Wie wird ein System für den Menschen positiv wahrnehmbar?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Europafreund1990
Beiträge: 78
Registriert: Di 22. Mai 2018, 17:28

Wie wird ein System für den Menschen positiv wahrnehmbar?

Beitragvon Europafreund1990 » Mo 13. Mai 2019, 15:19

Hallo miteinander.

Ich weiss nicht ob ich vielleicht eine falsche Vorstellung von Systemen habe. Aber ein System ist für mich der staatlich gesicherte Eindruck dass du dich nicht verändern sollst und schon gar nicht das System verändern sollst. Was hat das für Konsequenzen wenn ich mein System so einrichte wie es mir gefällt und mich glücklich macht.

Was wäre wenn man den Aufkleber Systembedingt abmacht und einfach man selber wäre?

Hätte das Konsequenzen?

Ja ich weiss ich bin sehr engstirnig.

Gruss
Europafreund1990
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3473
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Wie wird ein System für den Menschen positiv wahrnehmbar?

Beitragvon McKnee » Mo 13. Mai 2019, 15:55

Europafreund1990 hat geschrieben:(13 May 2019, 15:19)

Hallo miteinander.

Ich weiss nicht ob ich vielleicht eine falsche Vorstellung von Systemen habe. Aber ein System ist für mich der staatlich gesicherte Eindruck dass du dich nicht verändern sollst und schon gar nicht das System verändern sollst. Was hat das für Konsequenzen wenn ich mein System so einrichte wie es mir gefällt und mich glücklich macht.

Was wäre wenn man den Aufkleber Systembedingt abmacht und einfach man selber wäre?

Hätte das Konsequenzen?

Ja ich weiss ich bin sehr engstirnig.

Gruss
Europafreund1990


Dann wären wir keine Gesellschaft und nur eine Ansammlung von Individualisten.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Wie wird ein System für den Menschen positiv wahrnehmbar?

Beitragvon imp » Mo 13. Mai 2019, 16:37

Europafreund1990 hat geschrieben:(13 May 2019, 15:19)

Hallo miteinander.

Ich weiss nicht ob ich vielleicht eine falsche Vorstellung von Systemen habe. Aber ein System ist für mich der staatlich gesicherte Eindruck dass du dich nicht verändern sollst und schon gar nicht das System verändern sollst. Was hat das für Konsequenzen wenn ich mein System so einrichte wie es mir gefällt und mich glücklich macht.

Was wäre wenn man den Aufkleber Systembedingt abmacht und einfach man selber wäre?

Hätte das Konsequenzen?

Ja ich weiss ich bin sehr engstirnig.

Gruss
Europafreund1990

Der bekannte Demokratiekritiker Xavier Naidoo drückte es einst so aus

Das System, in dem wir hier leben
Ist ungerecht, tückisch und kalt


Naidoo als Vordenker der Neuen Moskauer Schule beschreibt damit seine Kritik an der für ihn zu engen Breite legitimer Vielfalt.
"The only good system is a sound system" ist die treffende Analyse aus der Basskultur.

Beide Arten von Systemkritik geben einen Erklärungsschlüssel für positive und negative Erklärung: Zu viel System ist schlecht. Zu wenig System, das lernen wir aus Libyen nach Gaddafi, ist aber auch nicht so gut. Da gelingen Versorgung und Wohlstand nicht.

Insgesamt ist ein positiv wahrgenommenes System dort sichtbar am Werk, wo Not oder Verschwendung von Möglichkeiten unmittelbar drohen, und dort ausgemischt, desinteressiert, unsichtbar, wo Individuen die Bandbreite ihres Freiheitsspielraums auf der Suche nach Genuss und Wohlstand ausspielen.

Mischt sich ein System dort ein, wo es nicht gefragt ist, wird es immer negativ auffallen.

We can make it a better place
When we pray for freedom (Bobo)
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Paccon
Beiträge: 33
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 10:51
Wohnort: Wien

Re: Wie wird ein System für den Menschen positiv wahrnehmbar?

Beitragvon Paccon » Mi 15. Mai 2019, 10:35

Europafreund1990 hat geschrieben:(13 May 2019, 15:19)
Aber ein System ist für mich der staatlich gesicherte Eindruck dass du dich nicht verändern sollst und schon gar nicht das System verändern sollst. Was hat das für Konsequenzen wenn ich mein System so einrichte wie es mir gefällt und mich glücklich macht.


Wenn du damit anfängst etwas zu ändern dann gefällt es vielleicht ja einigen. Die wollen dann auch, dass sich etwas ändert.
Eine Änderung ist mit Arbeit verknüpft, Arbeit will aber niemand machen, schon gar nicht wenn sie einem aufgezwungen wird und gegen die eigene Idee entspricht.
Bis zu gewissen Grenzen kannst du dein leben ja so gestallten wie du möchtest, irgendwann wirst du aber die Grenzen sehen. Meist sieht man sie auch erst, wenn man die Grenzen überschreitet.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste