Quo vadis, Österreich?

Moderator: Moderatoren Forum 3

sünnerklaas
Beiträge: 3872
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon sünnerklaas » Sa 18. Mai 2019, 13:57

Misterfritz hat geschrieben:(18 May 2019, 13:44)

Oder auch nicht,
kann auch zu einer "jetzt-erst-Recht-Stimmung" führen. Bei deren Wählern weiss man ja nie ...



Die "Jetzt-Erst-Recht"-Stimmung wird ja im Moment durch ein entsprechendes Angebot an der Parolenausgabe angeboten. Strache spricht von einem "politischen Attentat" auf sich. Der hat ja eingangs seiner Erklärung Tränenmeng vergossen, bei denen man kein Taschentuch, sondern Eimer benötigt hätte, um sie aufzufangen. Rotz und Wasser hat er geheult.

Edit: die SPÖ/FPÖ-Koalition im Burgenland wackelt angesichts des Ibizia-Videos jetzt auch.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15249
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon John Galt » Sa 18. Mai 2019, 14:09

Ehrlicher Journalismus würde die Agenda der Videomacher genauer hinterfragen und auch veröffentlichen.

Aber es ist halt ein Zeichen der Zeit, dass man längst dazu übergegangen ist, anstatt über Nachrichten zu berichten, sie zu machen.

Politische Gegner werden in Zukunft häufiger mit den Systemmedien zu kämpfen haben.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
sünnerklaas
Beiträge: 3872
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon sünnerklaas » Sa 18. Mai 2019, 14:16

John Galt hat geschrieben:(18 May 2019, 14:09)

Ehrlicher Journalismus würde die Agenda der Videomacher genauer hinterfragen und auch veröffentlichen.

Aber es ist halt ein Zeichen der Zeit, dass man längst dazu übergegangen ist, anstatt über Nachrichten zu berichten, sie zu machen.

Politische Gegner werden in Zukunft häufiger mit den Systemmedien zu kämpfen haben.



Wer sich mit uralten James-Bond-Methoden überrumpeln lässt, wer sich abfüllen lässt, in Gegenwart einer betont attraktiven, sehr vermögendend aussehenden Frau auf ganz dicke Hose macht, ist einfach nur eins: ein politischer Amateur. HCStrache hat je inzwischen selber eingeräumt, dass ihm da seinerzeit im Obstübchen einiges gefehlt hat.
Leute, wie HCStrache kann man mit solchen Methoden dazu bewegen, unter jedes Schriftstück seine Unterschrift zu setzen. Einfach mal besoffen machen, ihm ordentlich jovial-gönnerisch-großzügig kommen - oder ihn mal einer attraktiven Frau zuführen... Und der HCStrache läuft wie geschmiert. ;)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36253
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Mai 2019, 14:17

John Galt hat geschrieben:(18 May 2019, 14:09)

Ehrlicher Journalismus würde die Agenda der Videomacher genauer hinterfragen und auch veröffentlichen.

Aber es ist halt ein Zeichen der Zeit, dass man längst dazu übergegangen ist, anstatt über Nachrichten zu berichten, sie zu machen.

Politische Gegner werden in Zukunft häufiger mit den Systemmedien zu kämpfen haben.


Ganz sicher, wenn es Typen wie FPÖ Strache gelingt, Medien zu manipulieren, so wie er es mit der Krone Zeitung vorhatte.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5472
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Vongole » Sa 18. Mai 2019, 14:21

John Galt hat geschrieben:(18 May 2019, 14:09)

Ehrlicher Journalismus würde die Agenda der Videomacher genauer hinterfragen und auch veröffentlichen.

Aber es ist halt ein Zeichen der Zeit, dass man längst dazu übergegangen ist, anstatt über Nachrichten zu berichten, sie zu machen.

Politische Gegner werden in Zukunft häufiger mit den Systemmedien zu kämpfen haben.


Die Nachricht hat Herr Strache gemacht, und nachdem es der FPÖ weder gelungen ist, Herrn Wolf abzuschießen noch die Kronenzeitung zu kaufen,
könnte es sein, oder besser gesagt, ist sicherlich davon auszugehen, dass sich die freie Presse weiterhin mit den Gebaren des Klubs befassen wird.
Ist schon ein Kreuz mit der Demokratie! :D
PeterK
Beiträge: 7442
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Sa 18. Mai 2019, 14:34

John Galt hat geschrieben:(18 May 2019, 14:09)
Ehrlicher Journalismus würde die Agenda der Videomacher genauer hinterfragen und auch veröffentlichen.

Interessant ist der Inhalt des Videos. Strache bezeichnete das, was er da sagte, als "Schmutzkübelei". Damit hat er ausnahmsweise mal recht.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15249
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon John Galt » Sa 18. Mai 2019, 14:36

sünnerklaas hat geschrieben:(18 May 2019, 14:16)

Wer sich mit uralten James-Bond-Methoden überrumpeln lässt, wer sich abfüllen lässt, in Gegenwart einer betont attraktiven, sehr vermögendend aussehenden Frau auf ganz dicke Hose macht, ist einfach nur eins: ein politischer Amateur. HCStrache hat je inzwischen selber eingeräumt, dass ihm da seinerzeit im Obstübchen einiges gefehlt hat.
Leute, wie HCStrache kann man mit solchen Methoden dazu bewegen, unter jedes Schriftstück seine Unterschrift zu setzen. Einfach mal besoffen machen, ihm ordentlich jovial-gönnerisch-großzügig kommen - oder ihn mal einer attraktiven Frau zuführen... Und der HCStrache läuft wie geschmiert. ;)


Frauen, Geld, Drogen, die 3 einfachsten Zutaten einer clandestine operation von jeder x-beliebigen 3-Buchstaben-Agency.

Vor allem ist in dem Video nicht mal eine einzige Straftat vorzufinden.

Bei Bestechung, zumindest nach deutschem Strafrecht würde sich der Anbietende beim Versuch strafbar machen, der Amtsträger erst bei Gegenleistung.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon BingoBurner » Sa 18. Mai 2019, 14:44

hdqlwbv
Zuletzt geändert von BingoBurner am Sa 18. Mai 2019, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Liberty
Beiträge: 555
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Liberty » Sa 18. Mai 2019, 14:45

John Galt hat geschrieben:(18 May 2019, 14:36)
Vor allem ist in dem Video nicht mal eine einzige Straftat vorzufinden.


Doch, das heimliche Filmen einer Privatperson mit Überwachungskameras ist eine Straftat.
PeterK
Beiträge: 7442
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Sa 18. Mai 2019, 14:49

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 14:45)
Doch, das heimliche Filmen einer Privatperson mit Überwachungskameras ist eine Straftat.

Nein. Nicht in Spanien (unter diesen Umständen).
Zuletzt geändert von PeterK am Sa 18. Mai 2019, 14:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5472
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Vongole » Sa 18. Mai 2019, 14:49

John Galt hat geschrieben:(18 May 2019, 14:36)

Frauen, Geld, Drogen, die 3 einfachsten Zutaten einer clandestine operation von jeder x-beliebigen 3-Buchstaben-Agency.
Vor allem ist in dem Video nicht mal eine einzige Straftat vorzufinden.
Bei Bestechung, zumindest nach deutschem Strafrecht würde sich der Anbietende beim Versuch strafbar machen, der Amtsträger erst bei Gegenleistung.


Aber geplante Straftaten plus dem Hinweis auf bereits gängige.
Ausgesprochen deppert gelaufen, auch für den hiesigen Ableger, der jetzt stammelnd nach Worten ringt.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5472
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Vongole » Sa 18. Mai 2019, 14:51

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 14:45)

Doch, das heimliche Filmen einer Privatperson mit Überwachungskameras ist eine Straftat.


Nicht bei einer Person von öffentlichem Interesse, und das ist der Vizekanzler eines Staates allemal.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon BingoBurner » Sa 18. Mai 2019, 14:53

PeterK hat geschrieben:(18 May 2019, 14:34)

Interessant ist der Inhalt des Videos. Strache bezeichnete das, was er da sagte, als "Schmutzkübelei". Damit hat er ausnahmsweise mal recht.


Es ist einfach zu geil.....

Hab mich immer gefragt wer hier wen am Ringe durch Manege zieht ? Kurz Strache ? Oder anderes herum...

Habeck hatte Recht " Orban, Strache, BOJO, Farrage.......... alles die selben Pfeifen"
Aber der Zuckerguß obendrauf ist ja das

JANNI......wohl.......was/vielleicht gewußt hat"

EU doof
Flüchtlinge doof
Merkel doof
Macron doof
Take back control
Greta doof

Zum Glück zerlegen die Rechtspopulisten sich selbst....




Made my day.... :)
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
PeterK
Beiträge: 7442
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Sa 18. Mai 2019, 14:55

Vongole hat geschrieben:(18 May 2019, 14:51)
Nicht bei einer Person von öffentlichem Interesse, und das ist der Vizekanzler eines Staates allemal.

Zum wiederholten Mal: In Spanien ist das auch bei privaten Unterhaltungen legal. Das FPÖ-Gelaber ist schlicht Unsinn.

Edit: Zum Zeitpunkt der Aufnahme war Strache nicht Vizekanzler eines Staates.
Liberty
Beiträge: 555
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Liberty » Sa 18. Mai 2019, 14:59

Vongole hat geschrieben:(18 May 2019, 14:51)
Nicht bei einer Person von öffentlichem Interesse, und das ist der Vizekanzler eines Staates allemal.


Auch Personen von öffentlichem Interesse haben eine Privatsphäre, die nicht verletzt werden darf.

Würde mich jedenfalls wundern, wenn es legal wäre heimlich Kameras in Angela Merkels Wohnhaus zu installieren und sie heimlich im Pyjama zu filmen, wie ein Lockvogel sie mit 3 Flaschen Wein abfüllt und sie anschliessend gezielt zu verfänglichen Äusserungen verleitet.
Zuletzt geändert von Liberty am Sa 18. Mai 2019, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40120
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 18. Mai 2019, 15:00

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 May 2019, 12:17)

Irgendwie führen alle Wege nach Moskau, was bei den deutschen Krim-Pilgerern der Schwesterpartei nicht anders ist. Zufall?

Und die EU überlegt, die Sanktionen gegen Russland zurück zu fahren :mad2:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
PeterK
Beiträge: 7442
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Sa 18. Mai 2019, 15:07

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 14:59)

Auch Personen von öffentlichem Interesse haben eine Privatsphäre, die nicht verletzt werden darf.

Würde mich jedenfalls wundern, wenn es legal wäre heimlich Kameras in Angela Merkels Wohnhaus zu installieren und sie heimlich im Pyjama zu filmen, wie ein Lockvogel sie mit 3 Flaschen Wein abfüllt und sie anschliessend gezielt zu verfänglichen Äusserungen verleitet.

Die Kameras waren nicht in Straches Wohnhaus installiert, und Merkel würde sich wohl kaum von einem Lockvogel mit 3 Flaschen Wein abfüllen lassen.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44766
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon frems » Sa 18. Mai 2019, 15:08

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 14:59)

Auch Personen von öffentlichem Interesse haben eine Privatsphäre, die nicht verletzt werden darf.

Würde mich jedenfalls wundern, wenn es legal wäre heimlich Kameras in Angela Merkels Wohnhaus zu installieren und sie heimlich im Pyjama zu filmen, wie ein Lockvogel sie mit 3 Flaschen Wein abfüllt und sie anschliessend gezielt zu verfänglichen Äusserungen verleitet.

Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass Merkel besoffen und zugekokst auf Ibiza eine reiche Russin zum Kauf der BILD überreden will. Das Bild hatten wir doch alle schon im Kopf.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40152
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 18. Mai 2019, 15:13

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 14:59)

Auch Personen von öffentlichem Interesse haben eine Privatsphäre, die nicht verletzt werden darf.

Würde mich jedenfalls wundern, wenn es legal wäre heimlich Kameras in Angela Merkels Wohnhaus zu installieren und sie heimlich im Pyjama zu filmen, wie ein Lockvogel sie mit 3 Flaschen Wein abfüllt und sie anschliessend gezielt zu verfänglichen Äusserungen verleitet.

Das Material ist der Presse zugespielt worden. Diese hat die Echtheit überprüft und entschieden, dass das öffentliche Interesse relevant ist.
Die Presse handelt laut Gesetz im öffentlichen Interesse, unterliegt jedoch nicht der Zensur.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25616
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Cobra9 » Sa 18. Mai 2019, 15:35

John Galt hat geschrieben:(18 May 2019, 14:09)

Ehrlicher Journalismus würde die Agenda der Videomacher genauer hinterfragen und auch veröffentlichen.

Aber es ist halt ein Zeichen der Zeit, dass man längst dazu übergegangen ist, anstatt über Nachrichten zu berichten, sie zu machen.

Politische Gegner werden in Zukunft häufiger mit den Systemmedien zu kämpfen haben.


Zeichen der Zeit das Presse immer wieder Skandale aufdeckt ? Nö eher das manche Menschen sich zu sicher gefühlt haben.

Was Strache so freimütig erzählt hat entspricht kaum dem was man geeignet für ein Amt nennt. Staatsaufträge nur noch gegen Schmiergeld bsp.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste