Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Juan
Beiträge: 23
Registriert: Di 30. Okt 2018, 13:05

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Juan » Di 6. Nov 2018, 14:42

Bielefeld09 hat geschrieben:(06 Nov 2018, 01:38)

Hat dir schon einer mal gesagt,
das auf dich keiner Bock hat?
Antworte doch mal!

Nein, du bist die/der Erste der das sagt.
Benutzeravatar
Juan
Beiträge: 23
Registriert: Di 30. Okt 2018, 13:05

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Juan » Di 6. Nov 2018, 14:47

streicher hat geschrieben:(06 Nov 2018, 12:36)

Wenn der Sportschütze neben dem WingTsunler steht und schnell seine Pistole hervorkramen will, schaut es schlecht für ihn aus. :D

Das denke ich auch.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6781
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon firlefanz11 » Do 15. Nov 2018, 13:06

Milady de Winter hat geschrieben:(05 Nov 2018, 20:16)

Wie schon gefragt hängt es davon ab, was du damit erreichen willst. Bei Selbstverteidigung tendenziell Krav Maga, im Zweifelsfall Wing Chun.

Sehe ich genauso... bzw. als Spezialform von Wing Tsun Jeet Kune Do...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 10938
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon imp » Do 15. Nov 2018, 14:40

streicher hat geschrieben:(05 Nov 2018, 19:13)

Die Frage im Titel stelle ich einfach mal so in den Raum.

Tango und Walzer sind effektive Methoden, jemanden aus der Nähe nachhaltig auszumerzen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3302
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Darkfire » Do 15. Nov 2018, 15:30

Wenn es um das effektive schnelle umsetzen geht, dürfte Boxen tatsächlich weit vorne liegen.
Es kommt halt auch dabei drauf an wie lange man etwas betreibt.
Irgendwann wenn man es lange genug betreibt wird wohl das Ringen am effektivsten sein.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36655
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Liegestuhl » Do 15. Nov 2018, 17:35

streicher hat geschrieben:(05 Nov 2018, 19:13)

Die Frage im Titel stelle ich einfach mal so in den Raum.


Zweifelsfrei die Fünf-Punkte-Pressur-Herzexplosions-Technik
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 10938
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon imp » Do 15. Nov 2018, 17:54

Liegestuhl hat geschrieben:(15 Nov 2018, 17:35)

Zweifelsfrei die Fünf-Punkte-Pressur-Herzexplosions-Technik

Ist das das mit dem Schwert und dem Pushup?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 468
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon streicher » Fr 16. Nov 2018, 19:23

firlefanz11 hat geschrieben:(15 Nov 2018, 13:06)

Sehe ich genauso... bzw. als Spezialform von Wing Tsun Jeet Kune Do...
Was hebt Jeet Kune Do von dem üblichen Wing Tsun ab?
Die Zukunft ist Geschichte.
Gaius
Beiträge: 43
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 20:15

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Gaius » Mi 23. Jan 2019, 20:43

Zur Ur-Frage zurück.:
Das ist eigentlich ganz schnell beantwortet, obwohl es die älteste Frage ist, seitdem es Kampfsport gibt.:

Es ist immer der jeweilige Mann besser -- und nicht der Kampf-Stil.!

Um etwas zu können braucht man ein langes und intensives Training -- ein *nur mal eben so* reicht nicht.
Und
Es gehört Wettkampf-Praxis dazu -- inkl der dazugehörigen Niederlagen.
~~~~~~~~~~~~~~~
Freilich.:
Es kann buchstäblich jeden erwischen.:
Wenn er z.Bsp überrumpelt wird ( mental oder durch die Situation ) und es vorher keine *Konfrontation* gab.
~~~~~~~~~~~~~~~
Auf der Straße benötigt man auch die *Unmittelbarkeit*.
D.h.: Schnell und hart und kompromißlos zuschlagen ... wenn man sich verteidigen muß.
Auf der Straße sieht alles anders aus als im Training.
Für nichts anderes im Leben ist so viel Böses geschehen -- als für das sogenannte Gute. G.B.Shaw
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3338
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon BingoBurner » Mi 23. Jan 2019, 22:08

Darkfire hat geschrieben:(15 Nov 2018, 15:30)

Wenn es um das effektive schnelle umsetzen geht, dürfte Boxen tatsächlich weit vorne liegen.
Es kommt halt auch dabei drauf an wie lange man etwas betreibt.
Irgendwann wenn man es lange genug betreibt wird wohl das Ringen am effektivsten sein.


Ah.........

Muskel-Blocker und einen Dartpfeil
Mit Dartpfeilen kann ja wo jeder werfen, oder ?

Ansonsten

Kienscheiben...
Kehlkopf...
Ohren...
Augen...
Das unten herum...


Und ein Squashball... :D
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Irtysch
Beiträge: 9
Registriert: So 20. Sep 2015, 20:50

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Irtysch » Di 14. Mai 2019, 13:55

Die effektivste Kampfsportart und das in jeglicher Hinsicht ist das Ringen oder Sambo, ganz einfach.
Besitz verlockt zur Sünde, und Anhäufung von Reichtümern entsittlicht den Menschen.
Nur die einfache Arbeit gibt Glück und Zufriedenheit.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4644
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 14. Mai 2019, 20:48

Gaius hat geschrieben:(23 Jan 2019, 20:43)

Zur Ur-Frage zurück.:
Das ist eigentlich ganz schnell beantwortet, obwohl es die älteste Frage ist, seitdem es Kampfsport gibt.:

Es ist immer der jeweilige Mann besser -- und nicht der Kampf-Stil.!

Um etwas zu können braucht man ein langes und intensives Training -- ein *nur mal eben so* reicht nicht.
Und
Es gehört Wettkampf-Praxis dazu -- inkl der dazugehörigen Niederlagen.
~~~~~~~~~~~~~~~
Freilich.:
Es kann buchstäblich jeden erwischen.:
Wenn er z.Bsp überrumpelt wird ( mental oder durch die Situation ) und es vorher keine *Konfrontation* gab.
~~~~~~~~~~~~~~~
Auf der Straße benötigt man auch die *Unmittelbarkeit*.
D.h.: Schnell und hart und kompromißlos zuschlagen ... wenn man sich verteidigen muß.
Auf der Straße sieht alles anders aus als im Training.

Da nicht jeder ein T-1000 ist sollten die meisten normalen Leute eher auf Technik als auf hartes Zuschlagen setzen. Ich habe ein paar Jahre Jiu-Jitsu gemacht. Da gibt es viele Techniken und Hebel die auch bei Muskelprotzen wirken. Gerade für Frauen ein wichtiger Punkt. Aber auch für mich mit bescheidenen 65 Kilo. Hab auch schon mal einen 100 Kilomann in der Kneipe auf die Bretter geschickt der meinte mich würgen zu müssen. Nur mit Technik und durch schnelles reagieren.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 16297
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Teeernte » Di 14. Mai 2019, 22:51

Gaius hat geschrieben:(23 Jan 2019, 20:43)

Zur Ur-Frage zurück.:
Das ist eigentlich ganz schnell beantwortet, obwohl es die älteste Frage ist, seitdem es Kampfsport gibt.:

Es ist immer der jeweilige Mann besser -- und nicht der Kampf-Stil.!

Um etwas zu können braucht man ein langes und intensives Training -- ein *nur mal eben so* reicht nicht.
Und
Es gehört Wettkampf-Praxis dazu -- inkl der dazugehörigen Niederlagen.
~~~~~~~~~~~~~~~
Freilich.:
Es kann buchstäblich jeden erwischen.:
Wenn er z.Bsp überrumpelt wird ( mental oder durch die Situation ) und es vorher keine *Konfrontation* gab.
~~~~~~~~~~~~~~~
Auf der Straße benötigt man auch die *Unmittelbarkeit*.
D.h.: Schnell und hart und kompromißlos zuschlagen ... wenn man sich verteidigen muß.
Auf der Straße sieht alles anders aus als im Training.


Die grundsätzliche Frage - Kampf- SPORT-ART .....wozu :

- um sich zu vergleichen ?

- oder um zu Überleben. (bei einem Angriff - Kampf um Leben und Tod.)

Zum "vergleichen" ...ja da muss man trainieren....Jahre ...und in der RICHTIGEN Gewichtsklasse liegen....Reflexe und keine "Reaktion".

Beim Kampf um Leben und Tod auf der Strasse - hat man wenige Sekunden ......und keine 10 Runden. Ohne jegliche Regeln.

Es bleibt somit eine Schlagkombination - die den/die Gegner mindestens länger ausser "Gefecht" setzt - oder ...endgültig "umhaut".

Etwas - was der Gegner nicht erwartet ...RICHTIG >> Schnell und hart und kompromißlos zu-/schlagen/stechen/..... den Gegner 6 feet under zu bringen.

Dazu ist es besser das keinem Gegner erst mal vorzuführen...

"Zum Spass" tret ich also NICHT raus. Das hat sich die letzten 40 Jahre "bewährt" . Viele wollen sich VERGLEICHEN - ABER >> Es will ganz selten jemand deswegen sterben.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4644
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Alter Stubentiger » Mi 15. Mai 2019, 15:11

Teeernte hat geschrieben:(14 May 2019, 22:51)

Die grundsätzliche Frage - Kampf- SPORT-ART .....wozu :

- um sich zu vergleichen ?

- oder um zu Überleben. (bei einem Angriff - Kampf um Leben und Tod.)

Zum "vergleichen" ...ja da muss man trainieren....Jahre ...und in der RICHTIGEN Gewichtsklasse liegen....Reflexe und keine "Reaktion".

Beim Kampf um Leben und Tod auf der Strasse - hat man wenige Sekunden ......und keine 10 Runden. Ohne jegliche Regeln.

Es bleibt somit eine Schlagkombination - die den/die Gegner mindestens länger ausser "Gefecht" setzt - oder ...endgültig "umhaut".

Etwas - was der Gegner nicht erwartet ...RICHTIG >> Schnell und hart und kompromißlos zu-/schlagen/stechen/..... den Gegner 6 feet under zu bringen.

Dazu ist es besser das keinem Gegner erst mal vorzuführen...

"Zum Spass" tret ich also NICHT raus. Das hat sich die letzten 40 Jahre "bewährt" . Viele wollen sich VERGLEICHEN - ABER >> Es will ganz selten jemand deswegen sterben.

Gewichtsklassen. Genau. Das ist das Problem bei "brute force" Verteidigung. Ein Hebel dagegen haut jeden um. So etwas nutzt die Schwachstellen des Körpers. Ich kann mich aus einem Schwitzkasten mit einem einzigen Finger befreien. Und wenn ich dann noch mein Bein richtig stelle hat der Gegner ordentlich Rückenprobleme. Kampf zuende.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 2752
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Nudelholz » Mi 15. Mai 2019, 17:36

Liegestuhl hat geschrieben:(15 Nov 2018, 17:35)

Zweifelsfrei die Fünf-Punkte-Pressur-Herzexplosions-Technik

So ist es. :x
Dazu muß man sein Wurzelchakra immer ordentlich trainieren, da kann einen keiner mehr besiegen, weil man so viel Druck dahinter hat.
1337
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4644
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Alter Stubentiger » Mi 15. Mai 2019, 18:27

Nudelholz hat geschrieben:(15 May 2019, 17:36)

So ist es. :x
Dazu muß man sein Wurzelchakra immer ordentlich trainieren, da kann einen keiner mehr besiegen, weil man so viel Druck dahinter hat.

Man muß einfach wissen dass der Körper über Reflexe verfügt die durch bestimmte Reize ausgelöst werden. Lass dich in den Schwitzkasten nehmen und bewege deinen Finger unter die Nase deines Gegner. Dann einfach den Finger nach oben bewegen. Jeder wird dann mit dem Kopf der Bewegung deines Fingers folgen müssen.....und dich loslassen.

Den Trick mit dem Rücken werde ich nicht beschreiben. Das ist eine potentiell gefährliche Technik. Nix für Leute die nicht wissen was sie tun.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 2752
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Nudelholz » Mi 15. Mai 2019, 18:37

Alter Stubentiger hat geschrieben:(15 May 2019, 18:27)

Man muß einfach wissen dass der Körper über Reflexe verfügt die durch bestimmte Reize ausgelöst werden.

Ja, ja das stimmt wohl. :) :) :?


Alter Stubentiger hat geschrieben:(15 May 2019, 18:27)
Lass dich in den Schwitzkasten nehmen und bewege deinen Finger unter die Nase deines Gegner. Dann einfach den Finger nach oben bewegen. Jeder wird dann mit dem Kopf der Bewegung deines Fingers folgen müssen.....und dich loslassen.

Den Trick mit dem Rücken werde ich nicht beschreiben. Das ist eine potentiell gefährliche Technik. Nix für Leute die nicht wissen was sie tun.

Ich rate zur Vorsicht und lieber wegzulaufen oder solchen Situationen aus dem Weg zu gehen, erst recht, wenn man ein Lauch ist. Selbstüberschätzung kann gefährlich sein.
1337
Benutzeravatar
Mango
Beiträge: 20
Registriert: So 5. Mai 2019, 18:57

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Mango » Mi 15. Mai 2019, 18:46

Platz #8 – Aikido. ...
Platz #7 – Wing Chun. ...
Platz #6 – Jiu-Jitsu. ...
Platz #5 – Jeet Kune Do. ...
Platz #4 – Boxen. ...
Platz #3 – brasilianisches Jiu-Jitsu. ...
Platz #2 – Keysi. ...
Platz #1 – Krav Maga.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4644
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Alter Stubentiger » Mi 15. Mai 2019, 20:43

Nudelholz hat geschrieben:(15 May 2019, 18:37)

Ja, ja das stimmt wohl. :) :) :?

Ich rate zur Vorsicht und lieber wegzulaufen oder solchen Situationen aus dem Weg zu gehen, erst recht, wenn man ein Lauch ist. Selbstüberschätzung kann gefährlich sein.

Das ist richtig. Selbstverteidigung ist die Möglichkeit was zu tun wenn ein Angriff bereits läuft. Die erste Wahl ist immer einen Kampf zu vermeiden. Vor allem wenn noch Messer oder sonstige Waffen im Spiel sind.Wir haben dass mit Gummimessern geprobt. Ist wirklich schwierig. Auch wenn man gut im Training ist.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 2752
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: Welche Kampfsportart oder welche Kampfkunst ist die effektivste?

Beitragvon Nudelholz » Mi 15. Mai 2019, 20:52

Alter Stubentiger hat geschrieben:(15 May 2019, 20:43)

Das ist richtig. Selbstverteidigung ist die Möglichkeit was zu tun wenn ein Angriff bereits läuft. Die erste Wahl ist immer einen Kampf zu vermeiden. Vor allem wenn noch Messer oder sonstige Waffen im Spiel sind.Wir haben dass mit Gummimessern geprobt. Ist wirklich schwierig. Auch wenn man gut im Training ist.

Meistens ist es so, dass man da einen Tanz aufführt im Training, jeder hat seine Aufgabe, der eine wendet seinen Hebel an, der andere fällt, das ist total unrealistisch. Wie man so liest, machen die meisten dann auf der Straße sehr schlechte Erfahrungen mit dem, was sie gelernt haben. Inzw. wird auch immer öfter davor gewarnt, sich auf sein Training zu verlassen weil immer wieder was passiert, was nicht zum Gelernten passt.
1337

Zurück zu „6. Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste