuwahlen könnten wir Merkel im Herbst schon los sein :-)


...und dafür Habeck bekommen. Herzlichen Glückwunsch!
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41366
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Tom Bombadil » So 2. Jun 2019, 19:26

PeterK hat geschrieben:(02 Jun 2019, 16:32)

Ich nehme Deine Kapitulation an und wünsche Dir einen schönen Nachmittag.

Danke für dein Outing!
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1688
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon sunny.crockett » So 2. Jun 2019, 21:33

JJazzGold hat geschrieben:(02 Jun 2019, 18:51)

...und dafür Habeck bekommen. Herzlichen Glückwunsch!


Schätzungsweise werden wir in sowieso bekommen. Entweder 2019 nach Neuwahlen oder 2021 nach weiteren 2 Jahren Katastrophen-Groko.
Alpha Centauri
Beiträge: 5593
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Alpha Centauri » So 2. Jun 2019, 22:27

Lustig wird es dann wenn die Union zum Juniorpartner der Grünen geschrumpft sein wird was gar nicht so ganz unwahrscheinlich ist dass die einst über 20% fast 30% Vorsprung auf die Grünen zu 8% Prozent zusammen geschmolzen sind,

Bei Forsa sind gar die Grünen schon vor der Union
Troh.Klaus
Beiträge: 1935
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Troh.Klaus » So 2. Jun 2019, 22:30

Alpha Centauri hat geschrieben:(02 Jun 2019, 22:27)
Lustig wird es dann wenn die Union zum Juniorpartner der Grünen geschrumpft sein wird was gar nicht so ganz unwahrscheinlich ist dass die einst über 20% fast 30% Vorsprung auf die Grünen zu 8% Prozent zusammen geschmolzen sind,

Bei Forsa sind gar die Grünen schon vor der Union

Warum sollte die Union den Part des Juniorpartners wahrnehmen? Das ist doch die Gelegenheit, endlich das Rot-Rot-Grüne Projekt umzusetzen.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon JJazzGold » So 2. Jun 2019, 22:50

sunny.crockett hat geschrieben:(02 Jun 2019, 21:33)

Schätzungsweise werden wir in sowieso bekommen. Entweder 2019 nach Neuwahlen oder 2021 nach weiteren 2 Jahren Katastrophen-Groko.


Schau ma amoi, na seng mas scho. Bis 2021 ist noch viel Zeit, Zeit genug, Fehler zu machen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11327
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Ein Terraner » So 2. Jun 2019, 22:50

Wird Zeit für eine Minderheitsregierung.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Troh.Klaus
Beiträge: 1935
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Troh.Klaus » So 2. Jun 2019, 22:56

Ein Terraner hat geschrieben:(02 Jun 2019, 22:50)
Wird Zeit für eine Minderheitsregierung.

Wer soll die denn machen?
In varietate concordia.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11327
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Ein Terraner » So 2. Jun 2019, 22:59

Troh.Klaus hat geschrieben:(02 Jun 2019, 22:56)

Wer soll die denn machen?


Mal die nächste Wahl abwarten.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Alpha Centauri
Beiträge: 5593
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Alpha Centauri » So 2. Jun 2019, 23:01

Troh.Klaus hat geschrieben:(02 Jun 2019, 22:30)

Warum sollte die Union den Part des Juniorpartners wahrnehmen? Das ist doch die Gelegenheit, endlich das Rot-Rot-Grüne Projekt umzusetzen.



Rot /Rot /Grün hat keine Mehrheit, derzeit dazu sind SPD und LINKSPARTEI viel zu schwach starke Grüne alleine bringen da nichts.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Sören74 » So 2. Jun 2019, 23:11

Alpha Centauri hat geschrieben:(02 Jun 2019, 23:01)

Rot /Rot /Grün hat keine Mehrheit, derzeit dazu sind SPD und LINKSPARTEI viel zu schwach starke Grüne alleine bringen da nichts.


Nach der letzten Wahlumfrage hätte Grün-Rot-Rot die parlamentarische Mehrheit.
Troh.Klaus
Beiträge: 1935
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Troh.Klaus » So 2. Jun 2019, 23:11

Ein Terraner hat geschrieben:(02 Jun 2019, 22:59)
Mal die nächste Wahl abwarten.

Du möchtest Neuwahlen, um dann danach von z.B. einer Unions-Minderheit regiert zu werden? Findest Du die Union plötzlich so toll?
Oder schwebt Dir eine Rot-Rot-Grüne Minderheitsregierung vor? Wozu dann Neuwahlen - das geht doch sofort, beides?
In varietate concordia.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11327
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Ein Terraner » So 2. Jun 2019, 23:14

Troh.Klaus hat geschrieben:(02 Jun 2019, 23:11)

Du möchtest Neuwahlen, um dann danach von z.B. einer Unions-Minderheit regiert zu werden? Findest Du die Union plötzlich so toll?
Oder schwebt Dir eine Rot-Rot-Grüne Minderheitsregierung vor? Wozu dann Neuwahlen - das geht doch sofort, beides?


Ich will keine Neuwahlen, ich will das die Parteien nach der nächsten Wahl auch die richtigen Konsequenzen aus dem Ergebnis ziehen.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste