Wie weiter mit Syrien ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40526
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 13. Mai 2019, 20:26

Besonders infam - just die Ziele werden bombardiert, deren Koordinaten die UN angegeben hatte, um Zivilisten zu schützen.

Unfassbar.

"In den vergangenen Wochen sind der Gewalt über 120 Zivilisten zum Opfer gefallen. Luftangriffe auf dicht bevölkerte Gebiete, wahllose Bombenangriffe, der Einsatz von Fassbomben und gezielte Angriffe auf die zivile und humanitäre Infrastruktur, insbesondere auf Schulen und Gesundheitseinrichtungen, stellen eklatante Verletzungen des humanitären Völkerrechts dar."
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 67233.html

Vor Augen der internationalen Gemeinschaft werden sehr offensichtliche Kriegsverbrechen durchgeführt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Julian » Mo 13. Mai 2019, 20:32

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 May 2019, 20:26)

Besonders infam - just die Ziele werden bombardiert, deren Koordinaten die UN angegeben hatte, um Zivilisten zu schützen.

Unfassbar.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 67233.html

Vor Augen der internationalen Gemeinschaft werden sehr offensichtliche Kriegsverbrechen durchgeführt.


Könnte es nicht sein, dass die Terroristen diese Einrichtungen als Schutzschilde missbrauchen, ganz ähnlich, wie es aus dem Gaza-Streifen bekannt ist?

Welches Interesse sollten Assads Kräfte daran haben, Krankenhäuser zu bombardieren? In den Gebieten, die unter Assads Kontrolle stehen, ist es bisher zu keinem Völkermord gekommen, und die Krankenhäuser funktionieren dort auch normal oder werden wiederaufgebaut.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Audi
Beiträge: 6514
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Audi » Mo 13. Mai 2019, 20:36

Als usa in mossul ein Krankenhaus gebombt haben war die Begründung: der IS hat es als kommandostelle genutzt. Die guten Islamisten machen sowas ja nicht

Aber ja, Syrien muss das beste gesundheitssystem der Erde besitzen. Alleine in Ost alleppo wurde jeden Tag ein Krankenhaus zerstört. Oft war es das letzte aber was solls. Alepo ist ungefähr so groß wie Regensburg, Regensburg hat 3 Krankenhäuser. Wie viel zum Teufel Krankenhäuser hatte dann Ost Aleppo? Da kann doch einfach was nicht stimmen
Zuletzt geändert von Audi am Mo 13. Mai 2019, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Julian » Mo 13. Mai 2019, 20:39

Deutschland, Frankreich und das Vereinigte Königreich scheinen nichts aus ihren vergangen Fehlern gelernt zu haben, wenn man nach der kürzlichen Protestnote zu Syrien geht.

Angesichts des weiter eskalierenden Syrienkriegs sind die Regierungen Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens "zutiefst besorgt". In den vergangenen Tagen habe "die Zivilbevölkerung in der Region unter schwerem Beschuss durch das syrische Regime und Russland gestanden".

"Täglich erfolgen Luftangriffe und Bombardierungen, während Hayat Tahrir al-Scham und andere von der Uno als terroristische Vereinigungen bezeichnete Gruppen ihre Angriffe intensiviert haben. Diese militärische Eskalation muss ein Ende haben", hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der drei EU-Staaten.

Wie bei früheren Großangriffen gegen Rebellen und Islamisten begründet Syriens Regierung die Attacken mit einem Kampf gegen Terroristen. Dem widersprechen die drei Regierungen nun in ihrer gemeinsamen Erklärung. Es sei vielmehr eine "brutale Offensive des syrischen Regimes und seiner Unterstützer", bei der es "nicht um Terrorismusbekämpfung" sondern um die "skrupellose Rückeroberung durch das Regime" gehe.

"Gezielte Angriffe auf humanitäre Infrastruktur"

Zugleich sei es besorgniserregend, dass terroristische Vereinigungen wie der "Islamische Staat" und Al-Qaida-Splittergruppen im Nordwesten des Landes "in beträchtlicher Stärke vertreten" seien, heißt es in der Protestnote der Europäer.
[...]

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 67233.html

Soll die syrische Regierung also etwa nicht das Recht haben, gegen Terroristen vorzugehen? Das Eigenartige ist, dass in der Note ja sogar zugegeben wird, dass es sich bei den Rebellen in Idlib um Terroristen handelt.

Wäre es in Deutschland auch "eine skrupellose Rückeroberung", wenn Terroristen einen Teil unseres Landes unter ihrer Gewalt hätten und der deutsche Staat dieses Gebiet mit Waffengewalt zurückeroberte? Wäre es in solch einem Fall für den deutschen Staat möglich zu garantieren, dass keine Zivilisten zu Schaden kommen?

Ich verstehe gar nicht, was Deutschland & Co. überhaupt noch wollen. Was ist ihr Konzept für Syrien? Mir scheint: Sie haben keines. Russland und die syrische Regierung haben eines, die Kurden haben eines für ihr Gebiet. Die Türken haben ein Konzept zur Unterwerfung grenznaher Gebiete, scheinen aber mit Idlib überfordert oder lassen den Terroristen dort freie Hand. Der Westen existiert in Syrien kaum noch, nachdem man die Kurden mehr oder weniger ihrem Schicksal überlassen hat.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40526
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 13. Mai 2019, 20:41

Julian hat geschrieben:(13 May 2019, 20:32)

Könnte es nicht sein, dass die Terroristen diese Einrichtungen als Schutzschilde missbrauchen, ganz ähnlich, wie es aus dem Gaza-Streifen bekannt ist?

Wenn man den oder die Täter hätte, könnte er oder könnten sie erläutern, was möglich war.

Welches Interesse sollten Assads Kräfte daran haben, Krankenhäuser zu bombardieren? In den Gebieten, die unter Assads Kontrolle stehen, ist es bisher zu keinem Völkermord gekommen, und die Krankenhäuser funktionieren dort auch normal oder werden wiederaufgebaut.

Im allgemeinen ist der Zweck des Kriegsverbrechens, durch unnötige Grausamkeit oder unnötig verlängertes Leiden den Gegner zu erschrecken, ihn zu irritieren, die Kampfmoral zu stören oder für Komplikationen zu sorgen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6514
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Audi » Mo 13. Mai 2019, 20:43

Das ist einfach Schizophrenie anders kann ich mir es nicht erklären. Die EU gibt zu dass dort hardcore Islamisten das sagen haben aber die Regierung darf denen nichts tun.
Die Usa durfte aus diesem Grund Afghanistan bomben wenn ich mich recht erinnere
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40526
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 13. Mai 2019, 21:30

Audi hat geschrieben:(13 May 2019, 20:43)

Das ist einfach Schizophrenie anders kann ich mir es nicht erklären. Die EU gibt zu dass dort hardcore Islamisten das sagen haben aber die Regierung darf denen nichts tun.
Die Usa durfte aus diesem Grund Afghanistan bomben wenn ich mich recht erinnere

Wäre es denkbar, dass es Zivilisten gibt? Nein?

Und Babies sind ab Geburt "Islamisten"?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40526
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 13. Mai 2019, 21:40

Das ist so, als ob man sagte, wenn in Moskau Schulen und Kindergärten angegriffen werden, dann würde man nur aggressive Putinisten treffen.

Die Konvention unterscheidet aus guten Gründen zwischen militärischen Zwecken und solchen, die nur der Mordlust dienen.
Man hat da historisch eine Erfahrung von über 150 Jahren.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25796
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Cobra9 » Mi 15. Mai 2019, 19:27

Audi hat geschrieben:(13 May 2019, 20:43)

Das ist einfach Schizophrenie anders kann ich mir es nicht erklären. Die EU gibt zu dass dort hardcore Islamisten das sagen haben aber die Regierung darf denen nichts tun.
Die Usa durfte aus diesem Grund Afghanistan bomben wenn ich mich recht erinnere


Es gibt Regeln in der Kriegsführung wo fast alle Staaten unterschrieben haben. Kann ich gerne einstellen wenn die unbekannt wären.

Der gezielte Angriff auf Krankenhäuser ist zu unterlassen. Wer das nicht tut verstößt gegen diese gennanten Regeln und wird zumindest mit Kritik überzogen.

https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/au ... ntion.html

Die Us Streitkräfte versuchen im Gegensatz zu Russland eher sich dran zu halten. Es gab Ausnahmen, aber so gezielt wie Russland auf Krankenhäuser plus zivile Einrichtungen geht ist das eine vorsätzliche Taktik.
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26914
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 17. Mai 2019, 10:52

Eigentlich hätten die USA Assad in Grund und Boden bomben müssen. Dazu wären sie problemlos in der Lage gewesen.

https://www.heise.de/tp/features/Syrien ... 20488.html

Dann wäre Assad schon lange Geschichte. Nur waren und sind die friedlichen Demonstranten noch schlimmer als Assad.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon zollagent » Fr 17. Mai 2019, 13:31

Adam Smith hat geschrieben:(17 May 2019, 10:52)

Eigentlich hätten die USA Assad in Grund und Boden bomben müssen. Dazu wären sie problemlos in der Lage gewesen.

https://www.heise.de/tp/features/Syrien ... 20488.html

Dann wäre Assad schon lange Geschichte. Nur waren und sind die friedlichen Demonstranten noch schlimmer als Assad.

Ist das so?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26914
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 17. Mai 2019, 14:34

zollagent hat geschrieben:(17 May 2019, 13:31)

Ist das so?


Natürlich ist das so.

Problemlos möglich gewesen. Nur leider wäre dann die Situation jetzt noch um einiges schlimmer als in Libyen.

Militärisch ist es natürlich immer noch problemlos möglich Assad zu stürzen. Politisch wäre das aber fatal für die USA. Aus dem Grund scheidet diese Option aus. Außer man möchte der USA schwer schaden.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon zollagent » Fr 17. Mai 2019, 16:47

Adam Smith hat geschrieben:(17 May 2019, 14:34)

Natürlich ist das so.

Problemlos möglich gewesen. Nur leider wäre dann die Situation jetzt noch um einiges schlimmer als in Libyen.

Militärisch ist es natürlich immer noch problemlos möglich Assad zu stürzen. Politisch wäre das aber fatal für die USA. Aus dem Grund scheidet diese Option aus. Außer man möchte der USA schwer schaden.

Du übersiehst, daß die Demontranten, auf die Assad schießen ließ, keineswegs Aufständische waren. Ich sehe auch nicht, wie die USA Schaden nehmen sollten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26914
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 17. Mai 2019, 17:05

zollagent hat geschrieben:(17 May 2019, 16:47)

Du übersiehst, daß die Demontranten, auf die Assad schießen ließ, keineswegs Aufständische waren. Ich sehe auch nicht, wie die USA Schaden nehmen sollten.


Der Irakkrieg gilt als Demütigung der Araber in Bezug auf die USA. Die USA können einfach einen Herrscher stürzen. Wobei natürlich Saddam Hussein verhasst war und seine Bevölkerung terrorisiert hat. Das wird dann vergessen. In Bezug auf Syrien wird das auch vergessen. Schlimmer wäre dann aber noch die Frage, weshalb die USA so lange gewartet haben. Nur um wieder alle zu demütigen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40526
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 17. Mai 2019, 18:11

Es wird in Syrien eine Übergangslösung brauchen, an der die Bevölkerung zu beteiligen ist.
Und dazu ist es notwendig, dass die iranische Aggression in Syrien aufhört.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26914
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 17. Mai 2019, 18:29

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 May 2019, 18:11)

Es wird in Syrien eine Übergangslösung brauchen, an der die Bevölkerung zu beteiligen ist.
Und dazu ist es notwendig, dass die iranische Aggression in Syrien aufhört.


Schon. Nur ist es dazu halt wichtig, dass die Opposition zu keinen massenhaften Menschenrechtsverletzungen möglich ist.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40526
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 17. Mai 2019, 19:09

Adam Smith hat geschrieben:(17 May 2019, 18:29)

Schon. Nur ist es dazu halt wichtig, dass die Opposition zu keinen massenhaften Menschenrechtsverletzungen möglich ist.

Dazu braucht man Sicherheitskräfte, die nicht mit Terroristen zusammenarbeiten.
Ich glaube, unter 40 Millionen Menschen ließe sich der eine oder andere dazu überreden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26914
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 17. Mai 2019, 20:31

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 May 2019, 19:09)

Dazu braucht man Sicherheitskräfte, die nicht mit Terroristen zusammenarbeiten.
Ich glaube, unter 40 Millionen Menschen ließe sich der eine oder andere dazu überreden.


Schon. Nur gibt es hier halt viele die immer noch vom Islam überzeugt sind.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40526
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 17. Mai 2019, 20:34

Adam Smith hat geschrieben:(17 May 2019, 20:31)

Schon. Nur gibt es hier halt viele die immer noch vom Islam überzeugt sind.

In Russland gibt es immer noch viele, die von der Orthodoxie überzeugt sind. Aber das ist nicht wirklich das Problem in Donezk.

Und so ist die Religion oder Konfession auch nicht wirklich das Problem in Damaskus, Beirut, Bagdad oder Sanaa.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26914
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Adam Smith » Fr 17. Mai 2019, 20:37

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 May 2019, 20:34)

In Russland gibt es immer noch viele, die von der Orthodoxie überzeugt sind. Aber das ist nicht wirklich das Problem in Donezk.

Und so ist die Religion oder Konfession auch nicht wirklich das Problem in Damaskus, Beirut, Bagdad oder Sanaa.


Hier schon. Leider ist hier Israel keine Hilfe. Die Religion ist das einzige was es gibt.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste