Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16055
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Misterfritz » Fr 22. Mär 2019, 21:19

think twice hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:17)

Ich denke, das widerspricht Artikel 2 GG:

Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
Sorry,
das ist Blödsinn.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16055
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Misterfritz » Fr 22. Mär 2019, 21:23

think twice hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:20)

Sehr überzeugen, dein Gegenargument.
In einem Betrieb kann es überaus sinnvoll sein, dass am Arbeitsplatz Landessprache gesprochen wird. Und das kann der Arbeitgeber sehr wohl festlegen, ohne dass das gegen das GG verstösst.
Ein Arbeitgeber kann ja auch Bekleidungsvorschriften erlassen.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33899
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon jack000 » Fr 22. Mär 2019, 21:24

Ich verstehe diese verbissene Diskussion hier nicht. Wenn in irgendeiner Hierarchie-Ebene festgelegt wurde, dass man sich nicht auf türkisch unterhalten darf (Dann kann das schon mal nicht nur die türkische sondern auch alle anderen Sprachen betreffen) und kann nur auf der Ebene der:
1. Arbeitssicherheit
2. QM/Prozesse
3. Compliance
entstanden sein!!

=> Alles andere ist doch überhaupt nicht durchsetzbar und vor allem interessiert es einen AG einen Scheißdreck in welcher Sprache sich MA privat oder in der Pause unterhalten!
=> Das ist eine Phantomdiskussion die hier geführt wird!
Zuletzt geändert von jack000 am Fr 22. Mär 2019, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon think twice » Fr 22. Mär 2019, 21:26

Misterfritz hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:23)

In einem Betrieb kann es überaus sinnvoll sein, dass am Arbeitsplatz Landessprache gesprochen wird. Und das kann der Arbeitgeber sehr wohl festlegen, ohne dass das gegen das GG verstösst.
Ein Arbeitgeber kann ja auch Bekleidungsvorschriften erlassen.

Wenn sich die Vorgabe, nur noch deutsch zu sprechen, auf private Gespräche ausweitet, halte ich es für verfassungswidrig.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17504
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Keoma » Fr 22. Mär 2019, 21:28

think twice hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:17)

Ich denke, das widerspricht Artikel 2 GG:

Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

Also, wenn du wirklich Beamtin bist, habe ich ein wenig Bedenken, was die Schulung betrifft.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16055
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Misterfritz » Fr 22. Mär 2019, 21:28

jack000 hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:24)

Ich verstehe diese verbissene Diskussion hier nicht. Wenn in irgendeiner Hierarchie-Ebene festgelegt wurde, dass man sich nicht auf türkisch unterhalten darf (Dann kann das schon mal nicht nur die türkische sondern auch alle anderen Sprachen betreffen) und kann nur auf der Ebene der:
1. Arbeitssicherheit
2. QM/Prozesse
3. Compliance
entstanden sein!!

=> Alles andere ist doch überhaupt nicht durchsetzbar und vor allem interessiert es einen AG einen Scheißdreck in welcher Sprache sich MA privat oder in der Pause unterhalten!
=> Das ist eine Phantomdiskussion die hier geführt wird!
So sehe ich das auch, eigentlich alle.
Ist halt nur die Frage, ob man/frau sich über Schreibtische hinweg während der Arbeit in ihrer Muttersprache unterhalten sollten.
Entweder sind das private Unterhaltungen, dann tut man das eher nicht während der Arbeitszeit - oder es werden dann doch Infos weitergegeben, die etwas mit der Arbeit zu tun haben, dann sollte das schon in Landessprache passieren, oder?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16055
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Misterfritz » Fr 22. Mär 2019, 21:30

think twice hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:26)

Wenn sich die Vorgabe, nur noch deutsch zu sprechen, auf private Gespräche ausweitet, halte ich es für verfassungswidrig.
Hast Du das in Deiner Dauerempörung immer noch nicht mitbekommen?
Es geht/ging nicht um Pausengespräche!
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17504
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Keoma » Fr 22. Mär 2019, 21:33

jack000 hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:24)

Ich verstehe diese verbissene Diskussion hier nicht. Wenn in irgendeiner Hierarchie-Ebene festgelegt wurde, dass man sich nicht auf türkisch unterhalten darf (Dann kann das schon mal nicht nur die türkische sondern auch alle anderen Sprachen betreffen) und kann nur auf der Ebene der:
1. Arbeitssicherheit
2. QM/Prozesse
3. Compliance
entstanden sein!!

=> Alles andere ist doch überhaupt nicht durchsetzbar und vor allem interessiert es einen AG einen Scheißdreck in welcher Sprache sich MA privat oder in der Pause unterhalten!
=> Das ist eine Phantomdiskussion die hier geführt wird!

Na ja, Phantomdiskussion ist es natürlich schon, allerdings auch wieder ein Spiegel der Integrationsbereitschaft mancher Zuwanderer.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19789
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Billie Holiday » Fr 22. Mär 2019, 21:35

Misterfritz hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:30)

Hast Du das in Deiner Dauerempörung immer noch nicht mitbekommen?
Es geht/ging nicht um Pausengespräche!


Lass gut sein, das ist zuviel Input.

Und da es sich um Türken handelt, muß jede Entscheidung/Kritik falsch und diskriminierend sein. Eine unhöfliche Gruppe Koreaner oder Italiener oder oder oder wären was ganz anderes. :D
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 10717
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon aleph » Fr 22. Mär 2019, 21:39

think twice hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:26)

Wenn sich die Vorgabe, nur noch deutsch zu sprechen, auf private Gespräche ausweitet, halte ich es für verfassungswidrig.

kein arbeitgeber kann vorschriften zum sprachgebrauch in privatgesprächen machen. deswegen sind sie ja privat und haben mit dem arbeitgeber nichts zu tun.

ansonst gibt es natürlich internationale projekte mit projektsprache englisch.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon unity in diversity » Fr 22. Mär 2019, 21:57

Pidgin ist eine reduzierte und vereinfachte Sprache, ohne jede Grammatik.
Auch als Lingua Franca bekannt.
Wird als Verkehrs- und Handelssprache in Kolonien eingesetzt.
Jekyll würde es gefallen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17504
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Keoma » Fr 22. Mär 2019, 21:59

unity in diversity hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:57)

Pidgin ist eine reduzierte und vereinfachte Sprache, ohne jede Grammatik.
Auch als Lingua Franca bekannt.
Wird als Verkehrs- und Handelssprache in Kolonien eingesetzt.

Nachdem Deutschland keine Kolonie ist, braucht eigentlich kein Mensch Pidgin -Deutsch.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16055
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Misterfritz » Fr 22. Mär 2019, 22:00

unity in diversity hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:57)

Pidgin ist eine reduzierte und vereinfachte Sprache, ohne jede Grammatik.
Auch als Lingua Franca bekannt.
Wird als Verkehrs- und Handelssprache in Kolonien eingesetzt.
Ja, weil man es als Kolonialmacht nicht für nötig hielt, den vorhanden Menschen seine Sprache richtig beizubringen - geschweige denn die Landessprache zu erlernen.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33899
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon jack000 » Fr 22. Mär 2019, 22:28

Misterfritz hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:28)

So sehe ich das auch, eigentlich alle.
Ist halt nur die Frage, ob man/frau sich über Schreibtische hinweg während der Arbeit in ihrer Muttersprache unterhalten sollten.

Das ist m.E. so die Gratwanderung zwischen Unhöflichkeit und dem Bedürfnis sich auch mal in der Muttersprache mit Kollegen unterhalten zu können.
=> Solange das außerhalb der 3 Punkte bleibt die ich genannt habe, werden sich da weder Mitarbeiter noch irgendwelche Sicherheitsbeauftragten daran kratzen (Zumindest würde ich da keinen Grund daran sehen) ...
=> Unhöflichkeit sehe ich ab dem Punkt an, bei dem man gezielt erreichen möchte, seine Kollegen uninformiert zu lassen, aber das würde ich nicht so als Realität (zumindest meiner) Arbeitswelt/Umfeld wiedergeben ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6290
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Fliege » Fr 22. Mär 2019, 22:32

Keoma hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:59)
Nachdem Deutschland keine Kolonie ist, braucht eigentlich kein Mensch Pidgin-Deutsch.

Und da werden Fremden staatlicherseits Schriftsätze in sogenannter leichter Sprache angeboten (Pidgin-Deutsch ist da noch eine nette Umschreibung), anstatt zu verordnen: Wer unsere Schriftsätze in Deutsch nicht versteht, der bekommt einen Integrationskurs, der so lange dauert, bis der Betreffende unsere Schriftsätze in Deutsch versteht.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49180
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 22. Mär 2019, 22:35

Fliege hat geschrieben:(22 Mar 2019, 22:32)

Und da werden Fremden staatlicherseits Schriftsätze in sogenannter leichter Sprache angeboten

Diese Schriftsätze werden in allen möglichen Sprachen angeboten, zB: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 84670.html
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6290
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Fliege » Fr 22. Mär 2019, 22:39

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 Mar 2019, 22:35)
Diese Schriftsätze werden in allen möglichen Sprachen angeboten, zB: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 84670.html

Ich möchte meinen, da besteht erheblicher Reformbedarf.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17504
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Keoma » Fr 22. Mär 2019, 22:40

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 Mar 2019, 22:35)

Diese Schriftsätze werden in allen möglichen Sprachen angeboten, zB: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 84670.html

Sehr integrationsfördernd.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 10717
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon aleph » Fr 22. Mär 2019, 22:44

unity in diversity hat geschrieben:(22 Mar 2019, 21:57)

Pidgin ist eine reduzierte und vereinfachte Sprache, ohne jede Grammatik.
Auch als Lingua Franca bekannt.
Wird als Verkehrs- und Handelssprache in Kolonien eingesetzt.
Jekyll würde es gefallen.

pidginsprachen haben sehr wohl eine grammatik. interessant ist dabei, dass unterschiedliche pidginsprachen ähnliche grammatiken haben, es gibt also eine art universalgrammatik.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16055
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Misterfritz » Fr 22. Mär 2019, 22:50

Keoma hat geschrieben:(22 Mar 2019, 22:40)

Sehr integrationsfördernd.
Ja, kann es sein.
Wenn Du in ein Land auswanderst, dessen Sprache Du nicht so beherrschst, dass Du gesetzliche Regelungen darin verstehst, ist es gut, dass Du die schon mal in Deiner Muttersprache erfahren kannst.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste