Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Tomaner
Beiträge: 6430
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Fr 8. Feb 2019, 11:47

Wolverine hat geschrieben:(08 Feb 2019, 10:00)

Im Übrigen wird hier regelmäßig von anderen bestätigt, woran die "Machtgelüste" der AfD scheitern würden. Wie gesagt, meine Einstellung zur Demokratie und der Verfassung bescheinigt mir ein ruhiges Gefühl. Die Hürden für eine "Machtergreifung" sind auch für eine AfD zu hoch.

Wenn du dich immer wieder wiederholst, dann bekommst du auch immer wieder die gleichen Antworten. Eine AfD vertitt keine Arbeitnehmerinteressen und auch keinen Sozialstaat, geschweigedem ihn gerechter zu machen. Jede Stimme für die AfD ist damit eine Stimme gegen deutsche Arbeitnehmer und mehr oder weniger ein Griff in deren Geldbeutel!
Tomaner
Beiträge: 6430
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Fr 8. Feb 2019, 11:57

Sören74 hat geschrieben:(08 Feb 2019, 09:41)

Mich würde ja was anderes von der AfD interessieren, nämlich wie sie sich eigentlich vorstellt, in Europa Grenzen abzusichern. Sie spricht zwar immer wieder davon, dass man in Europa die Grenzen sichern müsse, aber wie man das machen soll, da habe ich von der Partei noch keinen konkreten Vorschlag gehört.


Nun ja, es ist ja bekannt, AfD hält ihre Wähler für dumme Idioten! Würde man Gehirn einschalten, weiß man, Polizisten, Zollbeamte und auch Grenzschützer haben mehrjährige Ausbildung, um in möglichst allen möglichen Situationen richtig reagieren zu können. Wenn man glaubt, eine Bundeswehr mit Wehrpflichtigen, die neben ihrer Bundeswehrausbildung dies noch so nebenbei machen könnte, sogar noch im Ausland, ist selten naiv oder hat schlicht keine Ahnung. Selbst andersherum würde sich Frage schon beantworten. Man stelle sich vor Deutschland wäre ein Grenzstaat und eine AfD würde dafür stimmen, Bulgaren, Rumänen usw. schützen unsere Grenzen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 25678
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Fr 8. Feb 2019, 14:26

Ich find das hier immer lustig wenn hier die Medien und die Linksgrünversifften ständig als Schuldige dafür herhalten muessen, daß die AfD so stark geworden ist und die Mehrheit der AfD Mitglieder eben so sind wie sie sind. Dafür braucht man eigentlich auch keine Journalisten, oder eine detektivische Ausbildung.
Wenn man in seinem Weltbild nicht so drauf ist, wie die AfD , muss man die Diskrepanz in deren Handeln und wirken einfach erkennen. Da reicht es selber mal Bundestagsdebatten, Landtagsdebatten, Diskussionsplattformen im Fernsehen ,oder Internet anzuschauen.

Dabei geht es auch nicht darum, ob man sowas dulden kann, weil das muss man, wenn ein Teil der Bürger diese Partei für wählbar hält und sie als ihre Vertreter akzeptabel findet.
Das heisst aber noch lange nicht, daß man diese spaltende Bewegung einfach so hinnehmen muss.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 7367
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon unity in diversity » Fr 8. Feb 2019, 14:32

Die Annahme, nach einem Wahlsieg der AfD, würde sich die Einwanderungspolitik ändern, geht fehl.
Dazu müßten sich die Protagonisten mit der Immobilienmafia anlegen, was in Deutschland unbekömmlich ist.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 9594
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Fr 8. Feb 2019, 14:37

relativ hat geschrieben:(08 Feb 2019, 14:26)

Ich find das hier immer lustig wenn hier die Medien und die Linksgrünversifften ständig als Schuldige dafür herhalten muessen, daß die AfD so stark geworden ist und die Mehrheit der AfD Mitglieder eben so sind wie sie sind. Dafür braucht man eigentlich auch keine Journalisten, oder eine detektivische Ausbildung.
Wenn man in seinem Weltbild nicht so drauf ist, wie die AfD , muss man die Diskrepanz in deren Handeln und wirken einfach erkennen. Da reicht es selber mal Bundestagsdebatten, Landtagsdebatten, Diskussionsplattformen im Fernsehen ,oder Internet anzuschauen.

Dabei geht es auch nicht darum, ob man sowas dulden kann, weil das muss man, wenn ein Teil der Bürger diese Partei für wählbar hält und sie als ihre Vertreter akzeptabel findet.
Das heisst aber noch lange nicht, daß man diese spaltende Bewegung einfach so hinnehmen muss.


Genau. Die AfD hängt sich zuweilen ein bürgerliches Mäntelchen um, tarnt sich quasi, um wählbar zu bleiben. Aber oft lässt sie die Maske auch einfach fallen. Da schwanke ich dann bei solchen braunen Verlautbarungen oft zwischen lautem Lachen (wegen dieser dümmlichen Ignoranz) und tiefer Abscheu (wegen der Menschenfeindlichkeit).
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Fr 8. Feb 2019, 14:44

Bei uns in Niedersachsen werden sie gnadenlos niedergebruellt, wo immer sie auftauchen. Und das ist auch richtig so.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 13048
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Keoma » Fr 8. Feb 2019, 14:47

think twice hat geschrieben:(08 Feb 2019, 14:44)

Bei uns in Niedersachsen werden sie gnadenlos niedergebruellt, wo immer sie auftauchen. Und das ist auch richtig so.

Ja, da kann man richtig stolz darauf sein, andere nieder zu brüllen.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Fr 8. Feb 2019, 14:49

Keoma hat geschrieben:(08 Feb 2019, 14:47)

Ja, da kann man richtig stolz darauf sein, andere nieder zu brüllen.

Vor allem sind wir stolz, dass bei uns rechte Hetzer nicht die Strassen zumuellen.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 7367
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon unity in diversity » Fr 8. Feb 2019, 14:51

Wolverine hat geschrieben:(08 Feb 2019, 14:34)

Es gibt - für mich persönlich - keinen Grund zur Besorgnis im Zusammenhang mit der AfD im Bundestag.

Die Grünen sind die FDP mit dem Fahrrad, die Piraten waren die FDP mit dem Laptop und die AfD will die FDP mit einem ausländerfeindlichen Profil werden.
Das wird nichts.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 13048
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Keoma » Fr 8. Feb 2019, 14:53

think twice hat geschrieben:(08 Feb 2019, 14:49)

Vor allem sind wir stolz, dass bei uns rechte Hetzer nicht die Strassen zumuellen.

Bei dem Müll, den man hier lesen kann, braucht "ihr" dafür auch keine Rechten.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 9594
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Fr 8. Feb 2019, 14:56

think twice hat geschrieben:(08 Feb 2019, 14:44)

Bei uns in Niedersachsen werden sie gnadenlos niedergebruellt, wo immer sie auftauchen. Und das ist auch richtig so.


Ja, Niedersachsen scheint noch weitesgehend verschont zu bleiben von diesem nationalistischen und fremdenfeindlichen Gedöns. Vielleicht sollte man dahin emigrieren :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Fr 8. Feb 2019, 14:58

Selina hat geschrieben:(08 Feb 2019, 14:56)

Ja, Niedersachsen scheint noch weitesgehend verschont zu bleiben von diesem nationalistischen und fremdenfeindlichen Gedöns. Vielleicht sollte man dahin emigrieren :D

Ja, wir reagieren halt voll hysterisch ;) Du bist herzlich willkommen. Würdest gut hierher passen. :)
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Sevastopol
Beiträge: 53
Registriert: Do 31. Jan 2019, 09:23
Wohnort: Schwarzer Wald (BaWü)

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sevastopol » Fr 8. Feb 2019, 14:59

think twice hat geschrieben:(08 Feb 2019, 14:44)

Bei uns in Niedersachsen werden sie gnadenlos niedergebruellt, wo immer sie auftauchen. Und das ist auch richtig so.


Ergibt Sinn. Anstatt sich ihnen anzunehmen und den Dialog zu suchen um sie wieder in die Mitte zu bekommen macht ihr sowas. Sehr vorbildlich.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Fr 8. Feb 2019, 15:03

Sevastopol hat geschrieben:(08 Feb 2019, 14:59)

Ergibt Sinn. Anstatt sich ihnen anzunehmen und den Dialog zu suchen um sie wieder in die Mitte zu bekommen macht ihr mit sowas. Sehr vorbildlich.

Wieso? Die sind doch nicht krank und hilfebeduerftig.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 75603
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Fr 8. Feb 2019, 15:06

Bevor ihr mir meinen Arbeitsreichen Freitag noch mehr belastet ist jetzt mal wieder zu bis ich zum Aufräumen vorbeikommen kann. Wird aber nichts vor 20 Uhr heute.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 75603
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Feb 2019, 09:08

So, jetzt mal geputzt.
1. Hier geht es um die AfD.
2. Wer sich hier äußert, darf sich nicht wunder mit dem Geschriebenen in Verbindung gebracht zu werden
3. Bitte keine weiteren "toller Beitrag" usw. im Fullquote machen. Wer so was machen möchte geht bitte zum großen Bruder mit dem Daumen - die stehen darauf.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 9814
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mo 11. Feb 2019, 09:36

Ich finde es immer wieder lustig, wenn hier immer noch versucht wird die damalige Regierung und die damit verbundenen Entscheidungen in Schutz zu nehmen, um sie frei von jeder Schuld zu sprechen, wenn es darum geht das Phänomen AfD im Bundestag zu erklären. Hilft alles nichts. Regierungsverantwortung-Flüchtlingskrise-AfD im Bundestag. Da passt nichts dazwischen. Momentan versucht die CDU-Spitze die Tage der Krise und das Verhalten der damaligen Regierung unter Führung der CDU aufzuarbeiten. Wird zwar nichts bringen, aber immerhin kann man davon ausgehen, dass in eigenen Köpfen inzwischen eingesickert ist, dass ohne das Verhalten der Regierung es keine AfD im Bundestag gäbe. Nun gut, diesen kausalen Zusammenhang herzustellen ist wirklich nicht schwer.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 75603
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Feb 2019, 09:51

Wolverine hat geschrieben:(11 Feb 2019, 09:36)

Ich finde es immer wieder lustig, wenn hier immer noch versucht wird die damalige Regierung und die damit verbundenen Entscheidungen in Schutz zu nehmen, um sie frei von jeder Schuld zu sprechen, wenn es darum geht das Phänomen AfD im Bundestag zu erklären. Hilft alles nichts. Regierungsverantwortung-Flüchtlingskrise-AfD im Bundestag. Da passt nichts dazwischen. Momentan versucht die CDU-Spitze die Tage der Krise und das Verhalten der damaligen Regierung unter Führung der CDU aufzuarbeiten. Wird zwar nichts bringen, aber immerhin kann man davon ausgehen, dass in eigenen Köpfen inzwischen eingesickert ist, dass ohne das Verhalten der Regierung es keine AfD im Bundestag gäbe. Nun gut, diesen kausalen Zusammenhang herzustellen ist wirklich nicht schwer.


Das Vorgehen der neuen Vorsitzenden der CDU bitte im CDU Thread in diesem Subforum.
Ansonsten - die AfD gab es schon vor der Flüchtlingskrise. Das diese der AfD einen Aufschwung gegeben hat ist unbestreitbar, ändert aber nichts, das die rechtsextremen Kräfte dort schon vorher da waren und auch in die Landtage eingezogen sind.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 9814
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Mo 11. Feb 2019, 10:16

Alexyessin hat geschrieben:(11 Feb 2019, 09:51)

Das Vorgehen der neuen Vorsitzenden der CDU bitte im CDU Thread in diesem Subforum.
Ansonsten - die AfD gab es schon vor der Flüchtlingskrise. Das diese der AfD einen Aufschwung gegeben hat ist unbestreitbar, ändert aber nichts, das die rechtsextremen Kräfte dort schon vorher da waren und auch in die Landtage eingezogen sind.


Ich wollte lediglich den Zusammenhang zwischen der Flüchtlingskrise und dem Einzug der AfD in den Bundestag hinweisen. Den gibt es meiner Ansicht nach.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 75603
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Feb 2019, 11:32

Wolverine hat geschrieben:(11 Feb 2019, 10:16)

Ich wollte lediglich den Zusammenhang zwischen der Flüchtlingskrise und dem Einzug der AfD in den Bundestag hinweisen. Den gibt es meiner Ansicht nach.


Und was bringt dir das? Macht das die Rechtsextremen bei der AfD jetzt besser?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste