Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77593
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 26. Sep 2018, 15:09

SirToby hat geschrieben:(26 Sep 2018, 15:07)

Nun ich ging davon aus, dass man meinen Beitrag so versteht, wie er gemeint war: Als ein Beispiel für die Doppelmoral mit der links der Mitte agiert wird.


Nur war das halt kein Beispiel, da betreffende Reporterin zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal beim Spiegel war - geschweige denn in redaktioneller Tätigkeit.

In Bayern nennt man dies - Saubled glaffa.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2221
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon SirToby » Mi 26. Sep 2018, 15:17

Alexyessin hat geschrieben:(26 Sep 2018, 15:09)

Nur war das halt kein Beispiel, da betreffende Reporterin zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal beim Spiegel war - geschweige denn in redaktioneller Tätigkeit.

In Bayern nennt man dies - Saubled glaffa.


Scheint ja ihr Lebensmotto zu sein: Sie hielten das jetzt für eine clevere Erwiderung. Diffamierung ist jedoch das passende Wort dafür.

Verallgemeinern wir es halt meinetwegen, damit Sie es auch verstehen: Entweder der Spiegel fährt dieselben Geschütze gegen die Linkspartei auf wie gegen die AfD. Oder er lässt es halt und nennt sich parteiisch.

Dazwischen gibt es nichts.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77593
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 26. Sep 2018, 15:23

SirToby hat geschrieben:(26 Sep 2018, 15:17)

Scheint ja ihr Lebensmotto zu sein: Sie hielten das jetzt für eine clevere Erwiderung. Diffamierung ist jedoch das passende Wort dafür.

Verallgemeinern wir es halt meinetwegen, damit Sie es auch verstehen: Entweder der Spiegel fährt dieselben Geschütze gegen die Linkspartei auf wie gegen die AfD. Oder er lässt es halt und nennt sich parteiisch.

Dazwischen gibt es nichts.


Tja, nur das der Spiegel halt kein Problem damit hat Rechtsextreme Umtriebe bei der AfD zu bennen - welche vergleichsweise bei der Linken fehlen. Kein Doppelstandard. Aber halt nicht für jeden zu verstehen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4511
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon becksham » Mi 26. Sep 2018, 16:22

Sachsen ist verloren. :rolleyes:

CDU-Fraktionschef Hartmann schließt künftige Koalition mit AfD nicht aus

https://www.mdr.de/sachsen/ticker-sachs ... d-100.html
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77593
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 26. Sep 2018, 16:32



Irgendwas zwischen Größenwahn und Regierungsverlustangst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9708
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Quatschki » Mi 26. Sep 2018, 16:47


Er hat ein kategorisches Nein, dass der Reporter wohl von ihm hören wollten, zum jetzigen Zeitpunkt abgelehnt. Aus Respekt vor dem Wähler.
Die CDU muß sich ja den Wählern zur Wahl stellen und nicht irgendwelchen auswärtigen Fundamentalisten gefallen.
Man weiß auch noch nicht, wer stärkste Partei wird
Man kann aber annehmen, dass sich die AfD Sachsen nicht als Juniorpartner in eine Landesregierung einbinden lässt, die Merkels Politik mitträgt.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77593
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 26. Sep 2018, 16:58

Quatschki hat geschrieben:(26 Sep 2018, 16:47)

Er hat ein kategorisches Nein, dass der Reporter wohl von ihm hören wollten, zum jetzigen Zeitpunkt abgelehnt. Aus Respekt vor dem Wähler.
Die CDU muß sich ja den Wählern zur Wahl stellen und nicht irgendwelchen auswärtigen Fundamentalisten gefallen.
Man weiß auch noch nicht, wer stärkste Partei wird
Man kann aber annehmen, dass sich die AfD Sachsen nicht als Juniorpartner in eine Landesregierung einbinden lässt, die Merkels Politik mitträgt.


Aber inländischen Fundamentalisten?
Würde Sachsen-CDU mit AfD koalieren wars das im Bund. Und das zu Recht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1688
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Mi 26. Sep 2018, 17:07

Sorgenking hat geschrieben:(26 Sep 2018, 13:16)
Ich bin mir sicher das wir in der Bilundspolitik einen Turnover in Richtung eines finnischen Systems bräuchten und das wird eher mit Rot, Rot & Grün, als mit Schwarz, Gelb oder Blau. Wobei ich bei der FDP sogar noch Hoffnung hätte, die sind mir aber letzendlich zu wenig inklusiv.


Wie ein Grün-Rote Regierung ein Bildungssystem an die Wand fährt, ist in Baden-Württemberg zu sehen. Da ist man nach der Schulreform von deinem Spitzenplatz innerhalb weniger Jahre richtiggehend abgestürzt.

Da sieht man ja, wie Fehlerhaft das GG in der Position Asyl afgestellt ist, zum Glück gibt es da extra Gesetze die dies regeln. Trotzdem muss die Dublin Regelung weg, sonst wird man keine Lösung finden!


Das GG steht über den anderen nationalen Gesetzen. Und wenn dort steht, dass man keine Asyl beantragen kann, wenn man über einen sicheren Drittstaat einreist, dann kann kein anderes Gesetz was anderes bewirken. Oder meinst du mit "extra Gesetze" die EU-Richtlinien nach Dublin-Abkommen? Auch da hat man einfach gesagt, die Regelung behagt uns nicht, dann halten wir diese einfach nicht ein. Nach welchem Recht hat Merkel denn überhaupt gehandelt? Dublin war es nicht, anscheinend dann nach dem "Ich-entscheide-alleine-für-Europa-Gesetz". Wenn schon Staatsoberhäupter kein Respekt vor Gesetzen haben, kann man das eigentlich auch den Familienclans nicht übel nehmen. Die handeln auch wie Merkel.

Druckmittel schön und gut, so macht man aber Druck in die falsche Richtung und mit den falschen Mitteln.
Wenn ich möche das sich die Politk ändert und gewisse Probleme angeht, dann bringt es nix sich an die Spur von Rassisten & Co zu hängen. Da sieht die Politik nur die typischen Bewegungen, die in Krisenzeiten zu finden sind. Sobald man so grob die Krise gelöst hat, wird sich das Problem erledigt haben. Es wird also weder etwas an der Art & Weiße der Politik geändert, noch an den tieferliegenden Problemen. Es wird oberflächlich etwas gegen die sichtbaren Probleme getan (Obergrenze, ANKER Zentren, allgemeines wandern nach Rechts, usw., die tieferliegenden Probleme (Fluchtursachen, Wohnungsfrage, soziale Fragen, Bildung, Klimawandel usw.) & das allgemeine Problem der Politik (langsamer Verwaltungsapparat, Unterbesetzung, politischer Konjunkturzyklus, zu untransparenter Lobyyismus) werden aber sekundär behandelt bzw. garnicht wirklich angegangen!
So erreicht man doch absolut garnix, außer dass es mehr und mehr Menschen gibt die sich in Deutschland nicht Wohl fühlen.


Du denkst, wenn die führenden Parteien CDU/CSU und SPD weiterhin 30+x% bekommen, wird man sich der Probleme zügig annehmen? Die letzten 20 Jahre zeigen etwas anderes.
Achja, Fluchtursachen zu bekämpfen hört sich auch gut an, allerdings ist das absolut größte Problem die Bevölkerungsexplosion. Wenn bis 2050 in Afrika etwa 1,3 Milliarden mehr Menschen wohnen, dann sind vielleicht 10 Mio oder auch 50 Mio. geschaffene Arbeitsplätze nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Man muss das "Karnickeln" dort reduzieren, ansonsten ist jegliche Wirtschaftsförderung oder Schaffung von Arbeitsplätzen in Afrika irrelevant und es stehen vielleicht 2015 dann eine halbe oder eine ganze Milliarde Menschen vor den Toren Europas. Willst du spätestens dann den Grenzschutz wieder aufbauen?
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77593
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 26. Sep 2018, 17:10

sunny.crockett hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:07)
Man muss das "Karnickeln" dort reduzieren,


Du willst ernsthaft darüber diskutieren, das anderen Menschen vorgeschrieben werden darf, ob sie Kinder machen? Wirklich?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Mi 26. Sep 2018, 17:16

Quatschki hat geschrieben:(26 Sep 2018, 16:47)

Er hat ein kategorisches Nein, dass der Reporter wohl von ihm hören wollten, zum jetzigen Zeitpunkt abgelehnt. Aus Respekt vor dem Wähler.
Die CDU muß sich ja den Wählern zur Wahl stellen und nicht irgendwelchen auswärtigen Fundamentalisten gefallen.
Man weiß auch noch nicht, wer stärkste Partei wird
Man kann aber annehmen, dass sich die AfD Sachsen nicht als Juniorpartner in eine Landesregierung einbinden lässt, die Merkels Politik mitträgt.


Lol...
Sollte die AfD wider Erwarten in diese Situation kommen, müsste sie wahrscheinlich bundesweit einigermaßen geeignetes Personal zusammen klauben, um überhaupt irgendeiner
verantwortlichen Position gerecht zu werden.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30482
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Mi 26. Sep 2018, 17:18

Alexyessin hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:10)

Du willst ernsthaft darüber diskutieren, das anderen Menschen vorgeschrieben werden darf, ob sie Kinder machen? Wirklich?

Vorschreiben wird natürlich nicht funktionieren aber man kann ja aufklärend wirken. Solange die Bevölkerung stärker als die Wirtschaft ansteigt hat das dann mal Armut zur Folge. Also müssen Sie selbst entscheiden wie die mit dem Thema umgehen. Andere dafür haften zu lassen geht aber gar nicht.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30482
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Mi 26. Sep 2018, 17:21

Vongole hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:16)

Lol...
Sollte die AfD wider Erwarten in diese Situation kommen, müsste sie wahrscheinlich bundesweit einigermaßen geeignetes Personal zusammen klauben, um überhaupt irgendeiner
verantwortlichen Position gerecht zu werden.

Ich glaube nicht dass es in absehbarer Zeit zu einer Koalition kommen wird an der die AFD beteiligt sein wird egal ob auf Bundes Ebene oder Länder Ebene. Angeeigneten Personal dürfte es aber nicht fehlen die haben viele hochqualifizierte in ihren Reihen und nicht so viele Leute mit kaputten Lebensläufen wie z.b. bei den Grünen.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Mi 26. Sep 2018, 17:24

jack000 hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:21)

Ich glaube nicht dass es in absehbarer Zeit zu einer Koalition kommen wird an der die AFD beteiligt sein wird egal ob auf Bundes Ebene oder Länder Ebene. Angeeigneten Personal dürfte es aber nicht fehlen die haben viele hochqualifizierte in ihren Reihen und nicht so viele Leute mit kaputten Lebensläufen wie z.b. bei den Grünen.

Na, auch endlich auf dem AfD-tripp? Da, wo du hingehoerst?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36680
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Mi 26. Sep 2018, 17:25

jack000 hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:21)

Ich glaube nicht dass es in absehbarer Zeit zu einer Koalition kommen wird an der die AFD beteiligt sein wird egal ob auf Bundes Ebene oder Länder Ebene. Angeeigneten Personal dürfte es aber nicht fehlen die haben viele hochqualifizierte in ihren Reihen und nicht so viele Leute mit kaputten Lebensläufen wie z.b. bei den Grünen.


CDU und AfD in einer Koalition in Sachsen scheint nicht unmöglich.

Der neu gewählte sächsische CDU-Fraktionsvorsitzende Christian Hartmann schließt eine künftige Koalition mit der AfD nicht aus. Im Interview mit MDR SACHSEN sagte er auf die Frage nach einem klaren Nein: "Das werden sie von mir jetzt in der Form auch nicht hören. Das gebietet schon der Respekt vor den Wählerinnen und Wählern, die in diesem Land am 1. September 2019 entscheiden." Zugleich bezeichnete der Experte für Sicherheitsfragen die AfD als politischen Hauptgegner der Christdemokraten. Nichtsdestotrotz würden die Wähler am 1. September 2019 entscheiden. Die CDU solle sich jetzt darauf konzentrieren, mit eigenen Themen und eigenem Profil und mit dem bisherigen Koalitionspartner SPD gemeinsam die Wähler davon zu überzeugen, "dass es keiner Alternative bedarf".

https://www.mdr.de/sachsen/ticker-sachs ... d-100.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Mi 26. Sep 2018, 17:28

jack000 hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:21)

Ich glaube nicht dass es in absehbarer Zeit zu einer Koalition kommen wird an der die AFD beteiligt sein wird egal ob auf Bundes Ebene oder Länder Ebene. Angeeigneten Personal dürfte es aber nicht fehlen die haben viele hochqualifizierte in ihren Reihen und nicht so viele Leute mit kaputten Lebensläufen wie z.b. bei den Grünen.


Die qualifizierten Leute haben der AfD längst in Rücken gekehrt, und ihnen werden weitere folgen, je offensichtlicher die Partei ins Rechtsextreme rutscht.
Diejenigen, die ihre Intelligenz zur Volksverblödung bzw. -verhetzung nutzen, sind wiederum unqualifiziert für jegliches Regierungsamt.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Mi 26. Sep 2018, 17:28

jack000 hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:21)

Ich glaube nicht dass es in absehbarer Zeit zu einer Koalition kommen wird an der die AFD beteiligt sein wird egal ob auf Bundes Ebene oder Länder Ebene. Angeeigneten Personal dürfte es aber nicht fehlen die haben viele hochqualifizierte in ihren Reihen und nicht so viele Leute mit kaputten Lebensläufen wie z.b. bei den Grünen.

Insovenz gilt jetzt als Qualifikationsmerkmal? :s
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36680
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Mi 26. Sep 2018, 17:29

Vongole hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:16)

Lol...
Sollte die AfD wider Erwarten in diese Situation kommen, müsste sie wahrscheinlich bundesweit einigermaßen geeignetes Personal zusammen klauben, um überhaupt irgendeiner
verantwortlichen Position gerecht zu werden.


Weshalb sollte die AfD sich diese Mühe machen?
Abgesehen davon, dass sie kein geeignetes Personal hat.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Mi 26. Sep 2018, 17:31

JJazzGold hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:29)

Weshalb sollte die AfD sich diese Mühe machen?
Abgesehen davon, dass sie kein geeignetes Personal hat.


Es ging in der Diskussion um den CDU-Fraktionsvorsitzenden von Sachsen, der eine Koaltion mit der AfD nicht mehr ausschließt.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77593
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 26. Sep 2018, 17:36

jack000 hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:18)

Vorschreiben wird natürlich nicht funktionieren aber man kann ja aufklärend wirken. Solange die Bevölkerung stärker als die Wirtschaft ansteigt hat das dann mal Armut zur Folge. Also müssen Sie selbst entscheiden wie die mit dem Thema umgehen. Andere dafür haften zu lassen geht aber gar nicht.


Wer lässt denn andere dafür haften?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30482
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Mi 26. Sep 2018, 17:36

Vongole hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:28)

Die qualifizierten Leute haben der AfD längst in Rücken gekehrt, und ihnen werden weitere folgen, je offensichtlicher die Partei ins Rechtsextreme rutscht.
Diejenigen, die ihre Intelligenz zur Volksverblödung bzw. -verhetzung nutzen, sind wiederum unqualifiziert für jegliches Regierungsamt.

Für das Berliner Abgeordnetenhaus gibt es da eine Übersicht:
https://interaktiv.morgenpost.de/abgeordnete-in-berlin/
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste