Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

LiberalKonservativ
Beiträge: 196
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 15:15

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon LiberalKonservativ » So 6. Jan 2019, 12:18

PeterK hat geschrieben:(06 Jan 2019, 10:41)

Du wirst in jeder Partei Protagonisten finden, die den hehren Ansprüchen, die sie verkünden, nicht entsprechen. Ich meine, man solle seine Wahlentscheidung davon nicht abhängig machen, denn wenn man's täte, könnte man eigentlich gar keine mehr Partei wählen.


Nur bei den Grünen sind das keine Einzelfälle, sondern ein strukturelles Problem, da sie genau diesen Typ von vor Pseudomoral triefenden Leute ansprechen, die selbst weit hinter Ihren eigenen Maximen zurückbleiben, aber diese der gesamten Bevölkerung aufzwingen wollen.

Allgemein haben Parteien in unserem System auch viel zu viel Macht. Der Grundgesetzauftrag war dereinst, dass Parteien an der politischen WIllensbildung mitwirken sollen, nicht, dass sie die Politik dominieren. Es gehören viel mehr Elemente direkter Demokratie eingeführt, die die Macht der Parteien wieder auf ein anständiges Maß zurückkürzen und in die Hände des Souveräns geben. Aber das ist noch mal eine andere Baustelle, die noch größer als die Heuchelei der Grünen ist.
Zuletzt geändert von LiberalKonservativ am So 6. Jan 2019, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42171
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » So 6. Jan 2019, 12:31

PeterK hat geschrieben:(06 Jan 2019, 10:41)

Du wirst in jeder Partei Protagonisten finden, die den hehren Ansprüchen, die sie verkünden, nicht entsprechen. Ich meine, man solle seine Wahlentscheidung davon nicht abhängig machen, denn wenn man's täte, könnte man eigentlich gar keine mehr Partei wählen.


Dazu kann man unterschiedlicher Meinung sein, besonders wenn es das Führungspersonal betrifft.

Wenn ich meinen Kindern verbieten will mit vollem Mund zu sprechen, dann spreche ich auch nicht vollem Mund, nur weil ich die Führung habe und auch möglichst Vater, Oma und Opa, Cousins und Cousinen nicht, zumindest unter meinem Dach.
Schulfreunde und ihre Eltern, Nachbarn, Bekannte und Freunde kann ich nicht reglementieren. Die kann ich maximal im Gespräch von guten, beispielhaften Manieren zu überzeugen versuchen.

Krass wird es, wenn ich in entsprechender Funktion ein Gesetzt durchsetzen will, dass Jedermann untersagt mit vollem Mund zu sprechen und dann mit vollem Mund kauend ein Interview gebe und dies auch noch auf Twitter veröffentliche.

Ich bin sicher, du verstehst was ich damit sagen will.

Es wird in jeder Partei den Einen oder Anderen geben, der sich nicht strikt an parteiliche Vorgaben hält, aber du wirst keine Partei ausser den Grünen finden, in der sich so viel Führungspersonal, von Plastikkathi bis Altdiesel Baerbock oder Neudiesel Kretschmann nicht an die eigenen geplanten Verbote in Form von Gesetz oder Hochbesteuerung hält.

Aber ich soll es mittels hoch gehobenem grünem Zeigefinger bereits vorzeitig tun.
Ich habe zwei Mittelfinger, die sich zur wählenden Antwort eignen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
LiberalKonservativ
Beiträge: 196
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 15:15

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon LiberalKonservativ » So 6. Jan 2019, 12:38

JJazzGold hat geschrieben:(06 Jan 2019, 12:31)
Aber ich soll es mittels hoch gehobenem grünem Zeigefinger bereits vorzeitig tun.
Ich habe zwei Mittelfinger, die sich zur wählenden Antwort eignen.


haha Herrlich. Ich schließ mich an, macht vier gelbe Mittelfinger.
Senexx

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » So 6. Jan 2019, 12:43

JJazzGold hat geschrieben:(06 Jan 2019, 12:31)

Dazu kann man unterschiedlicher Meinung sein, besonders wenn es das Führungspersonal betrifft.

Wenn ich meinen Kindern verbieten will mit vollem Mund zu sprechen, dann spreche ich auch nicht vollem Mund, nur weil ich die Führung habe und auch möglichst Vater, Oma und Opa, Cousins und Cousinen nicht, zumindest unter meinem Dach.
Schulfreunde und ihre Eltern, Nachbarn, Bekannte und Freunde kann ich nicht reglementieren. Die kann ich maximal im Gespräch von guten, beispielhaften Manieren zu überzeugen versuchen.

Krass wird es, wenn ich in entsprechender Funktion ein Gesetzt durchsetzen will, dass Jedermann untersagt mit vollem Mund zu sprechen und dann mit vollem Mund kauend ein Interview gebe und dies auch noch auf Twitter veröffentliche.

Ich bin sicher, du verstehst was ich damit sagen will.

Es wird in jeder Partei den Einen oder Anderen geben, der sich nicht strikt an parteiliche Vorgaben hält, aber du wirst keine Partei ausser den Grünen finden, in der sich so viel Führungspersonal, von Plastikkathi bis Altdiesel Baerbock oder Neudiesel Kretschmann nicht an die eigenen geplanten Verbote in Form von Gesetz oder Hochbesteuerung hält.

Aber ich soll es mittels hoch gehobenem grünem Zeigefinger bereits vorzeitig tun.
Ich habe zwei Mittelfinger, die sich zur wählenden Antwort eignen.

Als Partei der neuen egoistischen bürgerlichen Klassen meinen die Grünen grundsätzlich die anderen, wenn sie Verhaltensvorschriften machen. Sie eifern der FDP nach, die freien Markt für die anderen wollen, ihre eigene Klientel aber mit Honorarordnungen und Beamtenpensionen davor schützen.
PeterK
Beiträge: 9709
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon PeterK » So 6. Jan 2019, 12:56

JJazzGold hat geschrieben:(06 Jan 2019, 12:31)
Ich bin sicher, du verstehst was ich damit sagen will.

Ich verstehe, was Du damit sagen willst, meine jedoch, dass Dein Vergleich hinkt. Politiker sind ja nicht unsere Erziehungsberechtigten.

Aber ich soll es mittels hoch gehobenem grünem Zeigefinger bereits vorzeitig tun.

Nein.

Ich habe zwei Mittelfinger, die sich zur wählenden Antwort eignen.

Ich wähle idR unter Zuhilfenahme eines Schreibgerätes, nicht mit dem Mittelfinger. Aber das macht natürlich jeder so wie er will.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 50068
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 6. Jan 2019, 13:02

PeterK hat geschrieben:(06 Jan 2019, 12:56)

Politiker sind ja nicht unsere Erziehungsberechtigten.

Grüne Spitzenpolitiker spielen sich aber oft genug so auf.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
PeterK
Beiträge: 9709
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon PeterK » So 6. Jan 2019, 13:16

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jan 2019, 13:02)
Grüne Spitzenpolitiker spielen sich aber oft genug so auf.

Das mag so sein, ist mir aber wurscht. Ich bin ja schon groß ;).
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 50068
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 6. Jan 2019, 13:23

Das ist mir auch so lange wurscht, bis der moralinsaure Unsinn dann in Gesetzesform daherkommt, natürlich mit Ausnahmen für die ach so wichtigen Politiker. Anführer müssen vorweg gehen, mit guten Beispiel vorangehen, sonst sind es keine Anführer.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
PeterK
Beiträge: 9709
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon PeterK » So 6. Jan 2019, 13:32

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jan 2019, 13:23)
Anführer müssen vorweg gehen, mit guten Beispiel vorangehen, sonst sind es keine Anführer.

Ich brauche keine Anführer. Ich wähle diejenigen, von denen ich hoffe, dass sie mich und meine Interessen gut vertreten.
Zuletzt geändert von PeterK am So 6. Jan 2019, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 50068
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 6. Jan 2019, 13:33

Wenn du dich von denen, die von dir etwas verlangen, was sie selber nicht einhalten, gut vertreten fühlst, dann ist das natürlich deine Sache, ich bevorzuge glaubwürdigere Politiker.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
PeterK
Beiträge: 9709
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon PeterK » So 6. Jan 2019, 13:37

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jan 2019, 13:33)
... ich bevorzuge glaubwürdigere Politiker.

Ich bevorzuge Politiker und Parteien, die in sinnvoller Weise versuchen, das voranzubringen, was ich für wichtig halte.
LiberalKonservativ
Beiträge: 196
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 15:15

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon LiberalKonservativ » So 6. Jan 2019, 13:47

PeterK hat geschrieben:(06 Jan 2019, 13:37)

Ich bevorzuge Politiker und Parteien, die in sinnvoller Weise versuchen, das voranzubringen, was ich für wichtig halte.


Vielleicht beschäftigen Sie sich ja doch noch mal mit den Kynikern und Stoiker oder mit Nico Paech. Aber wer sich selbst gerne Vorschriften machen lässt, weil er nicht eigenverantwortlch handeln kann, ist bei den Grünen mit ihren Pseudolösungen, die zwar häufig nicht das Problem angehen aber zumindest ein gutes Gewissen machen, natürlich an der besten Adresse.
PeterK
Beiträge: 9709
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon PeterK » So 6. Jan 2019, 13:53

LiberalKonservativ hat geschrieben:(06 Jan 2019, 13:47)
... Grünen mit ihren Pseudolösungen, die zwar häufig nicht das Problem angehen ...

Jetzt sind wir uns doch tatsächlich mal einig.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 50068
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 6. Jan 2019, 13:53

PeterK hat geschrieben:(06 Jan 2019, 13:37)

Ich bevorzuge Politiker und Parteien, die in sinnvoller Weise versuchen, das voranzubringen, was ich für wichtig halte.

Aber selber dann ganz anders leben? Aber wie schon gesagt, das muss ja jeder selber wissen, für mich muss ein Politiker auch glaubwürdig sein.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42171
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Mo 7. Jan 2019, 08:53

PeterK hat geschrieben:(06 Jan 2019, 12:56)

Ich verstehe, was Du damit sagen willst, meine jedoch, dass Dein Vergleich hinkt. Politiker sind ja nicht unsere Erziehungsberechtigten.



Das wissen du und ich, aber die Grünen wissen es nicht, oder sie wollen es nicht wahrhaben, obwohl sie es immer wieder gesagt bekommen. Das mag u.a. daran liegen, dass ihr Führungspersonal in einer realitätsfernen Blase zu leben scheint.

Was u.a. dazu führt, dass die Wahrnehmung stark getrübt ist, wie bei diesem Habeck, immerhin Vorsitzender, der nicht nur 2018 in Bayern durch die Grünen die Demokratie einführen wollte, sondern jetzt auch den Thüringern mit ihrer dunkelrot-rot-grünen Regierung im Wahlkampf verspricht, dass die Grünen Thüringen zu einem freien, demokratischen Land machen werden.

Das entspringt entweder einer Arroganz, die ansonsten nur noch am äusseren rechten Rand zu finden ist, oder galoppierender Demenz, oder dem von der gängigen Definition abweichenden grünen Verständnis von Demokratie. Womit sich der Kreis zum grünen Verständnis des Politikers als als Erziehungsberechtigtem schließt.


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Senexx

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » Mo 7. Jan 2019, 08:56

Den Grünen sind ihre Erfolge zu Kopf gestiegen.

Hochmut kommt vor dem Fall.
PeterK
Beiträge: 9709
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon PeterK » Mo 7. Jan 2019, 10:22

JJazzGold hat geschrieben:(07 Jan 2019, 08:53)
Das wissen du und ich, aber die Grünen wissen es nicht, oder sie wollen es nicht wahrhaben, obwohl sie es immer wieder gesagt bekommen.

Ich verstehe ja Deinen Unmut. Das, was Du bemängelst, gilt aber IMO nicht pauschal für "die Grünen". Ich finde - wie gesagt - in jeder Partei Protagonisten, die mir auf die Nerven gehen oder sich der Bigotterie schuldig machen.

Meine Gründe, die Grünen nicht zu wählen, sind aber andere. Unter anderem denke ich, dass sie häufig lediglich Pseudolösungen anbieten, die manchmal sogar schädlich sind.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35217
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon H2O » Mo 7. Jan 2019, 10:30

häufig lediglich Pseudolösungen anbieten


Und die wären welche? ... nur damit ich dann auch DIE GRÜNEN doof finden kann.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42171
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Mo 7. Jan 2019, 10:40

PeterK hat geschrieben:(07 Jan 2019, 10:22)

Ich verstehe ja Deinen Unmut. Das, was Du bemängelst, gilt aber IMO nicht pauschal für "die Grünen". Ich finde - wie gesagt - in jeder Partei Protagonisten, die mir auf die Nerven gehen oder sich der Bigotterie schuldig machen.

Meine Gründe, die Grünen nicht zu wählen, sind aber andere. Unter anderem denke ich, dass sie häufig lediglich Pseudolösungen anbieten, die manchmal sogar schädlich sind.


Dann sollten die Grünen die Köpfe an der Spitze austauschen und Basisleute an die Spitze wählen, die sich nicht der Bogotterie bedienen.

Was die Grünen Pseudolösungen betrifft, sind wir einer Meinung, über den asozialen grünen Zwang per Ablasshandel wahrscheinlich wieder nicht.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
PeterK
Beiträge: 9709
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon PeterK » Mo 7. Jan 2019, 10:45

H2O hat geschrieben:(07 Jan 2019, 10:30)
Und die wären welche? ... nur damit ich dann auch DIE GRÜNEN doof finden kann.

Abgesehen davon, dass ich es mittlerweile für Zeitverschwendung halte, darüber zu diskutieren, ob und in welchem Ausmaß der Klimawandel "manmade" ist, meine ich, dass z.B. die "Lösung" Elektromobilität keine ist.

Die Umweltkosten sowohl der Produktion als auch der Entsorgung von Elektrofahrzeugen sind immens. Gleiches gilt für die Windkraft. Ich bin als vor Jahren ausgewanderter Norddeutscher kürzlich mal wieder in Nordfriesland gewesen - und was ich da an verspargelter, ehemals wunderschöner Landschaft sah, hätte mir fast die Tränen in die Augen getrieben.

Entwicklungen wie diese meine ich mit "Pseudolösungen".

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 1 Gast