BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 25364
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkomm

Beitragvon Adam Smith » Di 30. Apr 2019, 19:43

Arbeitende Menschen werden immer noch benötigt.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im April auf 2,229 Millionen gesunken. Das ist der niedrigste Wert für diesen Monat seit der Wiedervereinigung. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent.


https://www.msn.com/de-de/finanzen/top- ... spartanntp

Aus dem Grund kann es kein BGE geben. Und das obwohl die Chinesen ja viel für uns herstellen.
Troh.Klaus
Beiträge: 1260
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkomm

Beitragvon Troh.Klaus » Di 30. Apr 2019, 20:57

lili hat geschrieben:(30 Apr 2019, 16:02)
Verwirklicht euch selbst und geht euren eigenen Weg.

Und das geht ohne Anstrengung?
In varietate concordia.
lili
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkomm

Beitragvon lili » Di 30. Apr 2019, 21:28

Troh.Klaus hat geschrieben:(30 Apr 2019, 20:57)

Und das geht ohne Anstrengung?


Man kann freiwilig seine Energie investieren, aber man wird dazu nicht gezwungen.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 6931
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkomm

Beitragvon Misterfritz » Di 30. Apr 2019, 21:32

lili hat geschrieben:(30 Apr 2019, 21:28)

Man kann freiwilig seine Energie investieren, aber man wird dazu nicht gezwungen.
Das wirst Du doch schon heute nicht.
Du kannst Dich einer Ausbildung verweigern und halt notfalls mit HartzIV leben.
Troh.Klaus
Beiträge: 1260
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkomm

Beitragvon Troh.Klaus » Di 30. Apr 2019, 21:38

lili hat geschrieben:(30 Apr 2019, 21:28)
Man kann freiwilig seine Energie investieren, aber man wird dazu nicht gezwungen.

Und das sagst Du Deinem 10-Jährigen? Wenn Du keine Lust hast, dann lass das doch mit der Schule, ist Alles freiwillig?
In varietate concordia.
lili
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkomm

Beitragvon lili » Di 30. Apr 2019, 21:59

Misterfritz hat geschrieben:(30 Apr 2019, 21:32)

Das wirst Du doch schon heute nicht.
Du kannst Dich einer Ausbildung verweigern und halt notfalls mit HartzIV leben.


Die Person bekommt doch Sanktionen, wenn sie sich verweigert mitzuwirken.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
lili
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkomm

Beitragvon lili » Di 30. Apr 2019, 22:01

Troh.Klaus hat geschrieben:(30 Apr 2019, 21:38)

Und das sagst Du Deinem 10-Jährigen? Wenn Du keine Lust hast, dann lass das doch mit der Schule, ist Alles freiwillig?


Ein Kind ist von Natur aus neugierig und möchte viel Lernen,aber das Schulsystem und die Erwachsenen versuchen diese neugier zu zerstören. Ich bin für die Bildung.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 21607
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Skull » Mi 1. Mai 2019, 02:18

Guten Abend,

diverse Spam Beiträge und ad-personam Diskussionsbeiträge entsorgt.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Alpha Centauri
Beiträge: 4006
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » So 5. Mai 2019, 22:21

Kanzlerqualle hat geschrieben:(06 Feb 2015, 12:29)

.. bin durch einen Zufall darauf gestoßen ..
BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen für alle ..
Jeden Monat über 1000,- Euro für jeden Menschen, bedingungslos und somit auch noch als individuellen Rechtsanspruch, ohne jegliche Bedürftigkeitsprüfung ..
.. das ist doch Kommunismus .. oder ?

der Link dazu :


https://bgelobby.wordpress.com/


Was soll am bedingungslosen Grundeinkommen kommunistisch sein??? :?:

Teile der LINKE und SPD lehnen es ab während Teile der FDP, die neuen Liberalen oder die Humanisten es befürworten

Das klassische links / rechts Schema funktioniert bei dem Thema nicht
Sybilla
Beiträge: 703
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkomm

Beitragvon Sybilla » Mo 6. Mai 2019, 01:08

Adam Smith hat geschrieben:(30 Apr 2019, 19:43)

Arbeitende Menschen werden immer noch benötigt.

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top- ... spartanntp


Ja klar Rekord !!!! Neuer Rekord !!! Schon wieder ein neuer April - Rekord am Arbeitsmarkt in Deutschland? Ja aber nur im Sinne des § 16 SGB III und nur wenn sich die Jobcenter nicht wieder einmal verzählt haben

Rechnungshof schlägt Alarm -Jobcenter sollen Fehler bei Arbeitslosen-Zählung korrigieren

Na ja und Zahl der offenen Stellen in der Jobbörse - Missbrauch durch Datenhändler ist ja nicht wirklich überraschend.

So in der Gesamtschau der tatsächlichen und realistischen Zahlen vom Arbeitsmarkt wird ein BGE dann doch sehr schnell alternativlos.
lili
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 6. Mai 2019, 08:12

Alpha Centauri hat geschrieben:(05 May 2019, 22:21)

Was soll am bedingungslosen Grundeinkommen kommunistisch sein??? :?:

Teile der LINKE und SPD lehnen es ab während Teile der FDP, die neuen Liberalen oder die Humanisten es befürworten

Das klassische links / rechts Schema funktioniert bei dem Thema nicht


Wer möchte das denn von der FDP? Ich kenne von denen nur das Bürgergeld.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12775
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Dampflok94 » Mo 6. Mai 2019, 11:33

Alpha Centauri hat geschrieben:(05 May 2019, 22:21)

Was soll am bedingungslosen Grundeinkommen kommunistisch sein??? :?:

Teile der LINKE und SPD lehnen es ab während Teile der FDP, die neuen Liberalen oder die Humanisten es befürworten

Das klassische links / rechts Schema funktioniert bei dem Thema nicht

Da sind viele in ihrer Denke gefangen. Wer etwas ohne Gegenleistung gibt ist für sie links. Und wenn sich ein Kapitalist wie Götz Werner für so etwas einsetzt, dann ist der eben auch links. Hat natürlich was damit zu tun, daß links für diese Menschen etwas schreckliches ist. Und sie deswegen nicht glauben können und wollen so ein Vorschlag könnte auch aus einer ganz anderen Ecke kommen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Alpha Centauri
Beiträge: 4006
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 6. Mai 2019, 14:32

Dampflok94 hat geschrieben:(06 May 2019, 11:33)

Da sind viele in ihrer Denke gefangen. Wer etwas ohne Gegenleistung gibt ist für sie links. Und wenn sich ein Kapitalist wie Götz Werner für so etwas einsetzt, dann ist der eben auch links. Hat natürlich was damit zu tun, daß links für diese Menschen etwas schreckliches ist. Und sie deswegen nicht glauben können und wollen so ein Vorschlag könnte auch aus einer ganz anderen Ecke kommen.


Götz Werner ein Linker? Nur weil das bedingungslose Grundeinkommen befürwortet???
manche haben echt eine schräge Weltsicht übrigens stimmt es allein historisch nicht das Grundeinkommen sei links nicht auch wenn es viele User gerne in ihrer engstirnigen Weltsicht gefangen behaupten, die Idee des Grundeinkommen ( ohne dass es damals so genannte wurde ist sehr alt) man findet es in Schriften englischer liberaler Politiker und Philosophen, wie in Platons vom Staat.
Alpha Centauri
Beiträge: 4006
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 6. Mai 2019, 14:37

lili hat geschrieben:(06 May 2019, 08:12)

Wer möchte das denn von der FDP? Ich kenne von denen nur das Bürgergeld.


Es gibt eine Minderheit innerhalb der FDP die ein bedingungsloses Grundeinkommen befürworten, die Partei "Neue Liberale" ist ganz dafür,
Zuletzt geändert von Alpha Centauri am Mo 6. Mai 2019, 23:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JosefG
Beiträge: 352
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 07:11
Benutzertitel: antichristlich antiislamisch
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon JosefG » Mo 6. Mai 2019, 17:37

Alpha Centauri hat geschrieben:(05 May 2019, 22:21)

Was soll am bedingungslosen Grundeinkommen kommunistisch sein???


Das BGE ist die marktwirtschaftliche und individualistische Lösung sozialer Probleme und steht
in direkter Konkurrenz zum Sozialismus. Deshalb sind Hardcore-Linke vehement gegen das BGE.

http://www.sozialistische-linke.de/politik/debatte/990-bge-rk-2014
lili
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 6. Mai 2019, 18:33

Alpha Centauri hat geschrieben:(06 May 2019, 14:37)

Es gibt eine Minderheit innerhalb der FDP die ein bedingungsloses Grundeinkommen befürworten, die Neue Liberale ist ganz dafür,


Achso das wusste ich gar nicht. :?:
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
lili
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 6. Mai 2019, 18:40

JosefG hat geschrieben:(06 May 2019, 17:37)

Das BGE ist die marktwirtschaftliche und individualistische Lösung sozialer Probleme und steht
in direkter Konkurrenz zum Sozialismus. Deshalb sind Hardcore-Linke vehement gegen das BGE.

http://www.sozialistische-linke.de/politik/debatte/990-bge-rk-2014



Naja die wähle ich ja sowieso nicht.... :rolleyes: Ganz ehrlich: Mit Bedürftigen macht man ja Geschäfte, wenn sie irgendwann nicht mehr Arbeiten müssen, dann haben die Linken kein Wahlkampfthema mehr. :D
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Alpha Centauri
Beiträge: 4006
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 6. Mai 2019, 23:36

JosefG hat geschrieben:(06 May 2019, 17:37)

Das BGE ist die marktwirtschaftliche und individualistische Lösung sozialer Probleme und steht
in direkter Konkurrenz zum Sozialismus. Deshalb sind Hardcore-Linke vehement gegen das BGE.

http://www.sozialistische-linke.de/politik/debatte/990-bge-rk-2014



Richtig was dann immer die Kommunismus These im Zusammenhang mit einem bedingungslosen Grundeinkommen die einige User hier vertreten oder das Gefasel von linker Ideologie soll ist mir schleierhaft
lili
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Di 7. Mai 2019, 00:08

Ich kenne ein cooles Argument, womit sie sich selber ins Knie schießen. Für einige Leute war das BGE Staatssozialismus und anstelle eines BGEs wollten sie staatliche Zwangsarbeit verdonnern. Das kuriose ist, dass Zwangsarbeit dem staatlichen Sozialismus näher stehen, als das BGE.

Das mit der Zwangsarbeit war ein anderes Forum.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12775
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Dampflok94 » Di 7. Mai 2019, 10:59

lili hat geschrieben:(07 May 2019, 00:08)

Ich kenne ein cooles Argument, womit sie sich selber ins Knie schießen. Für einige Leute war das BGE Staatssozialismus und anstelle eines BGEs wollten sie staatliche Zwangsarbeit verdonnern. Das kuriose ist, dass Zwangsarbeit dem staatlichen Sozialismus näher stehen, als das BGE.

Das mit der Zwangsarbeit war ein anderes Forum.

Naja, sowas wie Ein-Euro-Jobs kommt dem ja schon nahe. Man zwingt Menschen mehr oder weniger sinnvolle Arbeit zu machen und bezahlt dafür mit nem Appel und nem Ei. Die Idee ist also durchaus nicht völlig irrational. Die Frage ist halt immer, wo man bei der Arbeitslosigkeit das Problem sieht. Glaubt man hier das liegt rein an der Faulheit der Betroffenen kommt man halt auf solche Ideen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste