Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1744
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Mo 11. Mär 2019, 22:37

Tomaner hat geschrieben:(11 Mar 2019, 21:52)

"BERLIN/MÜNCHEN dpa | Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock dringt auf eine schnellere Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern, die in Deutschland wiederholt Gewalttaten verübt haben. Baerbock sagte der Süddeutschen Zeitung vom Mittwoch: „Straffällige Asylbewerber, die unsere Rechtsordnung nicht akzeptieren und vollziehbar ausreisepflichtig sind, sollten bei der Abschiebung vorgezogen werden.“


Interessant, das die Grünen abschieben wollen, also natürlich nur Straftäter.
So z.B. nach Syrien, Irak, Afghanistan.....ach ne, sind ja Kriegsgebiete, da sind die Grünen ja gleichzeitig gegen Abschiebungen. Dann eben die Straftäter aus Marokko, Tunesien, Algerien......ach ne, da sind die Grünen ja auch im Bundesrat strikt dagegen. Oder vielleicht in zentralafrikanische Länder wie Nigeria. Für die Grünen auch zu gefährlich für die abzuschiebenden Straftäter.
Ok, wir können sicher Dänen oder Norweger in ihr Heimatland abschieben, oder Finnen, ja das würde gehen....wobei diese dann aber nicht unter den von Annalena Baerbock geannten Asylbewerber fallen dürften....auch wieder blöd.

Tja, welche Straftäter sind das dann, die die Grünen abschieben wollen?? Könnte es sein, dass dir die Grünen mit einer möglichen tolerierten Abschiebung einen Bären aufgebunden haben?
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Tomaner
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 11. Mär 2019, 22:39

Quatschki hat geschrieben:(11 Mar 2019, 22:24)

Und hat die syrische Opposition ihre Gefangenen mit Samthandschuhen behandelt?
Warum wird darüber nichts berichtet?
Hat sie überhaupt Gefangene gemacht, als sie noch Oberwasser hatte und zahlreiche isoliert kämpfende regierungstreue Exklaven und Stützpunkte überrannte?
Oder bei den Kämpfen in Ostaleppo, wo die Rebellen die halbe Stadt als Geißel genommen haben?
Da gab es sicher auch auf Seiten der "Rebellen" kriegsmüde Zivilisten und Wehrdienstverweigerer oder vermeintliche Verräter und "Assad-Spione"
Glaubst Du, dass die alle auf Ehrenwort nach Hause geschickt wurden??


Du wüdest dir also von einer Folterregierung deine Eier noch fester quetschen lassen, falls Opposition auch schlimm wäre?
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 11070
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Quatschki » Mo 11. Mär 2019, 22:46

Tomaner hat geschrieben:(11 Mar 2019, 22:32)

und Claus Schenk Graf von Stauffenberg für dich dann auch nur Mörder!

Der wäre für einen Bürgerkrieg nicht zu haben gewesen.
Und wenn die syrischen Umstürzler echte Patrioten gewesen wären, hätten sie es nicht zum Bürgerkrieg kommen lassen, sondern sich aus Liebe zu ihrem Land geordnet zurückgezogen, nachdem absehbar war, dass die Sache in einen blutigen Bruderkampf mündet.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1744
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Mo 11. Mär 2019, 22:49

Vongole hat geschrieben:(11 Mar 2019, 22:28)

Für diese Fragen ist das hier der falsche Platz, das sollte besser im Syrien-Thread diskutiert werden.
Ich bin lediglich auf Quatschkis Post eingegangen, weil ich die verlogene Propaganda der AfD zur Lage in Syrien unmöglich finde.


Ich bin auch lediglich auf deinen Post eingegangen, weil du auch von "Systemstärkung" durch die AfD gesprochen hast. Ein paar Oppositionspolitiker werden Assad nicht viel stärken, wenn gleichzeitig die Supermächte USA und Russland hier beteiligt sind. Die Intension der AfD war, zu zeigen, dass es in einigen Gebieten in Syrien keine Zerstörung gibt und dass eine Rückkehr teilweise möglich ist. Welche Anteile des Landes tatsächlich bewohnbar sind, kann von uns aus der Ferne wohl keiner abschätzen.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Tomaner
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 11. Mär 2019, 22:49

sunny.crockett hat geschrieben:(11 Mar 2019, 22:37)

Interessant, das die Grünen abschieben wollen, also natürlich nur Straftäter.
So z.B. nach Syrien, Irak, Afghanistan.....ach ne, sind ja Kriegsgebiete, da sind die Grünen ja gleichzeitig gegen Abschiebungen. Dann eben die Straftäter aus Marokko, Tunesien, Algerien......ach ne, da sind die Grünen ja auch im Bundesrat strikt dagegen. Oder vielleicht in zentralafrikanische Länder wie Nigeria. Für die Grünen auch zu gefährlich für die abzuschiebenden Straftäter.
Ok, wir können sicher Dänen oder Norweger in ihr Heimatland abschieben, oder Finnen, ja das würde gehen....wobei diese dann aber nicht unter den von Annalena Baerbock geannten Asylbewerber fallen dürften....auch wieder blöd.

Tja, welche Straftäter sind das dann, die die Grünen abschieben wollen?? Könnte es sein, dass dir die Grünen mit einer möglichen tolerierten Abschiebung einen Bären aufgebunden haben?

In den Bundesländer wo Grüne an der Macht sind, wird auch in ihrer Verantwortung abgeschoben oder stimmt das nicht?
Tomaner
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 11. Mär 2019, 22:53

Quatschki hat geschrieben:(11 Mar 2019, 22:46)

Der wäre für einen Bürgerkrieg nicht zu haben gewesen.
Und wenn die syrischen Umstürzler echte Patrioten gewesen wären, hätten sie es nicht zum Bürgerkrieg kommen lassen, sondern sich aus Liebe zu ihrem Land geordnet zurückgezogen, nachdem absehbar war, dass die Sache in einen blutigen Bruderkampf mündet.

Was willst du? Reicht die Rechtfertigung für Flucht aus Syrien nicht wegen Folterregime aus? Wenn Opposition genauso schlimm ist, dann war Merkels Akt ja um so humaner und noch stärker nachzuvollziehen!
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1744
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Mo 11. Mär 2019, 23:00

Tomaner hat geschrieben:(11 Mar 2019, 22:49)

In den Bundesländer wo Grüne an der Macht sind, wird auch in ihrer Verantwortung abgeschoben oder stimmt das nicht?


Man schiebt da ab, aber nicht nach den Reglen, die Fr. Baerbock genannt hat. So schiebt das Grün-Regierte Baden-Würtemberg hauptsächlich in die Balkan-Länder ab (Roma etc.), die sowieo mehr oder weniger kein Asyl beantragen können. Diese Abgeschobenen dürften auch kurze Zeit später sowieso wieder hier sein. Dann schiebt man auch noch laut Dublin-Verordnung in andere EU-Länder ab. Das alles ohne Vorrang für Straftäter, so wie es die Grüne-Vordenkerin sagt. Kommen Straftäter aus dem Arabischen Raum oder aus Afrika, wird nicht abgeschoben, da sind die Grünen dagegen.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Tomaner
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 11. Mär 2019, 23:14

sunny.crockett hat geschrieben:(11 Mar 2019, 23:00)

Man schiebt da ab, aber nicht nach den Reglen, die Fr. Baerbock genannt hat. So schiebt das Grün-Regierte Baden-Würtemberg hauptsächlich in die Balkan-Länder ab (Roma etc.), die sowieo mehr oder weniger kein Asyl beantragen können. Diese Abgeschobenen dürften auch kurze Zeit später sowieso wieder hier sein. Dann schiebt man auch noch laut Dublin-Verordnung in andere EU-Länder ab. Das alles ohne Vorrang für Straftäter, so wie es die Grüne-Vordenkerin sagt. Kommen Straftäter aus dem Arabischen Raum oder aus Afrika, wird nicht abgeschoben, da sind die Grünen dagegen.

Es wurde auch nach Afghanistan unter grüner Verantworung abgeschoben!

Doch in neun Bundesländern sind die Grünen an der Regierung beteiligt, in vier Ländern mit der CDU. Die reine Lehre, die die Grünen im Bund vertreten, lässt sich da nicht durchhalten. Und so saßen auch im Flugzeug, das vergangene Woche nach Kabul flog, Afghanen, für deren Abschiebung Grüne mitverantwortlich sind. Aus elf Bundesländern kamen die Männer, in sechs davon sitzen Grüne auf der Regierungsbank. Abschiebungen nach Afghanistan sind für die Grünen jedes Mal ein schmerzvoller Spagat.
https://www.faz.net/aktuell/politik/inl ... 47437.html
keine linksradikale Zeitung!
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 11070
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Quatschki » Mo 11. Mär 2019, 23:17

Tomaner hat geschrieben:(11 Mar 2019, 22:53)

Was willst du? Reicht die Rechtfertigung für Flucht aus Syrien nicht wegen Folterregime aus? Wenn Opposition genauso schlimm ist, dann war Merkels Akt ja um so humaner und noch stärker nachzuvollziehen!

Wenn sie nur die Guten und Gerechten aus der Verdammnis herausgeholt hätte, so wie der Herrgott im alten Testament. Hat sie aber nicht.
Folterer und Halsabschneider sind bei ihr ebenso willkommen und können sich gleich eine neue Identität und ein neues Leben verschaffen. So etwas ging früher nur in Frankreich, falls man sich zur Fremdenlegion meldet!
Gestern hat hier in der Nachbarschaft ein Tunesier einen Marokkaner totgestochen. Wo ist da der Sinn? Migrieren nach Deutschland und stechen sich ab. Einer tot, der andere im Knast.
Bei der Fremdenlegion hätten sie wengstens für ihr Gastland einen Nutzen erbracht.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 15652
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sören74 » Mo 11. Mär 2019, 23:22

Um mal wieder über die AfD zu sprechen, der Partei droht wegen ihrer Spendenaffäre eine Strafe in Summe von knapp 400.000 Euro.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... spartanntp

"Als Mittelsmann fungierte ein in Deutschland eingetragener Verein namens „Recht und Freiheit“. Meuthen steht bisher auf dem Standpunkt, dies sei damals keine Parteispende gewesen, da er die Werbung nicht in Auftrag gegeben habe."
Tomaner
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 11. Mär 2019, 23:32

Quatschki hat geschrieben:(11 Mar 2019, 23:17)

Wenn sie nur die Guten und Gerechten aus der Verdammnis herausgeholt hätte, so wie der Herrgott im alten Testament. Hat sie aber nicht.
Folterer und Halsabschneider sind bei ihr ebenso willkommen und können sich gleich eine neue Identität und ein neues Leben verschaffen. So etwas ging früher nur in Frankreich, falls man sich zur Fremdenlegion meldet!
Gestern hat hier in der Nachbarschaft ein Tunesier einen Marokkaner totgestochen. Wo ist da der Sinn? Migrieren nach Deutschland und stechen sich ab. Einer tot, der andere im Knast.
Bei der Fremdenlegion hätten sie wengstens für ihr Gastland einen Nutzen erbracht.

Meine direkten Nachbarn sind auch Flüchtlinge und gute Automechaniker. Sie haben mir jetzt schon mehrmal aus der Patsche geholfen und jede Menge Geld gespart.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85400
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Mär 2019, 08:21

Quatschki hat geschrieben:(11 Mar 2019, 17:24)

Es ist ein Jahr her, dass eine Gruppe von AfD-Abgeordneten nach Syrien fuhr und gezeigt hat, dass in dem eindimensionale Bild, das unsere Medien bis dahin gezeichnet hatten, wesentliche Teile der syrischen Wirklichkeit unterschlagen worden waren. Vielleicht, weil man befürchtete, dass ein Teil der Antworten unsere Bevölkerung in ihrer Haltung verunsichern könnte?


Lol, die Abgeordneten haben gezeigt? Nein, ihnen ist gezeigt worden, was Assad bzw. Russland ihnen erlaubt hat zu zeigen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85400
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Mär 2019, 08:26

sunny.crockett hat geschrieben:(11 Mar 2019, 22:21)

was stellst du dir mit "vorübergehend" vor? Glaubst du an eine zeitlich absehbare Demokratie in Syrien? Was passiert, wenn der mörderische Diktator gestürzt wird?
Dann gibt es erstens ein unberechenbares Problem zwischen Russland und den USA, zweiten ein noch größeres Chaos in Syrien mit Anarchie. Was passiert, wenn ein Diktator ohne nachfolgendes Konzept gestürzt wird, sieht man ja u.a. im Irak, Ägypten, Libyen.

Auch wenn es einigen nicht gefällt, man wird mit Assad leben müssen, um nicht die ganze Welt zu destabilisieren.


Zwischen "mit Leben müssen" - also den diplomatischen Status Quo in pragmatischer Sache zu akzeptieren und hofieren wie die AfD Abgeordneten es gemacht haben ist aber ein großer Unterschied.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
sünnerklaas
Beiträge: 7465
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Mär 2019, 08:55

Sören74 hat geschrieben:(11 Mar 2019, 23:22)

Um mal wieder über die AfD zu sprechen, der Partei droht wegen ihrer Spendenaffäre eine Strafe in Summe von knapp 400.000 Euro.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... spartanntp

"Als Mittelsmann fungierte ein in Deutschland eingetragener Verein namens „Recht und Freiheit“. Meuthen steht bisher auf dem Standpunkt, dies sei damals keine Parteispende gewesen, da er die Werbung nicht in Auftrag gegeben habe."


Und dazu fangen die ersten an zu resignieren. Es wird nichts aus den warmen Träumen. Nicht einmal bei der Europawahl:

"Die Umfrageergebnisse stagnieren zumindest …. wir liegen in Umfragen zur Europawahl bei 10, 11, höchstens 12 % – wenn es gut läuft.
Damit retten wir kein Land."
Quelle


Auch in Chemnitz war am Wochenende wieder was los...
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Di 12. Mär 2019, 09:38

[quote="Tomaner"](11 Mar 2019, 21:52)

Das ist so ziemlich der größte gehörter Unsinn rechts zu wählen …...quote]

Da gebe ich Dir recht. Übrigens, um für Abschiebungen zu sein, muss ich nicht rechts wählen. Ich wähle überhaupt nichts und trotzdem werden nicht alle, die ausreisepflichtig wären, abgeschoben. Mir kann auch keine Partei etwas erzählen. Was Du sonst glaubst ist mir eigentlich relativ wurscht. Deinen Hass auf Nazis kann ich nicht nachvollziehen. In dieser Konstellation - mit 12,5 % in der Opposition ist die "Gefahr" von rechts ziemlich überschaubar. Ist es Hass oder Angst was Dir deine Beiträge diktiert? Hast Du kein Vertrauen in die BRD? Dann empfehle ich Dir auszuwandern. :)
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1744
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Di 12. Mär 2019, 10:12

Alexyessin hat geschrieben:(12 Mar 2019, 08:26)

Zwischen "mit Leben müssen" - also den diplomatischen Status Quo in pragmatischer Sache zu akzeptieren und hofieren wie die AfD Abgeordneten es gemacht haben ist aber ein großer Unterschied.


das Wort "hofieren" ist auch der Presse entstanden. Die AfD-Politiker haben ja nicht mal Assad selbst dort getroffen. Und wie gesagt, die Reise ist in der Weltpolitik wohl nicht mal aufgefallen, so unbedeutend war es. Da halte ich es eher für bedenklich, wenn der erste Mann im Staate (also der Bundespräsident) dem Regime im Iran im Namen aller Bürger Glückwünsche übermittelt.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
sünnerklaas
Beiträge: 7465
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Mär 2019, 10:14

Wolverine hat geschrieben:(12 Mar 2019, 09:38)



LOL.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1744
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Di 12. Mär 2019, 10:22

Wolverine hat geschrieben:(12 Mar 2019, 09:38)

Da gebe ich Dir recht. Übrigens, um für Abschiebungen zu sein, muss ich nicht rechts wählen. Ich wähle überhaupt nichts und trotzdem werden nicht alle, die ausreisepflichtig wären, abgeschoben. Mir kann auch keine Partei etwas erzählen. Was Du sonst glaubst ist mir eigentlich relativ wurscht. Deinen Hass auf Nazis kann ich nicht nachvollziehen. In dieser Konstellation - mit 12,5 % in der Opposition ist die "Gefahr" von rechts ziemlich überschaubar. Ist es Hass oder Angst was Dir deine Beiträge diktiert? Hast Du kein Vertrauen in die BRD? Dann empfehle ich Dir auszuwandern. :)


Richtig, jede Partei erzählt dem Bürger das blaue vom Himmel, macht dann aber doch was anderes. Das ist Politik, das sollte auch jedem bewusst sein.
Ich habe bei der BT-Wahl ja auch AfD gewählt, nicht weil ich die für geeignet halte, sondern um Druck auf die anderen Parteien auszuüben. Anscheinend wirkt es auch langsam, nach großen Verlusten bei Wahlen geht die CDU wieder langsam auf ihren ursprünglichen Kurs zurück, sogar die SPD hat wieder ihre Wurzeln entdeckt und versucht sich wieder an Politik für den kleinen Bürger. Wenn die (ehemaligen) Volksparteien das eigene Volk wiederentdekt haben, ist die Zeit für eine AfD mit zweistelligen Prozentpunkten auch vorbei.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85400
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Mär 2019, 10:37

sunny.crockett hat geschrieben:(12 Mar 2019, 10:12)

das Wort "hofieren" ist auch der Presse entstanden. Die AfD-Politiker haben ja nicht mal Assad selbst dort getroffen. Und wie gesagt, die Reise ist in der Weltpolitik wohl nicht mal aufgefallen, so unbedeutend war es.


Die AfD hat das Thema aufgebauscht. Nicht vergessen.

sunny.crockett hat geschrieben:(12 Mar 2019, 10:12)
Da halte ich es eher für bedenklich, wenn der erste Mann im Staate (also der Bundespräsident) dem Regime im Iran im Namen aller Bürger Glückwünsche übermittelt.


Joa, ist nicht toll - hat aber hier nix verloren.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste