Quo vadis, Österreich?

Moderator: Moderatoren Forum 3

sünnerklaas
Beiträge: 3335
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon sünnerklaas » Sa 18. Mai 2019, 19:33

Vongole hat geschrieben:(18 May 2019, 18:55)

Abwarten! Da gehen gerade die Grabenkämpfe richtig los, das Bild der FPÖ wird immr desatröser.


Ein erheblicher Teil der Wähler rechtspopulistischer Parteien sind unreflektierende Wutwähler, die auch Besenstiele wählen würden, wenn da FPÖ drauf stünde. Da geht es darum, es mal den "Anderen" so ordentlich zu zeigen.
Im Grunde ist das die Funktionsweise von Monty Pythons "Fliegendem Suizidkommandos" - oder des "Schwarzem Ritter".

Video-Spam entfernt. Moses, Mod
Nightrain
Beiträge: 906
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Austria Vice: Die Strache Russlands

Beitragvon Nightrain » Sa 18. Mai 2019, 19:34

imp hat geschrieben:(18 May 2019, 19:21)
Das kommt drauf an. Man weiß nie, ob man fand, was man nicht finden sollte - oder anders herum.


Allerdings. Möglich, dass Kurz Neuwahlen versucht so spät anzusetzen, dass die Prüfung der Aussagen des besoffenen Strache durch sind. Kann gut sein, dass sich am Ende nur sein widerlicher Charakter bestätigt aber an den Aussagen nichts dran ist. Die Möglichkeit statt an eine Partei an eine Stiftung oder an einen Verein zu spenden (der die gewünschte Meinungsmache betreibt), ist ja nun wirklich Allgemeinwissen bei allen, die sich zumindest gelegendlich mit Geldspenden politisch betätigen. Mir ist allerdings neu, dass Großspenden anonym getätigt werden können. Ist das in Österrreich anders als in Deutschland?
PeterK
Beiträge: 6670
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Sa 18. Mai 2019, 19:34

Nightrain hat geschrieben:(18 May 2019, 18:53)
Vermutlich liegt das daran, dass diese Aktion schlichtweg eine Straftat war.

Zum x-ten Mal: Nein, diese Aktion war keine Straftat (es sei denn, Du meintest die Angebote von Strache, dahingehend wird wohl ermittelt).
Zuletzt geändert von PeterK am Sa 18. Mai 2019, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11154
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon imp » Sa 18. Mai 2019, 19:35

sünnerklaas hat geschrieben:(18 May 2019, 19:33)

Ein erheblicher Teil der Wähler rechtspopulistischer Parteien sind unreflektierende Wutwähler, die auch Besenstiele wählen würden, wenn da FPÖ drauf stünde. Da geht es darum, es mal den "Anderen" so ordentlich zu zeigen.
Im Grunde ist das die Funktionsweise von Monty Pythons "Fliegendem Suizidkommandos" - oder des "Schwarzem Ritter".


In meinen Augen sind darunter auch nicht wenige Nazis. Ich weiß, dass es unfein ist, das so zu sagen. Das ist nun mal meine Art.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Nightrain
Beiträge: 906
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Nightrain » Sa 18. Mai 2019, 19:36

PeterK hat geschrieben:(18 May 2019, 19:34)
Zum x-ten Mal: Nein, diese Aktion war keine Straftat (es sei denn, Du meintest die Angebote von Strache).


Inwiefern? handelt es sich um eine politische Veranstaltung oder ein privates Treffen mit entsprechenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen?
horobo

Re: Austria Vice: Die Strache Russlands

Beitragvon horobo » Sa 18. Mai 2019, 19:37

Nightrain hat geschrieben:(18 May 2019, 19:04)

Vermutlich Neuwahlen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das der FPÖ am Ende schaden wird, wenn sich das Video als gezielter politischer Angriff aus dem Ausland herausstellt. Zugespielt wurde das Video Zeitungen und Medienmenschen aus dem linken Bereich. Warum sollten das die Russen machen? Tippe da eher auf eine linksaktionistische Quelle.



Neuwahlen oder nicht. Das ist allein Sache der Regierung Österreichs.
Ich denke, es wird keine geben. Die dortige Koalition funktioniert recht reibungslos, ganz im Gegensatz zu unserer. Strache ist ein Trottel. Aber wie heißt es sonst so schön: Man darf nicht pauschalisieren!
PeterK
Beiträge: 6670
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Sa 18. Mai 2019, 19:38

Nightrain hat geschrieben:(18 May 2019, 19:36)
Inwiefern? handelt es sich um eine politische Veranstaltung oder ein privates Treffen mit entsprechenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen?

Es galt spanisches Recht (siehe oben).
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11154
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Austria Vice: Die Strache Russlands

Beitragvon imp » Sa 18. Mai 2019, 19:44

Nightrain hat geschrieben:(18 May 2019, 19:34)

Allerdings. Möglich, dass Kurz Neuwahlen versucht so spät anzusetzen, dass die Prüfung der Aussagen des besoffenen Strache durch sind. Kann gut sein, dass sich am Ende nur sein widerlicher Charakter bestätigt aber an den Aussagen nichts dran ist.

Ist eben die Frage, ob die Partei das auch so mitträgt. Die Koalition mit den zu Kurz gekommenen ist nicht unumstritten, keiner weiß, ob es nicht noch ein Video zwei oder drei gibt und nicht alle waren von der Art und Weise, wie Kurz die Parteispitze eroberte, total begeistert.



Die Möglichkeit statt an eine Partei an eine Stiftung oder an einen Verein zu spenden (der die gewünschte Meinungsmache betreibt), ist ja nun wirklich Allgemeinwissen bei allen, die sich zumindest gelegendlich mit Geldspenden politisch betätigen. Mir ist allerdings neu, dass Großspenden anonym getätigt werden können. Ist das in Österrreich anders als in Deutschland?

Auch in Deutschland sind Großspenden nur an die Partei anzeigepflichtig. An die Hanns-Seidel-Stiftung, die "fair wohnen" e.G., den "OWUS e.V." oder "Netzbegrünung e.V." kannst du anonym spenden, wieviel du willst.

Wird in Austria ähnlich laufen. Dass ein Parteiboss das aber im Rahmen eines korrumpierenden Gespräch sagt, hat nicht nur eine Informationsebene, sondern auch eine Appell- und eine Offenbarungsebene.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 7740
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Austria Vice: Die Strache Russlands

Beitragvon unity in diversity » Sa 18. Mai 2019, 19:49

Fest steht jedenfalls, daß neuerdings alles nach hinten los geht, was die extreme Mitte anfaßt.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Nightrain
Beiträge: 906
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Nightrain » Sa 18. Mai 2019, 19:53

PeterK hat geschrieben:(18 May 2019, 19:38)
Es galt spanisches Recht (siehe oben).


D.h. ich darf in meinem spanischen Hotel in der Dusche eine versteckte Kamera aufstellen und dann legal richtig viel Asche mit den Videos nackter Touristinnen verdienen?

Und wie passen die nachlässigen spanischen Datenschutzbestimmungen zu gültigem EU Recht?
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4273
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Vongole » Sa 18. Mai 2019, 19:56

Kurz kündigt vorgezogene Neuwahlen an!
Liberty
Beiträge: 498
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Liberty » Sa 18. Mai 2019, 19:58

Und welche Koalition strebt er dann an?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37497
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 18. Mai 2019, 20:02

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 16:53)

Ja dem Relotius-Blatt und der Alpen-Prawda. Und der öffentlich-rechtliche Antifant Böhmi wusste schon seit Monaten von der Existenz des Videos.

Da weiss man doch, aus welcher Ecke der Wind weht.

Jetzt weiß es die ganze Welt, die FPÖ ist ein korrupter Haufen und schadet dem Ansehen des Landes, wie BK Kurz sagt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 229
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon peterkneter » Sa 18. Mai 2019, 20:09

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 19:58)

Und welche Koalition strebt er dann an?


Ich denke trotz allem wird Kanzler Kurz gestärkt aus der Affäre hervorgehen. Er ist immernoch sehr beliebt. Die SPÖ wird eventuell wieder etwas mehr stimmen bekommen
aber das war es dann auch schon. Wird also wieder eine GROKO in Österreich....
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11154
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Austria Vice: Die Strache Russlands

Beitragvon imp » Sa 18. Mai 2019, 20:12

unity in diversity hat geschrieben:(18 May 2019, 19:49)

Fest steht jedenfalls, daß neuerdings alles nach hinten los geht, was die extreme Mitte anfaßt.

Bin ich traurig, dass die schwierige FPÖ und die autoritärer als früher mal auftretende ÖVP mit ihrer kleingeistigen Außenpolitik eine kleine Krise durchwandern müssen? Nein, weniger. Gäbe es in Österreich eine intakte Sozialdemokratie, könnten die Vormänner alle heimgehen. In Wahrheit ist die SPÖ so desorientiert und kaputt, dass sie sogar von einem wie Sigmar Gabriel noch Aufwind bekommen könnte.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11154
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Austria Vice: Die Strache Russlands

Beitragvon imp » Sa 18. Mai 2019, 20:21

Update: Die ÖVP bittet Präsident Bellen um Neuwahlen. Ob dem Alpen-Guido das Beust-Manöver gelingt?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Liberty
Beiträge: 498
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Liberty » Sa 18. Mai 2019, 20:25

peterkneter hat geschrieben:(18 May 2019, 20:09)
Wird also wieder eine GROKO in Österreich....


Die hat Kurz doch erst vor 2 Jahren gesprengt, weil GroKo für ihn Stillstand bedeutet. Hat er gerade auch wieder betont. Ausserdem würde die SPÖ seine politischen Vorstellungen nicht teilen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11154
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon imp » Sa 18. Mai 2019, 20:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 May 2019, 20:02)

Jetzt weiß es die ganze Welt, die FPÖ ist ein korrupter Haufen und schadet dem Ansehen des Landes, wie BK Kurz sagt.

Das wusste die Welt auch vorher. Wusste es Kurz vorher? Wäre ja oder nein besser?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Nightrain
Beiträge: 906
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Nightrain » Sa 18. Mai 2019, 20:28

Ich glaube nicht, dass Kurz irgendeine mögliche Option für eine Regierungsbildung ausschließt. Falls es wieder die FPÖ wird, zielt er auf einen größeren Abstand bei der Wahl ab und damit mehr Ämter für die eigene Partei. Das reduziert das Schadenspotential durch die FPÖ.
Wohin sollten enttäuschte FPÖ Wähler denn auch abwandern...zur SPÖ etwa?
Alpha Centauri
Beiträge: 4415
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 18. Mai 2019, 20:29

Wie ich es vermutet hatte die rechts konsvervative Koalition aus ÖVP und FPÖ ist am Ende,es gibt Neuwahlen

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], NB3 und 0 Gäste