Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Tomaner
Beiträge: 6909
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 22. Mai 2019, 00:29

Julian hat geschrieben:(21 May 2019, 22:28)

Wie die linken Medien es geschafft haben, dass nun nur noch vom vorhandenen oder nicht vorhandenen Kantholz gesprochen wird, ist bewundernswert. Der Mann wurde doch hinterrücks und brutal attackiert - ist das nicht verdammenswert genug? Was soll diese seltsame Ablenkung auf irgendwelche Details?

Wenn es das Video nicht gäbe, hätten SPIEGEL und Süddeutsche die Story möglicherweise noch so gedreht, dass der ganze Angriff erfunden wurde.

Nun, wie steht es eigentlich um die Aufklärung des Attentats? Das war natürlich eine rhetorische Frage, denn wer in Bremen außer der AfD hätte schon ein Interesse daran? Dort werden Linksextreme gehätschelt und genährt.

Auch politische Inhalte sind in Bremen offenbar nicht so wichtig. Seit vielen Jahrzehnten wählt man immer wieder die Parteien, die Bremen die Rote Laterne in vielen Politikfeldern eingebracht haben. Da kann man wohl nicht mehr helfen.

Grundsätzlich stimme ich aber zu, dass es für die AfD knapp wird. 6% würde ich auf diesem Pflaster als Erfolg für die AfD verbuchen. Und ein Scheitern an der Hürde ist nicht ausgeschlossen.

Da läst sich ein AfDler von hinten von einem Nazis schupsen, erzählt etwas von linken Kanthölzern??? Mit Mimimi an die Macht um Deutschland an Russland zu verkaufen. Super!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76982
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 22. Mai 2019, 08:45

Julian hat geschrieben:(21 May 2019, 22:28)


Wenn es das Video nicht gäbe, hätten SPIEGEL und Süddeutsche die Story möglicherweise noch so gedreht, dass der ganze Angriff erfunden wurde.


Soso, naja, das weißt du natürlich, oder? Oder nein, es ist wieder die typische Unterstellung getarnt als eigene Meinung. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10538
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mi 22. Mai 2019, 09:29

Tomaner hat geschrieben:(22 May 2019, 00:29)

Da läst sich ein AfDler von hinten von einem Nazis schupsen, erzählt etwas von linken Kanthölzern??? Mit Mimimi an die Macht um Deutschland an Russland zu verkaufen. Super!


Woher weißt Du, dass der AfDler von einem Nazi geschubst wurde? Oder einfach mal so in den Raum spekuliert?
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3792
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Mi 22. Mai 2019, 10:35

sünnerklaas hat geschrieben:(21 May 2019, 13:25)

Dazu kommt oftmals in der Debatte von Leuten mit ostdeutschem Migrationshintergrund die Bemerkung, Bürger der Tätärätä hätten eben gelernt, zwischen den Zeilen zu lesen. Kurzum bedeutet das im vorliegenden Fall: es wäre die Menschlichkeit abgesprochen worden, ohne dass das explizit und genau gesagt worden wäre. Es reicht aus, dass es nicht gesagt wurde. Wenn es nicht gesagt wurde, dann wäre es eben so gemeint gewesen. :D

Viel zu fancy. CaptainJulian oder wie der heißt - diese Sorte Foristen sind alle gleich - lügt. Schlicht und einfach und in vollem Bewusstsein. Der Gegenüber soll mitbekommen, dass über ihn gelogen wird, da wird nichts verkleidet. Diese schäbigen Provokationen sollen üblicherweise nur Traffic generieren, damit die ewig gleichen hohlen Phrasen und Plattitüden wiederholt, wiederholt, wiederholt werden können. Irgendwas wird schon hängen bleiben.

Das ist übrigens keine Frage der Geographie - es ist eine des Charakters.
Unten stand ein Gummibaum.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 10474
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mi 22. Mai 2019, 10:52

Unité 1 hat geschrieben:(22 May 2019, 10:35)

Viel zu fancy. CaptainJulian oder wie der heißt - diese Sorte Foristen sind alle gleich - lügt. Schlicht und einfach und in vollem Bewusstsein. Der Gegenüber soll mitbekommen, dass über ihn gelogen wird, da wird nichts verkleidet. Diese schäbigen Provokationen sollen üblicherweise nur Traffic generieren, damit die ewig gleichen hohlen Phrasen und Plattitüden wiederholt, wiederholt, wiederholt werden können. Irgendwas wird schon hängen bleiben.

Das ist übrigens keine Frage der Geographie - es ist eine des Charakters.


Vor allem versucht er, die AfD als eine völlig normale Partei darzustellen. Alle sollen glauben, dass seien ganz vernünftige Leute, die jetzt erstmal aufräumen und das Land erneuern wollen. So richtig gutherzige fortschrittliche Erneuerer. Kritische Erneuerer. Dass es sich in Wirklichkeit um rückschrittliche Nationalisten, Rassisten und Xenophobe handelt, das spielt er herunter oder erklärt es für nicht existent. Ja, und dabei bedient er sich der Methode der ständigen Wiederholung. Motto: Steter Tropfen höhlt den Stein. Auch die rechtsextremen Identitären stellt er ja als brave Jungs dar, die einfach nur einen "Aufbruch" wollen :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3792
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Mi 22. Mai 2019, 11:02

Selina hat geschrieben:(22 May 2019, 10:52)

Vor allem versucht er, die AfD als eine völlig normale Partei darzustellen. Alle sollen glauben, dass seien ganz vernünftige Leute, die jetzt erstmal aufräumen und das Land erneuern wollen. So richtig gutherzige fortschrittliche Erneuerer. Kritische Erneuerer. Dass es sich in Wirklichkeit um rückschrittliche Nationalisten, Rassisten und Xenophobe handelt, das spielt er herunter oder erklärt es für nicht existent. Ja, und dabei bedient er sich der Methode der ständigen Wiederholung. Motto: Steter Tropfen höhlt den Stein. Auch die rechtsextremen Identitären stellt er ja als brave Jungs dar, die einfach nur einen "Aufbruch" wollen :D

Das denkt doch niemand bei Verstand. Ich sehe es eher so, dass das Anliegen darin liegt, dass über die Dreckspartei geredet wird und zwar nach Talking Points, die eben JulianRunner setzt. Das Gehirn ist schon ein merkwürdiges Ding - zwei Themen immer wieder thematisch zu assozieren, sorgt im Kopf für eine Verknüpfung. So funktioniert Werbung.
Unten stand ein Gummibaum.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 10474
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mi 22. Mai 2019, 11:12

Unité 1 hat geschrieben:(22 May 2019, 11:02)

Das denkt doch niemand bei Verstand. Ich sehe es eher so, dass das Anliegen darin liegt, dass über die Dreckspartei geredet wird und zwar nach Talking Points, die eben JulianRunner setzt. Das Gehirn ist schon ein merkwürdiges Ding - zwei Themen immer wieder thematisch zu assozieren, sorgt im Kopf für eine Verknüpfung. So funktioniert Werbung.


Ja, das hab ich doch gesagt. Ich benutze als Oma nur halt nicht deine jugendliche Sprache :D Wiederholung als steter Tropfen, der den Stein höhlt, hab ich das genannt. Einfach immer wieder irgendwelche Thesen nennen, in der Hoffnung, dass irgendwas schon hängenbleibt. Und dass Werbung so funktioniert, ist mir natürlich bekannt. Auch in der Kommunikation wird mit solchen Mitteln gearbeitet. Und hinzu kommt das, was ich erwähnte: Ständige Bagatellisierung von an sich hochgefährlichen Ansichten. Ich geb da olle Joschka Fischer (egal, ob man den nun mag oder nicht) schon recht, der sinngemäß meinte, die reden wie die Nationalsozialisten und die denken auch so: Faschistoid. Wobei der erwähnte User schon eher noch ne etwas harmlosere rechtspopulistische Variante ist. Aber allgemein auf die AfD bezogen, stimmt die Fischer-Analyse schon.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3792
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Mi 22. Mai 2019, 11:24

Selina hat geschrieben:(22 May 2019, 11:12)

Ja, das hab ich doch gesagt. Ich benutze als Oma nur halt nicht deine jugendliche Sprache :D Wiederholung als steter Tropfen, der den Stein höhlt, hab ich das genannt. Einfach immer wieder irgendwelche Thesen nennen, in der Hoffnung, dass irgendwas schon hängenbleibt. Und dass Werbung so funktioniert, ist mir natürlich bekannt. Auch in der Kommunikation wird mit solchen Mitteln gearbeitet. Und hinzu kommt das, was ich erwähnte: Ständige Bagatellisierung von an sich hochgefährlichen Ansichten. Ich geb da olle Joschka Fischer (egal, ob man den nun mag oder nicht) schon recht, der sinngemäß meinte, die reden wie die Nationalsozialisten und die denken auch so: Faschistoid. Wobei der erwähnte User schon eher noch ne harmlosere Variante ist. Aber allgemein auf die AfD bezogen, stimmt die Fischer-Analyse schon.

Okay, dann hatte ich dich falsch verstanden.

Als harmlos würde ich niemanden bezeichnen, der von einer "Pogromstimmung" gegenüber der AfD spricht, die von "staatlich finanzierten linksextremen Vereinen" auf der einen und "Kartellparteien" auf der anderen Seite initiiert wäre. SA-Analogie inklusive. Da weißte, woher der Wind weht. Stramm aus der Vergangenheit.
Unten stand ein Gummibaum.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 10474
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Mi 22. Mai 2019, 11:42

Unité 1 hat geschrieben:(22 May 2019, 11:24)

Okay, dann hatte ich dich falsch verstanden.

Als harmlos würde ich niemanden bezeichnen, der von einer "Pogromstimmung" gegenüber der AfD spricht, die von "staatlich finanzierten linksextremen Vereinen" auf der einen und "Kartellparteien" auf der anderen Seite initiiert wäre. SA-Analogie inklusive. Da weißte, woher der Wind weht. Stramm aus der Vergangenheit.


Stimmt. Mit "eher harmlos" meine ich dann genau die Stellen, wo es ganz klar und offen gesagt wird, dass es extrem rechts gemeint ist. Da sieht man dann genau und unverhüllt, wie der Hase läuft. Es ist praktisch klar wie Kloßbrühe... und relativ leicht zu widerlegen. Gefährlich wirds meines Erachtens eher dort, wo so getan wird, als seien diese AfD-Brüder alles grundgütige Demokraten, die Deutschland lediglich "erneuern" wollen. Genau auf diese Verharmlosung fallen doch zum Beispiel viele Leute in Sachsen kräftig herein. Auch in Brandenburg und andernorts. Sie sehen nicht, was da noch alles so dranhängt an diesen "Experten".
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Tomaner
Beiträge: 6909
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 22. Mai 2019, 14:28

Wolverine hat geschrieben:(22 May 2019, 09:29)

Woher weißt Du, dass der AfDler von einem Nazi geschubst wurde? Oder einfach mal so in den Raum spekuliert?

Ich weiß es natürlich nicht. Nur es war eine Anspielung auf AfD, die sofort 5 Minuten später wissen, es waren Linke. Es gab schon mehrere Dinge, wo AfD sofort Linke oder Ausländer die Schuld gab, bevor die Polizei überhaupt ermittelte. In diesem Fall macht sich AfD schuldig, eine Tat so darzustellen, wie sie nie war. Auch dies ist kriminell, denn Verdächtigte könnten in Untersuchungshaft kommen, wegen Falschaussage, was dann Freiheitsberaubung wäre.
Tomaner
Beiträge: 6909
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 22. Mai 2019, 19:16

Julian hat geschrieben:(21 May 2019, 22:28)

Wie die linken Medien es geschafft haben, dass nun nur noch vom vorhandenen oder nicht vorhandenen Kantholz gesprochen wird, ist bewundernswert. Der Mann wurde doch hinterrücks und brutal attackiert - ist das nicht verdammenswert genug? Was soll diese seltsame Ablenkung auf irgendwelche Details?

Wenn es das Video nicht gäbe, hätten SPIEGEL und Süddeutsche die Story möglicherweise noch so gedreht, dass der ganze Angriff erfunden wurde.

Nun, wie steht es eigentlich um die Aufklärung des Attentats? Das war natürlich eine rhetorische Frage, denn wer in Bremen außer der AfD hätte schon ein Interesse daran? Dort werden Linksextreme gehätschelt und genährt.

Auch politische Inhalte sind in Bremen offenbar nicht so wichtig. Seit vielen Jahrzehnten wählt man immer wieder die Parteien, die Bremen die Rote Laterne in vielen Politikfeldern eingebracht haben. Da kann man wohl nicht mehr helfen.

Grundsätzlich stimme ich aber zu, dass es für die AfD knapp wird. 6% würde ich auf diesem Pflaster als Erfolg für die AfD verbuchen. Und ein Scheitern an der Hürde ist nicht ausgeschlossen.


Was du betreibst ist eine riesen große Sauerrei. Fakt ist, die AfD hat die tat verdeht, Ermittlungen erschwert durch schlichte Lüge und Verdächtigungen ausgesprochen, ohne jeglichen Beweis. Das ist Nazitaktik live, eigene Vergehen einfach dann der Presse nachzusagen, Süddeutsche und Spiegel hätten dies gemacht, wenn kein Video. Nein es hat nicht die Presse verfälscht, es hat AfD verfälscht und wenn das rechte Volk mal die Wahrheit schreien will auf nächster Demo, nicht Lügenpresse sonden LügenAfD.

So und nun die Frechheit obendrauf, erst falsche Angaben machen gegenüber Polizei und dann sich darüber beschweren es geht nicht vorran? Woher weißt du das es eine Attentat war? Wenn es besoffene Jugendliche waren oder schlicht einfach idiodtische Schläger oder Rüpel, vielleicht welche die politisch Null am Hut haben, wie willst du die Finden, wenn du lediglich im linksradikalen Umfeld suchst? Dann kann man sich ja Vorstellen, würde AfD an die Macht kommen, eine AfD hörige Polizei und ein Richter Freisler 2.0, wie dann Innenpolitik ausschauen würde.

Es ist eine Unverschämtheit von die, wie du hier hetzt und verunklimpfst ohne etwas zu wissen, ohne jegliche Grundlage oder Fakt. Natürlich wünscht du dir eine AfD gekaufte Presse, die ungeprüft so etwas abschreibt und verbreitet. Auf dieser Presse wärst du dann stolz? "Auf diesem Pflaste (Lügenbarone AfD) ist es ein Erfolg wenn AfD 6 Prozent als Erfolg verbucht." Ohne Worte!
sünnerklaas
Beiträge: 3479
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 22. Mai 2019, 20:59

Tomaner hat geschrieben:(22 May 2019, 19:16)

Was du betreibst ist eine riesen große Sauerrei. Fakt ist, die AfD hat die tat verdeht, Ermittlungen erschwert durch schlichte Lüge und Verdächtigungen ausgesprochen, ohne jeglichen Beweis. Das ist Nazitaktik live, eigene Vergehen einfach dann der Presse nachzusagen, Süddeutsche und Spiegel hätten dies gemacht, wenn kein Video. Nein es hat nicht die Presse verfälscht, es hat AfD verfälscht und wenn das rechte Volk mal die Wahrheit schreien will auf nächster Demo, nicht Lügenpresse sonden LügenAfD.

So und nun die Frechheit obendrauf, erst falsche Angaben machen gegenüber Polizei und dann sich darüber beschweren es geht nicht vorran? Woher weißt du das es eine Attentat war? Wenn es besoffene Jugendliche waren oder schlicht einfach idiodtische Schläger oder Rüpel, vielleicht welche die politisch Null am Hut haben, wie willst du die Finden, wenn du lediglich im linksradikalen Umfeld suchst? Dann kann man sich ja Vorstellen, würde AfD an die Macht kommen, eine AfD hörige Polizei und ein Richter Freisler 2.0, wie dann Innenpolitik ausschauen würde.

Es ist eine Unverschämtheit von die, wie du hier hetzt und verunklimpfst ohne etwas zu wissen, ohne jegliche Grundlage oder Fakt. Natürlich wünscht du dir eine AfD gekaufte Presse, die ungeprüft so etwas abschreibt und verbreitet. Auf dieser Presse wärst du dann stolz? "Auf diesem Pflaste (Lügenbarone AfD) ist es ein Erfolg wenn AfD 6 Prozent als Erfolg verbucht." Ohne Worte!


Mal was Neues aus Sachsen: "Wenn die Wahlunterlagen mit drei Kreuzen für die AfD ankommen"
Benutzeravatar
JosefG
Beiträge: 402
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 07:11
Benutzertitel: antichristlich antiislamisch
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JosefG » Mi 22. Mai 2019, 21:09

Tomaner hat geschrieben:(22 May 2019, 19:16)

Fakt ist, die AfD hat die tat verdeht, Ermittlungen erschwert durch schlichte Lüge


Die Sache mit dem Kantholz scheint keine bewusste Lüge gewesen zu sein:

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angriff-auf-afd-politiker-mit-kantholz-und-kapuze-15978832.html

An die Attacke selbst kann sich Magnitz nicht erinnern – „das ist völlig weg“. Zu Bewusstsein sei er erst wieder gekommen, als er auf der Straße lag und ihn einer der beiden Handwerker ansprach, die ihm, so stellt es Magnitz dar, durch ihr Eingreifen das Leben gerettet haben. Magnitz bezeichnet die Tat als Mordversuch: Nach den ersten Polizeiangaben ist Magnitz von mindestens drei Tätern, die dunkel gekleidet gewesen seien und Kapuzen oder Mützen getragen hätten, mit einem unbekannten Gegenstand gegen den Kopf geschlagen worden. Später korrigierte die Polizei aufgrund von ausgewerteten Aufnahmen einer Überwachungskamera ihre Erkenntnisse. Sie geht demnach nicht mehr von der Verwendung eines Gegenstandes aus. Die Ermittlungen werden nun wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung geführt. Magnitz hatte zunächst verbreitet – Bezug nehmend auf die angeblichen Einlassungen der Handwerker ihm gegenüber – dass auf ihn mit einem Kantholz eingeschlagen wurde.


Dem Foto des verletzten AfD-Politikers nach zu urteilen, konnte man durchaus zu der Vermutung kommen, dass da eine Schlagwaffe im Einsatz gewesen war. Vielleicht haben auch die beiden Handwerker das Geschehen nicht genau gesehen und angesichts der Verletzung die Vermutung geäussert, es sei ein Kantholz im Spiel gewesen, und der Politiker hat das der Polizei einfach ungenau berichtet.
Tomaner
Beiträge: 6909
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 22. Mai 2019, 23:25

JosefG hat geschrieben:(22 May 2019, 21:09)

Die Sache mit dem Kantholz scheint keine bewusste Lüge gewesen zu sein:

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angriff-auf-afd-politiker-mit-kantholz-und-kapuze-15978832.html



Dem Foto des verletzten AfD-Politikers nach zu urteilen, konnte man durchaus zu der Vermutung kommen, dass da eine Schlagwaffe im Einsatz gewesen war. Vielleicht haben auch die beiden Handwerker das Geschehen nicht genau gesehen und angesichts der Verletzung die Vermutung geäussert, es sei ein Kantholz im Spiel gewesen, und der Politiker hat das der Polizei einfach ungenau berichtet.


Dieser Zeitungsbericht ist Stand vor Veröffentlichung des Videos., die die Darstellung der AfD entlarvt. 2 Tage später schaut es anders aus und die vorverurteilungen und Lügen der AfD fallen wieder einmal in sich zusammen. https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... tat-flucht
Nicht das ich solche Taten rechtfertigen will, aber wenn dies ein Mordanschlag sein soll, dann wohl nur mit Erklärung zu verstehen. Wenn Mörder in Zukunft so vorgehen gibts vermutlich sehr überschaubare Anzahl tote Opfer.
Benutzeravatar
JosefG
Beiträge: 402
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 07:11
Benutzertitel: antichristlich antiislamisch
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JosefG » Do 23. Mai 2019, 02:42

Tomaner hat geschrieben:(22 May 2019, 23:25)

aber wenn dies ein Mordanschlag sein soll

Es war jedenfalls vorsätzliche schwere Körperverletzung. Der Politiker hatte beide Hände
in den Manteltaschen und wurde von maskierten Tätern bewusst von hinten umgerannt.
Die Täter mussten damit rechnen, dass er mit dem Kopf aufschlägt.

Die AfD hat die Sache noch zusätzlich aufgebauscht, das ist zu kritisieren.

Aus deiner Quelle zeit.de:
Einer der Handwerker widerspricht nun auch im Spiegel der AfD-Darstellung.
"Was passiert ist, haben wir nicht gesehen", zitiert ihn das Magazin. Auch die Darstellung der
AfD, Magnitz sei "gegen den Kopf getreten" worden, bestätigte der Handwerker demnach nicht.

Das schließt nicht aus, dass die Handwerker über die Ursache der Verletzung spekuliert haben
und der Politiker das missverstanden und ungenau an die Polizei weitergegeben hat.

Aber ok, vielleicht hat er auch bewusst gelogen.
Tomaner
Beiträge: 6909
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 23. Mai 2019, 05:12

JosefG hat geschrieben:(23 May 2019, 02:42)

Es war jedenfalls vorsätzliche schwere Körperverletzung. Der Politiker hatte beide Hände
in den Manteltaschen und wurde von maskierten Tätern bewusst von hinten umgerannt.
Die Täter mussten damit rechnen, dass er mit dem Kopf aufschlägt.

Die AfD hat die Sache noch zusätzlich aufgebauscht, das ist zu kritisieren.

Aus deiner Quelle zeit.de:

Das schließt nicht aus, dass die Handwerker über die Ursache der Verletzung spekuliert haben
und der Politiker das missverstanden und ungenau an die Polizei weitergegeben hat.

Aber ok, vielleicht hat er auch bewusst gelogen.


Vorsätzlich schwere Körberverletzung und wir kommen der Sache schon näher. Also der Mordanschlag fällt flach, kein Beweis für Attentat, keine Tritte an den Kopf und keinerlei Beweis für linksradikalen Täter. Es kann genausogut ein rechtsradikaler Täter gewesen sein, der sich beispielsweise von dem vor dem Kopf gestoßen fühlte oder Täter die überhaupt keinen politischen Hintergrund gehabt haben. Es ist noch nicht mal klar ob es ein ausgesuchtes Opfer war oder rein zufällig. Was bleibt also von dem, was AfD am Anfang behauptet hat übrig?
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24631
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » Do 23. Mai 2019, 10:15

Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10538
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Do 23. Mai 2019, 10:20

Tomaner hat geschrieben:(22 May 2019, 14:28)

Ich weiß es natürlich nicht. Nur es war eine Anspielung auf AfD, die sofort 5 Minuten später wissen, es waren Linke. Es gab schon mehrere Dinge, wo AfD sofort Linke oder Ausländer die Schuld gab, bevor die Polizei überhaupt ermittelte. In diesem Fall macht sich AfD schuldig, eine Tat so darzustellen, wie sie nie war. Auch dies ist kriminell, denn Verdächtigte könnten in Untersuchungshaft kommen, wegen Falschaussage, was dann Freiheitsberaubung wäre.


Okay, geklärt. :)
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10538
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Do 23. Mai 2019, 10:21

Cobra9 hat geschrieben:(23 May 2019, 10:15)

Fake Seiten Pro AFD gesperrt

https://www.fr.de/politik/avaaz-faceboo ... 10029.html


Gut so.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76982
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 23. Mai 2019, 13:04

Für alle, die mit mir schon meinten, die Diskussion über DIE Antifa zu führen.
https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutsch ... Pav2CFXjBw
Gibts eine Lehrstunde aus dem Landtag Sachsen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste