Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12267
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon odiug » So 12. Mai 2019, 12:48

sunny.crockett hat geschrieben:(03 May 2019, 22:56)

Einerseits...


https://gruene-bayern.de/damit-bayern-h ... daemmen-2/

Andererseits...


https://www.welt.de/politik/deutschland ... ahlen.html

Aha, verbietet man bei den Grünen jetzt das Bauen oder das Nichtbauen ? :?

Es geht um einen Raumordnungsplan.
Wohnungen am Arsch der Welt ändern am Mietspiegel im München nix ... gar nix.
In den Städten muss verdichtet werden und auf dem Land muss der Wildwuchs an Gewerbegebieten gestoppt werden.
Das eine schließt das andere nicht aus, ja bedingt sich sogar gegenseitig.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36998
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » So 12. Mai 2019, 15:37



Ach so, diese “wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass“ Aktion der Grünen bezüglich der UN Resolution.
Das lief am Ende auf, “Wenn Krieg, dann aber nur mit uns Grünen“ hinaus.

Mehr als Fischer hat bis dato kein Außenminister dem deutschen Ansehen im Ausland geschädigt und deutsche Firmen im Ausland hängen lassen. Wäre Fischer noch Außenminister, säße Denis Yücel noch im türkischen Knast.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4592
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon lili » So 12. Mai 2019, 18:06

JJazzGold hat geschrieben:(12 May 2019, 15:37)

Ach so, diese “wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass“ Aktion der Grünen bezüglich der UN Resolution.
Das lief am Ende auf, “Wenn Krieg, dann aber nur mit uns Grünen“ hinaus.

Mehr als Fischer hat bis dato kein Außenminister dem deutschen Ansehen im Ausland geschädigt und deutsche Firmen im Ausland hängen lassen. Wäre Fischer noch Außenminister, säße Denis Yücel noch im türkischen Knast.


Genau dann meine ich noch das mit Libyen...Da hat Özdemir und Frau Roth Westerwelle unter Druck gesetzt. Westerwelle wollte kein Krieg und die Grünen haben darauf gepocht.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36998
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » So 12. Mai 2019, 18:15

lili hat geschrieben:(12 May 2019, 18:06)

Genau dann meine ich noch das mit Libyen...Da hat Özdemir und Frau Roth Westerwelle unter Druck gesetzt. Westerwelle wollte kein Krieg und die Grünen haben darauf gepocht.


Das passt ja zu dem, was ich schrieb, sie wollen Verursacher sein, aber wenn es Kritik hagelt, dann geben sie den Pontius Pilatus und waschen sich öffentlich die Hände.
Die sind für mich nicht wählbar.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4592
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon lili » So 12. Mai 2019, 18:25

JJazzGold hat geschrieben:(12 May 2019, 18:15)

Das passt ja zu dem, was ich schrieb, sie wollen Verursacher sein, aber wenn es Kritik hagelt, dann geben sie den Pontius Pilatus und waschen sich öffentlich die Hände.
Die sind für mich nicht wählbar.


Ich wollte es nur ergänzen, weil mir ein konkretes Beispiel zu Libyen gefehlt hat. Ich kann sie auch nicht wählen.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36998
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » So 12. Mai 2019, 18:40

lili hat geschrieben:(12 May 2019, 18:25)

Ich wollte es nur ergänzen, weil mir ein konkretes Beispiel zu Libyen gefehlt hat. Ich kann sie auch nicht wählen.


Dann sind wir schon zwei. :)
Ich fürchte nur, um die Grünen werden wir bei der nächsten Bundestagswahl nicht herumkommen, die haben sich Fridays for Future längst bemächtigt. Und wenn die Grünen dann in Regierungsmittätigkeit für exorbitante zusätzliche Belastung der Privathaushalte in Form von Steuern, sei es CO2, Plastik oder angehobene Mineralölsteuer und Zwang zum Kauf eines E-Mobil gesorgt haben und das für Unmut sorgt, dann wollen sie es wieder nicht gewesen sein. Fragt man heute einen Grünen nach dem Flop Einwegpfand, dann kommt oft die Anmerkung, Frau Merkel wäre dafür gewesen, aber selten das Eingständnis, dass der Herr Trittin von den Grünen dies in der rot-grünen Regierungszeit etablierte.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4592
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon lili » So 12. Mai 2019, 19:07

JJazzGold hat geschrieben:(12 May 2019, 18:40)

Dann sind wir schon zwei. :)
Ich fürchte nur, um die Grünen werden wir bei der nächsten Bundestagswahl nicht herumkommen, die haben sich Fridays for Future längst bemächtigt. Und wenn die Grünen dann in Regierungsmittätigkeit für exorbitante zusätzliche Belastung der Privathaushalte in Form von Steuern, sei es CO2, Plastik oder angehobene Mineralölsteuer und Zwang zum Kauf eines E-Mobil gesorgt haben und das für Unmut sorgt, dann wollen sie es wieder nicht gewesen sein. Fragt man heute einen Grünen nach dem Flop Einwegpfand, dann kommt oft die Anmerkung, Frau Merkel wäre dafür gewesen, aber selten das Eingständnis, dass der Herr Trittin von den Grünen dies in der rot-grünen Regierungszeit etablierte.


An sich hätte ich nichts gegen guter Umweltpolitik. Mein Problem ist, dass ich es den Grünen irgendwie nicht abkaufe. Kennen Sie die Partei ÖDP? Denen kaufe ich es ab. Außerdem hatte mal jemand in einem anderen Forum geschrieben dass grün bedeutet vegan sein und SUV fahren....Die Grünen kritisieren z.B. nicht die Kilmabilanz von Flugzeugen oder Kreuzfahrtschiffen. Frau Baerbock meinte sie fährt selbst ein Diesel.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36998
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Mai 2019, 16:44

lili hat geschrieben:(12 May 2019, 19:07)

An sich hätte ich nichts gegen guter Umweltpolitik. Mein Problem ist, dass ich es den Grünen irgendwie nicht abkaufe. Kennen Sie die Partei ÖDP? Denen kaufe ich es ab. Außerdem hatte mal jemand in einem anderen Forum geschrieben dass grün bedeutet vegan sein und SUV fahren....Die Grünen kritisieren z.B. nicht die Kilmabilanz von Flugzeugen oder Kreuzfahrtschiffen. Frau Baerbock meinte sie fährt selbst ein Diesel.



Die Grünen beginnen gerade einen weiteren ihrer angeblich unantastbaren Pfeiler anzugraben.
Sie stellen fest, dass Gentechnik tatsächlich nützlich ist und überdenken ihren Widerstand dagegen.
Was für die Grünen die Aufgabe eines Teils ihrer Identität bedeuten würde.

Das Feld überlassen sie dann in der Tat der ÖDP.

Mir liegt die ÖDP nicht, aber für frustrierte ex Grünen Wähler dürfte sie interessant sein.


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4592
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon lili » Di 14. Mai 2019, 21:17

JJazzGold hat geschrieben:(14 May 2019, 16:44)

Die Grünen beginnen gerade einen weiteren ihrer angeblich unantastbaren Pfeiler anzugraben.
Sie stellen fest, dass Gentechnik tatsächlich nützlich ist und überdenken ihren Widerstand dagegen.
Was für die Grünen die Aufgabe eines Teils ihrer Identität bedeuten würde.

Das Feld überlassen sie dann in der Tat der ÖDP.

Mir liegt die ÖDP nicht, aber für frustrierte ex Grünen Wähler dürfte sie interessant sein.




DIe Gentechnik sehe ich leider auch kritisch. Ich finde es ehrenvoll und gut dass man Lösungen sucht um z.B. dritte Welt Länder zu helfen. Das Problem ist dass man durch Gentechnik kann der Pestizideneinsatz verstärkt werden.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36998
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Mai 2019, 21:22

lili hat geschrieben:(14 May 2019, 21:17)

DIe Gentechnik sehe ich leider auch kritisch. Ich finde es ehrenvoll und gut dass man Lösungen sucht um z.B. dritte Welt Länder zu helfen. Das Problem ist dass man durch Gentechnik kann der Pestizideneinsatz verstärkt werden.


Mit entsprechender Gentechnik können Pestizide entfallen.
Die Ressentiments gegen Agrar-Gentechnik werden mir immer ein Rätsel bleiben.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Alpha Centauri
Beiträge: 5596
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Di 14. Mai 2019, 21:27

JJazzGold hat geschrieben:(12 May 2019, 18:40)

Dann sind wir schon zwei. :)
Ich fürchte nur, um die Grünen werden wir bei der nächsten Bundestagswahl nicht herumkommen, die haben sich Fridays for Future längst bemächtigt. Und wenn die Grünen dann in Regierungsmittätigkeit für exorbitante zusätzliche Belastung der Privathaushalte in Form von Steuern, sei es CO2, Plastik oder angehobene Mineralölsteuer und Zwang zum Kauf eines E-Mobil gesorgt haben und das für Unmut sorgt, dann wollen sie es wieder nicht gewesen sein. Fragt man heute einen Grünen nach dem Flop Einwegpfand, dann kommt oft die Anmerkung, Frau Merkel wäre dafür gewesen, aber selten das Eingständnis, dass der Herr Trittin von den Grünen dies in der rot-grünen Regierungszeit etablierte.


Das Eingeständnis von eigenen Fehlern findest du ohnehin in der Politik selten, dass würde gar nicht mal primär nur den Grünen anhängen ( als ob Union, AFD, SPD oder FDP da besser wären) :rolleyes:
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3979
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon BingoBurner » Di 14. Mai 2019, 21:51

JJazzGold hat geschrieben:(14 May 2019, 21:22)


Mit entsprechender Gentechnik können Pestizide entfallen.
Die Ressentiments gegen Agrar-Gentechnik werden mir immer ein Rätsel bleiben.



:thumbup:
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
lili
Beiträge: 4592
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon lili » Di 14. Mai 2019, 21:52

Ist das nicht Umweltschädlich?
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7595
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon firlefanz11 » Mi 15. Mai 2019, 10:17

JJazzGold hat geschrieben:(14 May 2019, 21:22)


Die Ressentiments gegen Agrar-Gentechnik werden mir immer ein Rätsel bleiben.

Monstren, Mumien, Mutationen...! Ich sag nur: Angriff der Killertomaten... :D
Also echt jetzt: Das ist doch genauso dämlich wie die Ressentiments gegen CRISPR, Stammzellentherapie oder sonstige moralisch behaftete Themen...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Clemens
Beiträge: 60
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 10:53
Benutzertitel: Steuerzahler

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Clemens » Sa 18. Mai 2019, 12:20

Ja die Grünen. Im Moment laut Medien bei fast 23 %!

https://web.de/magazine/politik/ard-umf ... u-33420702

Jetzt die Frage warum sehen die Medien, hier die ARD die Grünen bei den Wählern in so hoher Gunst?

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... achen.html

Ich glaube, dass die Medien auch heute noch, nicht Neutral berichten.

Die Frage ist ob die Bürger zu Fuss gehen und somit auf ihre Autos (besonders Diesel) verzichten wollen?
In Zukunft viel höhere Preise für Strom, Treibstoffe und Biolebensmittel zahlen wollen?
Während die Wirtschaft immer weiter den Bach runter geht und in den Nachbarländern weiterhin Diesel fahren,
Abgase in die Luft und das Wasser entsorgt werden und billige Lebensmittel bei höherer CO 2 Belastung produziert werden.

Glauben die Leute der Smog, der feinstaub und das Co2 machen dann zu Wasser und zur Luft einen Bogen um Deutschland?

Schon verdächtig diese Einschätzung oder?

Die Frage scheint berechtigt...Wem nutzt es?
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus!" Zitat: Ignazio Silone
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50745
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon yogi61 » Sa 18. Mai 2019, 12:25

Clemens hat geschrieben:(18 May 2019, 12:20)

Ja die Grünen. Im Moment laut Medien bei fast 23 %!

https://web.de/magazine/politik/ard-umf ... u-33420702

Jetzt die Frage warum sehen die Medien, hier die ARD die Grünen bei den Wählern in so hoher Gunst?

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... achen.html

Ich glaube, dass die Medien auch heute noch, nicht Neutral berichten.

Die Frage ist ob die Bürger zu Fuss gehen und somit auf ihre Autos (besonders Diesel) verzichten wollen?
In Zukunft viel höhere Preise für Strom, Treibstoffe und Biolebensmittel zahlen wollen?
Während die Wirtschaft immer weiter den Bach runter geht und in den Nachbarländern weiterhin Diesel fahren,
Abgase in die Luft und das Wasser entsorgt werden und billige Lebensmittel bei höherer CO 2 Belastung produziert werden.

Glauben die Leute der Smog, der feinstaub und das Co2 machen dann zu Wasser und zur Luft einen Bogen um Deutschland?

Schon verdächtig diese Einschätzung oder?

Die Frage scheint berechtigt...Wem nutzt es?



Wenn man sehr kurz denkt, dann kann man das so sehen. Die Frage was uns der Klimawandel kosten wird steht im Raum und der ist auch nicht mehr wegzudiskutieren und damit sind nicht nur die Strafzahlungen an die EU gemeint.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Alpha Centauri
Beiträge: 5596
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 18. Mai 2019, 16:53

yogi61 hat geschrieben:(18 May 2019, 12:25)

Wenn man sehr kurz denkt, dann kann man das so sehen. Die Frage was uns der Klimawandel kosten wird steht im Raum und der ist auch nicht mehr wegzudiskutieren und damit sind nicht nur die Strafzahlungen an die EU gemeint.



Richtig CO2 Steuer hin oder her, der Klimawandel wird so oder so ökonomisch was kosten egal wie man es dreht und wendet, einige mögen vielleicht dem naiven Glauben anhängen es wird schon nicht so schlimm und teuer mit dem Klimawandel, daher können wir auch rund um so weiter machen wie bisher ( Wirtschaften,Lebensstil usw) alleine dass ist falsch .
Zuletzt geändert von Alpha Centauri am Sa 18. Mai 2019, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Alpha Centauri
Beiträge: 5596
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 18. Mai 2019, 16:56

Clemens hat geschrieben:(18 May 2019, 12:20)

Ja die Grünen. Im Moment laut Medien bei fast 23 %!

https://web.de/magazine/politik/ard-umf ... u-33420702

Jetzt die Frage warum sehen die Medien, hier die ARD die Grünen bei den Wählern in so hoher Gunst?

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... achen.html

Ich glaube, dass die Medien auch heute noch, nicht Neutral berichten.

Die Frage ist ob die Bürger zu Fuss gehen und somit auf ihre Autos (besonders Diesel) verzichten wollen?
In Zukunft viel höhere Preise für Strom, Treibstoffe und Biolebensmittel zahlen wollen?
Während die Wirtschaft immer weiter den Bach runter geht und in den Nachbarländern weiterhin Diesel fahren,
Abgase in die Luft und das Wasser entsorgt werden und billige Lebensmittel bei höherer CO 2 Belastung produziert werden.

Glauben die Leute der Smog, der feinstaub und das Co2 machen dann zu Wasser und zur Luft einen Bogen um Deutschland?

Schon verdächtig diese Einschätzung oder?

Die Frage scheint berechtigt...Wem nutzt es?



Bei der Europa Wahl für U 18 sind die Grünen gar stärkste Partei 29% Union gerade mal noch 13% wichtigstes Thema bei den U 18 Natur- und Klimaschutz ( von Energiegewinnung bis Massentierhaltung)
Liberty
Beiträge: 597
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Liberty » Sa 18. Mai 2019, 18:27

Jürgen Trittin nimmt die antisemitische Boykottbewegung BDS in Schutz und beklagt sich darüber, dass Verurteilungen antiisraelischer Hetze durch linke Organisationen die Meinungsfreiheit einschränken würde.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... dlich.html
Alpha Centauri
Beiträge: 5596
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 22. Mai 2019, 12:02

yogi61 hat geschrieben:(18 May 2019, 12:25)

Wenn man sehr kurz denkt, dann kann man das so sehen. Die Frage was uns der Klimawandel kosten wird steht im Raum und der ist auch nicht mehr wegzudiskutieren und damit sind nicht nur die Strafzahlungen an die EU gemeint.



So ist es. :thumbup:

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste