Maaßen und die AfD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76932
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alexyessin » Mo 17. Sep 2018, 12:41

Raul71 hat geschrieben:(17 Sep 2018, 12:36)

Er oder sie meint damit sicher, dass es in der Vergangenheit üblich war, mit Parteien zu reden.


Natürlich, das hat auch nie jemand in Zweifel gezogen.

Raul71 hat geschrieben:(17 Sep 2018, 12:36)
Wie jetzt bekannt wurde, auch Besprechung von Dingen, die zur Veröffentlichungen anstanden aber noch nicht veröffentlicht wurden.


Und mit welchen Parlamentarierern wurde das in der Vergangenheit denn vorab besprochen? Bitte dazu mal Quellen, danke.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Raul71 » Mo 17. Sep 2018, 13:23

Alexyessin hat geschrieben:(17 Sep 2018, 12:41)

Natürlich, das hat auch nie jemand in Zweifel gezogen.



Und mit welchen Parlamentarierern wurde das in der Vergangenheit denn vorab besprochen? Bitte dazu mal Quellen, danke.
Wenn ich mich nicht täusche, habe ich das gestern bei Anne Will gehört. Das war der CDU Mann. Der Name fällt mir gerade nicht mehr ein. Auch Frau Pau muss da viele male bei Maaßen auf der Couch gesessen habe.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76932
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alexyessin » Mo 17. Sep 2018, 13:28

Raul71 hat geschrieben:(17 Sep 2018, 13:23)

Wenn ich mich nicht täusche, habe ich das gestern bei Anne Will gehört. Das war der CDU Mann. Der Name fällt mir gerade nicht mehr ein. Auch Frau Pau muss da viele male bei Maaßen auf der Couch gesessen habe.


Wäre schon interessant zu wissen, welche Abgeordnetet genau.

Frau Pau? Auf der Couch? Ist ja mal interessant......
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Troh.Klaus
Beiträge: 1399
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Troh.Klaus » Mo 17. Sep 2018, 13:56

Alexyessin hat geschrieben:(17 Sep 2018, 13:28)
Wäre schon interessant zu wissen, welche Abgeordnetet genau.
Frau Pau? Auf der Couch? Ist ja mal interessant......

Fr. Pau hat bestätigt, dass sie öfter mit Hrn. Maaßen gesprochen hat ("der hat schon öfter auf meiner Couch gesessen"). Und auch der CDU-Jungpoltiker Ziemiak, seines Zeichens JU-Vorsitzender, hat dargelegt, dass es nicht ungewöhnlich ist, dass Politiker der verschiedenen Parteien, auch der CDU, sich mit Hrn. Maaßen ausgetauscht haben.

Allerdings - der Eindruck der hier erweckt werden sollte, ist ja, dass es auch normal sei, dass Maaßen Parlamentarier über den Inhalt eines Verfassungschutzberichtes unterrichtet vor dessen Veröffentlichung. Und genau diese "Normalität" haben Fr. Pau und Hr. Ziemiak bei Anne Will und auch schon andere Politiker in den vergangenen Tagen zurück gewiesen. Das war eben schon ein Novum.

Schon bemerkenswert, wie man versucht, mit Nebelkerzen das Ganze herunter zu spielen.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 56499
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon zollagent » Mo 17. Sep 2018, 14:03

Raul71 hat geschrieben:(17 Sep 2018, 12:22)

Sehr anmaßend. Ich habe die Rechten da überhaupt nicht ins Spiel gebracht. Ich bin nur der Meinung, dass die Bevölkerung nicht so blöd ist. Lesen sie meine Beiträge richtig.
Das Bündnis mit den Springerstiefeln und den Hooliganglatzen? Sehen sie, das ist gerade das, was beim Großteil der Bevölkerung, sich auswirkend oder nicht, nicht mehr zieht. Die Taktik gegen diese limitierte Partei muss sich verändern. Sonst schauen wir alle noch wesentlich bescheuerter aus der Wäsche.
Jetzt will ich es aber, speziell mit ihnen, zu diesem Thema gut sein lassen. Sie haben jetzt genug zum Nachdenken. Außerdem schweift es, wie auch Vorstand Alexyessin bemerkte, vom Thema ab.

Ich lese deine Beiträge durchaus richtig. Und aufgrund der Aussagen in diesen Beiträgen bin ich der Ansicht, daß da rechte Ansichten transportiert werden. Schönreden, marginalisieren und relativieren. Das kommt da raus. Der "Großteil der Bevölkerung" wählt nun mal nicht diese Gruppierungen, auch im Osten.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76932
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alexyessin » Mo 17. Sep 2018, 14:10

Troh.Klaus hat geschrieben:(17 Sep 2018, 13:56)

Fr. Pau hat bestätigt, dass sie öfter mit Hrn. Maaßen gesprochen hat ("der hat schon öfter auf meiner Couch gesessen"). Und auch der CDU-Jungpoltiker Ziemiak, seines Zeichens JU-Vorsitzender, hat dargelegt, dass es nicht ungewöhnlich ist, dass Politiker der verschiedenen Parteien, auch der CDU, sich mit Hrn. Maaßen ausgetauscht haben.

Allerdings - der Eindruck der hier erweckt werden sollte, ist ja, dass es auch normal sei, dass Maaßen Parlamentarier über den Inhalt eines Verfassungschutzberichtes unterrichtet vor dessen Veröffentlichung. Und genau diese "Normalität" haben Fr. Pau und Hr. Ziemiak bei Anne Will und auch schon andere Politiker in den vergangenen Tagen zurück gewiesen. Das war eben schon ein Novum.

Schon bemerkenswert, wie man versucht, mit Nebelkerzen das Ganze herunter zu spielen.


So was in der Richtung dacht ich mir nämlich schon. Das Pau in der Beobachtungszeit der Linken des öfteren beim BVerSchutz war ist genauso gewöhnlich wie das von Petry. Das ist halt auch ein Proaktiver Schutz.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Raul71 » Mo 17. Sep 2018, 14:18

Alexyessin hat geschrieben:(17 Sep 2018, 13:28)

Wäre schon interessant zu wissen, welche Abgeordnetet genau.

Frau Pau? Auf der Couch? Ist ja mal interessant......

habe ich mir spontan auch gedacht. :D Ziemiak heißt der CDU-Mann übrigens.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4731
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 17. Sep 2018, 16:16

Raul71 hat geschrieben:(16 Sep 2018, 21:21)

Im heutigen Deutschland kann so etwas zu gar nichts führen. Hooligans aus jeden Sparten wird es immer geben und hat es immer gegeben. Ein paar hundert oder tausend dieser intelligenzbefreiten Dumpfbacken sind für Deutschland nicht gefährlich. Gefährlich ist es aber, wenn sie benutzt werden, um zu suggerieren, dass Bevölkerungsteile mit diesen Hand in Hand laufen und praktisch eines sind. Das verpestet das ganze Land. Es lenkt auch davon ab, was für dieses Land wichtig ist und welche Sicherheitsbedürfnisse gewünscht werden.
Wenn man es mit Hamburg vergleicht und die höchste Gefährlichkeitsstufe mit 10 ansetzt, dann war Chemnitz 2-3, Hamburg aber 10.

Da irrst du dich. Führungspersonal der AfD läuft Hand in Hand mit den Schlägern. Da soll eine Allianz geschmiedet werden. Das ist nicht Harmloses. Das ist brandgefährlich.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4731
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 17. Sep 2018, 16:22

DarkLightbringer hat geschrieben:(16 Sep 2018, 22:44)

Er hatte gesagt, er habe keine belastbaren Belege für die Authentizität des Videos mit der Quelle "Antifa Zeckenbiss".

Und im Fall Amri gab es wohl auch keinen V-Mann, der direkt an Amri dran gewesen sei. Es gab einen V-Mann, der an der Moschee dran war, in der Amri verkehrte.

Die Faktenfinder haben belastbare Belege gefunden. Wie kommt es dass die besser Informationen auswerten können als der Verfassungsschutz?
Im Fall Amri wie auch beim NSU-Komplex gibt es keine belastbaren Informationen darüber wieso man V-Leute die nichts gehört und nichts gesehen haben wollen. Der Verfassungsschutz verschleiert seine Rolle in beiden Fällen. Da muß man sich schon fragen was dieser Dienst eigentlich leistet. Oder zumindest Teile dieses Dienstes.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Raul71 » Mo 17. Sep 2018, 16:28

Alter Stubentiger hat geschrieben:(17 Sep 2018, 16:16)

Da irrst du dich. Führungspersonal der AfD läuft Hand in Hand mit den Schlägern. Da soll eine Allianz geschmiedet werden. Das ist nicht Harmloses. Das ist brandgefährlich.
Sind die tatsächlich so blöd und wollen Stimmen auf Teufel komm raus verlieren? Das ist dann eine Allianz, geschmiedet aus Baumwollfäden.
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2221
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon SirToby » Mo 17. Sep 2018, 16:38

Alexyessin hat geschrieben:(16 Sep 2018, 20:30)

Die Quelle ist bekannt, also, warum wendest du dich nicht an Herrn Bradner?


Auf einmal ist Stefan Brandner eine seriöse Quelle? :D

Können Sie sich noch unsere Diskussion über McCain erinnern? 2008 hat man sich noch über seinen Bomb Iran Song lustig gemacht und sich über Rassismus in seiner Kampagne beschwert.

Stefan Brandner als Kronzeuge der Demokratie das hat was... :p

Wie gesagt, anstatt pampig werden, einfach mal Belege präsentieren.
Zuletzt geändert von SirToby am Mo 17. Sep 2018, 16:44, insgesamt 2-mal geändert.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 56499
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon zollagent » Mo 17. Sep 2018, 16:41

Raul71 hat geschrieben:(17 Sep 2018, 16:28)

Sind die tatsächlich so blöd und wollen Stimmen auf Teufel komm raus verlieren? Das ist dann eine Allianz, geschmiedet aus Baumwollfäden.

Wollen wollen die das bestimmt nicht. Nur scheinen sie zu glauben, sich das inzwischen leisten zu können.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11154
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon imp » Mo 17. Sep 2018, 16:50

Eure Diskussion ist überholt. Mit der öffentlichen Aussage, Seehofer habe ihm gesagt, er falle mit ihm gemeinsam, ist er als Geheimnisträger und als Mitarbeiter disqualifiziert. Ob es nun so gesagt wurde oder erfunden ist: Dass ein Mitarbeiter sich über den Minister auslässt, ist untragbar.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2221
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon SirToby » Mo 17. Sep 2018, 16:52

Interessant: James Comey wurde von Trump gefeuert, weil er Trump nicht loyal genug war. Da kam ein Aufschrei

Maaßen wird gefeuert, weil er Merkel nicht loyal genug ist. Jetzt kommt ein Jubelschrei...

Leider haben wir in Deutschland nicht nur die Mutter aller Probleme sondern auch die Mutti des Doppelstandards.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2221
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon SirToby » Mo 17. Sep 2018, 16:53

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Sep 2018, 16:50)

Eure Diskussion ist überholt. Mit der öffentlichen Aussage, Seehofer habe ihm gesagt, er falle mit ihm gemeinsam, ist er als Geheimnisträger und als Mitarbeiter disqualifiziert.


Quelle?
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2221
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon SirToby » Mo 17. Sep 2018, 16:54

Raul71 hat geschrieben:(17 Sep 2018, 13:23)

Wenn ich mich nicht täusche, habe ich das gestern bei Anne Will gehört. Das war der CDU Mann. Der Name fällt mir gerade nicht mehr ein. Auch Frau Pau muss da viele male bei Maaßen auf der Couch gesessen habe.


Es war umgekehrt.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Raul71 » Mo 17. Sep 2018, 16:56

zollagent hat geschrieben:(17 Sep 2018, 16:41)

Wollen wollen die das bestimmt nicht. Nur scheinen sie zu glauben, sich das inzwischen leisten zu können.
Kann ich mir niemals vorstellen. Das ist doch hirnrissig. Die sind teilweise jenseits von Gut und Böse aber die Intelligenz eines Einzellers schaffen die dann doch nicht.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11154
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon imp » Mo 17. Sep 2018, 17:10

SirToby hat geschrieben:(17 Sep 2018, 16:53)

Quelle?

Irgendwo da oben von heute morgen schon zitiert (bin unterwegs)
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2221
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon SirToby » Mo 17. Sep 2018, 17:20

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Sep 2018, 17:10)

Irgendwo da oben von heute morgen schon zitiert (bin unterwegs)


Hört sich mal wieder stark nach Hörensagen an, weitere Fake News aus eben...
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Troh.Klaus
Beiträge: 1399
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Troh.Klaus » Mo 17. Sep 2018, 17:28

SirToby hat geschrieben:(17 Sep 2018, 17:20)
Hört sich mal wieder stark nach Hörensagen an, weitere Fake News aus eben...

Vor wenigen Tagen noch hatte Maaßen nach Informationen der "Welt" vor Unionsabgeordneten wörtlich erklärt: "Horst Seehofer hat mir gesagt, wenn ich falle, dann fällt er auch."

https://www.br.de/nachrichten/deutschla ... en,R3tEdbc
In varietate concordia.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DarkLightbringer, Fliege und 3 Gäste